Heute Morgen starb das jüngste, große MMORPG auf Steam – Kaum wer trauert

Beim MMORPG Bless Online gingen heute Morgen die Server auf Steam offline. Das MMORPG ist nach knapp anderthalb Jahren Geschichte: Es war das letzte große AAA-MMORPG, das einen Launch im Westen versuchte und dabei brutal scheiterte.

Wann war Schluss? Der Dienst an Bless auf Steam ist seit heute heute Morgen um 9:00 Uhr am Montag, dem 9.9., offiziell eingestellt.

Bless kann zwar über Steam noch heruntergeladen und installiert werden, der Launcher findet dann aber keine Region mehr: ein trauriges Bild.

Das Ende von Bless hatte Entwickler Neowiz bereits im Juni angekündigt.

Bless-Love-Emote
Da hilft alles Emoten nicht: Bless ist tot.

Leute wollen ihr Geld zurück

Wie ist die Stimmung auf Steam? Im Gegensatz zu toten MMORPGs wie WildStar, bei deren Ende Wehmut und Nostalgie mitschwangen, sind die vorherrschenden Emotionen bei Bless Wut und Enttäuschung. (via steamcommunity)

Nur vereinzelt finden sich Kommentare, die ihr Bedauern zum Ausdruck bringen.

Auf Steam nennen Spieler die Entwickler „Betrüger.“ Sie sagen, die Entwickler könnten sich die warmen Worte sparen, sie wollen ihr Geld zurück.

Denn Bless sei jetzt, im wahrsten Sinne des Wortes, einfach nicht mehr spielbar.

Bless Online - Blau gegen Rot
Bless galt 2018 als MMORPG-Hoffnung aus Korea – Lief nicht so gut

Was macht die Leute bei Bless so wütend? Bless hatte keinen guten Lauf:

  • Es erschien im Mai 2018 im Early-Access auf Steam. Vorher gab es weder eine Beta, noch eine andere Möglichkeit, sich das Spiel anzuschauen  – daher kauften es einige „blind“, von denen viele den Kauf umgehend bereuten. Nur 60% der Käufer erreichten Level 5 in Bless.
  • Man wusste um die Probleme des MMORPGs in anderen Regionen: Die Entwickler hatten aber versprochen, das MMORPG gravierend für den Westen zu überarbeiten.
  • Das MMORPG kostete 60 Millionen $ in der Produktion und wurde als AAA-MMORPG beworben, konnte technische Mindest-Standards zum Launch aber nicht erfüllen.
Bless: MMORPG scheitert mit Asia-Häppchentaktik – Assassine kommt zu spät
  • Später hieß, das sei ein Missverständnis gewesen – die westlichen Spieler hätten ein fertiges MMORPG erwartet, es sei aber ein Early-Access-Start gewesen.
  • Dann wurde Bless zum Release „Free2Play“ – was Leute ärgerte, die schon Geld investiert hatten.
  • So richtig reißen konnte Bless aber beim „richtigen“ Launch nichts mehr – der Hype war da schon lange verflogen.
  • Content kam nach dem Launch nur spärlich und es waren dann Teile, die aus dem MMORPG rausgeschnitten und zurückgehalten wurden – eine Wende gelang Bless nicht mal im Ansatz. Am Ende hatte Bless noch 26 Spieler im Durchschnitt auf Steam online. Zu Hochzeiten im Juni 2018 waren es durchschnittlich 8,500 (via steamcharts).
Bless-Helden

Das steckt dahinter: Bless war einer der letzten großen AAA-Releases bei MMORPGs auf Steam im Westen. Sonst ist da seit Black Desert nicht viel passiert – vielleicht mit Ausnahme von MapleStory 2.

Umso enttäuschender wie das letztlich alles gelaufen ist. Die Geschichte von Bless zeigt uns, wie groß das Interesse nach einem „neuen MMORPG“ hier im Westen ist, aber auch wie brutal Hoffnung und Vorfreude in Frust und Enttäuschung umschlagen können.

Die guten Seiten am MMORPG wie das Zähm-System oder die Welt werden wohl bei den meisten MMORPG-Spielen in Vergessenheiten geraten oder sie haben diese Seite an Bless nie kennengelernt.

Die Leute auf Steam scheinen nicht um Bless zu trauern, sie trauern eher ihrem Geld nach.

Diese 3 AAA-MMORPGs sind trotz Hype brutal gescheitert
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sebastian Stockdreher
Sebastian Stockdreher
10 Monate zuvor

lol! Und all diese Idioten, die Geld für solchen Asia-Dreck ausgegeben haben! grin Wer für fernöstliche Spiele bezahlt, hat echt nix in der Birne.

Zyrano
Zyrano
11 Monate zuvor
Ectheltawar
Ectheltawar
11 Monate zuvor

Spätestens jetzt sollte doch mehr als deutlich erkennbar sein das man hier von Beginn an nie wirklich versucht hat Bless zu einem „zweiten“ Frühling zu verhelfen, sondern man es von Beginn an lediglich darauf abgesehen hatte, mit einem schon gescheiterten Titel, noch möglichst viel Geld abzumelken. Bless ist so ein Fall bei dem man von arglistiger Täuschung sprechen kann und die wäre strafbar. Leider wird aber vermutlich am Ende niemand dafür wirklich belangt und zurück bleiben nicht wenige Spieler die auf etwas neues gehofft hatten und sicherlich nicht zuletzt auch genug Geld darin versenkt haben.

Aber wenn ich das richtig in Erinnerung habe, arbeiten man bereits mit Hochdruck daran die nächste Bless-Kuh auf den Markt zu werfen um dann zum x-ten mal vermutlich mit dem gleich Schema noch mal möglichst viel zur Kasse zu bitten.

Jyux
Jyux
11 Monate zuvor

Wollte halt wieder keiner glauben obwohl man es wirklich ahnen konnte wenn man sich die Vergangenheit von dem Spiel anschaut. Gab echt noch Leute die das Spiel bis zum Ende hin verteidigt haben. Das war so ein offensichtlicher Scam… offensichtlicher geht’s kaum…

Aus dem Spiel hätte man vielleicht sogar noch was machen können, aber der Publisher wollte es gar nicht. Sie wollten einfach nur noch mit dem unfertigen Drecksprodukt Geld absahnen ohne noch Arbeit reinzustecken.

Yux1000
Yux1000
11 Monate zuvor

scam, burn in hell

pvpforlife
pvpforlife
11 Monate zuvor

Kein Problem, Astellia kommt ja bald, das löst dann Bless ab in der Kategorie “ schlechtestes MMO im Westen“. Astellia wird sogar noch schneller zugrunde gehen als Bless. Das Spiel hat keinen Hypetrain auf dem es fährt, die Leute sind vorsichtiger nach dem Bless Fiasko, es ist B2P für 40 Euro etc, Nachdem ersten Monat mit der 10 Euro Probeversion wird das Spiel so stark Tanken das es ziemlich schnell F2P wird, ab da ist schon klar das es nix wird.

Uldren Sov
Uldren Sov
11 Monate zuvor

War halt reiner Betrug. Die hatten nicht mal bock da was weiterzuentwickeln… Hauptsache Cash abgreifen. Einfach nur lächerlich gewesen.

Alex Lein
Alex Lein
11 Monate zuvor

Das selbe wird mit Astellia passieren. Ich habs hier zuerst ge-called

Steffen Kiky
Steffen Kiky
11 Monate zuvor

Dann hast weder Bless noch Astellia richtig gespielt.

Saphy_Gaming
11 Monate zuvor

Der größte Rotz der letzten Jahre…..

Marbossa
Marbossa
11 Monate zuvor

Seid nicht traurig bald kommt der Reboot auf Konsolen mit Bless Unleashed…

Jigi
Jigi
11 Monate zuvor

Hahaha, aber es ist ja soooooo der große WoW Killer, bestes Spiel aller Zeiten, sein Geld auf jeden Fall wert. grin Ganz ehrlich ich hoffe sie bekommen ihr Geld nicht zurück, denn wer so dumm ist und das nicht hat kommen sehen, gehört bestraft. grin 26 Spieler? Selbst F13 hat immer noch mehr. :DDD

Domenik Heimes
Domenik Heimes
11 Monate zuvor

„es ist ja soooooo der große WoW Killer, bestes Spiel aller Zeiten, sein Geld auf jeden Fall wert. :D“
Hab es weder gekauft noch gespielt, aber mit interesse verfolgt. Allerdings habe ich nie auch nur im Ansatz irgendwo diese Worte gelesen bis jetzt. Kannst du mir bitte Zeigen wo das jemand gesagt hat das Bless ein WoW Killer sein soll?
Im übrigen habe ich das zuletzt gehört als GuildWars 2 raus gekommen ist und danach bei keinem einzigem MMORPG mehr. Im gegenteil sie wollen alle von WoW lernen und es nicht mehr ersetzen.

Mandrake
Mandrake
11 Monate zuvor

Ich fordere eine Trauerbewältigung und das einrichten einer Stiftung für die Post traumatische Belastungsstörung die jeder Bless online Spieler erleben und erfahren musste….

Im Keller habe ich noch 3 Stühle stehen, ich denke das sollte reichen.

Ne ganz ehrlich…wer dafür Kohle ausgegeben hat ist meiner Meinung nach aber auch selbst schuld

Bodicore
Bodicore
11 Monate zuvor

Stirbt das Teil einfach und vererbt mir nicht mal was, obwohl ich zu Lebzeiten so gut zu Ihm war.

Wenn das so ist, geh ich nicht zur Beerdigung und werde auch keine Hinterbliebenen aus dieser Familie adoptieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.