Ich habe die neuen Gefährten in ESO getestet und verspreche: Jeder wird sie nutzen

Mit der neuen Erweiterung Blackwood bekommt The Elder Scrolls Online die Gefährten. Dabei handelt es sich um NPCs, die euch begleiten und die ihr ausrüsten und verbessern könnt. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch durfte die Gefährten bereits vorab ausprobieren und ist sich sicher: Sie bringen für jeden Spieler-Typen etwas.

Was sind Gefährten? Mit der neuen Erweiterung Blackwood, die im Juni erscheint, werden zwei NPCs eingeführt, die ihr jeweils über eine Quest freischalten könnt:

  • Mirri, eine Gefährtin, die listig ist und es mag, wenn ihr andere Leute bestehlt
  • Bastian, ein rechtschaffener Gefährte, der lieber eure positiven Seiten sehen möchte

Beide Gefährten können dabei als Heiler, Tank oder Damage Dealer fungieren. Ihr könnt sie entsprechend leveln, ausrüsten und mit Fähigkeiten ausstatten. Ihr Einsatzgebiet ist fast unbegrenzt, egal, ob in der offenen Welt, in Dungeons oder Trials. Die einzigen Ausnahmen sind PvP-Inhalte sowie die Solo-Arenen.

Doch wie nützlich sind die Gefährten wirklich? Und brauchen Veteranen, die bereits alles im Spiel erlebt haben, überhaupt dieses neue Feature?

Ich konnte beide Gefährten bereits im Kampf einsetzen und habe zudem mit Game Director Rich Lambert über sie gesprochen. Und ich bin mir sicher: Jeder Spieler wird die Gefährten nutzen, auch wenn einige Veteranen eher skeptisch sind.

Wie schaltet man die Gefährten frei? Zur Freischalten der neuen Gefährten findet ihr hier einen kurzen Guide: So könnt ihr die neuen Gefährten in ESO freischalten.

Über den Autor: Alexander Leitsch ist hier auf MeinMMO vor allem zuständig für MMORPGs. Allein in seinen Hauptspielen Guild Wars 2, Black Desert und ESO kommt er zusammengerechnet auf über 20.000 Spielstunden. Doch auch so gut wie jedes andere MMORPG wird von ihm ausprobiert.

Gefährten bieten etwas für jeden Spieler-Typen

Wie ist der erste Eindruck? Bei meinem Anspiel-Event habe ich beide Gefährten ausprobiert:

  • Bastian war mir direkt sympathisch. In seiner Quest-Reihe sind wir auf die Suche nach seinem verlorenen Bruder gegangen und er war dabei oftmals hektisch unterwegs.
  • In Mirris Geschichte befreien wir wiederum ihre Gefährten. Dabei ist sie sehr engagiert, ein bisschen harsch und eher kalt. Zu Beginn begrüßt sie uns schon mit dem Satz: “Seid ihr auch einer dieser Laien”, weil ihr bei der Suche in der Ruine der Weg versperrt wird.

Beide haben aber ihren Zweck im Spiel in der offenen Welt gut erfüllt. Durch die ersten Inhalte von Blackwood konnte ich mich problemlos schnetzeln und ihr Schaden war sehr ordentlich. Als Heiler oder Tanks habe ich sie jedoch noch nicht eingesetzt.

Etwas anstrengend ist, dass beide ständig an Mobs hängen bleiben, an denen ich einfach schnell vorbeigelaufen bin. Zwar schaffen sie es in der Regel mit ihnen allein fertigzuwerden, doch sie sind dann nicht mehr an meiner Seite, wenn ich gegen ganz andere Gegner kämpfe.

ESO Companion System
Das sind die beiden Gefährten Bastian (hinten) und Mirri (vorne).

Was ist das Problem der Gefährten? Die Ankündigung der Gefährten kam nicht bei allen Spielern gut an. Einige Veteranen finden sie unnötig, weil sie gut allein zurechtkommen.

Sie fühlen sich um ein besonderes Feature bei dieser Erweiterung betrogen.

Doch nach den ersten Stunden mit den Gefährten bin ich mir sicher, dass jeder Spieler etwas davon haben wird, weil sie so flexibel sind.

Von wem können die Gefährten eingesetzt werden?

  • Neueinsteiger profitieren besonders von den Gefährten, da sie diese im Kampf in der offenen Welt oder in den offenen Dungeons unterstützen können
  • Wer gerne nur mit engen Freunden oder einer kleinen Gilde unterwegs ist, kann die Gefährten nutzen, um seine Gruppe für Dungeons aufzufüllen
  • Wer hingegen richtig im Endgame unterwegs ist, kann die Begleiter nutzen, um Inhalte komplett solo zu erledigen oder um damit Veteranen-Gruppen oder Trials aufzufüllen, statt mit einer kleineren Zahl von Spielern loszuziehen
  • Story-Fans wiederum erleben durch die Gefährten neue Quests und Abenteuer

Generell bieten die Gefährten eine neue Art von Progression. Denn wer bereits Max-Level mit der besten Ausrüstung im Spiel erreichte, hat kaum noch kleine Ziele. Nun jedoch könnt ihr Gefährten leveln, sie ausrüsten und sie nach den eigenen Wünschen gestalten. Auch das sollte für einige Spieler eine Beschäftigung darstellen.

Ihr bestimmt, wie die Gefährten in der offenen Welt und in Dungeons kämpfen

Wie funktionieren die Gefährten? Nachdem ihr Mirri, Bastian oder beide über die jeweilige Quest freigeschaltet habt, findet ihr sie in eurer Sammlung in dem neuen Reiter “Gefährten”. Von dort aus könnt ihr sie jederzeit an eure Seite beschwören und auch wieder wegschicken.

Gefährten starten auf dem Level 1 und erhalten immer dann Erfahrungspunkte, wenn sie aktiv sind. Allerdings “klauen” sie euch die EP nicht, sondern sammeln sie zusätzlich. Ihr habt also keine Nachteile, wenn die Gefährten aktiv sind.

Wenn ihr einen Gefährten ansprecht, bietet euch dieser verschiedene Dialog-Optionen. So könnt ihr mehr über ihre Geschichte erfahren, zusätzliche Quests annehmen oder das Gefährten-Menü öffnen. Dort könnt ihr sie dann ausrüsten und skillen.

Gefährten haben eigene Fähigkeiten und eigene Ausrüstung. Sie sind also nicht 1-zu-1 mit dem Spieler vergleichbar:

  • Jeder Gefährte hat Zugriff auf die Klassen “Schaden, Heiler und Tank”, wo es dann jeweils bestimmte Fähigkeiten gibt.
  • Außerdem gibt es spezielle Fähigkeiten für die Waffen und Rüstungen
  • Auch die Gefährten können sich bestimmten Gilden anschließen und so zusätzliche Fähigkeiten freischalten
  • Zu guter Letzt hat jeder Gefährte eigene Fähigkeiten, die sich im Reiter “Rassen” befinden

Wie Rich Lambert gegenüber MeinMMO verriet, gibt es zudem spezielle Ausrüstung für Gefährten. Diese kommt auch mit satten 9 neuen Traits daher, die Spieler nicht bekommen können, darunter eine Reduzierung von Wiederaufladezeit.

Diese Ausrüstung muss über das Töten von Gegnern verdient werden, wobei das Droppen dieser Ausrüstung wegfällt, wenn ihr keinen Gefährten aktiv habt. Ein großer Teil dieser Ausrüstung soll übrigens erst beim Ausrüsten an die Spieler gebunden werden. Entsprechend könnt ihr sie auch mit anderen Spielern handeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer zu Blackwood auf YouTube.

Wie setzen die Gefährten Fähigkeiten ein? Im Grunde kämpfen die Gefährten komplett automatisch. Allerdings habt ihr einen Einfluss darauf, wie die Fähigkeiten eingesetzt werden.

So arbeiten sie zuerst die Fähigkeiten von links nach rechts ab. Danach spielt die Wiederaufladezeit eine Rolle. Fähigkeiten, die schneller wiederaufgeladen sind, werden entsprechend häufiger eingesetzt. Mirri und Bastian lassen sich also zu einem gewissen Grad im Kampf kontrollieren.

Gefährten sollen gut in Dungeons funktionieren

Wie nützlich sind Gefährten im Endgame? Rich Lambert verriet im Interview, dass Gefährten mit guter Ausrüstung so in etwa bei 9.000 bis 10.000 DPS landen sollen. Damit können sie zwar den richtigen “Profis” keine Konkurrenz machen, dürften aber einen durchschnittlichen Spieler in Dungeons ersetzen können.

  • Normale Dungeons sollen so auch problemlos mit 2 Spielern und 2 Gefährten machbar sei
  • Lambert sieht in ihnen auch die Möglichkeit, um Spieler in den Trials für 12 Personen zu ersetzen, wenn diese mal nicht voll werden
  • Theoretisch könnten 6 Spieler zusammen mit 6 Gefährten losziehen. Allerdings sollen sie keinen vollwertigen Ersatz für Spieler darstellen, wie der Chef von ESO uns gegenüber betonte

Wenn Gefährten in Kämpfen sterben, könnt ihr sie wie andere Spieler wiederbeleben. Sollte der Kampf vorüber sein, stehen sie einfach von allein wieder auf.

Karma-System und Aussehen

Was macht Gefährten besonders? Rund um die neuen Begleiter gibt es eine Art “Karma-System”, durch das mich die Gefährten mögen oder hassen können:

  • Mögen sie mich, bekomme ich dadurch Vorteile, wie etwa weiterführende Quests oder neue Dialoge.
  • Hassen sie mich hingegen, dann merke ich das schon direkt in der Sprache, die sie verwenden.

Wie ich eingangs schon geschrieben habe, ist Bastian ein rechtschaffener Mann. Wenn ich also andere Leute in seinem Beisein bestehle, sinkt mein Ansehen bei ihm.

So könnt ihr die Gefährten anpassen: Wie die Spieler auch können Gefährten verschiedene Kostüme tragen und verschiedene Reittiere nutzen. So habt ihr die Möglichkeit, sie auch optisch an euch anzupassen.

Wenn ihr übrigens auf euer Reittier aufsteigt, tun sie es gleichzeitig auch. So können die Gefährten problemlos mit euch mithalten.

ESO Gefährten Reittier
Der Spieler und der Gefährte sitzen gemeinsam auf dem Reittier.

Wird die Performance leiden?

Ein Kritikpunkt, der im Zusammenhang mit ESO immer wieder auftaucht, ist die Performance, gerade in großen Städten oder im PvP. Gefährten wird es zumindest in letzterem nicht geben.

Lambert verriet uns, dass die Techniker intensiv daran arbeiten, damit die Gefährten keinen negativen Einfluss auf die Performance haben.

Ausblick auf die weiteren Inhalte von Blackwood

Neben den Gefährten wird die Erweiterung Blackwood die folgenden Inhalte bieten:

  • Neue Gebiete in der Größe von Elsweyr
  • 30 Stunden neue Story-Inhalte
  • Neue Events in der offenen Welt
  • Einen Trial für 12 Spieler

Zu dem Trial verriet uns Rich Lambert auch einige Details. So kommt dieser mit 3 Bossen daher, die allesamt einen einzigartigen Hardmode haben sollen. Außerdem gibt es als besondere Belohnung ein exklusives Reittier, wenn alle Erfolge des Trials erledigt wurden.

Mehr zu Blackwood findet ihr in dieser Übersicht: Alles zur neuen ESO-Erweiterung Blackwood und den Inhalten 2021

Was denkt ihr über die kommende Erweiterung? Und was sagt ihr zu den Gefährten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
38
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gunthar

Auch wenn das Feature an und für sich gut ist, wird es doch langweilig 1000e Mirris und Bastians sehen zu müssen. Hätte mir da eine hohe Individualität gewünscht. Für meinen Charakter (eine Altmer) hätte ich mir lieber ein männlicher Altmer gewünscht. Bei Khajiits und Argonier passen die Begleiter noch weniger.

MelindoDacil

Ich bin durch das Lesen von diesem Artikel noch skeptischer..

Eso entwickelt sich, für mich Persönlich, immer mehr in die Falsche Richtung.

Muss wohl in naher Zukunft nach einer Alternative fürs Zocken schauen..

Motzi

Die Gefährten sind nur für Käufer von Blackwood oder ist das ein neues System, das allen Spielern zugänglich ist?
Habe noch so viel mit den alten Erweiterungen zu tun, dass ich mir Blackwood erst später zulegen wollte.

Nemesis7884

sind die Gefährten Level und Ausrüstung per Charakter oder per Account? D.h. muss ich alle Gefährten für jeden meiner Charaktere einheln hochleveln? Das wäre recht nervig das 18 Mal machen zu müssen…

David

Man kann mich gern wieder dafür verteufeln, aber, wie soll sich die Performance verbessern wenn die Server schon jetzt auf der ps4 zur Primetime kein halbwegs flüssiges spielen ermöglichen. Der gc der Fähigkeiten der einzelnen Klassen hat so gut wie garkeine spürbare Verbesserung gebracht….wie sollen dann 6 Millionen (Spieler+Begleiter) das ganze besser machen? Zenimax und Microsoft sollten sich anstatt den Content durchzudrücken und neue Spieler zu akquirieren erstmal um die Qualitätssicherung kümmern als es mit jedem neuen Patch nur noch schlimmer zu machen….das ist meine Meinung….am Geldbeutel sollte es ja dank dem Kronenshop und den Abonnenten kaum mangeln

Unglücksbärchen

“wenn die Server schon jetzt auf der ps4 zur Primetime kein halbwegs flüssiges spielen ermöglichen.”

Würde das stimmen,müsste ESO auf PS4/5 ein totaler Flop sein,was aber ja nicht der Fall ist.

David

Ohne dir zu nah treten zu wollen, hast du während der letzten Events mal versucht zur Primetime die vet raids oder solo Arenen zu laufen? Die letzten Wochen der beiden Events waren eine Qual, ständig verbuchte Bossmechaniken, der Bar swap bug, die Tatsache dass du unter Umständen garkeine Fähigkeiten aktivieren konntest um nur ein Paar zu nennen….es war selten möglich eine saubere Rotation zu fahren….und dann möchte man mir erzählen, dass die überlasteten Server nicht Realität sind? Ich bitte dich, sorry die Liste wird durch die Begleiter sicher nicht kürzer

David

#verbuggte

RammsiHartmann

Joa, nein. Deine Aussage ist da etwas übertrieben 😀
Sein Kommentar darunter ist genau das was während des Events bei mir ständig aufgetreten ist.
Server Lags en masse.

David

Man saugt sich ja immer alles aus den Fingern 🙂

Andy

Ich habe seit Jahren kein Eso mehr gespielt,auch weil es nie so richtig “mein” Spiel war.Aber sobald die Gefährten kommen werde ich wieder anfangen.Für wie lange weiss ich nicht aber ich denke dass es mich wieder einige Monaten beschäftigen wird.

Phinphin

Die Gefährten bleiben an Gegner hängen? Kann man denen keine Angriffskommandos geben oder sie auf passiv stellen?

Akktros

Wie verhalten sich die Gefährten im Schleich-Modus? Gehen die mit in die Verborgenheit und bleiben da auch, auch wenn Gegner in der Nähe sind`? Ich spiele den sehr ausgeprägt und auch sehr darauf geskillt… Nervt mich schon bei Quest-Begleitern (die gibt’s ja immer wieder), die dann verhindern dass ich komplett verborgen sein kann.

MiwakoSato

Bin ich schon gespannt drauf die sollen ja eigene Reaktionen haben bei dem was man macht mal sehen was für Beschwerden die bei Meiner Nachtklinge haben da die Mitglied in der Bruderschaft und Diebes Gilde eh wollte sagen Friedlichem Bewachungsservice und Ehrliche Händler Gilde ist😝

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x