LoL: Coach war lebenslang gesperrt wegen Gewalt gegen Spieler – Kann nun Worlds gewinnen

Die LoL Worlds 2020 starten diese Woche: Einen der seltsamsten Wege bis zur WM hat sicher der Coach von DragonX, cvMax, hinter sich: Der wurde 2019 eigentlich lebenslang aus der League of Legends gesperrt, weil er einen Spieler gewürgt haben soll. Jetzt steht er wie der große Sieger da und wie ein Genie.

Das war der Aufstieg des Coaches: Der Coach Kim „cvMax“ Dae-ho ist 30 Jahre alt und galt die letzten 3 Jahren als sowas wie „der Ausnahme-Coach“ im südkoreanischen LoL, eine Mischung aus Jürgen Klopp und Pep Guardiola.

Die Seite Inven vergleicht seinen Lebenslauf mit dem eines Anime-Charakters: Ein Held, der sich ein riesiges Ziel setzt, und das gegen alle Widrigkeiten verfolgt.

LoL-Griffin-1140x445
cvMax ist der Star-Trainer im südkoreanischen LoL der letzten 3 Jahre.

Ohne großen E-Sport-Hintergrund bewarb sich cvMax 2017 erfolglos bei einigen Teams, bis er einen E-Sport-Chef fand, der an den Quereinsteiger glaubte und ihm die Leitung seines Teams übertrug: Doch das war leider nicht sehr gut.

Von 2017 an betreute cvMax das Team Griffin, eine Mannschaft, die vorher keiner auf der Rechnung hatte. Die spielten in der 2. Koreanischen Liga und keiner kannte deren Spieler. Aber der unbändige Ehrgeiz von cvMax machte vieles möglich. Er schaffte es, mit dem Team aufzusteigen. Dann verkündete er frech: Sein Ziel sei, es die WM zu gewinnen. Und er meinte das ernst.

Tatsächlich konnte er mit Griffin schon 2018 und 2019 eine richtig starke Rolle in der 1. Liga von Korea einnehmen.

Es reichte zwar nicht zur Meisterschaft, aber immerhin zur WM-Qualifikation. Da sollte der Traum von cvMax in Erfüllung gehen: Einmal die Worlds gewinnen.

cvMax streamte nebenbei noch und wurde von 2017 bis 2019 zu einem Star für die LoL-Fans in Südkorea: ein hungriger, aufstrebender Coach, der alles richtig machte und aus dem Nichts ein Gewinner-Team formte. Das war die Story im südkoreanischen LoL – cvMax galt klar als Mastermind hinter dem Erfolg von Griffin.

Denn mittlerweile hatte cvMax auch ein Näschen für Talente bewiesen und mit jungen Spielern wie Doran in der Top-Lane oder Chovy in der Midlane eigene Stars entwickelt und groß gemacht.

Cv-Max-Sword
Hier umarmt cvMax Sword freudig – er soll ihn aber auch gewürgt haben.

Völlig chaotische Verhältnisse bei Griffin flogen auf

Das war der tiefe Fall: Vor den Worlds 2019 wurde cvMax von seinem Team suspendiert und entlassen.

Er selbst sagte: Es sei zu einem Zerwürfnis zwischen ihm und dem Manager gekommen, der ihm 2 Jahre zuvor die große Chance geben angebrochen..

Angeblich sei das Vertrauen zwischen den beiden zerbrochen, nachdem Griffin gegen Faker und SKT1 im Finale des Summer Splits 2019 verloren hatte.

Es hieß von cvMx, der Manager gebe ihm die Schuld an dieser Niederlage. Man komme darüber nicht hinweg. Das habe das Vertrauen zerstört.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Kurz vor der WM 2019 entließ Griffin seinen Coach.

Während der WM kippte die Situation dann. Nun hieß es vom CEO von Griffin: Der Manager sei schuld an der Situation. Man entschuldigte sich bei cvMax und sah jetzt den Manager in der Schuld. Der habe Spieler dazu gedrängt, Verträge anzunehmen.

Daher wurde nun, während der laufenden WM, der Manager gefeuert. Für Griffin war die WM kurz danach beendet. Die Chinesen von Invcitus Gaming schalteten sie im Viertelfinale aus, indem sie die Schwachstelle des Teams, Toplaner Sword, gnadenlos umholzten.

Sword war erst ins Team gerückt, als cvMax suspendiert wurde – der galt nun als Sündenbock, der sich in das Team „gejammert“ und den eigentlichen Star, Doran, verdrängt hatte.

LoL-Sword
Der Top-Laner von Team Griffin, Sword. Von ihm kamen harte Anschuldigungen.

Doch ein paar Tage später kamen neue heftige Anschuldigungen auf:

  • Es hieß: cvMax sollte einen seiner Spieler, eben den Toplaner Sword, gewürgt und andere beleidigt haben
  • Zudem gab es Unregelmäßigkeiten beim Umgang mit Spielerverträgen und Transfers, es ging um den jungen Star-Jungler Kanavi, der mittlerweile der Top-Mann von WM-Favorit JD Gaming ist. Der war unter seltsamen Umstände zum Team Dragon X gewechselt.

Dem Team Griffin wurden harte Strafen aufgebrummt: Es hieß, die hätten Spielern „Sklaven-Verträge“ angedreht.

cvMax wurde von Riot Games letztlich lebenslang gesperrt, weil Riot Games Hinweise darauf fand, dass der Coach einige seiner Spieler körperlich oder verbal missbraucht haben soll. Die Spieler gaben Gaming-Seiten dann große Interviews.

Die märchenhafte Karriere von cvMax schien 2019 schon völlig am Ende zu sein.

LoL-Profi verklagt seinen Coach wegen tätlichem Angriff

Fans retten ihren Helden, cvMax – 200.000 unterschreiben Petition

So ging es danach weiter: Trotz der Anschuldigungen waren die koreanischen Fans voll auf der Seite von cvMax: Für sie waren die Anschuldigungen haltlos und kamen von beleidigten Spielern, die nicht vertragen konnten, dass ihnen ein Coach klare Ansagen macht.

Die Fans empörten sich so laut über die lebenslange Sperre. 200.000 Fans unterschrieben eine Petition, dass Riot Games nachgab und die Sperre aufhob, bis weitere Ermittlungen abgeschlossen waren.

Weil das Team Griffin über den Konflikt zerbrach, nahm cvMax zwei seiner besten Spieler mit und wechselte zum Konkurrenten Dragon X (DR). Auch Dragon X war da gerade implodiert: Man hatte sich im Streit vom Coach und fast allen Spielern getrennt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
ccvMax sollte ab November 2019 Dragon X retten.

Wieder von 0 angefangen, wieder triumphiert

Bei Dragon X musste cvMax das Team von Grund auf neu erschaffen und formte wieder, innerhalb kurzer Zeit, ein Top-Team, indem er unter anderem Rookies verpflichtete, in denen er großes Potential sah.

Jetzt ist cvMax mit DragonX bei der WM dabei. Griffin ist hingegen in die Bedeutungslosigkeit abgestürzt.

Bei den Worlds steht DragonX jetzt bei den Buchmachern auf Platz 6, um die Weltmeisterschaft 2020 zu gewinnen. Vielleicht geht der Traum von cvMax doch noch in Erfüllung.

Es wäre dann wirklich wie in einem Anime mit einer ziemlich bösen Wendung.

Das steckt dahinter: Das Erstaunliche ist

  • einige seiner alten Spieler finden cvMax wohl echt übel und griffen ihn öffentlich an – allen voran Sword, der die meisten Anschuldigungen aussprach
  • Seine Top-Stars, Midlaner Chovy und Top-Laner Doran, lieben cvMax aber offenbar geradezu und schwärmen in den höchsten Tönen von ihm. Gerade Chovy gab angeblich gute Angebote aus dem Ausland auf, um bei cvMax zu bleiben

Bei dem Team scheint wirklich der Trainer der Star zu sein. Ob cvMax seine Legende bei den Worlds 2020 jetzt zu einem würdigen Abschluss bringen kann, werden wir in den nächsten Wochen erleben.

LoL-Caps-1140x445
Er ist auch bei der WM, aber ohne irre Geschichte. Er ist einfach gut: Caps.

Das ist wirklich eine außergewöhnliche Geschichte, die cvMax hinter sich hat. Sein Team liegt bei den Wettquoten auf Platz 6, die Worlds 2020 zu gewinnen.

Wir haben in einem Artikel auf die Teams geschaut, die noch ein bisschen stärker sind als Dragon X und denen höhere Chancen eingeräumt werden:

Wer gewinnt die LoL Worlds 2020 und wird der neue Super-Star? Ein 20-Jähriger

Quelle(n): inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wesker

Erstaunlich das so eine Unterschriftensammlung mal was bewirkt hat 😛 …
Aber anscheinend waren die Anschuldigungen wohl doch haltlos, andernfalls hätte man die Sperre des Coaches wohl kaum rückgängig gemacht. Trotzdem steht in der Überschrift „Coach würgt Spieler“ als wäre es ein bewiesener Fakt?

Wesker

Das schaut jetzt besser aus 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x