Lost Ark zeigt im neuen Klassenvideo den Kanonier – So stark sind die 4 Schützen

Im neuen und abschließenden Klassenvorschau-Video zeigt uns Lost Ark den Kanonier. Dieser kommt mit 4 Unterklassen daher und bewaffnet euch mit allem, was schießen kann. Vom Bogen bis zum Maschinengewehr ist für jeden was dabei.

Was sind die Kanoniere? Die Grundklasse des Kanoniers gibt euch Zugriff auf ganze 4 Unterklassen doch eine Sache haben sie alle gemeinsam: sie spezialisieren sich auf den Fernkampf. Zwar wissen sie sich auch im Nahkampf zu verteidigen, aber diese Fähigkeiten dienen meist dem Wiederaufbau von Entfernung zum Gegner.

Was die Waffen angeht verlassen sich die Kanoniere auf alles, was schießen kann und gehen dabei sehr unterschiedlich vor. Während der Scharfschütze mit seinem Bogen eher den altmodischen Fernkampf bevorzugt, heizt der Artillerist mit seinem Flammenwerfen und Bomben den Gegnern eher explosiv ein.

Wenn ihr also gerne im Fernkampf unterwegs seid und die Magierin für euch nicht das nötige Kaliber mitbringt, dann solltet ihr euch die Kanoniere genauer ansehen. Und wenn ihr jetzt Lust dazu bekommen habt, in der kommenden Beta zu Lost Ark, als Kanonier allerhand Monster zu erschießen, haben wir für euch alle Informationen.

In diesem Video seht ihr die Unterklassen des Kanoniers:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

3 Schützen und eine Schützin – Das können die Fernkämpfer

Was kann der Todesschütze? Bewaffnet mit einem ganzen Arsenal an Schusswaffen zieht ihr mit dem Todesschützen in die Schlacht. Dabei stehen euch ein Scharfschützen-Gewehr, eine Schrotflinte und zwei handliche Pistolen zur Auswahl, zwischen denen ihr jederzeit wechseln könnt. Jede Waffe bringt natürlich auch ein eigenes Skillset mit, was den Todesschützen schon zu einer der komplizierteren Klassen macht.

Mit eurem Scharfschützen-Gewehr habt ihr auch Zugriff zu dem Skill “Spiralflamme”, welcher einen Schuss auflädt und dann in einer geraden Linie vor euch enormen Schaden anrichtet. Er kann dabei sogar die Erde aufbrechen und Feuer verströmen lassen.

Wenn die Feinde dann doch mal an euch herankommen, habt ihr mit den zwei Pistolen nichts zu befürchten. Mit der Fähigkeit “Todesfeuer” springt ihr in die Gegner und schießt wild um euch herum, was massiven Flächenschaden verursacht. Außerdem könnt ihr auch eine Granate in die Luft werfen und dann auf sie schießen, was ebenfalls für explosives Vergnügen sorgt.

Und falls euch das immernoch nicht nah genug ist, könnt ihr mit dem Skill “Schrotflintenmeister” eure Flinte in zwei teilen und damit mehrere Schüsse nach Vorne abgeben, die alles durchlöchern, was vor euch steht. Durch dieses abwechslungsreiche Skillset ist der Todesschütze wohl der agilste der vier Kanoniere.

Der Todesschütze während “Spiralflamme”

Was kann der Artillerist? Der schwer bewaffnete Artillerist gehört nicht nur zu den fünf besten Klassen für Anfänger, er hält euch auch ordentlich lange am Leben. Der Artillerist ist zwar die langsamste und unbeweglichste der Unterklassen, dafür kann er aber auf Geschütztürme und Schilde zurückgreifen, um euch aus jeder brenzlichen Situation zu befreien.

Seine große Mörserkanone greift dabei auf ein breit gefechtertes Skillset zurück und liefert genau das, was man sich von einem Artilleristen verspricht. Und einen Flammenwerfer. Der Skill “Luftangriff” schießt eine Rakete in die Luft, die nach kurzer Zeit einschlägt und Flächenschaden verursacht.  Der besagte Flammenwerfer macht den Artillerist wiederum eher zum Nahkämpfer, da er auf kurze Distanz Feuer spuckt und dabei permanent Schaden austeilt.

Die “Gravitationsexplosion” feuert eine Kugel aus Energie ab, die alle Gegner um sich herum zusammenzieht und nach einigen Sekunden explodiert. Wenn man diesen Skill im Tripod anpasst, kann daraus mitunter auch eine pulsierende Blitzkugel werden.

Mit dem “Multiraketenwerfer” tut ihr genau das, was ihr euch vorstellt. Ihr schießt eine ganze Menge Raketen ab, und das in einem Fächer vor euch. Das sieht nicht nur echt nett aus, es macht auch richtig viel Schaden. Mit dem Skill “Napalmschuss” hinterlässt der Artillerist einen brennenden Krater auf dem Boden, der über Zeit Schaden verursacht.

Wenn ihr schon immer mal ein laufendes Maschinengewehr sein wolltet, dann ist der Artillerist perfekt für euch. Ihr könnt immer sichere Distanz halten und dabei eine Menge Schaden austeilen.

Der Artillerist mit seinem Flammenwerfer

Was kann der Scharfschütze? Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich beim Scharfschützen um den klassischen Waldläufer von Lost Ark. Bewaffnet mit einem Bogen und einem Dolch und begleitet von einem Vogel eurer Wahl lasst ihr Pfeile auf eure Gegner niederprasseln.

Die Fähigkeit “Pfeilschuss” ist dabei der Skill, der bei keiner ordentlichen Waldläufer-Klasse jemals fehlen darf. Er schießt in die Luft, woraufhin es für mehrere Sekunden Pfeile vom Himmel regnet. Das hat man zwar schon so ziemlich überall gesehen, aber ein Bogenschütze in einem MMO ohne diesen Skill, geht halt einfach auch nicht.

Mit dem Skill “Ausweichfeuer” springt ihr in die Luft und macht dabei einen Rückwärtssalto, während ihr einen Haufen Pfeile nach vorne abfeuert, die eure Gegner zurückwerfen. Perfekt geeignet um aus brenzlichen Situation zu entkommen und wieder Platz zwischen euch und den Gegner zu bringen. Der Skill “Aufgeladener Schuss” wiederum lädt einen mächtigen Pfeil auf, der auf der Einschlagstelle explodiert und enormen Schaden verursacht.

Wenn ihr den klassischen Bogenschützen sucht und etwas mehr Action wollt, dann ist der Scharfschütze eure Klasse.

Genderlock war gestern

Worum geht es? Lost Ark möchte immer weiter den Genderlock der verschiedenen Klassen im Spiel auflockern. Bereits die 15. Klasse für das Game, der Kampfmönch, war eine männliche Version des normalerweise weiblichen Wardancers. Einen ähnlichen Weg geht man mit der 4. Unterklasse des Kanoniers.

Die Kunstschützin während “Kugelregen”

Was kann die Kunstschützin? Bei der Kunstschützin handelt es sich mehr oder weniger um die weibliche Variante des Todesschützen. Auch sie verfügt über drei verschiedene Waffen, auch bei ihr sind es zwei Pistolen, ein Scharfschützen-Gewehr und die Schrotflinte. Doch gerade in den Feinheiten unterscheidet sie sich vom Todesschützen.

Mit der Fähigkeit “Kugelregen” schießt sie mit beiden Pistolen in einem Kegel nach Vorne und kann sich dabei sogar bewegen, was für hohe Mobilität und viel Schaden sorgt. Jetzt bloß nicht durcheinander kommen, denn die Kunstschützin hat eine Fähigkeit namens “Scharfschütze” und nutzt dafür ihre Schrotflinte. Das klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Ähnlich wie der Todesschütze teilt sie ihre Schrotflinte in zwei und lässt dann Kugeln auf die Gegner hageln.

Der Skill “Spiralsucher” schießt zwei Bolas ab, welche sich dann um eure Gegner herum drehen und für eine kurze Zeit auf der Einschlagstelle Flächenschaden verursachen. Die Fähigkeit “fokussierter Schuss” wiederum lädt einen einzigen Schuss aus eurem Scharfschützen-Gewehr auf, der dann sehr viel Schaden macht.

Auch wenn sie sich kaum vom Todesschützen unterscheidet, so gibt es doch einige Feinheiten. Während beide bei den doppelten Pistolen etwa gleich abschneiden, hat die Kunstschützin einen Vorteil auf der Schrotflinte, was sie besonders stark für Nahkampf-Situationen macht.

Welche der Klassen wollt ihr spielen? Sagt euch der Kanonier an sich zu oder mögt ihr es lieber im Nahkampf und ganz vorne dabei zu sein? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Eine neue Klasse, die es bei uns aber nicht geben wird, sorgte in Korea dafür, dass Lost Ark Rekorde bricht. Über 240.000 Menschen spielten gleichzeitig das MMORPG.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leyaa

Die Übersetzungen sind diesmal ja nicht ganz so schlimm, aber elegant finde ich das auch nicht gerade ?
Gunslinger = Kunstschützin… oh man.
Allgemein finde ich, dass die Abgrenzung vom Bogenschützen (Scharfschützen) zu den beiden klassischen Dual-Gunnern (Deadeye/Todesschütze und Gunslinger/Kunstschützin) im Deutschen nicht scharf genug ist.

Nun ja, die Übersetzungen der Klassen zeigen schon, wie viel wert sie auf die (deutsche) Lokalisation legen… Ich bleib auf jeden Fall beim Englisch ?

Btw: Ihr wart ziemlich langsam bei dieser News. Sind alle Ressourcen für die gamescom belegt?^^
Auch sonst habt ihr die Lost Ark Berichterstattung ziemlich zurückgefahren. Ganz im Gegensatz zu der Zeit vor der offiziellen Ankündigung. Ist das berüchtigte Sommerloch schuld?

luriup

Hmm auf die hier prophezeiten Beta News von der Gamescom,
warte ich immernoch.
Letzter Tag heute.^^

Muchtie

wir warten alle drauf 🙁

Zaron

Ich finde alles wirkt bei Lost Ark so statisch.
Animation lock und Gegner sind bei jedem Skill für 0,5 Sekunden gestunnt z.B.
Finde durch den Stunn macht es keinen Unterschied was es für ein Gegner ist, da er ja nicht zum Angriff kommt.
Im Grunde fühlt sich so jeder Gegner gleich an nur mit einem anderen Skin, abgesehen von den Bossfights natürlich.

Ich hatte vor langer Zeit mal Pagan Online gespielt (Leider wurde aus dem Spiel nichts obwohl es Potenzial hatte) und da war alles so schön dynamisch und man konnte sich immer bewegen und das Gegner gestunnt werden ist eigtl. eine Ausnahme.
Jeder Gegner konnte auch etwas spezielles z.B.

Aber mal schauen was die Beta so bringt 🙂

Finde aber die Skills usw. vom Gunner sind echt super in Szene gesetzt.

Keupi

Irgendwie sieht das Spiel toll und gleichzeitig langweilig aus. Ich bin gespannt, wenn es denn mal rauskommt. Erwartungen habe ich zumindest keine.

Bodicore

Liegt eher an den Trailern so schöne Grüppchen die ganau so rumstehen das der Skill alle trifft, findet man doch eher selten 😉

Leyaa

Ja, die Trailer sind extrem steril… Das ginge deutlich besser ?

Higi

Das Video is aber schon 2 Tage alt und bringt leider nix neues an Informationen was Beta und Release angeht. Klassen sind doch schon alle bekannt, das juckt keinen mehr. Wann jetzt endlich die Beta kommt und wann endlich der Release sein wird, das wäre ein viel wichtigeres Thema in meinen Augen.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Higi
Scaver

Es werden mit diesen Videos auch nur alle Klassen vorgestellt.
Bevor nicht alle Klassen durch sind, wird es auch keine Infos zur Beta geben.
Infos zum Release sind erst nach der Beta zu erwarten!

Davon ab ist Release auf jeden Fall im Herbst. Inoffizielles Datum ist der 20.10. Es wird vermutet, dass dieses Datum stimmt, da es durch einen Händler aus versehen geleakt wurde.

ReZZiT

Ich denke das Datum hat sich durch das Verschieben von New World aowieso nochmal geändert. Wäre dann eher Ende Nov. Aber da kommt Endwalker raus, daher geh ich von Mitte Dez aus. Damit hätte New World genug Zeit gehabt, Endwalker ist dann auch knapp 3 Wochen draussen und der Release liegt somit immernoch im Herbst wie angekündigt

Scaver

Grundsätzlich möglich. Der Herbst geht bis zum 22.12. Wenn es bis dahin erscheint, haben sie sich an das gehalten, was sie gesagt haben.
Allerdings denke ich nicht, dass New World darauf Einfluss hat. Denn die Games konkurrieren nicht sehr stark, da sie ganz andere Arten von Gamern ansprechen.

Allerdings gehe ich fest davon aus, dass es bei Ende Oktober bleibt, spätestens Anfang November. Denn Amazon als Publisher ist ein US Unternehmen und die kennen die Macht des Weihnachtsgeschäfts. Und um das richtig mitnehmen zu können, MUSS ein Release spätestens Mitte November erfolgen, da das Weihnachtsgeschäft in den USA IMMER(!) am BlackFriday, dem Tag direkt nach Thanksgiving (dieses Jahr 26.11.) beginnt. Was ab diesem Tag nicht auf den Markt ist, macht im Weihnachtsgeschäft massive Verluste.
Und dem hat sich mittlerweile der Markt weltweit angepasst.

Ist übrigens auch mit der Grund für den Release Termin von Endwalker!
Daher halte ich einen Release VORHER, also im Oktober, spätestens Anfang November, für viel realistischer und wirtschaftlich klüger.
Aber das nur aus meiner Sicht…. wir werden es sehen. So oder so… es sind noch einige Wochen ^^

Tim

Als ob sich Amazon sein New World release kaputt macht mit lost ark 😉 da wird erst was kommen wenn new world lange genug draußen ist …

Servercrash

Nicht jeder wartet auf new world…. Die beiden games sind einfach mal so derbe verschieden das sich Amazon nix kaputt macht. Ich ziehe lost ark, new world definitiv vor.

Scaver

Die beiden Games sprechen im Grunde verschiedene Zielgruppen an.
Und sie werden nicht riskieren, dass Leute ihre Vorbestellung von LA stornieren, weil sie es für NW verschieben.
Da würde ich mir mehr Sorgen um den Release von Endwalker Ende November machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x