Minecraft: Speedrunner gesteht, dass er gecheatet hat, aber war „nur ein Versehen“

Der Minecraft-Speedrunne Dream gibt nach einem halben Jahr seine Schummelei zu. Zumindest halb. Denn das Cheaten war „nur ein Versehen“.

Vor fast einem halben Jahr haben wir über den Minecraft-Speedrunner „Dream“ berichtet. Der geriet in den Verdacht, bei einem Rekord-Lauf in Minecraft geschummelt zu haben und veranstaltete eine Menge Aufregung, um seine Unschuld zu beweisen.

Jetzt hat er gestanden: Ja, er hat wirklich geschummelt. Aber das wäre aus Versehen passiert.

Worum geht’s? Die Rede ist vom Streamer „Dream“. Der hat eine ziemlich große Fanbase und unterhält die mit unterschiedlichem Content. Eine Art davon waren Speedruns. Hier hielt er für eine Weile den Speedrun-Rekord im schnellsten Abschluss von Minecraft. Auch wenn Minecraft grundsätzlich ein „Endlos-Spiel“ ist, erreicht man das vorläufige Ende mit dem Sieg über den Enderdrachen.

Speedrunner hatte verdächtig viel Loot-Glück bei Rekord-Run

Das fiel auf: Verdächtig war damals die Drop-Chane von Gegenständen, denn Dream bekam jede Menge Lohenruten und Ender-Perlen. Das sind Items, die es zum Beispiel durch Drops im Nether bei bestimmten Mobs gibt (Lohenrute) oder aber beim Handeln mit Piglins (Ender-Perle). Die Chance ist hier allerdings recht gering. Dream gelang es jedoch, beide Gegenstände extrem häufig und mit hoher Zuverlässigkeit zu bekommen, was Kritiker auf den Plan rief.

Minecraft Piglin Gold title 1140x445
Piglin handeln gegen Gold – das hat auch Dream genutzt, doch die Chance war zu hoch.

Eine Untersuchung ergab, dass die Drop-Chancen höchst wahrscheinlich manipuliert waren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es in seinem „Speedrun-Rekord“ mit rechten Dingen zuging, lag bei 1 : 117.000.000.000. Der Speedrun-Rekord wurde Dream daraufhin aberkannt und er fiel in Ungnade.

Über die letzten Monate versuchte Dream, seine Unschuld immer wieder zu beweisen. Er war augenscheinlich davon überzeugt, dass er den Run nicht manipuliert habe. Er engagierte sogar einen Astrophysiker, der beweisen sollte, dass die Wahrscheinlichkeiten in seinem Speedrun möglich und rechtmäßig waren.

Dream gesteht Schummelei, nennt sie „Versehen“

Das sagt Dream jetzt: Erst vor wenigen Stunden veröffentlichte Dream eine Stellungnahme zu dem ganzen Fall, die kurz darauf aber schon wieder gelöscht wurde (via Invenglobal). Hier erklärte er, dass ein Plugin daran Schuld war, das die Drop-Chancen verändert habe. Er erklärte:

Ich hatte damals in Erwägung gezogen, dass [das Plugin] potenziell das Problem sein könnte, aber habe den Gedanken verworfen, da server-seitige und client-seitige Änderungen ganz unterschiedliche Dinge sind und soweit mir bewusst war, wurde client-seitig nichts verändert.

Er gab nun auch zu, dass das 29-Seitige-Dokument seiner Kritiker, die genau aufgeschlüsselt hatten, was an dem Speedrun nicht stimmen konnte, „in den meisten Fällen recht hatten“ und entschuldigt sich dafür, dass er sie „durch den Schlamm gezogen habe“.

Das Eingeständnis ist also: Ja, man habe geschummelt, sei sich dessen aber schlicht nicht bewusst gewesen.

So reagiert die Community: Obwohl Dream inzwischen zugibt, dass der Speedrun nicht legitim war, sind viele in seiner Community noch immer unzufrieden. Viele glauben Dream schlicht nicht, dass es sich bei dem Betrug um ein Versehen handelte und sind der Auffassung, dass Dream einfach nur seiner Verantwortung aus dem Weg gehe, indem er sich weiter hinter diesen Ausreden verstecke.

Dream hat seither angekündigt, dass er noch ein „weiteres Statement“ in Bezug auf die Cheat-Vorwürfe veröffentlichen will, nachdem das erste bereits gelöscht wurde. Vielleicht wählt er dort Worte, die seiner Community ein bisschen besser gefallen.

Was haltet ihr von dieser Geschichte? Haltet ihr es für realistisch, dass jemand „aus Versehen“ gecheatet hat und das einfach nicht wusste? Oder glaubt ihr, da steckte eiskaltes Kalkül hinter?

Quelle(n): invenglobal.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Schlachtenhorn

Ich weiß nicht genau was ich davon halten soll.
Denn die Grundlage auf der die Behauptung aufgestellt wurde, war so wackelig wie es nur sein könnte.
Denn ihm wurde Betrug vorgeworfen, weil die Mathematische Wahrscheinlichkeit gering war.
Aber das ist das Problem, es ist eben nur eine theoretische Rechnung die angibt wie hoch die Chance bzw. wie oft diese Chance in x Games passieren wird, aber letztendlich sagt sie auch aus das es möglich ist.

Es hat sich bei ihm bestätigt letztendlich, aber was wäre gewesen wenn der Run komplett legitim gewesen wäre und er wirklich einfach nur “den sechser im Lotto” gepackt hätte?

Erik Badura

Das ist leider Blödsinn, es ist schlicht und einfach unmöglich bei der Wahrscheinlichkeit. Nur weil man etwas als Wahrscheinlichkeit ausdrücken kann heißt es nicht das es passieren kann.
Du sagst er könnte einfach die 6 richtigen gehabt haben aber es ist viele tausend mal wahrscheinlicher im Lotto zu gewinnen als das was Dream gemacht hat. Das geht er in Richtung Lotto 3 mal hintereinander mit den selben Zahlen zu gewinnen.

Oder wie Numberphile es ausdrückte:

Wenn jeder Mensch der je gelebt hat, 100 Jahre nonstop Minecraft spielen würde, wären die Wahrscheinlichkeit immer noch gering so etwas zu sehen.

Die wahrscheinlich das Dream nicht gecheated hätte ist:
1 : 100.000.000.000.000.000.000.000

Es ist schlicht und einfach von Anfang an unmöglich gewesen.

Lotto ist btw

1 : 140.000.000

Schlachtenhorn

Es ist schlicht und einfach von Anfang an unmöglich gewesen.

Nein.
Selbst bei einer Wahrscheinlichkeit von “1 : 100.000.000.000.000.000.000.000” besteht immer noch eine theoretische Möglichkeit.
Und das ist das Problem was Leute wie du anscheinend nicht verstehen.
Eine Wahrscheinlichkeit ist eben genau das, eine Wahrscheinlichkeit.

Wenn wir den Gedanken fort führen, so wäre es auch nicht unmöglich das 2, 3 oder hundert mal hintereinander hinzukriegen, es ist halt nur gering, so das man von unmöglich sprechen könnte.

Es wäre unmöglich gewesen wenn einer von 3 Fälle eingetreten wären:
Fall 1: Er würde das Spiel nicht spielen.
Fall 2: Die Dropchance würde bei 0 sein oder sie würde ab x item auf 0 fallen.
Fall 3: Das Item/ Die Items existier(en)(t) nicht.

Ich möchte ihn nicht verteidigen, aber die Leute müssen sich immer in Acht nehmen, das sie nicht jemanden fälschlicherweise Beschuldigen/Bestrafen weil sie das System von Wahrscheinlichkeiten nicht verstehen.
(Ein weiterer Punkt ist, das die Wahrscheinlichkeit sich nicht multiplikativ steigert/senkt, wenn du eine Chance von 10% hast und 10x es machst, ist es beim 11 mal immer noch 10%)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x