Bless: MMORPG scheitert mit Asia-Häppchentaktik – Assassine kommt zu spät

Bei Bless Online bringt man eine der fehlenden Klassen jetzt in den Early Access. Der Assassine soll im August kommen. Aber die Häppchen-Taktik von Bless scheint gescheitert. Was bei anderen Asia-MMOs erfolgreich war, wird bei Bless zum Problem, glaubt unser Autor Schuhmann.

Was ist jetzt passiert? Neowiz kündigt ein großes Update für ihr MMORPG Bless auf Steam an (via Steam Community). Das Assassinen-Update soll in der zweiten Augustwoche (6-12. August) erscheinen. Producer Sungjin Ko sagt, man wisse, viele freuten sich auf das Update.

Bless: Neue Klasse erscheint bald – Das kann der Assassine

Das steckt im Patch:

  • Die neue Klasse Assassine steht für Habichte, Sylvan-Elfen, Amistad, Wasserelfen, Pantera und Mascu offen
  • Die Belagerung von Castra ist ein neuer PvP-Inhalt, der maximal 70 gegen 70 Spieler antreten lässt
  • Dazu kommen das Vorherrschaftsvertragssystem und die Besetzungskriege
castra-bless

Wie reagieren die Spieler? Die Reaktionen sind gespalten:

  • Viele Spieler auf Steam reagieren zynisch auf die Ankündigung. Einige sprechen von einem „Dead Game.“
  • Andere erkundigen sich gereizt, wann versprochenen Lokalisierungen kommen, etwa für Deutsch oder Russisch.
  • Einige fragen auch, wann Bless endlich Free2Play wird.
  • Es gibt allerdings auch Stimmen, die sich über das Update freuen. Sie sagen, man hätte eine stabile Playerbase auf dem neuen Server und sehe dem Update mit Vorfreude entgegen.
bless-assa-female

Häppchen-Taktik wohl gescheitert

Bless im Early Access: Das MMORPG Bless ist schon seit einigen Jahren in Südkorea spielbar. Hier in Deutschland startete es allerdings in einen Early Access auf Steam – ohne irgendeine Form von öffentlicher Beta.

Die Steam Version von Bless für Europa und Nordamerika klammerte Inhalte aus dem eigentlich fertigen Spiel aus. Darunter auch die Klasse Assassine, die viele spielen wollten.

Es hieß: Die Klassen Mystiker und Assassine kämen erst später zur Steam-Version. Die müssten noch überarbeitet werden.

Die Idee von Bless war es wohl, die ausgesparten Inhalte mit einigen Wochen und Monaten Verzögerung nach und nach freizugeben. So wie jetzt den Assassinen etwa 10 Wochen nach dem Launch in den Early-Access.

Bless-Online-Wolf-Mount

Die Vorteile der Häppchen-Taktik von Asia-Spielen

Andere Asia-MMOs haben das vorgemacht: Auf ein ähnliches System, die Häppchen-Taktik, hatten auch andere Asia-Spiele wie Blade and Soul, ArcheAge oder Black Desert gesetzt, die erst spät nach dem Korea-Launch in den Westen gekommen waren.

Statt mit allem aktuellen Content der Original-Version zu erscheinen, klammerte man spätere Updates aus und erschien in einer abgespeckten Version.

Das sorgt dafür, dass MMORPG simpler und damit einfacher zu verstehen ist. Statt den Spieler mit allen Features zu überfordern, führt man ihn langsam heran.

castra-fight

Diese Häppchentaktik garantiert zudem einen konstanten Content-Fluss nach dem Release im Westen. Weil in Südkorea die Entwicklung nur langsam voranschreitet, ist das eine Methode, um ein MMORPG lebendig erscheinen zu lassen.

Es entsteht der Eindruck: Da ist eine Menge los, da kommt ja Update an Update, die geben sich richtig Mühe.

ArcheAge-Duell

Schon ArcheAge brach unter dem Update-Wahn einst zusammen

Hat das früher mal geklappt? Während bei Black Desert und Blade and Soul diese Taktik mehr oder weniger aufging, führte sie in ArcheAge schon 2014 in eine Katastrophe. Denn da wollte man das Eisen schmieden, solange es heißt ist. Trion Worlds und XLGames legten ein irres Tempo bei den Patches und Updates vor. Immerhin galt ArcheAge im September und Oktober 2014 noch als wahnsinnig angesagtes MMORPG mit riesigen Warteschlangen.

Man wollte bei ArcheAge das Zeitfenster unbedingt nutzen, bevor Warlords of Draenor am 13. November erschien, die damals neue Erweiterung für WoW.

Schließlich brach die West-Version von ArcheAge unter dem Druck, diese Updates schnell rauszuhauen, schier zusammen. Die neuen Versionen wurden nicht richtig geprüft und sorgen für katastrophale Probleme.

ArcheAge: Chaos auf den US-Servern nach Auroria-Patch

Von dem Crash nach dem entscheidenden Auroria-Update im November 2014 hat sich ArcheAge nie wieder ganz erholt. Außerdem sorgte hier das rasche Update-Tempo für ständige Fluktuationen in der Balance und man schleppte Probleme ein, die ArcheAge in Korea vor Jahren hatte.

Bless Online

Update kommt für Bless wohl zu spät: Bei Bless scheint diese Taktik ebenfalls nicht aufzugehen, aber aus anderen Gründen. Hier hat man nicht zu schnell erweitert, sondern ist mit einer zu schwachen Grundversion in den Early-Access gestartet.

Der Launch von Bless verlief schlecht. Spieler meckerten über die fehlenden Inhalte. Andere kritisierten die Performance so hart, dass Bless mittlerweile die Spielerbasis weggebrochen ist und der Ruf des MMORPGs am Boden scheint.

Besser und seriöser wäre es wohl gewesen, mit dem Launch noch länger zu warten und eine Beta über Steam abzuhalten, um einige Probleme vorauszusehen.

Vielleicht wäre es dann auch möglich gewesen mit einer stabileren und vollständigeren Version von Bless zu starten. Das hätte vielleicht besser funktioniert und wäre den Spielern gegenüber fairer und freundlicher gewesen.

Bless Online hat bald nur noch 2 Server in Europa – Spieler wollen noch weniger
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
kenny lee

Spaß, Reiz, Design und Konzept ist unpassend gemacht, da kann man auch gleich WoW, GW2 oder AION ähnliche Spiele spielen….Bless – Sorry nope

Jyux

Und die ganzen Kritiker reiben sich grinsend die Hände: „Ich habs euch ja gesagt“.
Hehe^^ Es tut mir zwar leid für die Leute die ihre Hoffnung in Bless gesetzt haben aber es war einfach von vornherein zum Scheitern Verurteilt.

Kendrick Young

Das mit den Klassen war im vornerein klar das dies ein riesiger Fehler ist.

Das aber nen haufen wow Spieler da waren hat man auch am anfang gemerkt, als es zich überarbeitungen am Schaden bzw mob hp gab. Oh man brauch mehr als 2 hits für den Gegner – aufschrei ist groß…

Daher glaube ich das So Hack & Slay MMO´s mehr Erfolg haben werden in zukunft.

Caliino Calii

Ich denke du hast es nicht mal am Anfang gespielt oder?

Denn da waren 95% der Mobs innerhalb von ein 1-2 Skills tot.
Dann kamen die Patches und für Mobs brauchte man plötzlich mehr als 5 Skills…

Aber ja, der Mobs wurden ja einfacher gemacht 😀

John Wayne

SO einfach ist das auch nicht. Der Hund liegt im Kampfsystem selbst begraben bei Bless. GW 1 zB war mega interessantes und umfangreiches Kampfsystem mit der Möglichkeiten seine Fähigkeiten anzupassen mit dem Dualenklassensystem. Und die Mobs dort sind auch nicht nach 2 hits gestorben trotzdem hat mich bei Laune gehalten obwohl es so manche Probleme hatte.
Bless hat mich direkt von Anfang an abgetörnt. Das ganze Combatsystem war einfach Einfallslos und Langweilig gestaltet.

Caliino Calii

Ich fand das Kampfsystem an sich interessant, nur Tab-Target war Mist.

Das Problem an den ganzen Spielen heut zu Tage sehe ich eher bei folgenden zwei Punkten:
Die „Casualisierung“, da ja JEDER ALLES (leicht) schaffen will/ muss und die „Profitgier“ der Entwickler…

Klar, die Entwicklung (gerade die Grafik) usw. Kosten auch was, aber vor einigen Jahren hat man meiner Meinung noch weitaus mehr „Spiel“ für sein Geld bekommen als heute.

Ich für meinen Teil kaufe schon lange keine Spiele mehr -sei es Early Access oder ein „fertiger“ „Vollpreis-Titel – über 25-30€, da es sowieso immer Patches usw. gibt….

Zaborg

„Es gibt allerdings auch Stimmen, die sich über das Update freuen. Sie sagen, man hätte eine stabile Playerbase auf dem neuen Server und sehe dem Update mit Vorfreude entgegen.“

Bless Online: 1,987 playing 26 min ago

Läuft lol

Marc El Ho

manche haben bei dem Wetter auch einfach was anderes zu tun bzw keinen Bock

IchhassePvP

Tolle Entschuldigung!

Ganz bestimmt liegt es daran.

*kopfschüttel*

Kaito Watanabe

Da gibts metin2 pserver mit dem 3fachen an Spielern

IchhassePvP

Ein wiederholt gescheiterter Asia-Grinder der da in den Westen kam und erneut einfach nur heftig auf die Schnauze fiel.

Muss man sich da sonderlich darüber wundern?

Ich denke nicht.

Ectheltawar

Archeage ist wegen der Update-Politik gescheitert? Ich glaub ich hab ein anderes Archeage gespielt…Zumindest meine Freundesliste, meine Gilde wie auch ich selber haben nicht wegen der Geschwindigkeit der Patches damit aufgehört.

Auch ist der Vergleich nicht ganz korrekt, AA war einfach ein Westrelease von einem Asia-MMO das aber in Asien noch aktiv lief und vom eigentlich Entwickler XLGames natürlich voranging bearbeitet und erweitert wurde. Trion war lediglich dafür zuständig die westlichen Spieler zu betreuen und mit XLGames zu kommunizieren, wie man die Westversion jeweils anpassen müsste, damit es hier funktioniert. In letzterem ist Trion gescheitert, da es zwar Anpassungen gab, aber elementare Spielinhalte leider nicht geändert wurden, die in Asien zwar wunderbar funktionieren, im Westen aber auf Unverständniss stoßen.

Bless ist da vollkommen anders, es ist bereits in zwei anderen Regionen gnadenlos gescheitert und der Entwickler muss sich keineswegs mehr um diese Regionen kümmern oder sie betreuen. Sie haben nur die aktuelle Steamversion zu betreuen und wenn die auch scheitert dürfen sie laut verkünden das sie es noch härter verhauen haben, als alle Entwickler vor ihnen auf diesem Markt.

Die Häppchen-Taktik ist hier gewiss auch kein Problem, es ist letztlich ein EarlyAccess-Titel und egal wie man zu dem Thema EA steht, es ist nichts anders als eine Beta-Version für die man Spieler zahlen lässt (eventuell sogar eher Alpha-Version). Entscheidend ist wie Bless zum Release aussieht und ob es zumindest bis dahin den Umfang hat, den Neowiz versprochen hat.

Ich finde Neowiz hat wirklich alles falsch gemacht, was man auch nur falsch machen kann. Und das aktuell sogar anscheinend zum dritten mal in Folge. Entweder ist das Absicht, oder in dem Unternehmen fehlen ein paar fähige Führungsköpfe die solche Projekte auch leiten können. Ich finde Bless immer noch interessant, werde aber nach wie vor auf den Release warten und in welchem Umfang der ausfällt.

Wobei ich aktuell befürchte das es nie den Release-Status erreichen wird….

Gerd Schuhmann

Ich denke, sie haben sich so sehr damit beeilt, den Release-Hype auszunutzen, bevor WoW wieder anfing, dass sie das Spiel versenkt haben. Die hätten viel langsamer und gründlicher nach dem Release arbeiten müssen.

Bless hatte andere Probleme, ja. Das mit dem „Early Access bei Bless“ finde ich sehr komisch.

Das kann man bei ARK machen, das live entwickelt wird. Aber bei einem Port von einem Spiel hier nach Europa, da zu sagen: Das ist Early Access – ich glaube, das ist nicht seriös. Das ist ein Etikett, das man draufklebt.

Das Spiel wird mit dem „Release“ nicht ein ganz anderes sein. Und mir kann keiner erzählen, dass sie die Assassine 10 Wochen lang zurückgehalten haben, um an der Balance zu arbeiten.

Da wäre es besser gewesen, das ganze Spiel 10 Wochen zurückzuhalten und erst zu bringen, wenn auch die Assassine bereit für den Release ist.

Lootziffer 666

als ob der „zurückgehaltene“ Assassine und Mystic Schuld am riesigen Flop von Bless sind…ernsthaft…das is sowas von egal. Das Spiel hat so viele Baustellen…da sind 2 fehlende Klassen garantiert nich der Auslöser für so viele Shitstorms und sinkende Spielerzahlen.

Vladimir Klitschko

Das was Gerd sagt ist ja nicht ganz verkehrt, schließlich hat sich AA ja von dem Auroria update nie wirklich erholt. Woran AA allerdings gescheitert ist, sind eindeutig: Duper und Hacker, diese haben Baugrund besetzt oder sich illegal so viel ingamewährung beschafft das es einfach nicht mehr lustig war.XXL/TRION war es bekannt, es wurde ignoriert.Das hat sich übrigens knapp 3 Jahre später wiederholt, ich war fassungslos.Dann kamen noch PAY2WIN elemente hinzu, leute mit dickem Geldbeutel hatten vorteile.Das alles hat Gerd schon geschrieben, wenn auch in verschiedenen Artikeln.Die Spieler anzahl für Bless wäre drei bis fünf mal so hoch wäre erst ein mal eine anständige englische Version vorhanden, dann ein Performance schub von über 50% und natürlich wie Gerd schon sagt die fehlenden Testphasen. Mir persönlich ist egal wie oder wo ein Game herkommt oder wie gut/schlecht es dort lief. Das entscheidende ist doch, das ich mir kein GAME kaufe um dann nach mehr als zwei stunden festzustellen das es mir überhaupt nicht gefällt oder ich nicht einschätzen kann ob eine Performanceverbesserung in Aussicht ist. Die übliche Testzeit einer Alpha/Beta liegt relativ höher und ist zu 95% Kaufentscheidunggsgrund. Das man so etwas ignoriert zeugt schon von so hoher Inkompetenz, so das diese Firma nicht mal einen CENT von mir bekommen würde.

Nomad

@Amigo, du schriebst in einem Artikel, „wenn Wildstar heute rauskommen würde, wäre es ein Erfolg“. JA, sehr sehr richtig. Ich habs damals ein paar wenige Monate nach Launch gespielt, für doch eine längere Zeit. Sehr cooles und balanciertes Spiel. Leider damals für so manchen zu schwer. Heute würde es vermutlich klappen, wenn man die „Lowperformer“ mitnehmen würde.

Nomad

Ja, Gerd, korrekt, vor allem die letzten beiden Sätze !
Meine Meinung, wie auch die von vielen anderen: die wussten schon, dass sie die wirklichen Probleme nicht beseitigt haben, bzw. mehr oder weniger nichts oder nur minimal an den vorigen Versionen etwas gemacht haben (die Beweise dafür liegen auf der Hand). Vor allem weil das Problem liegt tief in der Spiel-Architektur. Um das zu korrigieren hatten sie wohl zu wenig Zeit und vor allem Geld. So haben sie sich mit den Founders Verkäufen ein finanzielles Polster verschafft, auch wenn man die Refunder rausrechnet. An sich ist das ja schon ein Weg, „ohne Moos nix los“, Ehrlichkeit wäre angesagt gewesen und man hätte das transparent machen sollen. Jetzt ist das Image sowas von ramponiert, zu Recht (!). Selbst wenn sie mit dem Geld wirklich das Spiel von Grund auf renovieren würden, es ist verbrannt. Mal abgesehen davon, wer überhaupt so vorgeht, dem kann man nicht trauen, da stecken dumme Marketing-Versager hinter (nicht die Entwickler an sich).
Unser Traum für ein letztes, neues, cooles MMORPG ist geplatzt ! Schade !

Bodicore

Jo was soll man machen…

Prost auf weitere 13 Jahre WoW 😉

Scaver

Wenn es dafür noch Inhalte gäbe. Aber das ursprüngliche Warcraft Universum bietet so viel Inhalt nicht mehr. 2-3 AddOns, dann dürfte Ende sein. Gut, dass sind auch noch mal gut min. 6 Jahre oder etwas mehr… aber eben keine 13 Jahre.

Koronus

Theoretisch bietet es noch genug, die Entwickler müssten nur Mal anfangen endlich wieder die Charakterentwicklung voranzutreiben. Was ist mit Silbermond? Was machen Baine und die Tauren? Wer führt die Dunkelspeere nach Vol’Jins Tod an und wie gehen die mit dem Tod ihres ehemaligen Häuptling um? Momentan scheint es, als ob man hauptsächlich Draenei, Nachtelfen, Menschen, Gilneer, Verlassene und Orcs hat.

Pina

ich denke mal, gerade weil noch so viele Fragen offen sind, wird es WoW auch noch eine gaaaaaaanz lange Zeit geben 🙂

Nookiezilla

Ist ja nicht so, als könnte Blizzard einfach komplett neue Sachen für WoW einfallen lassen. Und dann eventuell einiges davon bspw in WC4, sollte es jemals erscheinen, importieren.

Davon abgesehen hat die Warcraft Welt noch immens viel zu bieten.

Nomad

ach, hör uff, vor einiger Zeit habe ich mich mal zu WoW überreden lassen, gabs da für 5 Euronen. Ehrlich, so ein Kackspiel habe ich lange nicht mehr gespielt. Vor 10/15 Jahren ok, aber heute …. neeee danke, da gibts genug besseres !

Nookiezilla

Ja? Dann zähl mal auf.

Lilith

Tja (leider) keine Überraschung. Also aufs nächste MMORPG hoffen was wohl Pantheon ist.

Scaver

Sorry, aber groß wird das auch nicht. Ist eh kein AAA MMORPG, sondern ein Indie Projekt. Und eher ein Nischenprodukt als etwas für die Masse, dass richtig laufen kann.
Das Ganze ist mir z.B. … andere würden es als klassisch bezeichnen, ich als zu primitiv. Sicher, ich warte auch auf die WoW Classic Server, aber das ist halt WoW.
Alleine die Klassenauswahl ist traurig. Für mich käme wohl nur der Paladin in Frage…. oder doch nicht. Denn die zwei einzigen Rassen die Paladin werden können, Menschen und Zwerge, würde ich auch niemals spielen. Absolut einfallslose und langweilige Rassen.
Und der Grafikstil ist echt nichts für mich. Wenn man die Bilder aus der Alpha sieht, weiß man wo der Weg hin führt. DA haben ja meine alten DOS Games mehr Charme!
Ist aber nur meine persönliche Meinung. Aber ich denke nicht, dass Pantheon irgend eine Art Erfolg werden könnte.
Wenn es eines der aktuell anstehenden Games schafft, dann VIELLEICHT, aber nur VIELLEICHT Ashes of Creation. Aber nach den Desastern der letzten 4-5 Jahre (es gab ja nur Desaster!) bleib ich skeptisch.

Nomad

Sehe ich auch so. Es ist einfach nichts in Sicht im Moment. Zu wenig neue Ideen und zu wenig programmier-technische Fähigkeiten der Entwickler bringen gerade nichts wirklich gutes neues hervor.
Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben, die KI Entwicklung geht grad schnell vorwärts, und wenn das erst mal in einem gut organisierten und finanziertem Team angekommen ist, dann wirds aufwärts gehen.

IchhassePvP

12 Klassen zum Release von Pantheon plus 2 weitere im späteren Verlauf sind also traurig?

Na dann zeig mir mal dieses MMO welches dieses Angebot übertrifft?

Kendrick Young

12 klassen, wo man nur buttons drückt die bis auf einige wenige zauber grade animationsarm sind. Pantheon ist genau das gegenteil von WoW – die mobs sterben langsam und dann immer die gleiche buttons drücken. Das wird die meisten abschrecken.

Mich schreckts auch vom Kampfsystem ab, 0 taktische Komponente, Animationsarmut. Klar ist noch Alpha aber naja ich denke nicht das Pantheon der heilige Gral wird 😛

IchhassePvP

Deine sogenannte taktische Komponente sah im frühen WoW kaum anders aus als in Pantheon, im Gegenteil ich würde sagen Pantheon hat da im direkten Vergleich sogar eher noch mehr „taktische Komponente“.

Und das Gameplay ist nun mal klar und deutlich oldschool gehalten, da hüpft man eben nicht wie ein wildes Huhn von links nach rechts, zielt dabei auf den Mob und drückt muntere Kombos.

Es ist eben sehr, sehr klassisch!

Entweder man mag es oder man mag es nicht.

Lygras Hypocrit

Witzig, all die Punke die du negativ bewertet hast, sind für mich die großen Stärken dieses Games.

Jyux

Jup, alle deine Punkte die du als negativ empfindest feier ich total.
Gerade ein Produkt welches nicht für die Masse bestimmt ist sondern für eine Nische entwickelt wird finde ich super interessant.
Klar, dann spielen es halt keine 5 Millionen Menschen. Ist doch auch egal… solange man ein paar gut gefüllte Server hat mit Leuten die auf Hardcore MMORPGS stehen ist doch alles paletti.
Die Rassen und Klassen finde ich übrigens auch super ansprechend und erfrischend abwechselnd im vergleich zu den ganzen Asiaten-MMO Standardklassen.
Und wenn du mal die ersten Alphavideos mit den aktuellen vergleichst ist das schon toll was sich da Grafisch tut. Klar kann das nicht mit einem AAA MMORPG mithalten. Da fehlen einfach die Ressourcen.. aber ich bin mir sicher da tut sich noch was. In erste Linie muss ja das Spiel ordentlich laufen und dann wird sich um das Optische gekümmert.

John Wayne

Ich warte auf GW3 haha 🙁

Thomas Blume

ich warte auf Ascent: Infinite Realm (AIR)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x