Lost Ark verrät Details zum Shop in Europa: „Alles wird sich Ingame erspielen lassen“

Lost Ark bekommt auch in Europa einen Ingame-Shop, in dem ihr echtes Geld ausgeben könnt. Viele Spieler befürchteten ein Pay2Win-Modell für das MMORPG, das bald bei uns erscheint. Nun gibt es endlich handfeste Infos, die wir von MeinMMO für euch zusammenfassen.

Warum ist das so ein Thema? Lost Ark ist schon länger in Südkorea und in Russland spielbar. Der dortige Ingame-Shop wird von vielen westlichen Spielern kritisch gesehen.

In einem neuen Artikel zu Lost Ark heißt es nun: “Amazon Games hat mit Smilegate RPG zusammengearbeitet, um das Geschäftsmodell stärker an westliche Normen und Spielerwartungen anzupassen“ (via playlostark.com).

Wie sieht der Shop im Westen aus? Laut dem Blogpost habe man einige Kernpunkte im Shop überarbeitet:

  • Alle Items aus dem Shop sollen auch durch Ingame-Währungen erwerbbar sein.
  • Pets sind nun nicht mehr mietbar, sondern können permanent gekauft werden.
  • Die Items von Maris Geheimladen bleiben länger bei der Händlerin verfügbar (72 Stunden).
  • Der Premium-Service – die kristalline Aura – wurde überarbeitet und gibt nun weniger spielentscheidende Vorteile, wie etwa die Bonus-XP oder die erhöhe Bewegungsgeschwindigkeit.

Außerdem lässt sich der Premium-Service nun auch mit Kristallen kaufen. Somit ist es nicht mehr notwendig echtes Geld zu investieren, um alle Vorteile zu nutzen. Ein Vorteil, den die koreanische und russische Version des Spiels bisher nicht bietet.

HIer könnt ihr euch eine Übersicht zur Ingame-Währung anschauen:

Handelssystem und alle 4 Währungen von Lost Ark

So wird in Lost Ark gehandelt: Neben dem Echtgeld-Shop gibt es im Spiel mit Maris Geheimladen eine Händlerin, deren Angebot regelmäßig durch rotiert. Bei ihr könnt ihr im Austausch für Blaue Kristalle Items erwerben.

Zusätzlich gibt es einen Handelsposten, auf dem Spieler untereinander handeln können.

Wie funktioniert das Währungssystem? Insgesamt gibt es vier verschiedene Währungen:

  • Königliche Kristalle
    • Diese Kristalle können nur mit Echtgeld gekauft werden.
    • Mit ihnen könnt ihr wiederum Blaue Kristalle kaufen.
  • Blaue Kristalle
    • Könnt ihr auf verschieden Wege erhalten. Dazu gehören Quests und Erfolge, oder ihr kauft sie mit königlichen Kristallen.
    • Ihr könnt auch Gold gegen Blaue Kristalle eintauschen.
  • Gold
    • Die klassische Ingame-Währung von Lost Ark.
    • Ihr erhaltet Gold durch das Abschließen von Quests, Raids, oder im Austausch für königliche Kristalle.
  • Silber
    • Eine weitere Standard-Währung im Spiel.
    • Erhaltet ihr durch die meisten Ingame-Aktivitäten wie Quests, im Kampf, in Truhen und so weiter.

Durch den Austausch der Währungen könnt ihr theoretisch also jedes Item aus dem Shop auch selbst erspielen. Aktuell ist aber nicht bekannt, wie hoch der Wechselkurs ist. Es kann also sein, dass ihr Unmengen an Gold sammeln müsst, um sie gegen genügend Kristalle einzutauschen.

Das wird man wohl erst sehen, wenn das MMO erscheint. Es gibt allerdings auch kleinere Ausnahmen, die sich nicht ohne Echtgeld kaufen lassen.

Was gibt es nicht im Spiel? Wenn ihr vor Release das Gründer-Paket vorbestellt, erhaltet ihr nicht nur Zugang zur Closed Beta, sondern auch einige Extra-Inhalte. Diese sind nur im Gründer-Paket enthalten und können nicht freigespielt werden.

Alle Editionen findet ihr hier in der Übersicht.

Wann erscheint Lost Ark? Nach der kurzfristigen Verschiebung erscheint Lost Ark “Anfang 2022”. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Zuvor findet im November eine Closed Beta statt.

Wann genau kann man Lost Ark spielen? Es geht schon bald los. Vom 4. bis zum 11. November 2021 soll die erste Closed Beta zu Lost Ark stattfinden. Zuvor gab es bereits eine technische Alpha, die vom 11. bis 16. Juni stattfand.

Alle wichtigen Infos zur Closed Beta haben wir für euch in unserem Special zusammengefasst: Lost Ark: Wann startet die Beta zum neuen MMORPG?

Was haltet ihr von den Änderungen des Ingame-Shops? Reichen euch die Anpassungen, oder gehen sie euch nicht weit genug?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kite5662

Das Spiel wird sich sowas von gegönnt.

Kreylem

Ich will alles umsonst und nicht einen Cent bezahlen, sollen die doch umsonst arbeiten damit ich das Spiel spielen kann und wenn das nicht geht dann fasse ich den Mist nicht an.
Man man man,man erhält ein Produkt und einen gewissen Service dazu und das kostet nunmal Geld.
Und wenn es einen Echtgeld-Shop gibt bei dem man sich etwas kaufen kann das vielleicht auch Vorteile gibt dann ist es halt so. Es wird ja Keiner gezwungen zu investieren aber Jeder könnte es,vor allem da man sich ja den Kauf des Games gespart hat.
Aaah immer dieses Geheule, der hat nen Vorteil mir gegenüber das geht so nicht, doch geht es wohl. Auf der Welt ist nicht alles gleich und nicht Jeder hat die gleichen Voraussetzungen und auch kann nicht Jeder alles erreichen oder besitzen, so ist das Leben halt .

ibaer

Du hast wohl noch nie ein game erlebt in dem es ohne Echtgeld quasi nicht geht. Solange wir darüber reden das es mich nur schneller vorran bringt aber auch ohne Echtgeld realistisch erreichbar ist bin ich da auch bei . Wer das Geld investieren kann oder will soll das gerne tun. Problematisch wird es aber wenn man faktisch keine Chance hat im Endgame ohne Echtgeld was zu reißen. oder es zwar heißt das man es mit ingamewährung bekommen kann, aber die Menge dann so exorbitant hoch ist, das es faktisch doch nicht möglich ist für normalsterbliche mit nem leben außerhalb vom PC
Ich persönlich kauf mir lieber ein Buy2Play was hinterher nix ist. Aber so lässt sich eben nur ein Bruchteil von nem F2P mit Ingamshop verdienen. Wenn du wirklich glaubst F2P Spiele wären quasi gratis, dann lebst du hinter dem Mond. Du persönlichst zahlst vlt nicht mit geld, das heißt aber nicht das das Spiel nicht finanziert ist.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
Zaron

Uff die vielen Währungen geben einem ein richtiges Handygame-Flavor.
Hab ne kleine F2P Allergie. Vor allem wenn man im Shop Items kaufen kann und im AH in eine andere Währung umtauschen kann.

F2P finde ich bei MOBAS z.B. perfekt, weil man da seinen Skin kaufen will, weil der Champ mir gut abgeht und es schön ausschaut.

Mit dem Modell von LA fühlt es sich an als hält man QOL etc. mit Absicht künstlich zurück.
So etwas hinterlässt immer einen sehr faden Beigeschmack. Wie jemand der die 247 alle 2m das Bein stellt und dich anschreit: BEZAHL UND ICH HÖRE AUF!!

Ich weis nicht ob es noch so ist aber es gab eine Mechanik bei der man Loot von selbst aufheben muss wenn man nicht bezahlt. Falls ja bin ich raus.
Solche Steine die mit Absicht in den Weg gelegt wären wie, wenn ich in NW Gegenstände ins Lager legen müsste und ich soll jeden Gegenstand einzeln rüber ziehen.
Einfach nur um mich provokativ zum zahlen zu bewegen.

Naja mal abwarten wie es am Schluss ausschaut.

ReZZiT

Das kommt dir nur so vor – so schlimm ist es wirklich nicht.:)
Du brauchst bei Lost Ark keinen einzigen Cent für iwas ausgeben..
Alles rein optional.

Du musst deinen Loot selbst aufheben, wenn du kein Pet hast.
Aber da haben Sie ja angekündigt, dass man sehr früh ein Pet erspielen kann 🙂
Zudem gibt selbst das kleinste Founders Pack ein Pet, wenn man die paar Lvl nicht ohne auskommen will 😀

Zaron

Das man für die Leistung bezahlt ist vollkommen in Ordnung und soll ja so sein.
Mir geht es eher um die mit Absicht zurückgehaltenen QOL Inhalte.
Ich bezahle in dem Fall nicht die Leistung sondern ich zahle damit jemand aufhört mir Steine in den Weg zu legen.

Es geht um dieses Gefühl beim kaufen solcher Dinge. Ich kann es nur schwer beschreiben, hoffe aber du weist was ich meine.
Ich will keinen bezahlen damit er aufhört mir alle 2m ein Bein zustellen. Das Argument mit dem erspielen sehe ich immer sehr kritisch. Den Satz kann man bei 99% aller Handy spiele bringen.

Für mich fühlt es sich an als wäre dieses Pet nur die Spitze vom Eisberg.

Hast du konkret noch Beispiel was Geld kostet bei den QOL Sachen?

ReZZiT

Ich verstehe schon was du meinst, aber ich finde nicht, dass dir in Lost Ark Steine in den Weg gelegt werden.
Ich habe das Spiel auf dem RU – Server bis Lvl 50 + einige Raids/Dungeons etc gespielt ohne einen einzigen Cent zu investieren. (ich würde sicher weiterspielen, aber ich warte da lieber auf den EU Release).
Es gibt keinen einzigen Punkt, bei dem ich sagen würde, “oh jetz muss ich echt Geld investieren, sonst geht das oder das nicht”.

Aber noch ein Beispiel was du dir kaufen kannst:
Das optionale Abo gibt dir z.B: 2 zusätzliche Plätze für deinen quasi Ruhestein.
Zusätzlich hast von überall Zugriff auf Händler/Truhe.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ReZZiT
Zaron

Zusätzlich Zugriff auf Händler und Truhen von überall her XD W T F
Dann bin ich raus. Das ist kein Stein mehr im Weg sondern ein Mittelfinger.
Da ist das Pet das aufhebt ja noch ein Witz dagegen.

Mal dir mal den Shitstorm aus, wenn solch eine Funktion im shop wäre bei New World.😂.

Naja drücke dem Spiel trotzdem die Daumen, ist ja schließlich von Amazon und beide Spiele profitieren davon wenn sie erfolgreich sind.

ReZZiT

Naja das ist nun wirklich kein großer Vorteil^^ du kannst jederzeit in eine Stadt und dort zur Truhe/Händler^^

Naja in New World könnt ichs verstehen, wenn alle ausrasten^^

Du hast in Lost Ark viel mehr Reisemöglichkeiten z.B Mounts oder Wegmarken, die du so gut wie überall nutzen kannst.

luriup

Was bringt denn die Kristallaura dann noch?
Für 5% mehr XP können sie die gleich stecken lassen=verschwendetes Geld.
Ist ja gut das sie alles inGame erspielbar machen,
es sollte aber trotzdem noch einen Vorteil bieten.
Ansonsten können gleich alle f2p spielen,
da es sich nicht lohnt für etwas Geld auszugeben.

ReZZiT

Der EXP Buff wurde rausgenommen.
Gibt paar Quality of Life Sachen wie mehr Ruhesteine, Kostenloses Reisen, 50% Rabatt auf die Schiffsreise usw.
Dadurch dass das Pet da jetzt inbegriffen ist wohl auch Händler/Truhenzugriff von überall, bestimmte Buffs vom Pet selbst etc.

luriup

Wie nehmen die Vorbesteller das auf?
Die Aura ist ja in den meisten Paketen mit drin.
Jetzt ohne XP Buff ist das ja ein ganz anderer Artikel.

ReZZiT

Also ich hab mein Platinpaket noch und finde die Änderung sehr gut 🙂
EXP Buff wurde wegen “P2W” rausgenommen

Leyaa

Die Änderungen des Bezahlmodells finde ich sinnvoll.
Pets haben ihre “Miet-Features” verloren, die nun in die Kristallaura übergehen. Auch sehr schön, dass man nun schon relativ früh im Spiel ein Pet per Quest bekommt, so fühle ich mich nicht genötigt wegen der Auto-Loot Funktion eines der Founder-Pakete zu kaufen (die Cosmetics dort sagen mir nämlich nicht zu).
Kampferfahrung und Bewegungsgeschwindigkeit hat man aus der Kristallaura gestrichen, eine sinnvolle Anpassung an unseren Markt.

Ich werde allerdings nie verstehen, warum gewisse free2play Spiele nicht einfach nur mit einem einzigen Cash-Shop auskommen können. Diesen “Mari’s Geheimladen” hätte es von mir aus nicht gebraucht.
Und das mit den blauen Kristallen ist so eine Sache. Ja, haben sehr viele free2play Systeme, aber deren Wirtschaft ist meist auch recht volatil bzw. häufig von Inflation geprägt. Bin ich kein Fan von, kann ich aber mit leben.

Was ich seltsam finde, ist die Tatsache, dass man den Prolog nun vereinheitlicht hat und man nach der Subklassenwahl direkt auf Level 10 startet.

GeT_R3kT

Mari‘s Geheimladen erinnert aber auch in etwa an Xur aus D2 und die Frage wird auch sein was am Ende dort angeboten wird und eventuell wann man gewisse Gegenstände dort wieder sieht (z.b. 1x im Monat oder Quartal oder nie wieder…)

Zum Thema Prolog: Steht das nicht unter dem Beitrag zur Closed Beta und deren Inhalt? Adas würde für mich bedeuten, dass im normalen Release der Prolog pro Klasse bestehen bleibt und nur die Beta so angepasst wurde.

ReZZiT

Ja Prolog wird beim Release wieder drin sein

Leyaa

Ich habe mir gerade mal Sywo’s Video angeschaut, der genau die 2 Blogeinträge von der offiziellen Lost Ark Seite behandelt, und dort hat er erwähnt, dass der Prolog in genau dieser Form in der aktuellen koreanischen Version von Lost Ark existiert. Daher kann ich mir aktuelle nicht vorstellen, dass wir den klassenabhängigen Prolog zu Release bekommen.

Einige Änderungen extra für die Beta zu machen ist sicher sinnvoll, wie etwa ein Boost auf 50, wenn man schon in der Alpha gespielt hat oder die Cash-Shop Währung zum herum experimentieren.
Zu viele Abwandlungen von der Release-Version wird es in meinen Augen aber nicht geben, sonst macht das testen (für die Live-Version) ja nicht viel Sinn.

ReZZiT

Aber wieso? Die verschiedenen Prologe sind viel zu gut um sie einfach rauszunehmen?

Leyaa

Im Video sagt er, dass der neue Prolog mehr Sinn im Bezug auf die Story macht und das man seine eigene Rolle im Spiel besser versteht. Einige Elemente des neuen Prologs seinen besser als früher, andere eventuell schlechter laut seiner Aussage, aber so etwas ist ja auch immer Geschmackssache.

Im Endeffekt heißt das auf jeden Fall, dass unsere Launch-Version nicht der Launch-Version von Lost Ark entspricht – logisch da mit Season 2 ja auch viel verbessert wurde – und einige Elemente werden vorgezogen, u.a. der Striker/Kampfmönch.
Auch beim Content bekommen wir mehr als nur das damalige Vanilla Angebot. Ein vielfältigeres Endgame mit unterschiedlichen Dungeon Modi in unserer Version und es heißt auch, dass wir 70 Inseln bereisen können, was wohl deutlich mehr ist als in anderen Release-Versionen.

Doktor Pacman

Schön und gut dass es sich erspielen lässt. Aber wie hart wird der Grind bis man frustriert zur Geldbörse greifen “muss”? Das wird sich zeigen.

Todesklinge

Genau das ist das Problem.
Das sie schreiben das man alles erspielen kann ist einfach nur zum Ködern da. Das richtig gute Zeug wird es nur für Echtgeld geben, das war bisher in allen Spielen gleich und Lost Ark wird da keine Ausnahme sein.

Wenn man Item X möchte (Preis ca. 10€) oder man muss dafür 10 Stunden grinden, ist das kein guter Deal.

Ich bin mir sicher das Lost Ark komplett überbewertet wird. Der Fall wird um so größer ausfallen.
Schon komisch wie einige Spieler versuchen so einen großen finanziellen Bogen um das Spiel machen zu wollen.

Stefan
Wenn man Item X möchte (Preis ca. 10€) oder man muss dafür 10 Stunden grinden, ist das kein guter Deal.

Warframe und dessen Community lacht sich gerade einen Ast ab.

Ebenso die ganzen F2P-Grind Handy Games des Todes.

Wenn das Spiel SPASS macht (!) und die 10h Investition 10h SPASS bedeuten, sehe ich hier ehrlich gesagt kein Problem, es ließt sich eher so, als ob du alles haben willst und am besten für Lau.

Entwickler, Designer und Kreativabteilung sowie Web Designer lassen sich bekanntlich gerne mit der Liebe von ihrer Community bezahlen:

Essen, Rechnungen, Komfort – Ach dass brauchen die doch nicht!
Sind ja alle glücklich arbeiten zu dürfen für die Spieler…

Manchmal frage ich mich wirklich, was all die F2P Nörgler so für Jobs haben
(oder eben auch sich durchfüttern lassen) um solche Aussagen zu treffen.

Nicht Böse gemeint, aber der Wert des Geldes geht in der realen Welt nicht nur in die EIGENE Richtung.

Das kann man auch auf die B2P Spiele beziehen:

Es ist dir zu teuer?

Dann kauf es nicht.

Es ist dir zu viel Aufwand obwohl du NICHTS investieren MUSST?

Dann lass es einfach bleiben.

Dass man selber dann sich aber verleiten lassen könnte, trotzdem was zu kaufen (sonst würde ja der F2P Markt nicht rentieren) ist ebenso zu grossen Teilen an den eigenen Werten und Einstellungen festzumachen:

Klar, es ist ein Suchtfaktor da, die Monetarisierung wird so konzeptioniert, dass man eher willens ist, mal “den einen coolen Skin” zu kaufen mit echtem Geld…

Dass ist mir durchaus bewusst, trotzdem haben wir noch ein Hirn und einen eigenen Willen.

Niemand wird gezwungen Geld auszugeben, dieses Pseudo-Wissenschaftliche Aussage, dass man Geld ausgeben muss, beruht ganz allein auf der Tatsache, dass man IMMER ALLES und SOFORT haben möchte und ein Dopamin-Junkie ist.

Ohne Aufwand oder Investition versteht sich.

Mir fällt dabei immer die eine Strophe in einem Lied von Queen dazu ein:

I want it all, I want it all and I want it now!

Wie gesagt, es ist nicht gegen dich persönlich um dich damit zu “beleidigen”.

Hab trotzdem einen schönen Tag!

ReZZiT

Besser kann man es nicht schreiben 🙂 Stimme voll zu.
Bin btw seit 2 Wochen auch Warframe Spieler 😀

Todesklinge

Mein Rechenbeispiel ist nur eine grobe Schätzung. Es gibt immer mehr Spiele (Upgrademechaniken) bei der man entweder extrem viel Spielen oder gleich für echtgeld zahlen muss. Ein normales weiterspielen ist dann nicht möglich.
Beispiel Black Desert Online.
Um dort PEN und höher zu erhalten, ist man gezwungen unrealisch lange zu spielen oder für viel Geld das Upgrade kaufen.

Ohne das Upgrade kann man nicht in die höheren Gebiete (Paywall). Da der Endcontent immer aus höheren Gebieten besteht ist kein Verhältnis mehr vorhanden.

Spielgeld farmen macht keinen Spass weil der Spassfaktor nur kurz anhält.
Das Spiel macht häufig Spass, aber nicht um darin weiter zu kommen.

Problem dabei ist das diese und ähnliche Mechaniken in vielen Spielen vorhanden sind. Ein Umgehen der Spiele macht wenig Sinn, was will man sonst spielen?

Bodicore

Noch mehr auf den Release bin ich ja gespannt wie Lost Ark hier am Ende ankommen wird.
Nicht das es schlecht wäre, aber es ist meiner Meinung und Erlebnissen auf RU halt nur ein 75% Spiel und der Hype eher so 400367%

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Chafaris

Schön, dass es mal jemand anspricht.

Ja, das Spiel wird sicherlich nett und seine Fanbase haben, aber wir erleben hier meiner Ansicht nach den nächsten übertriebenen Super-Hype nach NW.

Die Spieler sollten mal etwas realistischer und entspannter an die Sache herangehen. Viel zu viele suchen immer noch nach dem heiligen Gral und leuchtenden Stern am MMO Himmel und vergessen dabei, dass sie eigentlich kein Spiel, sondern ein Erlebnis suchen, welches es nie wieder geben wird.

Ich habe am Release-Tag mit WOW angefangen und die ersten Schritte, Momente, Monate und auch Jahre in diesem MMO waren unvergleichbar…es war perfekt. Dies lag aber zum einen an mit selbst (als Student hat man einfach mehr Zeit), an der Zeit (alles steckte in diesem Bereich noch ihn den Kinderschuhen) und an den Leuten (Freundschaften fürs Leben wurden dort gegründet).

Die heutigen Spiele sind allesamt besser, aber dieses Gefühl ist weg. Für immer. Und es wird auch nie wieder auftreten. Wir, unsere Mitmenschen und die Zeit verändert sich. Wenn wir das mal akzeptiert haben, gehen wir vllt. auch entspannter an neue MMOs heran 🙂

Ich für meinen Teil habe meinen Frieden gemacht und konzentriere mich auf das was mir Spaß macht und denke nicht wehleidig an eine Zeit, welche ich mit aller Gewalt wieder haben möchte.

ReZZiT

Das Ding bei Lost Ark ist, dass es eben einfach megagut ist.
Ich habe es auf dem RU Server ausprobiert und liebe es..
(Closed Beta war etwas kurz :D)
Da steckt extrem viel Liebe drin.
Freue mich schon riesig 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ReZZiT
Bodicore

Was sagst du denn zu den Limitierten Instanzzugängen ? Denke das wird megascheisse ankommen.

ReZZiT

Anfangs dachte ich mir auch, dass es scheiße ist..
Aber ist es überhaupt nicht, es gibt soooo viel Content und iwie hält es frisch, wenn man nur 2x pro Tag in z.B Chaos Dungeons gehen kann.
Man kann auch einfach mehrere Charaktere erstellen und dann immer jeweils mit den Charakteren in die Instanzen gehen, wenn man möchte.

voxaN

Noch sehe ich keinen Hype, dafür gibt es zu wenig Artikel auf den verschiedenen Seiten zu lesen.

Außerdem ist es bei einem F2P Spiel etwas anderes, als wenn man zwingend reinshoppt und dann nach 100 Stunden enttäuscht wird.
Allerdings brauch ich auch keinen Hype, lieber mit einer kleineren Spielerbasis anfangen und die durch Inhalte und Qualität steigern, anstatt anders herum.

Kann hier Rezzit auch nur zustimmen, da steckt so viel Liebe in dem Spiel drin. Einfach alles (was ich bisher gesehen habe) läuft richtig gut und ist abgestimmt.

luriup

Das hatte wohl ein Großteil der MMORPG Spieler bei ihrem ersten MMO.
Bei mir war das DAoC und alles danach war nur noch Durchschnitt bis mässig gut.
Auch ein WoW habe ich nach 3 Monaten wegen Langeweile beiseite gepackt.
Das war auch OK da laufend neue MMORPGs raus kamen.

Jetzt hat man 1-2 neue MMOs pro Jahr,
die so für 300-400h Kurzweil gut sind
und dann wieder deinstalliert werden.
Daher greife ich auch ab und an wieder zu Single Player Spiele.
Ist zwar teurer auf die Spielzeit gerechnet
aber sie bieten meist Qualitativ die bessere Unterhaltung.
MMORPGs sind alle irgendwie das selbe und das seit 20 Jahren.
Da muss etwas komplett neues kommen.

Leyaa

Schön geschrieben, kann ich so zu 100% unterschreiben.

Porter

Bissl Bedenken habe ich noch weil Amazon Games sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert hat was ihre Spiele betrifft…
Paket ist aber gekauft und ich freue mich schon auf die Beta um das Spiel ein wenig kennen zu lernen.
Ich habe noch viel Spaß in WOW TBC aber man kennt es ja schon zu genüge und da scheint LA eine gute Abwechslung (und evtl neues Maingame) zu bieten.

Higi

Wird eh mein neues Maingame, von daher passt es. Von pay2win kann eh keine Rede sein.

Solo

Ich find es okay so. Für ein Hobby zahlt man ja auch Geld. Insofern ist es vollkommen legitim ein wenig zu investieren wenn man des Hobby weiter führen will. Des Spiel soll ja auch interessant bleiben und der Service gut.

Horteo

Oje, “Alles Ingame erspielbar” heisst leider oft “Alles ingame erspielbar wenn du 20 Stunden pro Tag zockst und das 2 Jahre lang”

McPhil

Ich warte nur darauf dass sich mal wieer jemand die Mühe macht und ausrechnet wie viel man spielen muss um XY ohne Echtgeld zu bekommen.

SenorChang

kommt immer drauf an was man an zeit investieren will. umsonst ist nichts auf dieser welt. wenn du nur holz und so für 1g verkaufst und das vielleicht nur auf einem char machst und aber nicht jeden tag deine aktionspunkte leer machst is die gewinnspanne logischerweise geringer als wenn du jeden tag auf null gehst.

Nein

Pets waren doch noch nie mietbar?

Soweit ich das verstanden hab, sind die Pet-Boni’s jetzt in der Kristall-Aura drin.

GeT_R3kT

Hier der offizielle Worlaut:

“We have updated how pet features function. Originally, players would rent features on their pets each month and the pets would gain additional functionality. An epic-grade pet will be available for free as a quest reward in the early stages of the game. In our version, pet purchases are permanent and the features that were previously rented are now available through Crystalline Aura benefits. Auto-looting remains a default feature of pets, regardless of whether or not you have Crystalline Aura active.“

Nein

Ja, aber das ist total verwirrend, weil du hast ja Features, wie beim Pet reparieren zu können usw. monatlich bezahlt. Diese Sachen sind ja wohl in der Kristall-Aura drin, gleichzeitig, schreiben die aber, dass man die Permanent kauft xD

SenorChang

is das nicht mieten wenn man für einen zeitraum dienste beansprucht? (aura =30 tage)

voxaN

Hast du eventuell die Pet Features einzeln gemietet?

Das Pet hat jetzt genau ein Feature dabei, das Auto-Looting. Alles andere gibts mit der Kristallaura. Die ist btw auch mit ingame Währung zu kaufen.

Klaphood

Bin ich ja mal gespannt, was das so für Items sein werden in dem Shop, was man davon gebrauchen kann und wie einfach man es sich in-game erspielen kann. Habe da schon beide Extreme kennengelernt.

Bin da allgemein aber immer eher etwas skeptisch und hoffe, dass es die Spielerschaft nicht direkt zu sehr spaltet.

Ich hätte lieber sowas wie in PoE, wo man ein paar mal etwas wirklich Nützliches kaufen kann, aber nicht mal muss, und der Rest pure Kosmetik ist! Aber das ist ja leider in F2P-MMOs eine totale Wunschvorstellung.

Daalung

Jaja…den Spruch mit “alles ist mit IG-Währung zu kaufen” kennt man schon aus anderen F2P-Titeln mit P2W-Shop. Da wurde exakt das gleiche gesagt, gemeint war damit aber:

“Spieler A kauft sich ein Ding im Shop und verkauft es dann direkt an Spieler B oder im AH gegen IG-Währung”

Und schon wurde das Versprechen eingelöst, das alles mit IG-Währung zu kriegen ist. Die Sachen aus dem Shop sind dann halt einfach handelbar statt Char/Acc-gebunden

Nein

Genau so geht das.

Du kaufst ein Kostüm für Echtgeld und das kannst du oft gegen Gold verkaufen.

Es ist aber an sich schon eins der fairsten Games, die ich gespielt hab. Aber Cashen kann man schon echt viel und man ist deutlich schneller^^

GeT_R3kT

Auch hier der offizielle Wortlaut:

“To ensure all purchases in-game feel optional, it is important players have a path to acquire all items in our in-game store without having to make a purchase. Most items are available with Crystals which can be earned by trading gold at a player-run exchange. Any item without a Crystal price will be tradable via the in-game trading post. This means that all items will be available for in-game, earnable currencies (with few exceptions, such as Founder’s Packs and services like name changes)“

SenorChang

das is so ziemlich das selbe prinzip wie in gw2 mit dem goldexchange

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x