YouTuber sagt: Amazon zensiert und verändert MMORPG Lost Ark stark im Westen

Lost Ark ist ein südkoreanisches MMORPG, das 2022 in Europa und Nordamerika erscheinen soll. Ein YouTuber zeigt in einem Video, dass Amazon das Spiel optisch stark auf den Westen anpasst. Die weiblichen Charaktere haben züchtigere Bekleidung, außerdem seien viele Charaktere dunkler als in den Versionen für Südkorea und Russland. Es fehlten auch Cutscenes.

Was sind die Veränderungen, die das Video zeigt?

  • Die weiblichen Spielfiguren in der Charakter-Erstellung zeigen bei ihrer Standard-Auswahl deutlich weniger Haut als in den Versionen für Russland und Südkorea.
  • Einige Charaktere, die in den anderen Versionen eine helle Hautfarbe aufweisen, haben in der West-Version eine dunkle Hautfarbe.
  • Außerdem sollen bestimmte Cutscenes fehlen, die man sich frei spielt, wenn man eine intime Beziehung zu einigen NPCs aufbaut.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der YouTuber zeigt ausführlich die Änderungen.

Was ist das mit den Cutscenes? Lost Ark hat ein „Affinity“-System. Man kann über die Zeit Beziehungen zu bestimmten Charakteren aufbauen. Wenn man die höchste Stufe erreicht, schaltet man eine Cutscene frei, die den Charakter in einem intimen Moment zeigt. So als hätte man ein Date mit ihnen.

Laut dem YouTuber fehlen diese Szenen in unserer Version von Lost Ark oder werden erheblich zensiert.

lost-ark-änderung
Der YouTuber zeigt diese Bilder für die Anpassung bei der Standard-Auswahl.

Amazon sagt: Original-Outfits immer noch im Spiel

Was sagt Amazon dazu? Amazon hat sich schon vor einigen Tagen zu den Outfits geäußert. In einem Statement hieß es: „Die Original-Outfits wurden nicht entfernt, sie sind aber nicht mehr so im Vordergrund, außerdem wurden zusätzliche Optionen für Spieler hinzugefügt.“

Zu den anderen beiden Veränderungen gibt es noch kein Statement.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Diese “Affinity”-Cutscenes sollen in der West-Version fehlen.

Fehlende Cutscenes werden scharf diskutiert

Wie ist die Reaktion? Damit, dass einige Figuren jetzt schwarz sind, hat offenbar kaum wer ein Problem. Wobei man da kritisiert, dass es etwas simpel gemacht sei – es wäre besser, hätte man die Gesichtszüge angepasst, statt nur die Hautfarbe.

Der heikle Punkt für einige Spieler ist vor allem, dass Cutscenes und damit Content aus unserer Version des Spiels herausgeschnitten wurde. Man wünscht sich hier eine klare Ansage von Amazon. Im Moment besteht noch die Hoffnung, dass die Cutscenes lediglich in der Beta fehlten, aber im Release dann hinzugefügt werden.

Lost Ark gibt mir genau das, was mir bei Diablo 2 Resurrected fehlte

Die Diskussionen über die Änderung im Forum hat bereits fast 200 Kommentare. Es zeigt, dass es ein heikles Thema ist, das manche sehr bewegt, weil man sich jeden Eingriff in ein Spiel aus „politischen Gründen“ verbittet.

Andere sagen aber: Sie störten solch optischen Änderungen gar nicht, sie glauben Amazon sollte das Game eher nach den Wünschen der Spieler anpassen.

Wenn ihr euch über Lost Ark informieren wollt:

Alles, was ihr zu dem MMORPG Lost Ark wissen müsst – in 2 Minuten

Quelle(n): Forum Lost Ark, mmorpg.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
84 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Porter

Hautfarben sind mir recht egal, mehr Variation macht es für mich eher besser denn schlechter denn es ist vom Setting ja nicht auf eine bestimmte ethnische Gruppe ausgelegt.
Die nackte Haut ein wenig weiter hinten ins Regal verschoben macht mir auch nichts aus, sie ist ja nicht weg (und selbst wenn, will ich mir einen kloppen mache ich das sicher eh nicht bei einem Videospiel^^).
Das einzige was mich hier wirklich stören würde wenn es denn so kommt ist das fehlen einiger Szenen aber das ist ja auch noch nicht raus. Sollten die Szenen wirklich fehlen finde ich es zwar nicht gut (Zensur ist nie gut) aber für mich verschmerzbar da ich es ja nicht anders kenne.

Kruemel

Also ganz ehrlich… wer sich darüber beschwert ist irgendwie komisch… Diese Cutscenes haben keinen Mehrwert… Als ob jemand das wirklich erotisch findet. Und dieses übermässige Haut Zeigen ist generell eher unnötig und nicht einmal der Zeit getreu.
Wer sich über die dunkleren Hauttöne beschwert hat sowieso ganz andere Probleme…
Ich finde die Anpassungen gut, vor allem weil man ja die Outfits trotzdem noch bekommen kann

ImInHornyJail

Wer sich darüber aufregt wie das Spiel in Russland und Korea released wurde ist auch irgendwie komisch.
Die cutscene hat kein Mehrwert. Ja.
Und viele finden es evtl. nicht erotisch. Ja.
Also hat das entfernen der cutscene in meinen Augen auch kein Mehrwert.
Wenn die cutscene zu sehen ist, hat sie kein Einfluss auf das Spiel ebenso wenn die cutscene fehlt.

Bei dem hautton gebe ich dir teilweise recht.
Wer sich darüber beschwert, dass die Spieler schwarz werden hat wirklich ein Problem. Wer sich aber beschwert weil sie stumpf schwarz werden ohne den Charakter irgendwie anzupassen hat recht.
Ich muss sagen ich habe das Spiel nicht gespielt aber wenn weiße mit asiatischen Gesichtszügen dann einfach nur schwarze mit asiatischen Gesichtszügen werden… Keine Ahnung in meiner Vorstellung sieht es komisch aus. Dann sollten sie aber auch einen entsprechenden synchronsprecher beauftragen. Es muss halt irgendwie passen.

Zum Schluss:
Kann mir gut vorstellen, dass es Leute gibt, die Spiele verteufeln in dem Frauen halbnackt kämpfen gleichzeitig sich aber die halbnackten Damen anschauen die ihre Mikrofone oral befriedigen.

Kruemel

Also ich hab bis jetzt noch niemanden sich über die russische oder die koreanische Version beschweren hören.
Und so wie ich das verstanden habe, werden die Charaktere nicht direkt schwarz, sondern einfach etwas dünkler… Ich denke einfach mal, dass das überschminkte übertriebene hell von der koreanischen Kultur etwas auf den europäischen Markt angepasst wird

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Kruemel
T.M.P.

Ich muss immer schmunzeln wenn hier über Sexismus und Frauen als Lustobjekt in Spielen diskutiert wird, während ich bei den Bildern der Links hier jedesmal dieser “Amouranth” durch die Brüste bis auf den Bauchnabel schauen kann.
Was wohl schädlicher für den Ruf des “realen” weiblichen Geschlechts ist?

Irina Moritz

Es ist eine bewusste Entscheidung von Amouranth sich so zu kleiden, wie sie es tut. Darin liegt der Unterschied. In Spielen wie Lost Ark ode Tera wird es in Form von Fan-Service angeboten.

Abgesehen davon: Dieser Kritkpunkt wurde in der Vergangenheit wiederholt geäußert, weswegen die Artikel von z.B. Amouranth ihr Gesicht in Titelbildern haben. Wenn du Artikel mit ihrem Ausschnitt findest, kannst du sie gerne an mich weiterleiten und ich tausche das Bild aus.

T.M.P.

Ja, das bringt einen aber zu der Frage warum sie sich so kleidet.
Ist das nicht auch einfach Fan-Service wenn sie da im BH rumwackelt?
Und macht es das wirklich besser, oder vielleicht sogar schlimmer, wenn eine Frau das bewusst macht, als das jemand eine künstliche Figur schafft?
Nur weil sie damit Geld verdient ändert das nichts am Ergebnis.

Mich persönlich stört es ja nicht mal, ich sage nur wenn man an diesem Thema was ändern will, dann sollte man vielleicht dort anfangen wo man sich reale Personen in der Form anschauen kann, nicht bei knapp bekleideten Pixeln ohne Seele.
EDIT: Eigentlich stört es mich doch, da Twitch von Teenies besucht wird.

Witzigerweise ist der Link jetzt nicht mehr oben zu finden^^
Hab den Artikel nochmal herausgesucht, das Bild ist jetzt auch anders:
https://mein-mmo.de/twitch-amouranth-vorurteil-reicht-huebsch-zu-sein/

Das ursprüngliche Bild gibt es aber noch in einem anderen Artikel:
https://mein-mmo.de/twitch-amouranth-werbegeld/

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von T.M.P.
Irina Moritz

Ja, das bringt einen aber zu der Frage warum sie sich so kleidet.

Ist es ein Problem, dass sie frei über ihren eigenen Körper bestimmen kann?

Und macht es das wirklich besser, oder vielleicht sogar schlimmer, wenn eine Frau das bewusst macht, als das jemand eine künstliche Figur schafft?

Warum sollte es schlimmer machen?

EDIT: Eigentlich stört es mich doch, da Twitch von Teenies besucht wird.

Ist es schlimmer als gewaltverherrlichende Spiele?

Das ursprüngliche Bild gibt es aber noch in einem anderen Artikel: https://mein-mmo.de/twitch-amouranth-werbegeld/

Danke, ich fix es eben. Die Verlinkungen der Artikel verändern sich, wenn man die Seite neu besucht. Daher wer der beim Neuladen wieder weg 🙂

ImInHornyJail

Ist es denn ein Problem, wenn Designer ihre Kreationen so designen wie sie wollen?

Ist es schlimmer als gewaltverherrlichende Spiele?

Da bin ich immer noch der Meinung man kann Hot Tube Streams mit Streams in denen jemand ein Spiel spielt nicht vergleichen.
Wenn ich shroud zugucke wie er irgendein Shooter spielt, werde ich als Zuschauer nicht direkt vom Spiel beeinflusst, da das Spiel in erster Linie shroud anspricht und mit ihm interargiert. Ich als Zuschauer sehe was er macht habe aber keinen wirklichen Einfluss, was er als naechstes machen soll und habe somit keinen direkten Bezug zum eigentlichen Inhalt des Streams -> das Spiel.
Bei Hot Tube Streams interargiert der Streamer direkt mit den Zuschauern. Das heisst die Zuschauer haben einen direkten Bezug auf den Inhalt des Streams -> der Streamer. Sie koennen entscheiden was als naechstes passiert. Z.B. spende 10 Euro und ich schreibe deinen Namen auf meinen Schenkel oder ich drehe am Rad und lass dann die Hueften fuer dich schwingen.
Was das Beeinflussen angeht sind Hot Tube Streams schlimmer/effizienter je nachdem wie man zu diesen Streams steht.

Also:
Sind gewaltverherrlichende Spiele schlimmer als reale halbnackte Frauen?
Ja, was das Beeinflussen angeht.
Sind gewaltverherrlichende Spiele schlimmer als virtuelle halbnackte Frauen?
Nein, da finde ich sind die gewaltverherrlichende Spiele schlimmer.

ImInHornyJail

Wow hatte ich bei letzten Absatz Gedankenbrei.

Also:
Sind gewaltverherrlichende Spiele schlimmer als reale halbnackte Frauen?
Nein, was das Beeinflussen angeht.
Sind gewaltverherrlichende Spiele schlimmer als virtuelle halbnackte Frauen?
Ja, da finde ich sind die gewaltverherrlichende Spiele schlimmer.

Irina Moritz

Ist es denn ein Problem, wenn Designer ihre Kreationen so designen wie sie wollen?

Das ist halt die Frage: Wie viel darf Kunst? Es gibt da keine klaren Grenzen und sie verschieben sich auch ständig. Mal ist es völlig skandalös, wenn man bei einer Person auch nur nackte Knöchel sieht, mal ist es absolut OK gar keine Kleidung zu zeichnen. Aktuell beobachten wir einen Trendwechsel in dem Bereich. Davon kann man halten, was man will, aber solche Wandlungen sind normal und kommen immer wieder vor. Kunst durfte zu keinem Zeitpunkt uneingeschränkt alles und wurde schon immer für alles kritisiert.

Wenn ich shroud zugucke wie er irgendein Shooter spielt, werde ich als Zuschauer nicht direkt vom Spiel beeinflusst, da das Spiel in erster Linie shroud anspricht und mit ihm interargiert. 

Kann man pauschal imo so nicht sagen. Gerade weil die Interaktion mit Streamern der Grund fürs Zuschauen ist und die Zuschauer beeinflusst (vor allem, wenn sie jung sind). Streamer wie tyler1 oder xQc spielen Games, dafür ist ihr Verhalten aber oft unter aller Sau. Diese Art von Beeinflussung ist in meinen Augen schlimmer, weil sie mit dem Spiel verknüpft ist und sich auf das allgemeine Verhalten der jungen Zuschauer auswirkt. Sie sehen: “Aha, es is geil, ein Arschloch zu sein.” und ahmen es nach.

Mal ganz davon abgesehen: Darauf zu achten, wo und wie ihre Kids Geld ausgeben, ist eigentlich die Aufgabe der Eltern (bzw. sie haben in Ü18-Streams eh nichts verloren und Twitch braucht dafür bessere Regelungen).

ImInHornyJail

Ja stimmt schon. Jeder Streamer beeinflusst seine Zuschauer. Ich bezog mich aber auf die Frage was ist schlimmer reale halbnackte Frauen oder gewaltverherlichende Spiele?
Das eine interagiert direkt mit den Zuschauern, das andere indirekt über den der es spielt. Wie sich dann die Person verhält die das Spiel spielt hängt von der Person ab.
Der Unterschied ist halt nur, dass die Unterhaltung der Hot Tube Streamer eigentlich erst richtig losgeht wenn diese Abos bekommen. Beispiel: Name auf irgendetwas schreiben oder ein Rad drehen oder sonst irgendetwas. Die Streamer, die einfach nur spielen, spielen und unterhalten somit egal ob sie Abos bekommen oder nicht.
Genauso dämlich finde ich die Subathons. Abonniert mich und ich bleibe 30 Minuten länger on und mache irgendetwas.
Ich finde halt, dass die Unterhaltung von Streamer nicht von Abos abhängen soll.
Ich fange ja auch nicht erst an zu arbeiten wenn ich vorher das Geld bekommen habe, sondern ich arbeite um Geld zu bekommen.

Was xQc angeht gebe ich dir absolut recht. Er als Person ist viel schlimmer als Amouranth weil der auch bei jeder Kleinigkeit übertrieben ausrastet und eine viel größere Reichweite hat.

Und das mit dem Ü18 Bereich muss implementiert werden aber das ist noch ein laaaanger Weg bis wir da sind und es einwandfrei funktioniert.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ImInHornyJail
T.M.P.

Sorry, bin spät dran^^

Was mir daran nicht gefällt ist das es, gerade bei Teenies, ein falsches Bild vermitteln kann. Jungs die denken das gehört so, Mädels die sich unter Druck gesetzt fühlen…
Oder bringst du deiner imaginären 14jährigen Tochter bei das “Sex sells”?

Das gilt natürlich nicht nur für Streamer, sondern auch für diese Pseudo-Gangster-Rapper und ähnliche Deppen.

Die Streamer, wie auch die anderen (Wannabe)-Promis, haben eine viel stärkere Vorbildfunktion als ein virtueller Charakter.

Darum denke ich, dass wir erstmal bei den realen Personen aufräumen sollten bevor wir uns um Peanuts wie Ingame Charaktere kümmern.

Irina Moritz

Oder bringst du deiner imaginären 14jährigen Tochter bei das “Sex sells”?

Ich bringe meiner imaginären Tochter im Optimalfall bei, dass sie über sich selbst bestimmen darf (wenn es jetzt nicht gerade um harte Drogen geht). Wenn sie mit vollem Elan und Eifer als Porno-Darstellerin eine Karriere machen würde und damit glücklich / erfolgreich wäre, dann hätte sie meine Unterstützung.

Ich finde es interessant, dass auf der einen Seite von Verklemmtheit geredet wird und davon, dass Leute prüde werden, wenn Charaktere in Spielen weniger freizügig angezogen sind. Auf der anderen Seite gibt es aber diese real existierende Verklemmtheit, wenn jemand sich freiwillig auszieht. Das sendet dann falsche Signale und setzt unter Druck.

 Jungs die denken das gehört so, Mädels die sich unter Druck gesetzt fühlen…

Wobei hier die Frage ist, wie viel Einfluss eine Streamerin wie Amouranth schon ausüben kann, wenn man auf jedem zweiten Schaufenster im Einkaufszentrum halbnackte Models (weiblich wie männlich) mit perfekt photoshopten Körpermaßen sieht. Das Denken und der Druck entstehen schon viel, viel früher bei Spielzeugen und Zeichentrickfilmen. Bei mir war es nicht viel anders. Man hat sich die Barbie angeschaut oder Rogue im X-Men Cartoon und wollte genauso aussehen. Es fühlt sich dann schon an, als würde Amouranth hier als Sündenbock dafür stehen.

T.M.P.

Wie gesagt, ich halte die Taten für wichtiger als das Aussehen.
Für sein Aussehen ist man nur sehr begrenzt verantwortlich, für sein Verhalten aber schon.
Ich hab Barbie nicht geschaut, aber ich bezweifel stark das sie im BH zum Termin für den Kauf ihres Traumhauses gekommen ist um 10% Rabatt zu bekommen.
Übertriebene Schönheitsideale können natürlich auch schädlich sein, aber meiner Meinung nach wiegt das Verhalten realer Personen mit Vorbildfunktion eben viel schwerer.

Das ganze hier war nicht als persönlichen Angriff auf die Streamerin zu verstehen. Das wäre ziemlich sinnfrei, da man dieses Verhalten ja überall sieht, zb in Musikclips ^^ Ich hab eher versucht mit dem Vergleich etwas die Perspektive zurechtzurücken. Da ich das eben viel schlimmer finde für das Ansehen der Frau.

Vielleicht drehen wir uns hier schon im Kreis, darum möchte ich nur noch sagen:
Hüpfen, Springen, Kicken, Klettern, Kämpfen… in Stöckelschuhen? Also entweder brechen hier bald ein paar Knöchel oder meine Immersion! 😉

ImInHornyJail

Also mich schaut ein halbnackter Sukkubus verführerisch an. 😁

Envy

Wenn man sich so manche Kommentare durchliest, könnte man meinen, dass hier ein anonymes Treffen von Chauvinisten und Rassisten stattfindet.

Ist nicht das erste mal hier bei MeinMMO und wird sicher nicht das letzte mal so sein. Da würde man sich so manches mal ne bessere Moderation wünschen.

T.M.P.

Mal langsam^^
Ich habe jetzt nichts gesehn was unbedingt direkt zensiert werden müsste, und ich finde insgesamt sind die Mods hier doch ziemlich aktiv.

Besser als allgemeines Anstacheln wäre vielleicht wenn du auf einen der Beiträge die dich stören antwortest.
Pro, Kontra, Gegendarstellung, Diskussion.. du weisst schon, Redefreiheit und so =)

Irina Moritz

Welche Kommentare würdest du zum Beispiel entfernen? Du kannst sie gerne per Melde-System an uns weiterleiten und wir schauen sie uns an.

Envy

Danke, wurden anscheinend schon gemeldet und/oder schon entfernt. Finde es kommt halt leider überdurchschnittlich oft vor. In Artikeln in dem es um Frauen geht oder wie in diesem Fall Outfits in denen Frauen sexualisiert dargestellt werden.

Auch folgendes finde ich interessant, im Artikel steht:

Wie ist die Reaktion? Damit, dass einige Figuren jetzt schwarz sind, hat offenbar kaum wer ein Problem. 

Das sollte auch die Regel sein, im internationalen Bereich spielt es kaum bis keine Rolle…hier waren darüber schon relativ viele Kommentare, die ich schon grenzwertig finde.

Aber alles gut und einen schönen Abend noch.

Pheenix

Also ich sags mal ehrlich heraus, mir gefällt der sexy Stil eigentlich gut. Der Realismus ist mir da ziemlich egal, es sieht einfach ästhetisch aus. Von daher würde ich eine optionale Einstellung dafür doch begrüßen, mit der man selbst entscheidet ob man freie Haut sehen will oder nicht. Warum sollte ein Avatar nicht aufreizend gekleidet sein dürfen? Gebt den männlichen Charakteren eben auch Rüstungen, welche die Frauenwelt dahinschmelzen lassen und gut ist. – Allgemein werden “Erotik-Elemente” in Spielen noch viel zu zurückhaltend angegangen meiner Meinung nach. Es ist nun wirklich das normalste der Welt und sollte bei entsprechender Alters-Zielgruppe kein Tabuthema sein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Pheenix
De

Lustig wie man Frauen im Spiel auf zwang immer wieder in Jutesäcke packen möchte und die Realität mal komplett anders aussieht.
Das Problem ist nicht die Frau die sich sexy kleidet, sondern wie die Gesellschaft darauf reagiert, da ist es natürlich ein gutes Zeichen an die Frau wenn man das einfach wortwörtlich verschleiert.
Die wollen es für den westlichen Markt anpassen? Dann gebt den Leuten die Wahl ob sie einen Schwarzen oder weißen spielen wollen oder ob der Charakter Sexy oder im Kartoffelsack rumrennen soll. Immer dieser zwang… ist ja nicht so als würde man hier das Rad neu erfinden.

Ich kenne die Cutscenes nicht aber wenn das wirklich stimmt, ist das auch wieder ein schlechtes Zeichen für die Zukunft in spielen und Filme im westlichen Markt. Wenn jetzt schon Intime Beziehungen nicht mehr gezeigt werden dürfen… einfach nur lächerlich. Aber mal abwarten wie es denn tatsächlich ist.

bmg1900

Mir persönlich gefallen die Änderungen an der Kleidung. Mich stört es immer sehr wenn der BiS geared Female Character quasi nur zwei Stoffetzen an hat. So sieht das ganze wenigstens mal nach Rüstung aus.

Apo

tbh…ich finde die EU/NA Rüstungs-Styles “geschmackvoller”. Ich muss keinen Char in Schlüpper steuern, hab aber auch kein massives Problem damit. Wer was “westliches” spielen mag, hat ja zum Glück mit NewWorld ein tolles MMORPG, dass er sicher noch langen spielen kann *hust*

Don77

Das Schwarze zu weiße gemacht werden, würde wahrscheinlich so herum nie passieren, ziemlicher Rassismus gegenüber weiße wiedereinmal, aber gibt es ja nicht stimmt.

Irina Moritz

Das stimmt so nicht. Da wäre z.B. der Film Gods of Egypt, in dem der Großteil der Schauspieler weiß sind, obwohl das Setting Ägypten ist. Oder Gods and Kings von Ridley Scott, in dem Christian Bale Moses gespielt hat. Das passiert schon häufiger.

Mithrandir

Ich weiß, worauf du hinauswillst, grade Ägypten ist aber ein schwieriges Beispiel, da es in bestimmten Zeiten tatsächlich eine weiß-hellenistische Führungsschicht hatte und selbst in der Antike, soweit man heute weiß, hautfarbtechnisch mindestens multiethnisch mit einer oft hellhäutigeren Oberschicht ist.

Die Annahme, Ägypten “Muss” “dunkler” sein ist also verständlich aber evtl. nicht so richtig. In anderen Bereichen ist “Nachschärfen” da evtl. besser 🙂

(Und natürlich wurden die Schauspieler hier nicht aus historischer Korrektheit so besetzt. Aber es “extra historisch unkorrekt” machen fänd ich halt auch schwierig)

Irina Moritz

Spielt es eine Rolle, ob sie “extra” falsch besetzt wurden oder nicht? Ich denke nicht, dass irgendwo ein Producer rumsitzt und kichert “Haha, diesen Ägyptern zeigen wir’s jetzt. Holt mir mal Christian Bale!”. Punkt ist, dass es passiert, im Gegensatz zu der Behauptung von Don77.

Mithrandir

Worauf ich hinauswollte ist, dass “hellhäutigigkeit” für die Führungsschicht Ägyptens historisch, soweit man weiß, nichtmal falsch ist über weite Strecken. Dementsprechend ist grade bei historischen Antikenfilmen im ägyptischen Setting ein “die Leute sind zu weiß” ggf. faktisch inkorrekt. (Es gibt Grabmalereien aus 2000 v. Chr. auf denen die Leute (auch) weiß dargestellt sind))

Bedeutet: eine dunkle oder PoC-Kleopatra würde sich für uns vielleicht “richtiger anfühlen”, wäre aber historisch tatsächlich falsch.

Deswegen wäre “mehr Inklusion” natürlich auch bei ägyptischen Stories schick, aber dann sogar “historisch unkorrekter” ggf 😉

SirPopp

Ja, das gibt es in der Tat häufiger. “Whitewashing” war grade in etwas älterer Vergangenheit gar nicht mal so selten. Der kleine aber feine Unterschied ist halt: passiert es heute gibt es einen enormen Shitstorm der “People of Color” während der umgekehrte Fall völlig legitim ist und wer was anderes behauptet ist automatisch ein Rassist. Teilweise nimmt das ja schon echt abstruse Formen an, so wird ja auch gern mal die “kulturelle Aneignung” angeprangert, z. B. bei einem Weißen mit Dreadlocks. Aber wie ich schon weiter unten geschrieben habe: solange es fiktive Figuren sind ist mir das ziemlich egal und falls es im Falle von Lost Ark überhaupt stimmt könnt ich´s sogar nachvollziehen. Schließlich ist der Anteil von Menschen mit dunkler Hautfarbe in Russland und Korea ziemlich gering, in den Staaten oder auch in Europa jedoch deutlich höher. Warum also nicht auch diesen Leuten jemand geben mit dem Sie sich etwas besser identifizieren können. Find da bricht man sich nix ab.

Mithrandir

Dann wäre aber halt “sinnvoll machen” besser als “Einfach dunkle Farbe draufklatschen”. Dazu gehört dann aber auch neues Voice-Acting und ggf. neue Stories, Kulturen etc.

Ich glaube das würde viel weniger Kritik aufbringen 🙂

Aber aktuell wirkt es halt ein bisschen nach “weiß = böse” und in den “weiß”-Topf hat man alle Asiaten gleich mit reingesteckt. Zumindest in der aktuell sichtbaren Umsetzung.

Asiaten sind in den USA genauso eine Minderheit wie Latinos/Latinas oder PoC und Natives. In einem Spiel da jetzt die eine Gruppe für eine andere zu senken (und again: das auchnoch schlecht umgesetzt) fühlt sich halt falsch an.

Wenn in einem Spiel 70% der NSCs dunkelhäutig sind, weil es ne Story aus Afrika ist und man würde davon viele gegen Asiaten austauschen fänden wir das auch eher nicht so cool oder?

Threepwood

@Schuhmann:

Wisst ihr in der Redaktion, ob LA von einem eigenständigen Team betreut wird, oder muss man befürchten, dass die Profis von New World Hand anlegen müssen? Letzteres wäre wohl für beide Spiele eine Vollkatastrophe, aber hey…AGS. 😄

ReZZiT

Eigenständig. Haben se zumindest mehrfach gesagt

Threepwood

Danke dir, das lässt schonmal hoffen.

projectneo

Keine Ahnung was hier wieder für ein künstliche Problem gemacht wird. Ich fände es sinnvoller wenn sich die Redaktion mal um die richtigen Probleme des Spiels kümmern würde. So Sieht das Game eigentlich nur noch bescheiden aus, von dem Glanz der ersten Ankündigungstrailer vor mhh 6 Jahre oder ist nichts mehr da. In der Realität sieht es ziemlich schlecht aus, eben wie ein 0815 Aisia F2P MMO. Grund dafür ist auch der DX9 Renderer, der auch die Performance oft in den Keller zieht. Da kann das High End Setup nur zu 10% ausgelastet werden, mit DX9 wird das nichts … hier müsste mindestens auf DX11 hochgezogen werden. Dazu noch vernünftige Texturen und Partikeleffekte, Schatten und mal Animationen einbauen. Aktuell sieht das aus wie ein Handy-Spiel.

AemJaY

hast du das Spiel gespielt? Ich weiss echt nicht was an der Grafik genörgelt wird?
Ich habe D3 gespielt und finde LA um Welten schöner. Klar ist die Grafik nicht over the top, dennoch sieht es aus meiner Sicht ziemlich beeindruckend aus.

ReZZiT

Er hat es ziemlich sicher nicht gespielt, sonst wär das doch niemals so die Aussage

Pheenix

Grafik ist okay, aber eben auch kein Burner. An einigen Stellen sieht die Grafik allerdings schon recht hässlich aus, z.B. mit den verpixelten eingebauten Hintergrundgrafiken, statt einer echten Weitsicht. Aber das Spiel hat auch seine hübschen Augenblicke.

projectneo

Ja natürlich habe ich die Beta gespielt wie sollte ich sonst Aussagen zur Performance machen? Und die Grafik ist weit weg von gut, gerade die Cutscenes schauen scheuslich aus. Aus dem technischen Problem ändert auch eure Fan Boy Meinung nichts. Und D3 als Vergleich nehmen? D3 ist 10 Jahre alt, was soll das bitte?

AemJaY

der D3 vergleich daher, weil es in die selbe “Sparte” Spiel geht. Und auch LA ist nicht mehr Neu, ergo ist klar dass die Grafik nicht state of the art ist 😉 Also kann man da ja dann vielleicht doch wieder den vergleich mit D3 machen 😛

Anyway. Es wird immer Leute geben die sagen Nein und solche die sagen JA ist ja auch okay. Ich mag eine gute Diskusion, und das hat nichts mit “Fanboying” zu tun. cheers

Arkell

Man sollte gerade bei den fehlenden Cutscenes auf den Release warten. Es kann zig Gründe geben, warum die noch fehlen. Am Ende sind die im Release drin und alle haben umsonst geheult. Wer einen Kauf davon abhängig macht, scheint noch viel wichtigere Probleme mit dem Spiel zu haben.

SirPopp

Ich muss auch sagen ich fand die Beta umwerfend und kann den Start kaum noch erwarten. Da ich die ausländischen Versionen nicht gespielt hab, werd ich den Unterschied nicht mal wahrnehmen und die Zwischensequenzen die ich bisher gesehen habe wirkten absolut episch und müssen sich nicht vor anderen, namhaften RPG´s verstecken. Und ganz ehrlich: Ich finds zwar auch blöd wenn die Hautfarbe oder Geschlechtsidentität von althergebrachten Charakteren (grad Märchen oder historische Figuren) geändert wird weils grad “woke” ist (man besetzt ja schließlich Nelson Mandela auch nicht mit Anthony Hopkins oder Nicole Kidman), aber bei irgendwelchen Nebencharakteren in nem Videospiel….who cares! Hauptsache das Game macht Spaß.

Kekladin

Ziemlich peinlich von Amazon. Die Amis übertreiben das mit der politischen Korrektheit ja noch mehr wie wir.

SirPopp

Tja, das muss man einfach einsehen. Wir leben halt nicht in einem so freiheitlichen und liberalen Land wie Russland oder Korea 😂

Steve

Wo bitte wird LA dem Westen angepasst? Also in der Beta war davon nichts zu sehen:

  • Werte auf den Kostümen
  • Endgame nach wie vor mit massig täglichen Beschränkungen bestückt
  • mist Genderlock

Mehr fällt mir gerade nicht ein, da ich nun “Grinding” nicht dazu zähle, weil diesen Aspekt wohl alle moderneren Spiele ausfüllen, wobei es bei LA halt noch einen Zacken extremer werden wird.

Aber das mit “sexualisieren” finde ich ja lustig, während man den dummen Genderlock bestehen lässt, höhö.

Ist halt ein Asia-Spiel, muss man akzeptieren. Schönes Setting und ein tolles Kampfsystem, aber der Rest ist nicht innovativ und schon gar nicht West-MMORPG-mässig.

Würde mich nicht wundern, wenn LA das nächste Spiel ist, was im Keim des Hypes ersticken würde. Finde es halt nur ziemlich seltsam, dass man auf sowas dann “abfährt”, während man BDO, SoL usw verteufelt und gerade deswegen kritisiert. ^^

Seltsame Menschen, muss man nicht verstehen, aber wer nicht hören will, muss halt fühlen. Bin gespannt wann die ersten einsehen werden, dass halt nicht doch alles so toll ist, wie man sich gedacht hat.

Jey

Soweit ich weiß, wurde doch nie gesagt, dass alle Beschränkungen entfernt werden sollen, es gar keine Art von P2W geben sollte und Genderlock sollte auch nicht entfernt werden oder? Finde eigentlich hier den Genderlock sogar sehr ordentlich, weil in die Lore gut integriert.

Kannst du mir da genauere News oder so zeigen?

Steve

Darum gehts doch nicht, ob das gesagt wurde oder nicht, es geht ja um die “Anpassung für den Westen”. Genderlock wurde sonst ständig im Westen verteufelt und ist nicht beliebt. Bei LA aber, soll es das auf einmal sein?

Wenn die Kostüme so, wie sie in der letzten Beta waren, in die Release-Version kommen, dann muss ich dich enttäuschen. Denn dort hatten Kostüme nämlich Werte drauf. Muss man schauen wie sich das dann in der Release-Version widergibt.

Beschränkungen nun ja, wenn man doch von einer Anpassung redet, gehören auch solche Beschränkungen entfernt, oder angenehmer angepasst, oder findest du nicht?

Aktuell besteht das Endgame in LA nämlich aus Charakterswitching, weil man mit einem einzigen Charakter pro Tag nur sehr wenig machen kann. Das ist für mich persönlich schon ein sehr wichtiger Faktor, denn andere Spiele die solche Beschränkungen haben, wurden ebenfalls verteufelt und gelten als “unbeliebt”. Selbst Timegate-Mechaniken werden schon kritisiert in anderen Spielen.

Und ich denke nicht, dass sich in der Release-Version dann etwas im Endgame ändern wird. Ob es dann tauglich ist auf dem Markt im Westen, werden wir rausfinden, ich persönlich glaube da leider nicht dran, wenn es so endet wie mit anderen Asia-Spielen.

Persönlich denke ich, dass sehr wenige Spieler im Westen überhaupt das Endgame von LA kennen und gar nicht wissen, was auf sie zukommen wird. Die sollen sich halt dann selbst davon überzeugen, positiv oder negativ, wird man ebenfalls dann sehen.

Bodicore

Die Zutrittsbeschränkungen für Dungeons stressen mich am meisten ich will eigentlich nur 1Char spielen.

Higi

Tja würde auch gern nur einen Char spielen, aber erstens gibts meinen Lancemaster zu Release nicht und zweitens sind mir mehrere Chars auch zu nervig. Naja mehr als 3 werd ich definitiv nicht spielen, Summoner bis Lancemaster released wird und 3. Klasse noch keine Ahnung…

ReZZiT

Der genderlock wird doch nach und nach gelockert. Gibt jetzt einen weiblichen Schützen und einen männlichen Fighter. Die anderen Klassen werden auch noch kommen.

Die Limitierung ist eigtl. ganz angenehm, wenn man die Systeme versteht. Wenn man unbedingt will, kann man mit Twinks nochmal rein. Braucht man aber an sich nicht.

Du denkst bei LA viel zu negativ. Das Spiel ist gerade in Korea extrem beliebt und soo viele Leute wurden in der Beta hier in EU/NA auch überzeugt.

Jey

Ich muss sagen, dass mich das ganze schon sehr stört.

Die Kleidung, okay, ist eine Sache. Aber dann Chars, die man aus Korea oder Russland schon Jahre kennt, dermaßen abzuändern, finde ich schon echt richtig schlecht.

Zumal es umgekehrt nie passieren würde, dass man schwarze Charaktere durch Weiße ersetzt. Und dann auch noch so schlecht, dass die Gesichter gleich bleiben.
Lasst es doch einfach sein, kümmert euch lieber um die ganzen geilen Dinge im Spiel und bringt noch mehr davon, als wieder ein politisches Fass aufzumachen.

Hab mich wirklich extrem gefreut, dass ich künftig nicht mehr über VPN spielen muss, aber das nimmt dann schon eine große Portion Vorfreude – einfach, weil man an die Chars gewöhnt ist.

Und wer weiß, welche Änderungen da noch verborgen sind.

TimTaylor

Sehr gut von Amazon 👍🏻, der ganze sexualisierte Mist von Frauen und Kinder der Asiaten gehört da einfach deutlich zurück gefahren, bzw. einfach weg. Wenn ich nur an TERA denke mit den kleinen Elin in Strapsen usw…da wird einem schlecht 🤢.

Bodicore

Bei Kinderklassen absolut einverstanden.

Trozdem gehört für mich die Kriegerin im knappen Kleidchen absolut zum Fantasiegenere
Mit sexismus hat das meiner meinung nach nix zu tun denn der muskelöse Barbar oben ohne darf ja auch nicht fehlen.

So wie Feen Drachen und gebrechliche Magier in Stoffroben. Die klassische Fantasiewelt ist nun mal ein Produkt der 80er.

Jey

Ich würde mal sagen, das ging etwas am Thema vorbei.

Die Sexualisierung von Kindern/Lolis finde ich auch abartig, daher halte ich auch von Elin oder Ähnlichem nichts, aber der Vergleich hinkt doch extrem.

Wir reden hier immerhin von vermeintlich erwachsenen Frauen. Und wie Bodicore schon sagt, es ist nun mal sehr komisch, wenn ich eine Kampfart ausübe, die viel Freiheit und Bewegung benötigt, mein Körper dann aber von oben bis unten mit unnötigem Zeug zugepflastert ist – hätte man das wirklich mal mit der Immersion im Hinterkopf angehen wollen, so hätte man sicher auch Kleidung finden können, die weder “zu sexistisch” noch zu vollgepackt ist.
Wir reden am Ende eben immer noch von Fantasy.

Und overall gesehen zeigt Lost Ark mMn mehr Haut mit deutlich mehr Stil als das z.B. Tera macht – meine Meinung.

Feuerviech

Was hat die Kampfart damit zu tun, das der weibliche Char häufig fast rausfallende Brüste hat? Sorry aber gerade diese Bereiche müsste die Dame eher schützen 😀 ich finde es bescheuert zu sagen “Die Kriegerin im knappen Kleid gehört dazu”. Nein, tut sie nicht. Sie hat das knappe Kleid nur für den Fanseevice an, nicht weil es ihr hilft eine Kampfart auszuüben. Und die Meinung, dass sie “dazugehört” kommt leider daher, dass viel zu viele Spiele Frauen so dargestellt haben, wodurch das typische Bild entstand, das Frauen Chars ja halbnackt rumlaufen müssen. Am einfachsten/Thema neutralsten sind wohl wechselbare Kostüme, dann können die, die es nötig haben, ihr Bikini Mädche spielen und die anderen die Kriegerin mit normaler Rüsung.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Feuerviech
Pheenix

ist halt eine Ansichtssache, ob es dir um Realismus bei der Kleidung geht, oder um Ästhetik. Schauen wir uns doch mal die Definition von Seximus an:

Vorstellung, nach der ein Geschlecht dem anderen von Natur aus überlegen sei, und die [daher für gerechtfertigt gehaltene] Diskriminierung, Unterdrückung, Zurücksetzung, Benachteiligung von Menschen, besonders der Frauen, aufgrund ihres Geschlechts”

Also ich für meinen Teil sehe in einem Kleidungsstil der mehr Haut zeigt keinen Sexismus. Es ist das normalste der Welt, das Männer Frauenkörper mögen und andersherum. Eine Sexualisierung alleine ist noch kein Sexismus. Männer werden ebenso auf ihre Weise sexualisiert dargestellt, es stört halt nur keinen.

Mithrandir

Wobei das “Das ist unrealistisch!”-Argument gegenüber einer “knappen Kleidung” (bei beiden geschlechtern) halt nicht zwingend zielführend ist.

Waffen die größer sind als der Charakter oder 100 Meter hoch springen sind auch “unlogisch”. All das kann aber in einem Fantasysetting, wenn man es zusammenbringt, sinnig und/oder stimmig sein.

Dementsprechend finde ich es immer komisch, wenn bei Rüstung spezifisch: “Unrealistisch in der echten Welt” so ein krasses Kriterium ist. Also…in Spielen wo soviel “unrealistisch in der echten Welt” wäre. In einem Low-Power, low-fantasy-Spiel verstehe ich das ja. Da fühlen sich solche Klamotten ggf. “Stilbrechend” und “unlogisch” an. Aber in einem Asia-Game mit viel Blingbling und, again, RIESENwaffen, ist auch “Unrealistisches aber cooles Rüstungsdesign” Teil des Appeals.

Und Cool kann eben AUCH “sexy” sein. Muss nicht, aber kann.

Maevenson

Hmm ich finde es nicht richtig wenn sachen abgeändert werden, um konform zu sein. Man übermalt die Haare der Mona Lisa schließlich auch nicht blond um für den US Markt konformer zu sein. Anderes Beispiel, im Rapsong tauchen auch ständig Motherf*** und Ni*** auf; Wollen wir das rausschneiden oder ein piepton ständig im Song abspielen, weil es nicht konform ist ? Die Antwort liegt klar auf der Hand. Kunst zeigt nun mal underschiedliche Stile oder möchte gewisse Sinne anreizen und dazu gehört auch nun mal die Lust dazu. Wenn wir anfangen nur noch “richtige” Kunst anzuzeigen, was quasi einer Bücherverbrennung gleich ist, dann gehen wir klar in eine Richtung die wir schon mal hatten und die wir nicht nochmal haben wollen.

Wenn es dir nicht gefällt, dann hast du völliges Recht dazu, aber zu sagen “gehört da einfach deutlich zurück gefahren….” ist aus meiner Sicht nicht richtig, weil A du nicht die Gesellschaft vertritts und B jeder selber entscheiden darf ob ihm es ihm gefällt oder nicht.

Das was in dem Fall Amazon betreibt ist ein klarer fall von Zensur von Kunst und ist NICHT GUT.

TheGardener

(Nur über den Frauen teil:)
Woher willst du wissen ob nicht eine Frau diesen Charakter mit diesem Outfit kreiert hat weil sie zb gerne “so wäre”?
Nicht jede Frau die ein kurzes Outfit trägt (egal ob echt oder unecht) ist von einem Mann kreiert um sie zu sexualisieren!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von TheGardener
AniEars

Egal ob Outfits geändert werden oder Cutscenes rausgeschnitten werden, sowas ist generell zu verurteilen, unabhängig davon ob man die Änderungen mag oder nicht.

Hier wird das Spiel klar aus rein politischen Gründen geändert.
Da Amerikaner ja bekanntermaßen eine riesen Angst vor nackter Haut haben werden hier die Outfits und Cutscenes geändert.
Eine Story darf offenbar auch nicht einfach in einen Teil der Welt spielen mit wenig dunkelhäutigen Personen.

Schon krass, dass manche Leute diese Zensur auch noch gut finden.

Und so geht die Kunstfreiheit zugrunde – mit donnerndem Applaus.

Max Mustermann

Mit der Kunstfreiheit hast du nur bedingt Recht! Die Tatsache, dass das Produkt aus Korea kommt und generell für den westlichen Markt angepasst wird und das noch von einem amerikanischen Unternehmen, macht dein Beispiel mit der Kunstfreiheit zunichte. Würde das Game in Korea zensiert, bei gleicher Gesetzgebung wie in DE, hättest du Recht. So ist es nur meckern auf hohem Niveau. Am Ende noch Padme Amidala aus Episode 1 zu rezitieren, macht die Sache nicht besser. Die asiatische Sexualisierung von Frauen hat mich als Kind im ersten Dead or Alive noch etwas zum Grinsen gebracht, heute finde ich sowas peinlich und absolut daneben. Ich begrüße die Anpassung und sehe es als Pluspunkt für das Game, welches ansonsten hervorragend ist.

AniEars

Amazon nimmt hier ganz klar, als Publisher für den Westen, Einfluss auf Inhalte des Werkes.

Amazon tut dies auch nicht aus rechtlichen Pflichten.

Zensur als Anpassung auszulegen ist auch eine nette Formulierung.

Die Ecchi-Inhalte in Dead or Alive sind maßgeblich für das Franchise.

Das ist so als würde man sich bei einer Komödie beschweren, dass es witzig ist.

Mithrandir

Generell ist dein Einwand nicht ganz von der HAnd zu weisen, da es ja explizit um eine “an den MArkt angepasst” VErsion und keinen reinen Port geht. Deswegen wird ja auch der Cash-Shop nicht einfach aus der koranischen oder russischen Version gecopypasted.

Aber…

Wenn wir jetzt sagen: “Ne, das is okay, wenn das an (vermeintliche oder tatsächliche) hiesige Mainstream-Anforderungen angepasst wird”, dann müssten wir auch jede Anpassung/zensur in China kritiklos akzeptieren. Da sind wir aber schnell dabei mit “Kann man doch nicht einfach machen…”

Also: Entweder die erzwungene Anpassung an den “lokalen Hauptgeschmack” ist immer cool. Dann ist aber auch Kritik an Zensur chinesischer Lokas schwierig. Oder “Es sollte schon nur portiert werden” ist das Ziel, dann sollte man das auch bei einem asiatischen Spiel erwarten dürfen

edith: und warum die, Erotik/Intimität andeutenden, Cutscenes rausgenommen wurden macht garkeinen Sinn für mich. BEziehungen, Intimität oder Sex mit Companions sind ja nun definitiv kein “Asiagame only”-Ding.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Mithrandir
CALL ME DEM0N

Ich versuche es nochmal, da mein anderer Kommentar scheinbar verschwunden ist.

Diese “zensierten” Outfits sind neu. Die alten gibt es immer noch als normale weiße drops, warscheinlich um Leute die das nicht so mögen direkt so damit zu konfrontieren. Bestätigt von der Communitymanagerin Roxx.

Diese ganzen Spekulationen sind eh nichts weiteres als eben das. So lange das Spiel noch nicht erschienen ist würde ich mir nicht präventiv in die Hose machen. Also keine Sorgen, eure BOOBAs gibts noch.

(‘The Ark #4 Closed Beta Feedback w/ Roxx, Lin-0 & Wilky’ von Sywo ab ca 35min)

ImInHornyJail

Im Westen werden sexuelle Inhalte zensiert im Osten Knochen und andere Sachen.
Freue mich schon auf die Spiele in 20 Jahren, wenn die Charaktere nur noch graue Blobs sind. Keine Rassen mehr, keine Hautfarben.
Für die Entwickler auf jeden Fall besser, da weniger Arbeit in Sachen Design anfällt.

Bodicore

na da bin ich ja mal gespannt wie sie die Zwischensequenzen in dem Raid hier umsetzen wollen 😉

https://youtu.be/iicOWFsg6MI?t=150

Apone

Ich würde mal sagen: einfach entfernen oder der Dame ein T-Shirt anziehen *lach*

Sestramor

Also wenn ich mir die cutscene so anschaue, die schön über die nackten Beine fährt und von oben in den Ausschnitt, dann kann die doch wirklich niemandem fehlen außer pubertierenden Jungs. Einfach mal auf Wikipedia zum “Male Gaze” recherchieren. Natürlich würde das im Westen für einen Aufschrei sorgen, das weiß Amazon.
Der “Westen” fordert mittlerweile nun einmal ein, dass nicht alle Spielfiguren porzellanweiß sind und weibliche Figuren nicht wie ein Begaffungsobjekt gefilmt werden. Und das ist auch nicht das schlechteste.

GeT_R3kT

Habe mir eben auch einmal die Szene angeschaut und ganz ehrlich dafür macht man sich den Aufwand die Szene zu entfernen? Für diese „langweilige“ Szene in der nichts passiert? Ich glaube eher Amazon wollte eher Geld sparen damit man die Sequenz nicht vertonen muss 😀 Aber wegen dem bisschen die Szene zu entfernen?

Jey

Sowas bekommt man doch in jeder dritten Serie im TV zu sehen. Zumal da auch nicht unbedingt weniger gezeigt wird – aber gut, man muss ja die Urgläubigen schützen 😀

Scaver

War also kein Fehler, LA doch nicht zu kaufen oder zu spielen!
Dabei geht es mir nicht mal um spezifische Szenen, sondern an der Änderung an sich!
Naja mit Endwalker bin ich eh die nächsten Monate gut versorgt 🙂

ReZZiT

Könnte mir nicht egaler sein, dass sie was zensieren.

McPhil

Kann mir jemand erklären warum es in der koreanischen Version keine schwarzen Menschen gibt?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von McPhil
Hannes

Weil du die Schwarzen die dort leben an einer Hand abzählen kannst. Wenn ich als Weißer eine Geschichte erzählen wollte, kämen da auch keine Schwarzen vor. =/

TheGardener

Kannst du mir sagen warum in Nigeria kein Friseur mit weißen Models wirbt?
Da hast du die Antwort.

Oh Long Johnson

AGS ist nicht Mal als Publisher geeignet.
Jetzt bekommen die schon ein fertiges Spiel, dass sie nur published sollen und schaffen es trotzdem Änderungen zu machen die nicht unbedingt Sinn ergeben .
Bin schon auf die Bugs gespannt

Apone

Das nächste Game was Amazon in den Sand setzt 😂reiten wohl auf der Blizzard Welle 😂 als nächstes kommen Obstschalen 👍

Amyfromtheblock

Blizzard hat ja damals geliefert Amazon nicht wirklich bis auf new world war kein Spiel von amazone die Rede wert. Wobei new world brokelt auch die Fassade

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Amyfromtheblock
Steelfish

Hat denn der feine Herr Youtuber schon die Releaseversion komplett spielen können? Wenn nicht ist das alles bisher nur Vermutung und eben Beta.

Im Bildbeispiel ist das ja einfach ein komplett anderes Outfit. Hinkt ein wenig der Vergleich…

Und naja, Figuren dunkler machen, wozu? Kann man ein Spiel nicht mehr so rausbringen wie es eben von den Entwicklern erstellt wurde? Und wenn da halt viele Figuren in dieser FANTASY Welt hellhäutig sind, dann isses halt so. Meine Fresse…

dingydangy

FInde ich krass, ich wusste ja, dass für manche hierzulande bzw im “Westen” weiß die defaulthautfarbe und alle anderen unnötiges Beiwerk sind, aber dass das auch in jedem
Fantasy-Setting genauso zu gelten hat, war mir auch neu.
Soviel zum Thema “Fantasy”….

BlckDrke

Vll etwas spät für ne Antwort aber egal:
Stellt sich mir halt schon die Frage, warum man denn ein Fantasy Scenario nicht einfach so umsetzt, wie es vom Ersteller gemacht wurde…
Es geht ja nicht darum, dass weiß überall default sein muss, sondern das hier eben die Welt, bzw. das design der Bevölkerung nachträglich verändert wird

Solo

Also ich Spiele es lieber unzensiert in der normalen Version. Nicht weil es mir gefällt sondern weil alles was geändert wird bestimmt zu Bugs oder irgendein anderem Mist führt. Man müsste ja schliesslich die neuen Kreationen auf alles was sonst so aus Korea kommt anpassen…

Leyaa

Wenn anrüchige Outfits an unsere westliche Kultur angepasst werden, begrüße ich das im Allgemeinen. Bei dem gezeigten Beispiel finde ich es allerdings schade, dass man den ganzen Stil des Outfits abgeändert hat. Das ist ja kaum wieder zu erkennen.

Auch finde ich es sehr schade, wenn die Cutscenes aus dem Spiel genommen werden. Gerade wenn man da die letzte Stufe im Affinity System erreicht hat, ist so eine Cutscene doch eine tolle Belohnung und Motivation. Würde ich schade finden, wenn es das nicht bei uns gäbe.

Dass nun verschiedene Hautfarben bei den NPCs vorhanden sind, finde ich grundsätzlich voll in Ordnung, aber auch hier würde ich mir wünschen, dass das Ganze passend in Szene gesetzt wird und nicht einfach halbherzig abgeändert wird.

Viele dieser Dinge werden mir wohl eh nicht auffallen, denn ich spiele das Game einfach so wie ich es vorgesetzt bekomme, ohne das ich zuvor eine andere Version von Lost Ark zu Gesicht bekommen habe. Trotzdem wäre es natürlich schön, wenn all die Änderungen passend und fließend in unsere Version integriert werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

84
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x