MMORPG Lost Ark kommt nach Europa – Fakten und Gerüchte zum EU-Release

Das MMORPG Lost Ark wurde für den West-Release bestätigt. Hier sind Fakten und Gerüchte zu der europäischen Version.

Schon seit einigen Jahren warten viele europäische Spieler auf das isometrische Action-MMORPG Lost Ark. Der Entwickler Smilegate hat immer wieder betont, dass ein Release im Westen geplant ist und dass daran hart gearbeitet wird.

Die offizielle Bestätigung kam dann im August 2020. In diesem Artikel fassen wir für euch Infos und Gerüchte zusammen, die es bis dato zum EU-Release gibt.

Die Fakten zum EU-Release

Wer ist der Publisher im Westen? Amazon Game Studios wird die Rolle des Publishers für den West-Release übernehmen.

Am 19. August 2020 veröffentlichte Amazon ein Statement darüber, dass sie ein Publishing Agreement mit dem koreanischen Entwickler Smilegate eingegangen sind.

Dieses Agreement dient unter anderem dazu, das MMORPG Lost Ark, das bereits in Russland und Japan spielbar ist, auch zu uns zu bringen (via gameca.com)

Wann erscheint Lost Ark in Europa? Einen genauen Release-Termin hat Amazon bis jetzt nicht verraten. Die koreanische Gaming-Seite gameca.com hat aber als “angestrebten Release-Zeitraum” das Jahr 2021 angegeben.

Generell hält Amazon sich bis jetzt zurück mit allen Informationen bezüglich des Release von Lost Ark in Europa. Das Schweigen zieht sich seit der Ankündigung der Publishing-Kooperation mit dem Entwickler Smilegate im August 2020.

Welches Bezahl-Modell wird Lost Ark nutzen? Amazon hat sich bis jetzt noch nicht dazu geäußert, wie das Bezahl-Modell von Lost Ark in Europa aussehen wird.

In den Regionen von Korea, Japan und Russland ist es Free2Play mit einem Cash-Shop und einem optionalen Abo.

Sobald es neue Infos zum EU-Release gibt, werden wir diesen Artikel aktualisieren.

lost ark season 2 trailer header
In Korea, Japan und Russland ist die Season 2 von Lost Ark bereits im vollen Gange. Es ist möglich, dass wir sie 2021 spielen werden.

Diese Gerüchte kursieren

Gibt es schon interne Test-Server? Eins der Gerüchte dreht sich um interne Tests, die Amazon angeblich schon zu Lost Ark laufen lässt. Es stammt vom YouTuber Sywo.

Zwar ist er ein kleiner YouTuber mit nur etwas mehr als 21.000 Subs, aber er hat das MMORPG seit dem Release in Korea ausführlich gespielt, begleitet und ist ein Lost-Ark-Experte. In einem seiner Videos hat er behauptet, dass Amazon bereits mit den internen Tests für die europäische Version angefangen hat.

Angeblich wurde Sywo von mehreren Amazon-Angestellten kontaktiert, die ihm verraten haben, dass es Ende Januar einen internen Test auf geschlossenen Servern gegeben hat. Den Angestellten wurden in privaten Amazon-Chats Keys herausgegeben, die sie nutzen konnten, um die lokalisierte Version von Lost Ark zu testen.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Publisher bei internen Tests eigene Mitarbeiter heranziehen. Blizard zum Beispiel hat in der Vergangenheit häufig solche Tests veranstaltet. Dennoch solltet ihr dieses Gerücht mit Vorsicht genießen.

Diese Domain wurde entdeckt: Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass playlostark.com die westliche Domain für Lost Ark sein könnte. Fans des MMORPGs haben herausgefunden, dass wenn man die Domain anpingt, man bei einer IP landet, die zu Amazon Technologies Inc. gehört.

Amazon gehören allerdings viele Server. Es kann daher einfach nur sein, dass die “playlostark.com”-Domain eh auf einem ihrer Server liegt und deswegen die passende IP besitzt. Es heißt nicht zwangsläufig, dass Amazon diese Domain gekauft hat oder sie in Zukunft für Lost Ark nutzen wird.

Lost Ark gehört übrigens zu den 8 Top-MMOs, die wir 2021 erwarten:

Die 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2021

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mike

Wenn man bei euch auf News klickt kommt man zu den Artikel gleichzeitig sagt ihr in den Kommentaren das es keine News sind.

[Teile des Kommentars entfernt.]

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Mike
Schuhmann

Wenn man bei euch auf News klickt kommt man zu den Artikel gleichzeitig sagt ihr in den Kommentaren das es keine News sind.

Wenn man bei uns auf “News” klickt, kommt man auf die alternative Ansicht “Newsticker” -> Das heißt nicht, dass dort nur News erscheinen. Das heißt, dass dort alle Artikel in einem News-Ticker angezeigt werden.

Du findest bei “News” z.b. auch Werbeanzeigen.

Wir haben hier auf MeinMMO verschiedene Tags für Artikel: Einer der Tags heißt “News” -> Damit markieren wir News. Dieser Artikel hat das Tag “Special” -> Das markiert dann unter anderem solche Info-Hubs.

Dieser Artikel ist ein sogenannter “Info-Hub”, also ein Übersichts-Artikel, den Leser erfassen können, um sich über ein Thema auf die Schnelle zu informieren. Das geht auch aus dem Titel des Artikels klar hervor.

Bitte achte bei deinen Kommentaren künftig auf deinen Ton. Sag sachlich, was du zu sagen hast. Diese persönlichen Angriffe führen zu Löschungen, Sperrungen und Banns.

Wenn wir hier auf Kommentare der Leser antworten, dann gehen wir damit auf die Kritik ein und wollen uns mit der Community unterhalten. Aber auf Kritik eingehen, heißt nicht: “Der Leser hat automatisch Recht.” Wenn wir Redakteure etwas anders sehen, als die Leser, und die Leser uns dann persönlich angreifen -> Dann funktioniert das hier nicht.

Zumal einige Leute offenbar überhaupt keine Ahnung haben, wo sie hier sind, wie unsere Seite funktioniert und wie wir hier miteinander umgehen möchten.

ZNerguL

0 neue infos 👌👌 dieser artikel ist reine zeitverschwendung, nichts was uns nicht bereits gesagt wurde….

[Teile des Kommentars entfernt]

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Schuhmann
Leya Jankowski

Woran machst du denn fest, dass wir “nachlassen”, weil wir hier einen Info-Hub veröffentlichen? Was bedeutet nachlassen für dich?

Ishdar

In letzter Zeit häufen sich die Artikel die mit ihrem Header etwas suggerieren was dann im Artikel nicht wiedergegeben wird. Daher kann ich diese Äußerung verstehen. Einfaches Beispiel für diesen Artikel, ihr habt geschrieben Fakten und Gerüchte rund um den EU Release und ihr habt keinen einzigen Fakt dazu im Artikel formuliert. Ich hab mir diesen Artikel nur deswegen durchgelesen. Wenn es ein Info Hub ist dann nennt es doch einfach so, Alles was wir bisher über Lost Ark in Europa wissen (auch wenn es nicht viel ist) und keiner würde euch Clickbait vorwerfen. So glaubt jeder der auf den Artikel klickt das es neue Release Infos gibt und ist dann natürlich über den Mangel an Informationen im Artikel enttäuscht denn Fakten gibt es in diesem Artikel halt leider keine.

Phinphin

Erstens das, zweitens werden auch immer häufiger Artikel, die bereits vor Monaten veröffentlicht wurden, mit 5% Änderungen wieder veröffentlicht, ohne kenntlich zu machen, dass es sich um einen alten Artikel handelt bzw. was daran verändert wurde.

Das gabs zwar schon vor ein paar Jahren. Mittlerweile wird phasenweise aber wirklich häufig von der Methode gebraucht gemacht und das ist als Stammleser wirklich nervig, zumal es ja nicht viel Aufwand wäre einfach kenntlich zu machen, welcher Teil des Artikels geupdated wurde.

Mein-MMO ist meiner Meinung nach noch die einzige größere deutschsprachige Spiele-News-Seite, die noch Qualität liefert. Von daher fände ich es wirklich traurig, wenn es immer mehr dahin abdriftet, dass die schnellen Klicks in den Vordergrund rücken und alles andere zweitrangig ist.

Leya Jankowski

Die Vorwürfe mit den schnellen Klicks gibt es jetzt auch schon seit Jahren, also auch in den Phasen wo “früher alles besser war”. Wir haben auch schon immer alten Artikeln Updates verpasst, um sie eben aktuell zu halten. Wir hatten vor 2-3 Wochen eine Offensive, in der wer wir all unsere alten Listen aktualisiert haben, weil gerade wenig Neues los war und man das immer ganz gut nutzen kann für Hausputz. Die Listen und Guides werden ja übers Jahr verteilt von Hunderten bis Tausenden angesteuert und wären dann eine Enttäuschung, wenn sie kein Update hätten.

Für die Headline hatten wir uns so entschieden, weil viele Gerüchte zum Release im Umlauf sind und wir das aufbröseln wollten, was jetzt wirklich bekannt ist und was nicht. Das empfinde ich als guten Service, vor allem auch für Leute die sich nicht auf täglicher Basis über Spiele informieren.

Edit: Für den “schnellen Klick” bekommen wir übrigens kaum Geld. Das ist für uns eine Luftnummer und deshalb nicht erstrebenswert. Wir fangen erst an mit einem Artikel zu verdienen, wenn ein User sich auch länger auf einem Artikel aufhält und die Werbeausstrahlung wirken kann. Vorausgesetzt natürlich, dass jemand ohne Adblocker surft. Dann verdienen wir eh nix. Es ist für uns wichtig Artikel zu schaffen, in denen User gerne und lange schmökern und auch schonmal weiterklicken. Sonst nutzt die Werbeausstrahlung herzlich wenig.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Leya Jankowski
Phinphin

Gegen die Updates spricht meines Erachtens auch nichts, solange sichtbar gemacht wird, was das Update ist und was alter Text ist. Das darf dann auch gerne erst im Einleitungstext sein und muss nicht zwangsweise im Header stehen. Und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wie so aktuell die Einnahmensituation von großen Gamingseiten aussieht. Aber zu meiner Zeit als Blogger habe ich 90% meines Traffics über Suchmaschinen erhalten und einen großen Teil meines Umsatzes über Clicks (Cost per Click Werbung, Werbepartner für die der unique Traffic eine der wichtigste Größe war, VGWort, etc.)

Schuhmann

Erstens das, zweitens werden auch immer häufiger Artikel, die bereits vor Monaten veröffentlicht wurden, mit 5% Änderungen wieder veröffentlicht, ohne kenntlich zu machen, dass es sich um einen alten Artikel handelt bzw. was daran verändert wurde.

Wenn man einen Artikel anklickt mit “Die besten Online-Shooter für PS4 2021”, dann ist der an Leute gerichtet, die sagen: “Ich will jetzt was für die PS4 spielen- was ist da?”

Als Stammleser sehe ich: “Aha, der Artikel ist grade erschienen, hat schon 80 Kommentare und 150 Likes” -> Der ist wohl alt und wurde aktualisiert.
Und wenn ich den Artikel aufschlage, steht da eine Infobox nach 1 Absatz “Der Artikel wurde am x.x. aktualisiert”

Was du da möchtest, ist es, dass da irgendwie auf dem Titelbild noch ein Kästchen ist “Update” oder so. Das ist die Frage, ob man das echt braucht.

Das Aktualisieren und Hochziehen von Artikeln, die weiter relevant sind, ist für die meisten Leute ein Service. Wir kriegen dann bei alten Listen sonst Kommentare: “Aktualisiert ihr das nicht? Ist ja total veraltetet!”

Die Stammleser, die wir haben, die kriegen heute viel mehr auf der Seite geboten als früher noch. Wir machen Podcast, wir machen viel mehr News, viel mehr Specials, haben viel mehr Autoren als früher und sind viel breiter geworden. Ich weiß echt nicht, wie man da meckern kann. 🙂

Welches MeinMMO wünscht man sich denn zurück? 2015 waren wir eine Destiny-Fanseite? 2014 ein winziger MMORPG-Blog, den kein Mensch gelesen hat.

Welche Ausgabe von MeinMMO wollt ihr denn zurück? Ich versteh’s nicht. 🙂

Der Gaming-Markt ändert sich halt und es ist bei “MMOs” seit Anthem, Anfang 2019,, nichts wirklich Neues mehr gekommen. Aber das ist ja nicht die Schuld unserer Autoren.

Uns wäre es auch lieb, wenn grade New World, Diablo 4 und Lost Ark draußen wären und wir da Guides und Specials schreiben könnten – aber so ist es halt nicht.

Phinphin

Die Hitlisten meine ich nicht. Da kann ich nachvollziehen, dass es da nicht wirklich viel neues gibt. Ich rede tatsächlich von “News” zu bestimmten Spielen.
Die Kästchen wären ganz nett, aber mir reicht es schon, wenn im Artikel darauf verwiesen wird, was geupdated worden ist, wie es z.B. auch die Gamestar macht. Ich wünsch mir keine bestimmte Version von Mein-MMO zurück (weil ihr das eben schon vor Jahren gemacht habt). Sondern finde halt einfach, dass solche Methoden nicht sein müssen.

Schuhmann

Wenn News aktualisiert werden, ist das im Artikel auch mit “Update” markiert. Keine Ahnung: Das ist halt auch schwierig, kommentier doch dann unter der News, bei der du das Problem feststellst, statt dann so im Allgemeinen. Es ist für mich echt schwer nachvollziehbar, was genau dich stört.

Dass wir News “einfach so hochziehen”, ohne was am Gravierendes am Artikel zu ändern oder das zu markieren, dürfte sehr selten vorkommen.

Schuhmann

l, ihr habt geschrieben Fakten und Gerüchte rund um den EU Release und ihr habt keinen einzigen Fakt dazu im Artikel formuliert. —

Wer ist der Publisher im Westen? Amazon Game Studios wird die Rolle des Publishers für den West-Release übernehmen.
Am 19. August 2020 veröffentlichte Amazon ein Statement darüber, dass sie ein Publishing Agreement mit dem koreanischen Entwickler Smilegate eingegangen sind.

Das ist der Fakt.

Ansonsten ist das Spiel ja bekannt, weil das schon seit Jahren läuft. Es ist ja nicht so, als saugen wir uns hier komplett was aus den Fingern. Wir covern Lost Ark seit Jahren, haben die Entwicklung des Spiels genau verfolgt und geben hier einen “Ist-Zustand” wieder für Leute, die nicht auf dem neuesten Stand ist und sich in 3 Minuten über Lost Ark informieren wollen.

Genauso verfolgen viele Leute nämlich Spiele: Die haben vor Jahren mal von Lost Ark gehört, wollen jetzt wissen, wie es steht und informieren sich mit solchen Artikeln dann auf die schnelle.

Die Idee “So glaubt jeder, dass es neue Infos zum Release gibt” -> Das ist aber Wunschdenken dann. Wenn es neue Infos zum Release gibt, schreiben wir eine News, die heißt: “Es gibt neue Infos zum Release von Lost Ark im Westen” und keinen Info-Hub.

Also sorry, aber. Ihr lasst hier echt die Frustration darüber, dass die Leute bei Lost Ark seit Jahren auf einen West-Release warten an dem armen Info-Hub aus.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Schuhmann
Ishdar

“Also sorry, aber. Ihr lasst hier echt die Frustration darüber, dass die Leute bei Lost Ark seit Jahren auf einen West-Release warten an dem armen Info-Hub aus.”

Ähm ja oder halt auch einfach daran, dass ihr mit eurem Headliner neue Infos suggeriert die Ihr dann nicht liefert.

Fakt ist das Amazon am 19.08.2020 eine Zusammenarbeit mit dem Hersteller von Lost Ark eingegangen ist und das der Entwickler nach Leuten sucht die es sehr wahrscheinlich machen das das Spiel für den EU Release portiert werden soll.

Das ist aber kein Fakt zum Release dieses Games sondern eine weitere, wenn auch sehr wahrscheinliche, Spekulation.

Nahezu jeder hier im Forumsbereich stört sich daran das die Info keine “Neuen” Fakten beinhaltet hat. Vllt sollte man sich darüber Gedanken machen das die Formulierung nicht ideal gewählt worden ist wenn es so vielen negativ aufstößt ?

mordran

Also zunächst mal sind das alte News, das Video was dem Artikel zugrunde liegt ist 14 Tage alt, VÖ 02.02.2021. Ihr seid ja kein Print Medium.

[Teile des Kommentars entfernt]

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Schuhmann
Leya Jankowski

Die GameStar übernimmt große US-News genau wie wir. Wir arbeiten eng mit GameStar und GamePro zusammen, tauschen uns mit den Chefredaktionen aus, genau wie die Redakteure untereinander. Da reden wir auch viel über Content-Strategien und wie wir die jeweiligen Seiten ausrichten. Bei den News ist es uns aber wichtig, immer eigene Einordnungen mitzugeben oder uns genau anzusehen, was in den jeweiligen Communitys des Spiels los ist.

Massively nutzen wir eigentlich nur noch selten als Quelle. Wir schauen viel bei Twitter, Reddit, Discord, YouTube und natürlich auch den großen US-Seiten, weil dort auch der Großteil der relevanten Game-News entsteht. Ansonsten findet ihr genauso auch eigene Meinungen, Anektoden, Analysen, Spieleempfehlungen, die ihr so auf keiner anderen Seite findet.

Schuhmann

Wenn du Kritik an anderen Artikeln hast, dann äußere sie dort. Das ist null nachzuvollziehen, wenn du hier ins Leere irgendwelche Pauschal-Anschuldigungen machst.

Schuhmann
  1. Amazon hat sich wahrscheinlich die URL “Lostplayark” gesichert.
  2. Angeblich fanden interne Tests im Januar statt.

Beides Infos, die wir noch nie auf der Seite hatten. Für uns “neue Infos”, die wir euch noch nie gesagt haben.

Kev

Also im Grunde nix neues und dafür nen Artikel???

Und dann diese grauenvollen “ich muss was kompensieren” Riesenwaffen. So lächerlich 😂

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Kev
Steelfish

Exakt das gleiche wollte ich auch grad schreiben, also was die news ansich angeht.

Mit asia riesenwaffen kann ich durchaus was anfangen

Leya Jankowski

Hallo, das ist keine News. Der Artikel ist ein Info-Hub, der den aktuellen Stand zeigt. Solche Artikel werden bei uns immer erweitert. Es gibt sehr viele Leute, die nicht immer über den aktuellen Stand bestens informiert sind. Die steuern uns auch nicht täglich an. Das sind Leute, die suchen dann zwischendurch mal nach Infos wie dem Release und denen möchten wir eine Antwort auf ihre Frage geben.

Horteo

Mal schauen. Evt kommt ja Half Life 3 noch vorher

Kekladin

Spielt das noch wer? 😂
Im ernst, vor ein paar Jahren wäre das der knaller gewesen, heute ist es kälter Kaffee.

Andy

Wow,Eso usw sind auch alt und werden trotzdem immer noch gespielt.

Azaras

Und wieder ein Artikel ohne neue Info

Schuhmann

Das stimmt nicht. Es sind nur nicht die Infos, die Spieler haben wollen: “Wann ist das Release-Datum?” Aber es sind neue Hinweise im Artikel, dass Amazon daran arbeitet.

Wo auf unserer Webseite hatten wir schon Mal das mit den internen Tests oder die Playlostark-URL?

MrSalvio

Das Amazon daran arbeitet wissen die meisten schon seit letztes Jahr.
Und ein Artikel gibt es von euch dazu:
https://mein-mmo.de/dank-amazon-lost-ark-kommt-zu-uns/

Leya Jankowski

Es gibt schon ein paar neue Infos in diesem Hub und der ist auch so geschrieben, dass er erweitert werden kann, sobald neue Infos da sind. Es gibt Leute, die möchten wissen, was der aktuelle Stand ist. Die suchen dann bei Google, sehen alte Artikel und wundern sich immer noch weiter. Nicht jeder informiert sich auf täglicher Basis über Games. Für die ist so ein Artikel geschrieben.

Schuhmann

Ja, klar.

Aber neu ist:
“Amazon sichert sich URL”
und “Amazon macht angeblich neue Tests”

Dass sie eben aktuell daran arbeiten, das umzusetzen

Ich frag in meinem Kommentar: “Wo auf unserer Webseite hatten wir das mit internen Test und der URL?”
Und du sagst: “Ihr habt aber schon geschrieben, dass sie es publishen” -> Das ist halt nicht die Antwort auf meine Frage.

Nostro

Extrem gehypet, aber ich denke wir sollten da alle keinen release in 2021 erwarten.. Wir gehen auf März zu, keine Closed Alpha/Beta/What ever, nichtmal irgendwelche bestätigten News seitens Amazon. Gehe stark von Frühjahr / Sommer 2022 aus. Jetzt kommt ja erstmal New World..

Luripu

Ja ich sehe das ähnlich.
Nehmen wir mal B&S und Black Desert.
Das waren bestimmt 6 Monate von der Ankündigung mit Homepage bis zum Release.
Da konnte man sich einen Account einrichten,später dann die Gründer Pakete mit Betazugang kaufen,
dann kamen die Betas und viel später erst der Release.
NCSoft war da auch kein Anfänger im Westen.
Mit Lineage 2,Aion,City of Heros und den beiden Guild Wars Spielen
hatten sie genug Erfahrung im Westen.
Ich sehe auch keinen Release in 2021.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x