Lost Ark gibt mir genau das, was mir bei Diablo 2 Resurrected fehlte

Unser Autor Schuhmann hat die ersten Stunden des neuen MMORPGs Lost Ark (Steam) gespielt. Er sagt: Von Stufe 1 an hatte ich das Gefühl, ein lebendiges, modernes MMO zu spielen. Ich hatte gleich Spaß und musste ihn mir nicht erst verdienen. Das ist genau das, was mir bei Diablo 2 Resurrected gefehlt hat.

Ich hab gestern die ersten zwei Stunden mit Lost Ark verbracht und im Kopf hab ich sie immer wieder mit meinen ersten Minuten in Diablo II Resurrected verglichen. Die empfand ich im August 2021 als ernüchternd. Damals hatte ich nach 20 Jahren mal wieder in Diablo 2 reingeschaut und war ziemlich enttäuscht, nachdem ich das im Jahr 2000 noch gesuchtet hatte.

Klassenwahl und Spiel-Einführung

Die Unterschiede sind für mich gravierend. Schon wie man in das Spiel startet:

Bei Diablo II Resurrected steig ich mit meinem ausgewählten Charakter direkt ein – so wie es eben früher war. Es ist der Job des Spielers, sich gefälligst darüber zu informieren, was er da spielt.

Lost Ark gibt mir Zeit, mich für eine Unterklasse zu entscheiden, nachdem ich mit der Klassenwahl eine grobe Richtung vorgegeben habe. In einem Testraum kann ich für mich ausprobieren, welche der 3 Unterklassen ich spielen will. Auf Knopfdruck lassen sich Bosse und Mobs spawnen, die als Zielscheiben dienen.

Lost Ark liefert geballte Action mit 15 Klassen – Seht hier im Video, wie sie aussehen

Skill-Auswahl im Early Level

Mich hat bei Diablo 2 Resurrected gestört, dass man zu Beginn des Spiels praktisch keine Auswahl-Möglichkeiten hat, irgendwas zu machen. Man ist auf relativ lahme Auto-Attacks und vereinzelt mal einen Skill angewiesen.

Diablo 2 Resurrected gibt mir das Gefühl: „Verdien dir erst Mal deinen Spaß.“

Bei Lost Ark beginne ich das Spiel als Todesschütze gleich mit knapp 10 Skills, kann zwischen den Waffen wechseln und habe sofort was zu tun, kann in jeder verschiedene Möglichkeiten auswählen, wie ich agieren möchte. Ich hab eine Rotation, ich hab einen Gameplay-Loop, ich komm mir nicht vor, als müsste ich mir meinen Spaß im Spiel erst mühsam erarbeiten.

Das Machtgefühl

Das hängt eng mit der Skill-Vielfalt zusammen. In Diablo 2 beginne ich wirklich „ganz unten“, muss in einer dunklen Höhle irgendwelche Zombies mit dem Stöckchen beharken. Da erfüllt sich keine Macht-Phantasien – die erfüllt sich erst 80 Stunden später, wenn ich hochgerüstet und optimiert in Sekunden-Runs Baal ausschalte (wenn die Server denn halten).

In Lost Ark spring ich schon mit Level 1 Salto schlagend durch die Gegend, werfe meine sich selbst drehende Pistole herum und schmeiß mit Granaten. Horden von Gegnern fallen vor mir zusammen. Ich bekomm nach wenigen Stunden mein erstes Mount.

Macht-Phantasien – Das Erfolgsgeheimnis von MMOs

Der Komfort

Bei Diablo 2 Resurrected muss ich Skills per Hotkey auf die rechte Maus-Taste legen und kann sie dann abfeuern. Das Inventar läuft sofort mit belanglosen Items ohne Werten über, ich muss zurück in die Stadt, das Zeug verkaufen. Meine Tasche ist mit Heiltränken verstopft, die geordnet werden wollen.

In Lost Ark stacken die Heiltränke, ich kann die Skills per Knopfdruck ausführen, die Menüs wirken frisch und zeitgemäß.

Mein Fazit: Es geht eben doch anders

Als ich Kritik an Diablo 2 Resurrected geäußert habe, hieß es von vielen: Das sei halt so in dem Genre. Es ist allgemein Usus bei Hack’n Slays, dass man sich „den Spaß erst verdienen muss“.

Erst im Mid- und Endgame, wenn man schon zig Stunden in das Spiel investiert hat, macht ein Hack’n Slay erst so richtig Spaß:

  • Das Gameplay wird abwechslungsreich
  • Die Items werden spannend
  • Man kann den eigenen Char über Items und Build richtig anpassen

Bis diese Optionen freigeschaltet sind, ist das Spiel aber grau und trist. Das muss so sein, so haben es die Altvorderen vor mehr als 20 Jahren beschlossen und so war es jahrelang. Der Spieler wäre ja mit der „Komplexität“ des Spiels völlig überfordert, wenn man den gleich mit mehr als einem Skill und Auto-Attack anfangen lassen würde, so die Logik.

Lost Ark hat gezeigt, dass ein modernes Spiel anders funktionieren kann.

Das ist jetzt nur ein erster Eindruck und soll keinesfalls heißen, dass Lost Ark das beste Spiel aller Zeiten wird. Das muss erstmal im Mid- und Endgame bewiesen werden. Aber bislang 96 % postive Reviews auf Steam zeigen, dass viele vom Early Game des MMORPGs begeistert sind.

Ich hatte, gerade nach Diablo 2 Resurrected, das Gefühl, mit Lost Ark ein Spiel zu zocken, das mich gleich von Anfang an fesseln will und bei dem ich mir meinen Spaß nicht erst verdienen muss.

Für einen tieferen Einblick in Lost Ark:

Heute startet das neue MMORPG Lost Ark – Wir haben es schon 12 Stunden gespielt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
138 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BlackBiuty

Hört auf Lost Ark mit Diablo zu vergleichen! Das sind zwei unterschiedliche Genres! Lost Ark ist näher an WoW oder Guild Wars dran!

Ich

Lost Ark wird bei aller Grafikpracht sehr wahrscheinlich eher kein langlebiges Game für mich werden. Zu einem guten H & S gehört für mich zwingend der Fokus auf Loot, besondere Items und Komplexität im Endgame. Also alles, was D2(R) abliefert.

Mmorpg Elemente will ich da eigentlich überhaupt nicht drin haben. Das wurde schon oft versucht, aber ich kenne bisher kein einziges H&S wo das jemals in irgendeiner Weise eine Bereicherung gewesen wäre.

Absolute Nebensache sind dagegen überbewertete „Komfortfunktionen“. Je länger ich D2R zocke, desto weniger vermisse ich sowas. Im Gegenteil, das ich vieles eben nicht vollautomatisiert bekomme, sondern Handarbeit leisten muss, macht das zocken anspruchsvoller.

Ein Trottel-Tutorial Modus, den viele pseudo-moderne Games heute haben, der mich an die Hand nimmt und mir das Game wie einem Dreijährigen beibringen will, würde mich eher sofort abschrecken. Ich WILL mir sowas selbst erarbeiten, und tue das auch gerne, sofern das Game eben reizvoll genug dafür ist.

Das einzige wirklich interessante H&S in der nahen Zukunft wird bei mir wohl Path of Exile 2 werden, der wohl einzige echte D2 Nachfolger im Geiste.

BlackBiuty

Lass dir gesagt sein, dass Lost Ark nichts mit Diablo zu tun hat. Ich verstehe nicht warum alle westlichen Medien dieses Game mit Diablo vergleichen müssen… das schürt eine falsche Erwartungshaltung

luriup

Also so richtig OP ist man in D2R nur in Alptraum.
Von 30 bis level 70 kann man da gemütlich alles umroxxern.
Ab Hölle wird es wieder zäh und auch eine 99er Sorc kann nicht alles wegblasen,
das es massenweise Monster gibt die immun gegen deine Zauber sind.
Der Hammerdin hat noch die wenigstens natürlichen Feinde auf Hölle.
30h reichen eigentlich um in Hölle den Farmmodus zu beginnen,
doch die ersten 30 Level ziehen sich meist wie Gummi.
Das macht Lost Ark natürlich besser,
denn da gehts ab Level 10(neuerdings)gleich los mit vielen Skills.

L4ch3s1s

Geiles Game. Hoffe das die aktuelle Beta noch nen feinschliff bekommt bzw technisch besser abwärts kompatibel ist. Ruckelt leider etwas auf meinem lenovo Yoga (i7 (glaub 5gen/6gen, GeForce 1050m mit lediglich 2gb, 16gb ram) dann wäre es für mich gestorben 🙁

ibaer

An dem Spiel ändert sich technisch garnix mehr, das Spiel ist seit Jahren draußen. die Anpassungen für den Westmarkt beziehen sich nur auf Shop, Lokalisation usw.
Was erwartest du für eine Performance auf einem Laptop mit na Mitteklasse-Laptop-GPU aus 2017 mit lediglich 2GB Speicher? Das beantwortet die Frage nach dem ruckeln doch schon selbst

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von ibaer
L4ch3s1s

wieso so zynisch? Hab ich erwarten geschrieben? Hoffen. Laut https://www.amazongames.com/en-us/support/lost-ark/articles/lost-ark-system-requirements sollte das auf niedrigen Einstellungen schon laufen. Mal sehen was nach dem Release ist – kost ja nix

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von L4ch3s1s
Keupi

Irgendwie erinnert mich Lost Ark an Devilian oder so?! Habe das aber nicht lange gespielt…

Keupi

Bin auch mittlerweile heiß auf LA. Aber D2R ist ein altes H&S und LA eher ein MMO. Blizzard hätte mit ein klein bisschen Herzblut D2R viel besser machen können, haben sich aber nicht getraut. Nur mit LA muss man es nicht vergleichen, dass macht keinen Sinn.

ibaer

Der Vergleich zwischen D2R und LA hinkt irgendwie, meinetwegen D3 vs LA aber D2(R) ist halt viel zu alt um diese Aspekte zu vergleichen.
Der Vergleich der hier in den Kommentaren zwischen NW und LA gezogen wird ist sowie schwachsinnig, hier reden wir nicht mal mehr vom selben Spieltyp. LA ist und bleibt ein Hack & Slay aber eben im Umfang/mit Elementen eines klassischen MMORPG.

Bei LA hat man am Anfang zwar ein paar Fertigkeiten zur Auswahl, aber wie man schnell merken sollte ist das nur die ganz kleine Spitze des Eisberg. Sprich man startet am Anfang mit 5-7 Skills, hat aber nach hintenraus noch sehr sehr viele Skills mehr die man erst erlenen muss. Der Stock aus D2 wird also hier durch einen “Grundauswahl” an Fähigkeiten ersetzt, beim leveln und skillen kann man dann aber ja wesentlich mehr freischalten und sogar jeden skill nochmal auf drei untereben anpassen. Das man bei LA also quasi schon alles hat und übermächtig ist bestätigt sich für mich nicht. Den Kunstschützen mit seinem besonderen Waffenwechsel und mehreren Skillleisten als Basisbeispiel zu nehmen verschleiert das Bild hier noch mehr.
Was viel mehr das Problem ist – und das bestätigt sich auch hier in den Kommentaren bereits – die Leute schauen sich die Skill(beschreibungen) nicht an… Auch wenn einige Skills ähnlich aussehen haben sie doch unterschiedlichste Wirkungen und es gibt auch sinnvolle Kombinationen. zB Skills die Gegner hochschleudern und ein weitere der mit Gegner in der Luft was besonderes anstellt. oder sie nochmals oben in der luft hält.
Wenn man natürlich startet, sich nichts durchliest und nur Fähigkeiten auf CD spammt wirkt das natürlich alles gleich und ohne Sinn.

P2W sehe ich bei LA auch nicht. Es ist nicht möglich sich durch Echtgeld einen Vorteil im PvP zu verschaffen ergo kein P2W. Alles andere ist allerhöchstesn P2Progress.

Steve

P2W sehe ich bei LA auch nicht. Es ist nicht möglich sich durch Echtgeld einen Vorteil im PvP zu verschaffen ergo kein P2W. Alles andere ist allerhöchstesn P2Progress.

Die Kostüme in LA haben Werte drauf. Nur so zur Info.

ibaer

In der PvP Arena sind aber alle gleich und der Anteil an Openworld PvP ist in LA nur marginal auf ein paar kleinen Inseln vorhanden. Nur so zur Info

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von ibaer
Apo

Also ich finde LA ganz nice.
Insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz aus eigenem Hause.

Das Gameplay ist “straight forward” und man bekommt genau das, was man erwartet. Monsterhorden schnetzeln und keine epischen Dialog-Klickorgien. Die Questhubs gehen immer nach vorn, was der gravierendste Unterschied zum “Amazon Walking Simulator” darstellt. Man rennt nicht vom Hub zu den Mobs, zurück um dann nochmal hinzulaufen. Es ist deutlich zu merken, dass die Aufgaben hier lediglich Mittel zum Zweck sind. Die Story jedoch ist erstaunlich gut eingebettet und muss sich selbst vor seinen Singleplayer-Mitbewerbern nicht verstecken.

Über die Levelphase hinweg werden immer neue Möglichkeiten und Facetten des Spiels freigeschaltet. Wobei das UI hier weniger überladen ist, als bei den meisten MMOs die es aus Asien hier rüber schaffen.

Hauptsächlich den Hauptcharakteren und den Spielern sieht man das “asiatische Styling” an. Dorfbewohner, Monster und Umgebungen sehen quasi genauso “westlich” aus wie in Wolcen oder DIII. Insofern kann (ich) damit leben, obwohl “Asiatisch” immer erstmal mit etwas Skepsis betrachtet wird.

Die Grafik ist aus der Nähe sicherlich nicht unbedingt ein Konkurrent zum Amazon Erdrutsch Pendant, jedoch kann man daran gefallen finden, da man das Geschehen idR aus der Entfernung erlebt. Dort ist es schon sehr schön anzusehen und selbst wenn man ranzoomt sind zB Gräser und Bäume im Wind, Schneefall und Effekte auf Wasser doch auf jeden Fall noch “modern”. Wenn man Elyon gespielt hat weiß man das zu schätzen. Selbst wenn mein ganzer 34″er voller Monster und Effekten war, gab es keine Eingabeverzögerungen oder Drops in der Performance. Ich hoffe daher auf mehr Möglichkeiten im fertigen Spiel noch Qualitätsoptionen zuschalten zu können- was ich ehrlich gesagt in einer technischen Beta auch nicht erwarte.

Lokalisation war meiner Meinung nach in Ordnung.
Am besten haben mir die Dungeons und Bosse gefallen bisher.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Apo
Mana7ee

LA macht schon vieles richtig. Ich habe auch Spaß am zocken, trotz einiger Abstürze. Aber der Vergleich mit D2r hinkt doch stark. Das bald erscheinende Remake von GTA3 wird man auch kaum ernsthaft mit Far Cry 6 vergleichen wollen. Mit LA und D2r verhält es sich ganz ähnlich.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Mana7ee
chips

Dass D2R aus heutiger Sicht in einigen Bereichen veraltet ist, das ist eine Tatsache. Wo ich nicht 100% überein stimme ist, dass man von Diablo 2 im Stich gelassen wird, sich selber informieren muss. Nur die Spiele selber angeschaut, stimmt das. Aber damals war es halt noch usus, dass Spieleanleitungen gedruckt wurden und da gibt es auch für jeden Char eine Seite mit Erklärungen.
Auch, dass man sich etwas verdienen muss finde ich keineswegs einen Negativpunkt. Man hätte sicher die Charakterentwicklung besser gestalten können. Aber gleich mal zig Skills bekommen und Horden an Gegnern mit Leichtigkeit besiegen ist meiner Ansicht nach noch schlimmer. Weil zumindest ich es cool finde zu spüren, dass der Charakter besser wird. D2R gibt einem durchaus etwas Feedback, dass wenn man nicht auf seine Skills und Werte schaut, dann in Schwierigkeiten geraten kann. Es ist also kein Nobrainer. Und das finde ich wichtig.
Spiele sind heute oft einfach Konsumgut. Und während es sicherlich auch solche Spiele braucht (wie man sich halt auch mal einfach auf die Couch setzen und ne Serie konsumieren will), so sollten speziell Spiele als ganzes Medium mehr bieten als spielen ohne den Kopf einsetzen zu müssen.

Chafaris

Auch wenn dies viele Menschen negieren mögen, aber Lost Ark ist ein Diablo-Like-Game mit MMO Elementen. Ich gebe an dieser Stelle mein-mmo absolut Recht und verstehe auch die Vergleiche.

Ein Hund bleibt ein Hund, auch wenn ich ihm Hasenohren überstreife.

Zum Spiel:

Meins ist es leider nicht. Ich wollte mir mal anschauen wie die Mischung aus Diablo und MMO funktioniert und musste leider für mich feststellen, dass es nicht klappt. Mir fehlt die Immersion und das “Eintauchen” in diese Welt. Am Ende bleiben halt doch nur die wirklich actiongeladenen Kämpfe 😉

Zaron

Kann man die Steuerung irgendwie umstellen?
Ich habe die Beta gerade mal bis zur Klassenprobe gespielt und habs direkt wieder ausgemacht, weil die Steuerung einfach total komisch ist.

Kann man auch einstellen mit WASD oder so zu laufen?

Chitanda

in nem iso game wasd stell ich mir voll komisch vor xD

Zaron

Ist mega geil, kannst laufen, Skills auf QER und auf der Maus. Kannst auch prima Skillshots beim Laufen setzen und zielen.😊

Sven

Du kannst es mit Controller spielen. Funktioniert soweit ganz gut, gefällt mir deutlich besser als die indirekte Steuerung per Maus.

Zaron

Kannst du da einen empfehlen? den von Steam gibts ja nicht mehr

Sven

Ja, rate zu nem X Box Controller. Da stimmt dann auch die Bezeichnung der Buttons die übrigens frei belegt werden können. Hab selbst noch etwas optimiert (Belegung) geht jetzt aber gut von der Hand, ensteht nen schöner Flow beim Kämpfen.

voxaN

Hab ich auch gedacht, aber leider funktioniert das freie Zielen sehr schlecht, manchmal sogar nicht.
Gerade beim Gunslinger ist es dann doch wieder wichtig, mit der Maus zu zielen und nicht mit dem Controller.

Sven

Hmm, also ich spiele Scharfschütze und komme gut zurecht mim Controller, auch beim Zielen. Gibt ja son`e Art Aimassist – wenn du nicht in ne ganz andere Richtung zielst als in die deines Opfers, dann triffts du auch ;-). Kann da natürlich nur für mich sprechen aber gerade das Movement geht mir mit Controller halt auch deuutlich leichter von der Hand. Es ensteht wie bereits geschrieben nen schöner Kampfflow.

voxaN

Ja, fand ich anfangs wie gesagt auch. Aber bei einer Mission muss man zB mit einer Kanone zielen. Da konnte ich dann gar nicht mehr aimen. Aber vermutlich ein Bug. Insgesamt lässt es sich schon gut mit Controller spielen. Wer einen hat, sollte es ruhig für sich testen.

Apo

War auch mein erster Gedanke als ich es erstmals gespielt habe, aber nach etwa einer Stunde war ich erstaunt wie schnell man sich selbst in meinem Alter auf sowas einstellen kann.

DAMBALA

Gebe mal auch meinen Senf dazu ab, dass die Bewertung hier als Positives Beispiel angeführt werden verstehe ich nicht ganz die letzte auf Steam ist von Juni 17 danach wurde die Funktion deaktiviert Marktwirtschaftlich sehr klug wenn’s bei 96% Positiv Steht. Mir selbst ist es schon vergangen wie im Intro das Kind als alter Mann bezeichnet wurde und noch mehr mit dem ewigen Drücke G bei Irgendwelchen Halbsätzen und nur Teilvertonungen in den Quest. Wie man die Grafik 2021 so hochloben kann, ist mir auch ein Rätsel, Wolcen mit seinen Ganzen Fehlern sieht doch um Welten besser aus, mich hat das nicht vom Hocker gehauen. Zu Thema Pay2win/Pay2Progress will ich mich jetzt mal nicht äußern muss jeder selbst Wissen. Ich Persönlich denke aber mit Schrecken an die Grind Seasons wie bei zb. Aion zurück. 

Max Mustermann

Die erste in der EU spielbare Alpha war letztes Jahr und die schlechte Vertonung war auf die unfertige, deutsche Lokalisierung zurückzuführen. Schade, dass es dir nicht gefällt.

Apo

Immer super seriös Singleplayerspiele mit MMOs zu vergleichen. Grafisch ist LA für ein “ISO” Spiel auf jeden Fall ganz weit vorne insbesondere wenn es Mal richtig zur Sache geht bleiben die Bildraten erfreulich spielbar.

Osiris80

Ich würde so gerne gefallen daran finden , aber ich kann im Jahre 2021/22 mit dieser Art von Grafik & PaytoWin nichts mehr anfangen, so leid es mir tut.

Gooze

Das Spiel ist nicht P2W. Es gibt nur P2Progres.

Andy

Na dann ist ja alles viel besser und Osiris80 wird sich das Spiel jetzt sogar 2x downloaden.Reine Defintion,jeder sieht es anders.

Chitanda

Rüstungsupgradematerial kann gegen euro gekauft werden = P2W

Max Mustermann

Im PvP ist jeder gleich, selbst wenn man für 100€ Shop Rüstung hat, somit ist Pay2Win vom Tisch.

Chitanda

ich mach da keinen Unterschied ob pvp oder pve p2w bleibt p2w

Apo

Naja Definitionssache. Bei anderen Games bekommt man fürs Abo ja auch ein paar % mehr XP, Handwerksmaterialien, Upgradezeugs, Characterslost, Gildenslots oder Pots (zB TESO, FFXIV) und dennoch hab ich da noch nie gesehen, das jemand p2w dazu sagt. Wenn man so will ist WoW auch p2w, denn um zu gewinnen muss man ja erstmal spielen können…

Chitanda

Und solche Spiele spiel ich auch nicht wo ich vorteile bekomme wenn ich nen Abo habe. Hab ich nie werd ich nie
WoW ist P2P…aber es geht da auch halt mit P2W trotz P2P was das ganze noch viel schlimmer macht.

Apo

Na dann bleiben ja im Prinzip keine der aktuell erfolgreicheren MMORPGs über die Du spielen kannst…ergo…worüber reden wir hier überhaupt?

Chitanda

Spiele derzeit NW da kein P2W zurzeit

Max Mustermann

Dann ist es dein persönliches Problem! Pay2Win ist definiert und eigentlich nicht subjektiv zu betrachten, aber freies Land und freie Meinung.

Solo

Ja definiert ist das du in Shops einen Vorteil gegenüber Spielern hast und man es nicht ohne Geld zu investieren erreichen kann. Aber in lost ark kannst du es auch ohne Geld zu investieren gleiches erreichen. Oder hab ich des falsch gelesen?

Zaron

” auch ohne Geld zu investieren gleiches erreichen”

Trifft auf 99% aller P2W Handyspiele zu. Diesen Satz haut jedes Freetoplay Game vorne dran🙄

Du kannst 100m² Rasen mit dem Nagelknipser schneiden oder für 500 Euro in paar Minuten mit dem Rasenmäher drüber fahren.

Chitanda

Komisch das dann wenn es so ne feste Vorgabe gibt jeder p2w Anders sieht und definiert. Komisch

Max Mustermann

Kann jeder machen wie er will, ob es richtig ist, klärt sich anhand der Aussage. Pay2Win ist, wenn man sich Vorteile gegen, nicht gegenüber anderen Spielern kaufen kann. Ergo, im PvP. Wenn du es anders sehen möchtest, hast du das Recht dazu, nur ändert das nichts daran, dass es falsch ist und nur weil „andere“ es auch so sehen, wird es nicht zur Wahrheit.

Chitanda

P2W ist nicht nur auf PvP bezogen, soviel dazu mal am Rande gibt man P2W Definition bei Google ein kriegste zig erklärungen dazu was pay to win ist und jeder sagt was anderes. Bei p2w gibt es nunmal nicht die EINE Wahrheit sondern jeder legt für sich P2W anders aus und spielt/Spielt nicht games danach. Also mit harter Definiton von P2W und das nur die die wahre ist lügst du dir selbst in die Tasche.

Allein wenn es nen Ranksystem (PvE, PvP) gibt und du mit Echtgeld gear kaufen/aufwerten kannst ist es schon p2w…nur mal so rande

Zaron

Was schätzt du was für ein shitsorm kommen würde wenn z.B. in NW im shop man High End Mats oder Legendäre Rüstung kaufen könnte (Die man im PVP nicht nutzen darf?
Oder stell dir vor du könntest High end Rüstung in FF14 oder WoW kaufen?

Sry aber es ist P2W. Für mich ahben solche Sachen nichts im Shop verloren

monk

man kann in wow gold und somit für ein paar slots high end rüstung kaufen.

für nw wurde der shop ja auch schon angekündigt der p2w elemente enthalten könnte

Zaron

Hau mal den Link raus mit den p2w Elementen.

Und komm jetzt nicht mit EXP Potions…

Chitanda

Bei NW wurde gesagt das es QoL Items im shop geben wird. Aber P2W? Glaube die einzigen EP boosts die es geben wird sind auf Berufe bezogen. Aber wirklich sagen kann man das erst wenn man weiß was kommt

Apo

Nach Deiner eigenen Definition wäre das aber dann auch schon wieder P2W.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Apo
Solo

Da muss ich beipflichten.
Ich verstehe nur eine Sache nicht. Die meisten PvE Spieler sagen oft dass sie ein Spiel Geniessen wollen und sich Zeit lassen die Inhalte komplett auf sich wirken zu lassen. Aber wenn man items in ein Shop stellt die das beschleunigen, sind die Leute ja nicht dazu verpflichtet des zu kaufen. Genauso wenig müssen sie ja nicht eifersüchtig sein da es sie ja anscheinend net interessiert weil es ja okay ist des Spiel zu Geniessen. Anders sieht des im PvP aus. Wenn man items kaufen kann die den Schaden am Gegner erhöhen bzw. Reduzieren und man diese nicht anderweitig erwerben kann ist man definitiv der mobs. Das ist in meinen Augen der Inbegriff des p2w

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Solo
luriup

P2W ist wenn ich 1kk Battlepower Items im Shop kaufen kann siehe 99,9% der mobile Spiele.

Steve

Ach echt? Komisch, kann mich erinnern das man in anderen Spielen von p2w redet, sobald Kostüme Werte drauf hatten, was auch in LA der Fall ist. ^^

Damian

Gerade, dass man in LA direkt mit dem Start 10 Fertigkeiten zu organisieren hat, habe ich als den völligen Overkill erlebt. Mal ganz unabhängig, dass ich Hack&Slay öde finde, mag ich es wenn man nach und nach Fertigkeiten freischaltet und dann auch den Umgang damit lernt…

Chitanda

Wenn du HaS öde findest warum hast du es dann überhaupt probiert?

Damian

Ich habe das Game vor ellenlanger Zeit mal vorbestellt und mochte das Steampunk-Setting, mir war nicht klar, wie stark es Hack&Slay ist…. Hatte auf etwas anderes gehofft.

Chitanda

Ah verstehe. Gut dann

monk

mit welcher klasse hattest du denn zum start 10 fertigkeiten? oder meinst du den bereich in dem du klassen testen kannst? 😂

voxaN

Sind zwar nur 6 oder 7 am Anfang, aber ich weiß aber was er meint. Gerade beim Gunlancer hatte ich das Gefühl, dass jede Fähigkeit das gleiche macht.

Beim Summoner oder Gunslinger war es nicht so frustrierend. Spätestens im ersten Dungeon freut man sich über die vielen Fähigkeiten.

EViolet

Versteh jetzt nicht den “hate” gegen Lost Ark und FAKT ist das D2R einfach “NUR” für Nostalgie Fans ist und absolut nichts mit einem modernen Spiel zu tun hat. Ich finde der Artikel trifft es ganz gut und warum hier die New World Fanboys jetzt gegen Lost Ark “haten” verstehe ich nicht ganz. Für mich sind das komplett 2 unterschiedliche Spiele. Lost Ark wird im Westen ebenfalls einen Erfolg feiern und das länger als NW. NW laufen jetzt schon die Spieler davon wegen div. bugs. Lost Ark steht da auf jeden Fall beser da.

Jeder soll das Spielen, das er mag, und bitte hört doch mit diesem “hate” und “fanboy” belaber auf. Habt ihr bitte nicht andere Probleme als irgendein Spiel zu “haten” versteh das nicht…..

Dimi93

Ich muss sagen, dass spiel packt mich null. Dieses asiatische Setting ist einfach nichts für mich. Als Magierin mit nem kurzen Kleid auf nem Boot mit normalen Banditen zu sitzen ist iwie komisch. Wie gesagt ist Geschmackssache und dieses asiatische Setting holt mich halt nicht ab

Solo

Ich kann verstehen dass des Spiel nix für dich ist. Allerdings ist es kein asiatisches setting. Ich glaub die Deutschen haben absolut kein Schimmer was asiatisches setting bedeutet.

Apo

Vor Allem weil in LA überhaupt nirgends ein “Asiatisches Setting” vorhanden ist, abgesehen von den meisten Charakteren (an die ich mich auch gewöhnen muss). Er meint sicherlich den “Stil” wie Charaktere aussehen und gekleidet sind…ist zwar typisch “Asia” aber nicht so krass wie bei BnS, FF14 oder Elyon.

Zaron

lol asiatischer gehts ja wohl kaum.

Doppel D, großer Ausschnitt, rießen Waffe, völlig übertriebenes Effektgewitter, Bunte Lama Reittiere oder sonstig nicht in die Spielwelt passender Kitsch.

Also bei aller Liebe, aber LA hätte man kaum asiatischer machen können.

Solo

Leute dann verwendet die richtigen Worte. Des ist dann eher eine asiatische Stilrichtung. Ein asiatisches setting ist eine asiatische Aufmachung im Sinne von Mists of pandaria oder ebenmaß in new World. Ihr habt eine komplett falsche Auffassung was asiatisch bedeutet.
Ich hab in lost ark noch keine asiatisch aussehende Stadt gefunden da es ein westliches setting im Mittelalter mit Fantasy Elementen hat.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Solo
Zaron

Also ob ein Spiel typisch asiatisch ist hängt bei dir von der Bauart der Gebäude ab?
Alles klar, got it👌

Solo

Set.ting Bedeutung: Gesamtheit von Merkmalen der Umgebung, in deren Rahmen etwas stattfindet, erlebt wird.
Bedeutet in meinen Augen dass die asiatische Umgebung anhand der Gebäude, Wälder und alles was dazu gehört asiatisch aussieht. Des wären zB. Asiatische Wälder oder ein Baustil im Sinne von Pagoden. Ich kann mich nicht entsinnen, dass Asien für grosse Brüste und wenig Kleidung in der Geschichte bekannt geworden ist. Aber hey bei dir kann man ehh sagen was man will du hast ne ganze Bevölkerungsgruppe in eine Schublade gesteckt und abgeschlossen. Echt traurig sowas.
Wenn du die Beschreibung oben mit ebenmaß vergleichst dann isses genau das. Die Merkmale der Umgebung sind asiatisch = asiatisches setting.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Solo
Zaron

Zum westlichen Setting im Mittelalter gehören also das Alpaka/Chocobo Mount, die Katze mit der Krone, die Lokomotive und das Hoverboard richtig?🤔

Mittelalter mit Fantasy wäre für mich Witcher, Herr der Ringe oder NW aber ganz sicher nicht LA.

Solo

Es geht doch nur rein um die Umgebung und ja lost ark hat auch Steam Punk Elemente die aber auch wieder nix mit Asia zu tun haben. Es bringt echt nix mit dir zu diskutieren. Auch ein NW hat Elemente aus dem asiatischen Raum mit ebenmaß. Es zählt sowieso nur was du sagst. Ist dasselbe wie mit einem Corona leugner zu diskutieren. Am Ende ist er immer noch ein Corona leugner und man hat Zeit verschwendet. Ich habe dir sogar den Auszug aus dem Duden über den Begriff setting niedergeschrieben . Da helfen Fakten einfach nix mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Solo
luriup

Doch mit Reissammler Hüten,Pagoden,Rikschas,Märkten wo das Vieh lebend verkauft wird,
mehr Roben als Kleidung.
Also ich sehe da gar nix asiatisches in Lost Ark.
Spiel mal SOLO oder das alte Age of Wushu wenn Du Asia Settings sehen willst.

Sestramor

Obwohl der Vergleich mühselig ist zwischen D2 und LA, stimme ich dir sicher in einem zu: das Game hat mich von der allerersten Sekunde gepackt und nicht mehr losgelassen. Hab jetzt schon keinen Bock auf die Wartezeit bis zum finalen Release. Das Game ist auch so fertig, dass man nicht umhin kommt festzustellen, dass Amazon ihrem New World einen kleinen Headstart gönnen wollte 😉

Ich habe am Anfang vor allem immer gedacht: Schaut euch das an, Blizzard, und schämt euch: so ein frisch und neu wirkendes, zusammengepanschtes (MMOG + isometric ARPG) aber völlig stimmiges Game mit befriedigendem Kampfsystem und Gameloop sollte eigentlich von euch kommen.

Neni

Bin auch der Meinung Amazon hat schon mit absicht Westlichen L.A. Release miz absicht verschoben um New World nicht hauseigene Konkurenz zu geben. Das Spiel ist doch seid jahren schon in Süd Korea und Russland veröffentlicht. Es sind doch nur noch feinabstimmungen für den Echtgeldshop zu machen und die wenigen Übersetzungsfehler zu beseitigen

Alexander

Und genau diesen Aspekt des „am Anfang habe ich nichts außer einem Stock und muss mir alles erst mühsam erlernen“ liebe ich am allermeisten in einem MMO oder RPG.
Das ist für mich authentisch, macht Spaß und macht auch Sinn, niemand fällt als Meister mit bereits X Skills einfach so vom Himmel. Wenn mein neuer Char schon als halber Gott mit Unmengen an Skills anfängt, dann geht für mich die Immersion komplett flöten.
Das hat mich auch in Lost Ark gestört das ich schon mit 8+ Fähigkeiten anfing. Ich will mir gefälligst jeden Skill selber erarbeiten und mit meinem Char wachsen.
Das war damals in WoW-Classic genial, man fängt neu an und hat außer einem Spell oder Auto-Attack genau nichts. So auch in D2.

Serandis

Also Spaß ist ja eh subjektiv. Und dass die Leute sagen “Das muss so sein.” ist auch nicht wahr. Ich bevorzuge es auch, erst mit dem Stöckchen zu hauen und später stark zu werden.

Aber vielen, dir eingeschlossen, scheint genau das Gegenteil Spaß zu machen und das ist legitim. 🙂

Jedoch ist Lost Ark alles andere als modern. Gerade das Questsystem idt noch veralteter als es Wow classic zu release vor 20 Jahren war. Um ein vielfaches trivialer. Bestes Beispiel ist die erste Interaktion, wo man dem Priester die Brücke hochhelfen muss durch einen Knopfdruck. Das und 95% der restlichen Quest hätte man sich sparen sollen.

Sestramor

Das ist wohl wahr. Die Main Story Questreihe ist gut inszeniert mit schönen Finalteilen auf den Kontinenten. Aber diese Füllquests, die einen über die jeweiligen Maps führen, sind wirklich unfassbar schlecht. Lost Ark hat es hier geschafft, noch unmotivierendere Fed-Ex-Quests als WoW zu schaffen 😉 Da die Welt aber frisch und neu ist, haben sie mich trotzdem nicht gestört. Ab Lvl 27/28, wenn man die Festung freischaltet, kommt eh zähes Midgame, das man aushalten muss. Die coop dungeons, die man von Anfang an auf schwer spielen kann (auf normal eben alleine) machen aber von Anfang an mega Bock. Für mich gibt es keine Frage, dass die Dungeons und Raids das sind, was Blizzard eigentlich mit Diablo4 möchte.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Sestramor
ReZZiT

Du kannst die Nebenquests ALLE skippen bis lvl 49.

voxaN

Die Mainstoryquest ist schon richtig richtig gut. Die Nebenquest sind teilweise typisch aber teilweise auch sehr lustig.

Aber wie etwas schlechter als bei WoW sein kann verstehe ich nicht.

JEDES mmorpg hat solche Quests. Auch in 2021 noch. Die Frage ist nur, wie sie erzählt werden und welche Ilusíon sie schaffen. Und da sind die LA Nebenquests deutlich besser als WoW Classic oder auch ein NW.

Zakkusu

D2 ist ein wenig älter als lost ark…..
Der Vergleich ist einfach unnötig.

Nudelz

Der Vergleich war zwischen dem Diablo 2 Remake und Lost Ark. Und auch spezifisch auf QoL Sachen und Genre-typische Eigenschaften bezogen. Steht aber auch ziemlich deutlich im Text.

monk

Der Vergleich war zwischen dem Diablo 2 Remake und Lost Ark. 

da d2r sehr nah am original ist, macht das keinen unterschied.

Nudelz

Selbstverständlich macht das einen Unterschied. Denn genau das ist ja die Problematik des Remakes. Wie du im aktuell anstehenden Update erkennst, ist diese ganze Sache äußerst relevant.

monk

ich glaube du verstehst nicht was ich geschrieben habe

Legijaone

Warum immer diese Vergleiche von 2 absolut unterschiedlichen Spielen?! Ergibt einfach keinen Sinn. Wenn “normalos” das machen ok, aber als Redakteur solle man schon zumindest ein bisschen Ahnung von der Materie haben.

Ist ja fast so schlimm wie der eine der behauptet hat Lost Ark wäre untergegangen bei einem zeitgleichem Release mit New World, über den Artikel muss ich bis heute noch lachen.

Zenao

bin froh das ich da nicht alleine mit bin^^

Tim

welcher release ? und wenn du dich auf den von den jeweiligen betas beziehst dann kann mand as auch nciht vergleichen das eine war open das andere closed beta, lol

Envy

Man könnte die closed beta von New World mit der closed beta von lost ark vergleichen.

Das wäre dann New World: 200k
Lost Ark: 88k

Aber wir wollen mal lieber nichts vergleichen was lost ark in ein schlechtes Licht bringen würde.

Edit: lol

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Envy
Legijaone

Bringt auch viel, ein komplett neues Spiel mit einem anderem zu vergleichen, dass schon jahrelang existiert. Schonmal daran gedacht, dass viele auf die Beta verzichten, weil sie es schon kennen und woanders angespielt haben?!

Envy

Bringt auch viel, ein komplett neues Spiel mit einem anderem zu vergleichen, dass schon jahrelang existiert. 

Witzig das du das sagst, das machen die lost ark Fan bois schon seit nem monat mit New World…wusste nicht das man es nur in eine Richtung verwenden darf.

monk

und wenn man die beta zahlen aus korea, russland und japan dazu nimmt, wie sieht es dann aus?

monk

sehr schwierig den weltweiten release von new world mit lost ark zu vergleichen, das so gestückelt releast wird. klar ist da der peak höher, als wenn man es immer nur für einzelne regionen freigibt.

Envy

Nicht viel besser.

Chitanda

Du bist aber auch Pöse gegen den Heiligen Gral zu Sticheln. 😛

monk

und zwar?

Legijaone

Sorry aber absoluter Schwachsinn (meine Meinung)

Logischerweise kann man alles miteinander vergleichen, auch Diablo und Lost Ark, aber dann vergleicht man das so: Welche Richtung man für sich Persönlich mehr mag, welche Features gefallen mir besser, welcher Inhalt etc. und macht einen Anständigen “Vergleich” was die Spiele UNTERSCHEIDET,

aber bei 2 Spielen die komplett unterschiedlich sind 1:1 Mechaniken oder Spielelemente gegenüber zu stellen und zu behaupten, dass eine wäre deswegen schlechter oder besser, ja das ergibt für mich wirklich keinen Sinn, wiegesagt vor allem als “Spiele-Redakteur” nicht.

und zu der Aussage New World vs. Lost Ark

Lost Ark wurde noch nicht mal global released, wie kommst du zu deiner Annahme das New World 20x mal grösser ist?

Wie viele spielen das überhaupt noch? 200-300k? Tendenz stark sinkend.

Lost Ark hat auch 300k Aktive Spieler Tendenz steigend und wie viele, spiele ich die Beta nicht einmal, weil es nichts bringt 1 Woche zu pushen.

Von einem Release kann nicht mal die Rede sein, also keine Ahnung woher du deine Zahlen hast.

Das einzige was ich glaube, dass ihr wirklich mit New World mehr beschäftigt gewesen wärt, da gibt’s ja auch jeden Tag über Exploits, Bugs, Fehler etc. zu berichten.

Und nein ich find New World nicht schlecht, hab selber XXX Stunden investiert, aber trotzdem sollte man die Dinge so sehn wie sie sind.

New World wird untergehen, genau wie alle anderen Spiele von Amazon.

Aber das wird man ja dann bald alles selbst sehen.

Zenao

stimme dir 100% zu

Zenao

sorry aber ihr NW fanboys bringt mich immerwieder zum lachen 😀 Lost Ark ist nun schon ein paar jahre draußen und ziemlich beliebt. und warum deutsche oder auch englishe nich so sehr daran interessiert sind es nonstop auf twitch anzusehen? naja, vielleicht weil die kein bock haben ein russischen oder koreanischen twitch streamer zuzusehen wenn man nix versteht. wie schon gesagt wurde, allein die open beta hat schon 96% positive reviews gehabt und das mit nem älteren build des spiels. kann mich noch gut erinnern wie NW um die 50% zum release hatte. ich glaub sowieso das da gepfuscht wird bei NW reviews wenn man all die probleme beachtet. niemand der klar im kopf ist gibt dem spiel nen guten review bis das game mal ordentlich läuft. NW hatte nix als probleme seit release, exploits ohne ende und wenn mal eine sache gefixt wurde, sind 20 andere probleme aufgetaucht. amazon hat 0 plan wie man nen game macht, hat man ja auch schon mit früheren projekten gesehen die alle samt gecancelt wurden.und amazon wusste das NW überhaupt nicht ready zum release war, vielleicht in 3 jahren. und deswegen wurde auch lost ark verschoben. sobalt lost ark draußen ist wird NW untergehen. hab die russische version selbst gesuchtet und ich glaub fest daran das es so sein wird

Zenao

wie er halt auf das fanboy rumreitet 😀

jemanden fertig machen wollen den er net mal kennt auch geil 😀
auch ich warte schon seit 7 jahren auf Lost Ark und spiele MMOs seit
gut 15 jahren.

und deswegen weis ich auch bescheit wie NW untergehen wird^^

Zenao

klar, andere meinungen sind halt bullshit, richtig? 😀

ESO und FF14 sind hier kein thema, sondern Lost Ark und NW
und “das geht unter” der ist nicht objektiv? naja, dann bist du es auch nicht,
denn du hast ja so groß behaupted das lost ark untergegangen wäre bei nem zeitgleichen release 🙂

Envy

Kannst ja mal gucken wie gut es um lost ark steht. Die Zahlen sind weltweit und nicht nur closed beta. Es sind auch keine 100% akkurate Zahlen aber sie sind sehr nah an der Realität.

https://mmo-population.com/

Zenao

ahja. seehr seriös. wildstar was vor 3 jahren geschlossen wurde. 1.4 millionen spieler. ahja. Bless Online läuft noch? 480k spieler? nice! sogar cabal 2 hat noch spieler? ich bin überrascht! ja. sehr nah an der realität.

und seeeeelbst wenn. 2.5 million spieler für nur russland und korea allein. ist das schon sehr gut

Envy

Du scheinst echt nicht so die hellste Kerze auf der Torte zu sein, ich versuch es dir nochmal zu erklären.

Du musst klicken mit Maus auf Spiel für Infos…Unterschied zwischen aktiv Spieler und total Spieler.

Bsp: Wildstar 1,4 Mio total Spieler (also Spieler die irgendwann mal das Spiel gespielt haben) wenn du jetzt guckst mit Augen, dann du siehst 0 aktiv Spieler.

Kommen wir nun zum Thema: und seeeeelbst wenn, 2,5 Mio nur russland und korea…meinst du tatsächlich das es bei nem global release nur annähernd an new world mit 17 Mio ran kommt? Echt dein ernst?

Lass mich das kurz Screenshoten, will dir das in ein paar Monaten nochmal unter die Nase reiben. Das ist ja lächerlich.

Zenao

das ist mir sehr wohl bewusst wie diese “seriöse” seite funktiniert. aber dennoch gabs bei meinen beispielen in den letzten tagen angebliche spikes in aktiven spielern was nicht sein kann.

und ja. ich bin mir sehr sicher das lost ark mehr spieler haben wird als NW. kannst dir gerne screenshots machen um dich daran zu erinnern wie lächerlich du warst

Steve

LA wird wohl auch nur mehr Spieler haben am Anfang, weil es f2p ist. Und sobald die Spieler im Endgame angekommen sind, merken sie, woher das Wort “Asia” stammt. ^^

Schauen wir dann mal, wenn LA endlich mal released ist, wie es sich auf Zeit hält. 😉

Steve

Du bist ziemlich kindisch, kann das sein?

Wenn dir NW nicht gefällt, ok, aber gleich den “Untergang” zu wünschen nur weil einem ein anderes Spiel eher zusagt, ist schon etwas…. seltsam.

Ich spiele beides und werde das auch mit Release von Lost Ark tun. Was hindert einen daran? Nichts.

Mir persönlich gefällt zwar NW einen Ticken besser, weil alles halt irgendwie “frischer” wirkt und grafisch halt eine Bombe ist, für ein MMORPG.
Aber deswegen sage ich doch auch nicht, Lost Ark wird untergehen, weil die Spieler lieber was frisches, neues wollen, als aufgewärmtes, oder?

Lost Ark hat/hatte zudem noch damit zu kämpfen, dass nicht von Anfang an klar ersichtlich war, ob es denn nun auch in EU erscheinen wird. Das hat wohl vielen auch einen Dämpfer verpasst und haben sich halt deswegen NW geschnappt und Gefallen daran gefunden.

Meine Güte, jeden immer als Fanboy bezeichnen, nur weil ihm auch ein Spiel gefällt, was nicht deiner Vorstellung entspricht ist einfach maximal kindisch.
Es gibt halt auch Leute die freuen sich auf beide Spiele, wie ich z.B.

Und wenn du meinst, ich wäre nun ein Fanboy, dann soll es halt so sein.

Diese Art und Weise, wie man sich austauscht, ist halt in letzter Zeit wirklich heftig geworden. Absolut keine Toleranz mehr und man spürt nur noch pure Missgunst.

Uebrigens finde ich es nach wie vor nicht fair, ein frisches und neues Spiel, mit einem über 7 Jahre altem Spiel zu vergleichen.

Damit kann man dann nochmal anfangen, wenn NW ebenfalls so alt wird. Das LA besser läuft, weniger Fehler aufweist und mehr Content bietet, sollte ja wohl klar sein. AGS hat hier ein über 7 Jahre altes, fertiges Spiel ins Nest gelegt bekommen, was bereits fertigen, weiteren Content als Nachschub in der Warteschlange hat.

Hingegen NW von Null an anfangen muss. Fakt ist aber: Man kann tatsächlich in beiden Spielen parallel Spass haben, ohne das ein anderes “untergehen” muss.

Grüsse

Bauernschlau

Ich cover beruflich Videospiele seit 7 Jahren. Wir sind eine der größten Seite für Gaming in Deutschland und für Online-Gaming wahrscheinlich eine der größten weltweit. Da merkt man recht gut, wie groß das Interesse an einem Spiel ist und kann das abschätzen.”

Bei allem Respekt, aber wie willst du das einschätzen können, wenn du die völlig falschen Parameter als Vergleich nimmst? Was meine ich? Weltweiter Release von New World und regionaler Release von Lost Ark. Das geht einfach nicht zusammen. Da könnte ich ja glatt auf die Idee kommen die vermutlichen weltweiten Spielerzahlen von LA anhand der Bevölkerungsgröße von Südkorea und der dortigen Spielerzahlen zu extrapolieren……

Natürlich hätte Lost Ark nicht NW übertroffen, aber jeder gewonnene Spieler wäre ein Verlust für NW gewesen. Und da Amazon den Erfolg im Gamingbereich dringend gebraucht hat, haben sie das eigene Produkt favorisiert. Alles andere wäre auch fahrlässig gewesen. Und das NW ein Luftschloss ist zeigt sich mittlerweile deutlich. Die Platzhirsche WoW und FF haben da mittel- bis langfristig nichts zu befürchten. Blizzard zittert eher vor sich selbst, weil sie den Kurs verloren haben. Und LA wird eher wie NW in den Reihen dahinter rangieren, wie auch ESO, GW2 und all die anderen MMORPG. Was auch nicht schlecht sein muss, wenn das Produkt trotzdem profitabel läuft.

Und ihr profitiert ebenfalls davon, denn jeder starke Release bringt euch Seitenaufrufe. Was die immense Anzahl der Artikel zu NW zeigt. Insofern solltest du aus Eigeninteresse hoffen, dass LA einen starken Release hier im Westen haben wird.

monk

wie wäre es eigentlich mal mit der quote funktion? das ist echt anstrengend solche antworten zu lesen

voxaN

Man sollte dringend zwischen Beliebtheit und Qualität unterscheiden. Gefühlt bringen das immer mehr durcheinander. Nur weil ein Spiel viele Spieler hat oder viel Umsatz generiert, ist es nicht gleichzeitig ein gutes Spiel.

“Ich frag mich wirklich: erinnert sich noch irgendwer an den Release von ESO? 🙂”

Bethesda hatte bereits genug positive Erfahrung mit Spieleentwicklung. (Square Enix auch) Das hat AGS überhaupt nicht. Alles was sie bisher angefasst haben, hat sich in Schrott verwandelt.
Zu glauben, dass NW einen ähnlichen Weg wie ESO oder FF14 gehen wird, ist reines Glaskugel schauen.

Steve

Zu glauben, dass NW einen ähnlichen Weg wie ESO oder FF14 gehen wird, ist reines Glaskugel schauen.

Zu glauben, dass NW keinen ähnlichen Weg wie ESO oder FF14 gehen wird, ist ebenfalls reines Glaskugel schauen.

voxaN

Hast du auch noch was konstruktives? Stimmt, spricht ja nichts für AGS.

Apo

 “Das ist tatsächlich für den langfristigen Erfolg von MMORPGs ausschlaggebend. Wenn wir nach “So viele spielen nach 6 Wochen” gehen wären ESO und FF14 z.b. mausetot.

…naja wenn wir ehrlich sind (meine Meinung) hatten ESO und FF14 aber die deutlich bessere Basis auf der man dann aufgebaut hat. Momentan glaube ich nicht daran, dass sich NW halten kann. Dazu ist einfach zu wenig da und in dem Jahr wurde Verschiebung wurde kaum etwas signifikant verbessert -warum sollten Sie es dann jetzt besser machen?

Natürlich ist LostArk eine Nische, genau so wie NewWorld…auch wenn ich bei NW nicht mal so richtig die Nische definieren kann. Es ist weder Themepark noch so recht Sandbox, weder in PvE ein wirklich tolles Erlebnis, noch im im PvP. Die Lore ist …quasi nicht existent und eine Geschichte sucht man auch sehr lange. Das mein ich mit Basis und da hab ich be LA zumindest schon erkannt, was abgeht.

Ich bin gespannt ob man noch über NewWorld redet, wenn LostArk herauskommt.
Hätte mir auch was Anderes gewünscht…vielleicht klappts beim dritten “eigenen” Spiel von Amazon-Games.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Apo
Steve

Also meine Glaskugel sagt mir, dass New World sehr lange bestehen wird und sich stabil in den Markt etablieren kann.

Bei den Lottozahlen muss ich halt noch schauen, aber eventuell kannst du mir ja weiterhelfen?

Sestramor

Eher umgekehrt, denke ich seit der Beta 😉

Daniel

Ich empfinde bzw empfand das genau umgedreht.

Ich beginne ein Spiel mit einer von 15 Klassen, bei der ich noch gar nicht weiß, welche etwas für mich ist. Also muß ich mich da erstmal einspielen, werde aber überannt, von 6 Skills + Grundangriff also 7 Angriffsmöglichkeiten pro Klasse. Das macht bei 15 Klassen x 7 Angriffe 105 verschiedene skills, welche ich erstmal in eine sinnvolle Reihenfolge bringen muß, das das Schnetzeln auch funktioniert. Dazu noch die verschiedenen neuen Bereiche und Personen (wie bei anderen MMORPGs auch)…das hat mich echt überfordert.

Wenn man wie ich dann auch noch die für mich unpassende Einstiegsklasse wählt, in dem Fall Scrapper, war ich kurz davor zu deinstallieren. Zum Glück bin ich aber dran geblieben und hab ich jetzt mit dem Artilleristen im Spiel viel Spaß.

Insgesamt wäre ich mit einem langsameren Start deutlich glücklicher gewesen.

monk

Damals hatte ich nach 20 Jahren mal wieder in Diablo 2 reingeschaut, nachdem ich das 2020 ziemlich gesuchtet habe.

ist da vllt 2000 bzw. 2001 gemeint?

schwer zu vergleichen die zwei spiele. sind eben verschiedene konzepte. ist ähnlich wie bei wow retail und classic. das ist wohl einfach geschmackssache, ob es direkt von anfang an rund gehen soll oder erst nach ein paar stunden. da ich das leveln in den meisten mmo/(a)rpgs als qual empfinde, bin ich froh, wenn es wie bei lost ark direkt von anfang an etwas mehr zur sache geht.

Rykker

Du kritisierst an einem über 20 Jahre alten Spiel, das es nicht so moderne Mechaniken hat wie ein neues Spiel? 🙄

Ich fand das Endgame von PacMan auch eher mau…

Inkuraa

Sehe ich genauso. Wenn Diablo noch genau dasselbe Game wäre wie vor 20 Jahren OK dann. Aber es wurde ja komplett überarbeitet. Außerdem ist ja schon ein Riesen Unterschied was die Server betrifft. Ich hab jetzt 12 Stunden Lost gespielt und nicht Mal einen Ruckler gehabt und konstante FPS

Arasan

Ich bin deiner Meinung, allerdings fängt man Dank rausgeschmissener Klassenprologe nun auf Stufe 10 an, und nicht auf Level 1.

Doktor Pacman

Sehe ich nicht so. Ist ja nur aufpoliert, nicht neu aufgelegt. Entweder man behält es Classic mit paar QOL Funktionen und beschwichtigt die Classic Fans und die neuen Fans werden sich irgendwie arrangieren und versuchen den alten Style zu genießen oder man baut für neue Fans neue Mechaniken ein und löst einen Feuersturm der Oldshool Spieler aus weil es sich nicht mehr so anfühlt wie früher. Ich glaube das erste ist das geringere übel. Der Preis ist auch so angesetzt weil der Name Blizzard/Activision dahinter steckt. Ich habe das Spiel gemieden weil ich das Original kenne und mich mit den altbackenen Mechaniken nicht mehr anfreunde nach Diablo 3. Jeder wusste was er mit D2R bekommt, so war es angepriesen. OldSchool Erfahrung auf neue Systeme gebracht für eine neue Generation Fans. Alte Games und Mechaniken mit aktuellen Titeln zu vergleichen ist oft unfair und eigentlich auch unrealistisch. Der Faktor Nostalgie ist bei jedem persönlich anders dimensioniert. Aber Fakt ist das Blizzard Activision auch mit D2R, genauso wie Warcraft3 Reforged, bewiesen haben das sie nicht remastern können. Oder eher schlecht. Die neuen Hack´nSlay Entwickler können sich jetzt das Beste aus der Diablo Serie abschauen und Fehler daraus vermeiden. Siehe viele andere Erfolgreiche Hack´nSlay Titel. Blizzard Activion Diablo Fans können auch akzeptieren das mittlerweile Konkurrenz da ist und das auch noch erfolgreich. Diablo 4 muss sich warm anziehen.

Adam Blade

Du vergleichst aber ein hack snd slay mit einem mmorpg.

Selbst wenn man Lost Ark mit Path of Exile vergleicht passt das nicht.

Rykker

Nein, finde ich absolut nicht. Es ist das gleiche Spiel wie vor 20 Jahren nur mit aufpolierter Grafik. Nicht mehr und nicht weniger.

Ganz ehrlich: einen sinnloseren Vergleich von zwei Spielen, habe ich noch nicht gelesen.
Das eine ist Spiel um das alte Gefühl des alten Spieles noch einmal mit moderner Grafik zu erleben und das andere ist einfach ein neues und modernes Spiel.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Rykker
Tim

(Gelöscht).

Chitanda

Na toll nun hast du Tim seinen Lebensinhalt genommen 🙁

Rene

Danke Schuhmann. Dieser Typ war immer nur auf Provokation aus mMn.

Zaron

Danke Schuhmann.
Der war seit Monaten extrem anstrengend.

Tim

Na, wie bitter schmeckt die Pille mit all dem womit ich recht hatte 😁 ?

Zaron

@Schuhmann
Könnt ihr den wieder entfernen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

138
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x