Habeck eröffnet gamescom 2023 mit smartem Spruch: Gesteht, dass Gaming in Deutschland ziemlich mies läuft

Habeck eröffnet gamescom 2023 mit smartem Spruch: Gesteht, dass Gaming in Deutschland ziemlich mies läuft

Der Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck war 2023 das erste Mal auf der gamescom in Köln. So richtig viel Bezug zu Videospielen scheint der Mann nicht zu haben, aber er hat sich eingelesen und gibt sich Mühe, glaubt unser Autor Schuhmann.

Mit welchem Spruch eröffnete Habeck die gamescom? Habeck wurde am 8. Dezember 2021 zum Bundeswirtschaftsminister ernannt. In sein Ressort fällt die Games-Förderung, sein Ministerium vergibt auch den deutschen Computerspiele-Preis, der 2023 in einer Kategorie so kontrovers diskutiert wurde.

Eigentlich hätte Habeck schon die gamescom 2022 eröffnen sollen, den Termin konnte er aber nicht wahrnehmen: Die Energie-Krise kam dazwischen

Er eröffnete seine Premiere auf der gamescom mit Blick auf Moderation Viola Tensil, die 2022 ebenfalls die gamecom auslassen lassen musste, mit dem Spruch:

„Wir haben was gemeinsam. Ich war letztes Jahr auch nicht da. Sie hatten Corona und ich hatte Putin.“

Das gab Szenen-Applaus.

Der Clip von Habeck ging auf Twitch herum:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Habeck hat wohl wenig Bezug zum Gaming, aber machte nicht den Amthor

Wie wirkte Habeck? Während der etwa 15-minütigen Rede merkt man, dass Habeck wohl keinen großen Bezug zu Videospielen hat, sich das aber nicht anmerken lassen wollte. Jedoch beging er nicht den Fehler, so zu tun, als wäre er der Wahnsinns-Gamer vor dem Herrn: Er wollte wohl nicht wie Phillip Amthor dastehen.

Er redet immer wieder davon, wie wertvoll Spielen an sich sei. Spielen forme Kultur. Beim Spielen erzähle man Geschichten, erschaffe Welten, probiere Dinge aus, die im Alltag nicht möglich seien: Das habe die Menschheit schon immer nach vorne gebracht. Man könne beim Spielen Dinge erleben, die einem sonst verwehrt bleiben.

Wobei das alles Dinge sind, die man auch über Brettspiele sagen könnte: Die, so hat man den Eindruck, im Hause Habeck eher gespielt werden als das neue Call of Duty oder FIFA.

Ein Kollege von Habeck suchte auch Kontakt zu diesen “seltsamen Menschen im Internet”

Spiele können zum Frieden beitragen 

Habeck sagt sogar, im Blick auf den Krieg in der Ukraine: Wer zusammenspiele, der schieße vielleicht in der echten Welt nicht aufeinander. Das Gegenteil des Politikers, der Gewalt in der echten Welt auf die „bösen Video-Spiele“ schiebt, wie zuletzt der Präsident Frankreichs.

Der Bundeswirtschaftsminister erkennt die wirtschaftliche Bedeutung des Gamings an: Das sei mittlerweile so groß wie weite Teile der Kreativwirtschaft insgesamt und die wiederum größer als so mancher klassische Industrie-Zweig.

Deshalb sei es das Ziel und der Auftrag, dass möglichst ein Gutteil er Produktion von Spielen in Deutschland und Europa entstehe.

Im Konsumieren ist Deutschland gut – In der Produktion “holt man auf”

So sieht er die Gaming-Industrie Deutschland: Habeck gesteht ein, dass es da Probleme gibt:

„Da muss man selbstkritisch sagen. Wir sind gut in Deutschland im Konsumieren, wir holen auf beim Produzieren.“

Für die Schwäche im Gaming-Standort Deutschland macht er verantwortlich, dass man die Förderung politisch lange verschlafen hat und dann zu zögerlich war, die Industrie mit Geld zu unterstützen. Andere europäische Länder hätten das besser gemacht. Er meint damit wahrscheinlich:

  • Polen (CD Projekt Red)
  • Frankreich (Ubisoft)
  • Schweden (Paradox)

Alle 3 europäischen Länder haben Vorzeige-Studios vorzuweisen, die sich mit ihren AAA-Spielen auch international etabliert haben.

Als ein deutsches Studio es zuletzt mit einem AAA-Titel versuchte, scheiterte es so katastrophal, dass es kurz danach schließen musste.

Sceengrab Hänno als Gollum
Selbst HandofBlood konnte Gollum nicht mehr zum Erfolg verhelfen.

Geld ist in Deutschland knapp, weil man so streng damit haushaltet

Habeck erklärt dann, er hätte gerne 30 Millionen Euro mitgebracht, doch die habe er nicht dabei.

Deutschland habe sich viel strengere Fiskal-Auflagen auferlegt als andere Länder. Man müsse da in der Förderung kreativ werden.

Habeck bemängelt, dass man nur das Geld ausgibt, das man hat: Das mache niemand in der Wirtschaft so, selbst privat nehme man einen Kredit auf, wenn man sich ein Haus oder ein Auto kaufe. Er drängt dazu, mehr zu investieren.

Der Grünenpolitiker stellt in der Folge einige Modelle vor, wie man versuchen kann, über „Venture-Capital“, Start-Up-Förderung, verschiedene Fördertöpfe oder Steuervorteile mehr Geld in den Gaming-Standort Deutschland zu pumpen. Vieles klingt hier aber vage, konkrete Zusagen gibt es nicht. Da müsse man erst sondieren.

Wie ging es danach weite? Wie gameswirtschaft berichtet, hatte Habeck nach seiner Rede ein Treffen mit einigen der wichtigsten internationalen Gaming-Publishern wie Phil Spencer (Xbox) oder Yves Guillemot (Ubisoft).

Am Donnerstagmorgen absolvierte er dann einen zweistündigen Messe-Rundgang.

Robert Habeck glaubt, wer miteinander spielt, schießt vielleicht nicht aufeinander. Der Präsident von Frankreich hat auf Videospiele eine andere Sicht:

Der Präsident von Frankreich erklärt, Videospiele seien mitverantwortlich für die Aufstände

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
36
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel

Ich muss sagen ich bin echt schockiert wieviele Grüne Spinner hier im Gaming Bereich anscheinend sind oder es sind einfach die, die am lautesten schreien. Naja am Ende des Tages seid ihr nur eine Trenderscheinung. Geht nicht mehr lang.

ch3vy

Wie lange muss der Artikel jetzt noch als Headline bleiben? Bis auch wirklich jeder verstanden hat, dass der Robert ein smarter Kerl ist?

Ohne witz…Ich schau zudem in diesen Kommentarbereich und komme mir vor wie bei Reddit /de …Hier wird Halbwissen hin und her geballert, welches sich die Leute bei Reddit oder sonst wo angeeignet haben und der neutrale Leser, der sich nur nen paar News über gaming durchlesen möchte, muss sich sowas antun (Ja ich weiß, ich muss es ja nicht lesen, aber es wird ja stundenlang als Headline gehalten)…

Die eine Bubble pumpt Ihr “Halbwissen” aus der eigenen Echokammer raus und die andere Bubble ballert mit deren 0815 Antworten zurück…Geil…Deutsche Diskussionskultur und das auf ner Gamingseite….

  • RoBeRt iSt dOof!!!
  • NeIn, dAsS iSt wEgEn DeR ReGieRunG dAvOr!!11
lIIIllIIlllIIlII

Und was genau ist jetzt dein Beitrag gewesen?
Das du dich über Leute aufregst, die sich über andere Leute aufregen, die sich über die Regierung aufregen? Na dann auch vielen Dank für deinen wertvollen Beitrag 😆

Snake

Das Thema Politiker auf der GC…die versuchen nur die jungen Leute auf ihre Seite zu ziehen anstelle mal die wirklichen Probleme anzugehen. Kinderarmut, Scheuers Mautdebakel, Bildungswesen und es dadurch zu schaffen die Wähler für sich zu gewinnen. Und da wundern die sich (CDU, CSU, FDP, SPD, LINKE, GRÜNEN) Warum immer mehr die AfD wählen? WIR, die Steuerzahler und zukünftigen Steuerzahler müssen die Suppe auslöffeln die uns von denen da oben in Berlin serviert wird.

Scheuer mal als beispiel: Zwingt ihn per Gericht die Kosten für seinen Mist selbst zu zahlen! Er ist schuldig! Da braucht es keine Untersuchungen!

Bildungswesen: MEHR Gelder in die Schulen investieren statt in die Autolobby!

Kinderarmut: Lindner sagte man brauche nur 2 Milliarden Euro um das problem zu beheben, am hinteren unteren ende des Menschlichen Körpers, experten haben 20 Milliarden ausgerechnet die nötig wären!

Und solche Menschen denken sie haben Freunde auf der GC? Sollen sie in Berlin bleiben und weiter hin nur in die eigene Tasche wirtschaften. Und dennoch versuchen sie es jedes Jahr.

Mich wundert es das keiner bei seiner Ansprache gebuht oder sonst was gerufen hat.

Adellantis

Habeck ist Wirtschaftsminister… Sich um diese Bereiche zu kümmern gehört ebenfalls zu seinem Job.

Arnas

Dummes populistisches Gebrabbel.

Snake

Deine Ansicht und Meinung. Meine Ansicht und Meinung hast du gelesen.

THEulx

Übrigens war Strom schon lange nicht mehr so günstig wie jetzt gerade.
Ein an den Strommarktpreis gekoppelter “Smart”-Tarif macht es möglich.
Ich zahle momentan seit Monaten, Monat für Monat weniger. Für diesen Monat zahle ich so wenig wie seit 10 Jahren nicht mehr.
Sollten die Strompreise wieder steigen, kann ich monatlich kündigen und suche mir dann eben wieder einen Anbieter mit Festpreis UND monatlicher Laufzeit/Kündigungsfrist.
Ob ihr viel oder wenig für Strom zahlt, liegt letztendlich in eurer Hand. Zumindest momentan wieder…
Als niemand Neukunden haben wollte, bzw. Mondpreise verlangt wurden, war ich kurz vorher zum Glück gewechselt zu einem damalig (jetzt nicht mehr) sehr günstigen Anbieter mit Preisgarantie.
Als der mir dieses Jahr zu teuer wurde direkt gekündigt und auf den Smart Tarif.
Diese ganzen Märchen vom Stromnetz kurz vor dem Zusammenbruch, wie z.b. auf blackoutnews, sollte man wirklich nicht glauben. Totales Bild Niveau.
Die 3 AKWs, die zuletzt noch liefen hatten einen Anteil am Strommix von 6%. Vernachlässigbar.
Jetzt sind sie aus und der Strompreis sinkt trotzdem, obwohl aus 1000 Ecken geschrien wird er würde steigen🙄
Erstmal abwarten, was im Winter passiert, aber so eine Panik wie letztes Jahr wird sich glaube ich nicht wiederholen.
Da haben einfach einige gut gezockt, weil jeder den Teufel an die Wand gemalt hat.
Ich bin auch froh, dass die AKWs weg sind.
Atomenergie ist keineswegs harmlos, auch wenn das heuer wieder zunehmend propagiert wird.
Das nächste Prypjat und Fukushima ist nur eine Frage der Zeit und unsere Nachbarn mit ihren teils maroden Reaktoren sind immer noch eine Gefahr auch für Deutschland.
Eigentlich wollte keiner mehr Atomstrom, aber plötzlich ist das wieder lobbyfähig in Deutschland. Das allein ist schon Unglaublich🫣

Azrul

Haha du fanboy 🤣

Tony Gradius

Habeck eröffnet gamescom 2023 mit smartem Spruch: Gesteht, dass Gaming in Deutschland ziemlich mies läuft

Was genau ist daran smart, dass der Robert, als einer der direkt Hauptverantwortlichen für den wirtschaftlichen Niedergang des Landes diese Aussage tätigt?

Ich hätte dafür jetzt eher “abstrus” aber typisch realitätsverweigernd verwendet….

Alitsch

ich finde Gaming in Deutschland Bedarf es an Investoren aber bestimmt nicht vom Staat/Politiker. Wird es ungefähr genauso ablaufen wie bei der Musikbranche (Deutsche Welle ) ??
Sie sollten sich lieber an Kernprobleme konzentrieren( Pflege/ Schul/Integration und Sicherheit usw) und sich nicht mit kleinen Erfolgen schmücken/ablenken.

Todesklinge

Mehr Fördergelder helfen am meisten!

Vinc

Hatte man mit Crytek nicht ein jungen Stern am Himmel? Die Crysis Trilogie ist doch bis heute legendär, oder irre ich?

Vinc

Durch mein Interesse an Star Citizen kommt man an Crytek im Grunde nicht rum. Da gab es ja auch einen Schlagabtausch in der Vergangenheit.

Im Grunde ist es nur schade was aus Crytek geworden ist. Ich denke mit der Cryengine hätte man noch viele tolle Spiele erschaffen können.

Rosco

Einer der inkompetentesten Politiker den Deutschland je gesehen hat. Wir werden ihm noch viele Probleme in den nächsten Dekaden zu verdanken haben. Wenn ich dort gewesen wäre, hätte ich ihn ohne Frage ausgebuht. Er hat weder was bei der Gamescom zu suchen noch auf der politischen Bühne. Es ist so als ob ein Veganer beim Metzger einkaufen geht. Nein, das passt nicht zusammen.

Docu

Ahh ich liebe politisch gefärbte Posts. Da sind die Kommentare immer so herrlich subjektiv drunter.
Ich finde er macht seine Arbeit gut.

Vinc

Selten so viel Schwachsinn gelesen…

Werd doch selber Politiker und arbeite dich ins Wirtschaftsministerium hoch. Wenn du dann Minister bist und es besser machen kannst bitte schön. Wenn nicht, dann bitte den Ball gaaaaaaanz flach halten. Dich kritisiert auch niemand für deine Arbeit. Generell sollte man Regierungen und Politiker erst nach einer Legislaturperiode bewerten. Aktuell macht die Regierung bei den ganzen Baustellen die offen sind einen guten Job, weil fast alles „Brandbekämpfung“ ist, welche der 16 Jahre CDU Regierung zuzuschreiben ist. Abhängigkeit von russischem Gas. Einwanderung ohne System. Die ganzen Skandale von CDU Abgeordneten. Maut Scheuer. Masken Deals usw.

Ein Minister hat IMMER ein großes Team von Angestellten um sich und wird sehr viel beraten. Bis dato geht’s Deutschland wirtschaftlich noch sehr gut. Und wenn du mir jetzt mit teurem Benzin kommst, und auf Polen verweist, dann schaue dir mal den Rest der EU an. Deutschland ist noch mit am günstigen was E5, E10 und Diesel angeht.

Die Zeiten mögen für manche Menschen aktuell sehr schwierig sein, aber das auch nur, weil die CDU und Merkel sich von russischem billig Gas abhängig gemacht haben und den Ausbau von erneuerbaren Energien einfach verpennt haben. Wenn jemand was ausbadet, dann sind wir es, die blindlings diese Abhängig akzeptiert haben und nun die Suppe auslöffeln müssen. Die Schere zwischen Arm und Reich wird bekanntlich auch immer größer. Wie Gregor Gysi einst sagte „Schaue sie nicht nach links oder recht, sondern nach oben“. Die Reichen profitieren von ALLEN Krisen, denn die Geldsystem laufen ununterbrochen. Nur das Reiche flexible reagieren können und die ärmsten unserer Gesellschaft in der selbe Situation stecken wie die aktuelle Regierung. Krisenmanagement aufgrund von Entscheidungen der vergangen Jahre.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von
Ueyama

Ich wünschte ich könnte für diesen Kommentar mehr als einen “Gefällt mir” Pfeil nach oben geben. Alles gut zusammengefasst, was gesagt werden musste.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Ueyama
Azrul

Haha Deutschland ist Verloren 🤣

Rosco

Ich liebe dieses „dann mach es doch selber“ wenn du es besser kannst. So ein BS um eine Diskussion im Keim zu ersticken.
Er hat sich in seiner beruflichen Laufbahn für Politik entschieden und ich mich für etwas anderes. Mich kritisieren sehr wohl Leite auf der Arbeit, steh drüber oder versuch es besser zu machen. Wo gibts bitte einen kritiklosen Arbeitsplatz? Entwicklungsgespräche, Jahresendespräche sind immer eine Form von Kritik. Gerade weil er Politik macht ist er so im Feuer. Als Wirtschaftsminister ist er eine Fehlbesetzung, denn die Wirtschaft ächtzt unter extremen Energiekosten. Auch meine Firma strauchelt wegen seiner grenzenlosen Inkompetenz. Ich erinnere gern an sein dümmstes Zitat „Bäckereien höher einfach auf zu produzieren wenn die Energie teuer wird“.
In einer Energiekrise, sichere AKWs abschalten aufgrund Ideologien und dann aus AKWs aus dem Ausland Strom beziehen ist sowas von nicht nachvollziehbar. 30% Kohleanteil im Strom ist sowas nicht grün. Habeck baut Gaskraftwerke, weil er hofft diese später günstig mit H2 betreiben zu können. Es gibt aktuell kein günstiges Verfahren um H2 herstellen zu können, sonst hätten wir schon lange ganz viele Wasserstoffautos auf den Straßen.

Generell wird ganz viel nach Ideologie unter Habecks Leuten regiert was mir noch mehr Sorgen bereitet. Man hat nicht das Gefühl das mit rationalem Verstand gehandelt wird um bleibende Schäden von Deutschland abzuhalten. 13% der Wähler haben den Haubentaucher gewählt aber er darf über solche wichtigen Dinge entscheiden. Hoffe der ist bald weg vom Fenster.

JustAnotherNickname

Ich stimme dir zu, dass dieses “Mach es doch selber besser” Totschlag-Argumente sind, die für eine Diskussion nicht hilfreich sind. Einige deiner Punkte sind aber nicht korrekt. Die AKWs hat nicht die Ampel abgeschaltet, sondern das Kabinett Merkel II 2011. Die AKWs wurden von den Betreibern so gefahren, dass am 31.12.2022 (dem eigentlichen Abschalt-Datum) alles noch so gerade funktioniert. Der Brennstoff war durch, es wurde die eigentlich verpflichtende Sicherheitsüberprüfung nach 10 Jahren ausgesetzt. Neuen Brennstoff zu besorgen dauert mindestens 12-15 Monate, das wäre vor Beginn des russischen Angriffskrieges gewesen. Das Personal war soweit abgebaut, dass es auch nicht einfach gewesen wäre, weiter zu machen.
Wir beziehen nur minimal AKW-Strom aus dem Ausland, im wesentlichen wird billiger EEG-Strom aus Norwegen, Dänemark, … zugekauft (siehe z.B. https://www.energy-charts.info/charts/energy/chart.htm?l=de&c=DE&chartColumnSorting=default&month=07&source=tcs_saldo&partsum=1). Den 30% Kohle-Anteil Habeck anzulasten ist schon fast niederträchtig, nachdem die Merkel-Regierungen in den letzten Jahren alles getan haben, um PW und Wind klein zu halten. Google mal den Altmaier-Knick.
Ich bin mir noch nicht sicher, was ich von der H2-Geschichte halten soll, aber die Strategie ist, H2 zu erzeugen, wenn mehr Energie vorhanden ist, als eigentlich verbraucht wird. Das ist nicht günstig (auch im Hinblick auf die Effizienz des Prozesses) aber ist eben ein Weg, um Energie zu speichern.
Mit persönlichen Beleidigungen gegen Habeck entwertest du zusätzlich deine Argumente und um genau zu bleiben: es waren 14,8%, die die Grünen gewählt haben. Die FDP haben nur 11,5% gewählt. Komischerweise höre ich da dieses Argument aber nie. Wer ist hier also ideologisch?

Rosco

Die Vorregierung hat ebenfalls vieles für die heutige Situation beigetragen ganz klar aber aktuell ist es nicht so das die Ampel nur Brandbekämpfung betreibt. Mit diversen Entscheidungen wird zusätzlich Öl ins Feuer gegossen, was die schlechten Entscheidungen der Vorgänger noch überproportional verstärkt. Aktuelle Probleme brauchen rationale Entscheidungen. Politik muss auf die Probleme der heutigen Zeit reagieren und nicht auf Entscheidungen von vor 11 Jahren beharren wenn die Ausgangssituation heute eine ganz andere ist. Politik in DE ist unflexibel, mit der Ampel ganz klar Ideologien folgend.
Noch können wir unseren Strom durch EE beziehen, wir sind in den Sommermonaten. Im Winter verfeuern wir dann ohne Ende Kohle um unsere Grundlast decken zu können. Viele verstehen nicht, dass PV in unseren Breitengraden im Winter nahezu nutzlos ist wenn die Paneele nicht ihren Winkel zur Sonne ändern können. Im Winter kaufen wir dann ganz viel Atomstrom aus FR. OT: Ich habe selbst eine PV auf dem Dach und produziere bei 32 Grad Einfallswinkel (typisches Satteldach) nur 15% von dem Strom den ich im Sommer produziere. Es gibt Tage da produzier ich nichtmal 1kW Strom.

H2 ist ein wunderbarer Energiespeicher das stimmt und meiner Meinung nach ebenfalls die Zukunft. Es muss jetzt der Grundstein für diese Technologie gesetzt werden und die Erforschung für eine bessere Produktion muss unbedingt subventioniert werden. Aber es ist noch nicht die Zeit um Gaskraftwerke zu bauen die man irgendwann mal mit H2 betreiben kann um unsere Grundlast decken zu können. Auch dem Habeck ist klar das man mit EE niemals die Grundlast decken kann vorallem nicht im Winter wenn der Energiebedarf steigt.

Die FDP ist wesentlich weniger idelogisch und mMn die rationalste Partei in der Regierung.

Auf die Korinthenkackerei am Ende lass ich mich garnicht ein. Ob 13 oder 14% ist vernachlässigbar.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Rosco
JustAnotherNickname

Im Winter gibt es dafür mehr Windstrom. Deshalb ergänzen sich PV und Wind ja so gut. Da die AKW nicht mehr laufen, müssen die Windanlagen auch nicht mehr runtergeregelt werden sondern können voll produzieren.
Die FDP haben nur 11,5% gewählt. Warum dürfen die über wichtige Dinge entscheiden und du sagst nichts dazu? Und die FDP als rationalste und am wenigsten ideologische Partei in der Regierung zu bezeichnen ist nun an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Angefangen von Lindners Ablehnung der Kindergrundsicherung über das Verhalten der FDP beim Gebäudeenergiegesetz und die Klimawandelleugnung von Herrn Schaeffler und seinem Netzwerk bis zum Verhalten in der Pandemie – wenn das nicht ideologisch getrieben und irrational ist, was dann?

Rosco

Offshore Wind ist gut aber im Inland unsere schönen Landschaften mit Windkraft Anlagen zupflastern, muss nicht sein. Ich würde gerne wissen wieviele Windkraft Anlagen man braucht um die Grundlast von DE zu stemmen.

Die FDP steht hier nicht zur Debatte warum sollte ich mich zu ihr äußern? Aber wenn du unbedingt willst: Ich finde die FDP macht einen weitestgehend guten Job. Die neuerdings diskutierte Aussage von Linder zur Kindergrundsicherung finde ich logisch und nachvollziehbar. Leider wird wieder die Rechtskeule geschwungen, dabei sind es Fakten die er auf den Tisch gelegt hat. In der Pandemie war die FDP meine einzige Hoffnung, ich war froh das wir die FDP hatten die noch versucht hat unsere Freiheiten zu verteidigen. Die Aussage von Hr Schäffler kenne ich nicht, müsste ich googlen aber grad keine Zeit.

JustAnotherNickname

Aktuelles Ziel der Bundesregierung ist eine installierte Wind-Leistung von 115 GW bis 2030 (onshore plus offshore). Nordex und Enercon liefern aktuell onshore-Anlagen im Bereich von 5-6 MW, die leistungsstärksten offshore Anlagen gehen bis etwa 15 MW. Insgesamt sollten dann etwa 30.000 Anlagen reichen, das sind so viele, wie aktuell auch laufen. Dafür müssen dann natürlich die ganzen älteren Anlagen, die weit weniger Leistung liefern, durch neue ersetzt werden. Die neuen Anlagen brauchen deutlich mehr Fläche, da sie größer sind. Von daher wird die Zahl der Anlagen wohl 2030 mit der von heute vergleichbar sein, der Flächenverbrauch aber steigen (geplant sind 2% der Landesfläche).

Daniel

Habeck ist ein Witz sry, ich erinnere mich noch gut an das Interview, wo er meinte, dass er es schade findet, dass Deutschland eine Demokratie ist und es am besten so wie China werden sollte… Seit die Grünen an der Regierung sind geht hier alles so richtig bergab. Deutschland als fast einziges Land Europas in der Rezession. Deutschland als ehemaliger Export Weltmeister, nun der letzte Platz beim Wirtschaftswachstum und macht minus. Wir zahlen am meisten Steuern und müssen an der Tankstelle und im Supermarkt am meisten abdrücken. Ich könnte ewig so weiter machen. Aber die die ihn hier auch noch in Schutz nehmen, haben wohl keine Ahnung und sind wahrscheinlich diejenigen die wir mit unseren Steuern noch durchfüttern. Deutschland ist Steinzeit, bald 3. Welt Land…und Politiker wie Habeck sind schuld daran.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Daniel
Walez

Diese, aus dem Kontext gerissene, Facebook/Fakenews „Behauptung“ gibt es von Habeck nicht. Sicherlich kolportieren und verbreiten das gerne konservative und rechte Social Media Kanäle, mit passenden, nach ihrem Gutdünken, zusammengeschnittenen Aussagen, aus einem Interview mit Precht, doch das was du hier so „kühn“ in den Raum stellst ist schlichtweg Unsinn. Das Interview selbst befasste sich mit der Ökonomie und Wirtschaftskraft in Volkswirtschaften, wie China und Demokratien, wie Deutschland. Man sprach über zentralistisches und föderalistisches Regierungshandeln, welche Einflüsse diese haben, wie sie die Ökonomie stärken, aber auch schwächen können…über den Rest kannst du gerne selbst nachdenken, wenn du magst. Von Schade oder Deutschland soll wie China werden, war jedoch nicht die Rede…

Und ja, ich sehe die Probleme auch und ja, ich mag die Grünen auch nicht, erkenne aber trotzdem zu keiner Zeit, warum ich eine konservative Partei, die uns einen Großteil der … eingebracht hat, die die Ampel mehr schlecht als recht wieder ausbaden muss oder gar rechtsradikale Partei wählen und deren populistischen Unsinn und die Fakenews, die sie nur zu gerne verbreiten, auf dem Leim gehen soltle?!

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Walez
Daniel

Falsch! Hier ist das Interview: https://www.youtube.com/watch?v=i-LR3olkF3I
Da hilft die Grüne Brille auch nicht mehr…

Ryngha

Du glaubst wirklich an deine Interpretation, oder? Das ist wirklich bemerkenswert 😀

Walez

Kann er gerne machen, solange es noch genügend Mitmenschen gibt, die diese Farce wieder gerade rücken. Bedauerlich finde ich nur, das mich Elon Musk‘s Hate Speech Xwitter und Facebooks AfD Timeline nun auch hier eingeholt hat – inklusive der gleichen Borniertheit, das die Lügen doch wahr sein müssten, obwohl sich jemand die Mühe machte und die komplette Aussage von Habeck wiedergab. Wie üblich, in den Kreisen, versucht man es dann ins Lächerliche zu ziehen, betitelt andere als Schlafschafe, schwadroniert einem eine grüne Brille herbei etc pp, so absehbar und langweilig…

Edit: Ach ja und logisch, natürlich müssen „wir“ Out of the Box und uns Wissen aneignen. Soviel Taschentücher, um die Lachtränen abzuwischen, habe ich gerade gar nicht vorrätig.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Walez
Docu

er glaubt an das was einzelne Fantasten auf Youtube posten

EliazVance

Ich mag die Grünen nicht. Habe sie nie gewählt, werde sie nie wählen. Robert Habeck ist für mich als Wirtschaftsminister eine Fehlbesetzung – und trotzdem erkenne ich, dass deine Behauptungen hier unhaltbar sind.

Man muss in einer Demokratie kein Fan der gewählten Parteien sein. Man muss nicht mit deren Standpunkten, Vorgehensweisen und Aussagen einverstanden sein. Aber man sollte den Anstand haben den gesamten Kontext zu betrachten, man sollte den Anstand haben von unbelegbaren Anschuldigungen abzusehen und man sollte den Anstand haben diesen Menschen den selben Respekt zu erweisen, wie man ihn selbst auch erwartet.
Diskussion ist essentieller Bestandteil einer Demokratie.

Hier gab es eine Reihe an ausführlichen Kommentaren, bei denen sich jemand wirklich Mühe gegeben hat um die Sachlage darzulegen.
Von dir allerdings kommen nur Abwertungen, Anfeindungen und so eloquente “Argumente” wie die “Grüne Brille”.

An solchen Totschlägern erkennt man in der Regel Menschen, die schlichtweg keine Argumente haben. Die nichts “echtes” zur Diskussion beitragen können.

JustAnotherNickname

Hast du mal einen Link zu dem angeblichen Interview? Ich finde es immer wieder interessant, dass einige Leute Behauptungen aufstellen, die durch eine einzige Google-Suche als Unwahrheit entlarvt werden. Aktuell ist Super-Benzin z.B. in Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, den Niederlanden und der Schweiz teurer als in Deutschland. Für Diesel kannst du das entsprechend nachlesen:
https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/ausland/spritpreise-ausland/

Daniel

https://www.youtube.com/watch?v=i-LR3olkF3I

nix angeblich…

Wir sind an 3. Stelle mit dem höchsten Spritpreis und du sagst es wäre unwahr? lol Ist doch klar dass es mal schwankt aber wir sind immer ganz oben dabei. Man man man

Tut mir leid dass du dich extra dafür jetzt angemeldet hast, aber der ging nach hinten los.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Daniel
JustAnotherNickname

Wir sind an 6. Stelle der Spritpreise laut der obigen Liste, nicht an der 3. (eine weitere Unwahrheit), du hast gesagt, wir zahlen an der Tankstelle am meisten. Also eine Unwahrheit von dir. Dass du das Interview falsch verstehen willst, hat dir weiter oben schon jemand erklärt. Deine weiteren Ausführungen hier zeigen gut, welch Geistes Kind du bist. Ich habe mir grundsätzlich abgewöhnt, mit Leuten wir dir Taubenschach zu spielen, da ihr an Argumenten nicht interessiert seid. Für mich ist hier EOD mit dir.

Tronmagic

Das man diesen Vogel überhaupt eine Bühne gibt ist unglaublich. Er hat auf eine Gamescom nichts zu suchen.

Dieser Herr macht unsere ganze Wirtschaft kaputt, die Gaming-Branche wird nie mehr Geld bekommen. Das ist alles nur BLA BLA BLA.

Hauptsache sein Heizungsgesetzt kommt und die AKWs werden abgeschaltet um sich dann teuren Atomstrom aus Frankreich oder Polen zu importieren. Einfach totaler Quatsch was diese Herren betreiben von der Regierung betreiben.

Ich hoffe das mein Beitrag auch freigegeben wird 🙂 Wenn man diese Kommentare nicht möchte sollte man nicht über Politiker auf der Seite berichten. Wir haben ja schließlich Meinungsfreiheit in diesen Land.

lIIIllIIlllIIlII

Auch wenn ich nicht deiner Meinung bin, also garnicht, so finde ich es dennoch wichtig, dass Menschen wie du ihre Meinung kundtun können ohne angefeindet zu werden.

Allerdings finde ich den Verweis auf “Meinungsfreiheit” und so weiter, den ich oft höre, etwas komisch. Meinungsfreiheit, wie ihn zum Beispiel Artikel 19 der Menschrechtskonvention zusichert meint: du darfst deine Meinung sagen, ohne dass die Polizei kommt, dich niederknüppel, einsperrt oder sonst was.

Meinungsfreiheit bedeutet aber nicht, dass ich dir applaudieren oder auch nur zuhören muss. Ich muss dich nicht zu mir nachhause einladen, damit du deine Meinung frei äußern kannst. Ich muss dir keine Bühne, Speicherplatz oder irgend eine andere Ressource bereitstellen. Wenn ich deine Kommentare lösche oder dich aus meinem Haus oder Forum raus werfe, dann nicht weil ich gegen dein Recht auf Meinungsäußerung verstoße, sondern weil ich dir nicht zuhören möchte.

Um Missverständnisse zu vermeiden: ich bin sehr wohl für den Austausch unterschiedlicher MEinung und würde dafür eintreten, dass du deine Meinung sagen / schreiben kannst, aber das hier hat alles nichts mit Meinungsfreiheit zutun.

Ironischerweise beschwerst du dich über die bühne für Habeck, forderst aber im selben Post eine für dich selbst mit dem Verweis auf “Meinungsfreiheit”.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
Tronmagic

Zunächst einmal vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂 Du hast absolut recht in dem Punkt, dass es ironisch ist… Aber seien wir doch ehrlich, in Deutschland scheint oft nur eine Meinung akzeptiert zu werden. Es scheint, als wollen alle nur noch politisch korrekt sein und abweichende Meinungen werden nicht toleriert.
Falls du eine andere Ansicht hast, ist das für mich völlig in Ordnung. Aus meiner Sicht sollten Politiker einfach nicht auf der Gamescom präsent sein. Es wirkte eher wie ein obligatorischer Besuch, bei dem sie vielleicht versuchen, einige Wählerstimmen abzufangen.

@zigZag Du hast absolut recht, da gibt es diesen schmutzigen Kohlestrom. Es ändert nichts daran, dass es absurd erscheint, teuren Strom zu importieren. Ich verstehe auch, dass Merkel das Ganze vorangetrieben hat, aber in der heutigen Zeit scheint es definitiv der falsche Ansatz zu sein. Natürlich respektiere ich, wenn du hier eine andere Sichtweise hast.

Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob ich auf einer Gaming-Seite unterwegs bin oder auf der Gamescom bin. In diesen Momenten möchte ich einfach meinem Hobby nachgehen und nicht die politischen Herren und Damen dort sehen. Ich wünsche mir einfach eine Auszeit vom Alltag.

Bl00dyAngel

Eine Meinung frei äußern und Zustimmung erhalten sind zwei verschiedene Dinge.
Ich könnte auch der Meinung sein, dass alle Hunde in den Mixer kommen müssen. Aber damit würde ich nicht sehr viel Zustimmung bekommen.

Walez

Schwarzer Humor, an diesem extrem schwülen Freitag, wirklich erfrischend. 👌

JustAnotherNickname

Ich hab mich jetzt extra mal angemeldet, um das hier zu kommentieren. Ist echt nicht auszuhalten, was manche hier ablassen.

Das Heizungsgesetz wurde von der großen Koalition 2020 verabschiedet. Die Ampel hat nur in einer Novelle beschlossen, dass „ab dem 01. Januar 2024 möglichst jede neu eingebaute Heizung zu mindestens 65 % mit erneuerbaren Energien betrieben werden muss.“ Das war das große Thema, über das z.B. die Bild mehrere Kampagnen mit Unwahrheiten gefahren hat und aus meiner Sicht ist diese Änderung überfällig.Die Ampel hat eine Laufzeitverlängerung der AKW beschlossen – zwar nur ein paar Monate, aber die Ampel hat die AKW nicht abgeschaltet. Der (endgültige) Ausstieg wurde 2011 vom Kabinett Merkel 2 (CDU/CSU/FDP) beschlossen.Dass Polen keine AKW hat, wurde ja schon erwähnt. Deutschland ist auch insgesamt Netto-Strom-Exporteur und nimmt pro Jahr mehrere Milliarden Euro durch den Export ein. Der fehlende Strom der AKW ist übrigens fast vollständig durch erneuerbare ersetzt worden, daher ist der deutsche Strom-Mix aktuell so CO2-arm wie noch nie, auch wenn er bei weiten noch nicht an z.B. Frankreich heranreicht.Und zum Thema Meinungsfreiheit: sind immer dieselben, die damit argumentieren. Als Foren-Betreiber ist es allein meine Sache, was ich auf meiner Web-Site online stelle. Die Meinungsfreiheit gilt gegenüber dem Staat und ich habe in Deutschland in letzter Zeit nicht erlebt, dass Leute, die Meinungen konträr zur aktuellen Regierung vertreten, massenhaft verhaftet werden.

EDIT: Typo

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von
Walez

🙏 Ehrlich, ich fühle mich hier, auf MeinMMO, gleich wieder viel wohler, wenn ich solche Kommentare wie deine lese.

Docu

oh boy! Ich würde das so gerne 40.0000 mal upvoten!

Ueyama

Ich auch.

Tronmagic

Es freut mich zu sehen, dass du extra wegen meines Kommentars hier angemeldet hast. Dein Engagement zeigt bereits positive Auswirkungen. Mein-MMO wird sich über diese sicherlich sehr freuen, und ich hoffe, dass du weiterhin aktiv in der Community mitwirkst. Die Seite hat zweifellos verdient.

Seit der Abschaltung der AKWs hat sich einiges verändert, wie die beeindruckende Zahl von 5783,4 Gigawattstunden an zugekaufter Energie verdeutlicht.

(Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/einkaufs-rekord-nach-akw-aus-so-viel-kostet-uns-der-import-strom-85013678.bild.html)

Die Förderung erneuerbarer Energien ist zweifellos positiv, jedoch scheint die Entscheidung, die AKWs abzuschalten, nicht der optimale Weg gewesen zu sein.

Ich möchte keinesfalls, dass aufgrund meines Kommentars hier Streit entsteht. Dieser Ort sollte sich auf Gaming konzentrieren und nicht auf politische Diskussionen.

JustAnotherNickname

Ich sehe das nicht als Streit an sondern als Diskussion. Ich habe auch kein Problem mit deiner Meinung, sondern bin froh, wenn man zivilisiert diskutieren kann.

Ich möchte deshalb hier auch noch mal einige Fakten liefern, um das einordnen zu können (die Bild als Quelle ist meiner Meinung nach eher ungeeignet, aber sei es drum). Die Stromimporte im Juli (als Beispiel) kamen im wesentlichen aus
– Dänemark 1,5 TWh
– Schweiz 0,7 TWh
– Niederlande 0,7 TWh
– Norwegen 0,5 TWh

https://www.energy-charts.info/charts/energy/chart.htm?l=de&c=DE&chartColumnSorting=default&month=07&source=tcs_saldo&partsum=1

Das sind alles Länder mit einem hohen EEG-Anteil. Dafür ist das europäische Verbundsystem da. Im letzten Jahr als die französischen AKWs reihenweise heruntergefahren werden mussten, haben wir dann den Strom nach Frankreich geliefert.

In Deutschland gibt es eine installierte Kraftwerksleitung von etwa 90 GW;
https://www.energy-charts.info/charts/installed_power/chart.htm?l=de&c=DE&chartColumnSorting=default&stacking=stacked_absolute&legendItems=100011111000&sum=1&partsum=1

Die Last liegt in der Spitze bei etwa 65 GW. Es wurde also billiger Strom importiert anstatt teurere Kraftwerke anzufahren. Das ist hier einfach der Markt, der wirkt.
Und nebenbei: wir importieren etwa 98% unseres Rohöls, 95% des Erdgases und haben den Brennstoff für die AKW zu 100% importiert. Da wird aber aus irgendeinem Grund kein großes Getue drum gemacht.

Roan

Woher glaubst du kommen denn die Brennstoffe für akws? In Deutschland können diese Definitiv nicht abgebaut werden. Erneuerbare Energien sind die einzige Art der Stromerzeugung, wo wir für den laufenden Betrieb nicht auf den Import von Produktionsmitteln angewiesen sind, lediglich für die Wartung. Bei allen anderen (Kohle, Gas, AKWs) muss der Großteil der Mittel, die für den Betrieb dieser Kraftwerke unerlässlich sind (also Kohle, Gas und Brennstäbe für AKWs) importiert werden, insbesondere die Brennstäbe sogar vollständig (Kohle und Gas produzieren wir im geringen Umfang auch in Deutschland, wobei das im Vergleich zur benötigten Menge vernachlässigbar ist).

Und im übrigen sollte man auch darauf achten, aus welchen Grund importiert wird. Gerade in Deutschland unterliegt der Strommarkt vollständig den freiem Markt, die Stromanbieter konkurrieren gegenseitig um Kunden und versuchen natürlich auf die günstigste Art Strom zu erwerben um den maximalen Gewinn zu machen. Und wenn Importe günstiger sind als die Leistung der eigenen Kraftwerke zu erhöhen, dann wird selbstverständlich importiert. Das ist eine reine Geldfrage. Der Import war zu keinem Zeitpunkt aus dem Grund notwendig, dass wir in Deutschland nicht genug Strom hätten produzieren können, es war einfach nur günstiger diesen zu importieren. Man hätte auch selbst mehr produzieren können, das wäre lediglich teurer gewesen.

Übrigens hätten akws daran nicht Mal was geändert, was auch irgendwie sehr viele nicht begreifen. Ein akws ist nicht dafür geeignet, spitzen auszugleichen, um die Leistung eines akws hochzufahren (oder runter) ist einiges an Aufwand und Zeit erforderlich, das geht nicht Mal eben schnell. Um schnell die Leistung zu erhöhen sind halt Gaskraftwerke die beste Möglichkeit. Da Gas aber bekanntlich aktuell sehr teuer ist, stellt dies auch die teuerste Art der Stromerzeugung dar, weshalb es dann ggf günstiger ist, spitzen durch Importe auszugleichen. Ob dabei die Grundlast mit akws oder erneuerbare Energien gebildet wird ist dafür komplett irrelevant und hätte an der Situation wirklich nichts geändert. Klar könnte man auch eine höhere Grundlast produzieren, aber wohin dann mit nicht benötigten Strom?

Docu

Die Franzosen werden auch keinen Atomstrom haben 😂. Zu wenig Kühlwasser!

Roan

Auf die Fördergelder hat habeck selbst nur begrenzt Einfluss. Dass mehr die Wirtschaft fördern möchte, habe ich kein Zweifel dran, aber da müssen eben die gesamte Koalition zustimmen und da bestehen doch große Zweifel. Er kann ja nicht im Alleingang neue Förderungen versprechen.

Die Abschaltung der akws wurde endgültig 2011 von einer schwarz gelben Regierung beschlossen. Damit hatten die grünen definitiv nichts zu tun. Diesen Beschluss wieder aufzuheben, wo sowieso nur noch 3 akws im Betrieb waren bei denen die Abschaltungen schon in der Vorbereitung war, hätte keinen Sinn ergeben. Vor allem weil der Anteil am Strom um den es da ging am Ende nur noch minimal war. Das war von Anfang an eine Geisterdebatte, die vor allem von der CDU geführt wurde um die Regierung angreifen zu können (ohne zu berücksichtigen, dass es ja vor allem die CDU war, die das ganze Energieproblem überhaupt verursacht hat).

Polen hat keine akws und Frankreich hat in den letzten Jahren sogar Strom aus Deutschland importieren müssen, weil die mit vielen Ausfällen bei den akws zu kämpfen hatten, vor allem durch heiße Sommer. Viele akws in Frankreich sind stark veraltet. Übrigens, weil durch Frankreich oft der Irrglaube aufkommt, Atomstrom wäre billig: In Frankreich ist die Stromproduktion vollständig in staatlicher Hand. Der Staatskonzern macht dabei jeder Jahr riesige Verluste. Die niedrigeren Strompreise in Frankreich werden somit über Steuergelder finanziert, also die Bürger in Frankreich zahlen tatsächlich deutlich mehr als nur die Strompreise für die Stromproduktion, es ist halt nur nicht so direkt erkennbar. Da das deutsche und französische System der Stromproduktion vollständig verschieden sind (die Konzerne in Deutschland wollen schließlich Gewinne machen, ein Staatskonzern hat da andere primäre Ziele), ist es sinnlos die Strompreise zu vergleichen. Was die kosten betrifft wurde auch in Frankreich schon durch wissenschaftliche Studien herausgefunden, dass Atomstrom sehr teuer ist, es wird lediglich geflissentlich ignoriert. Dass es in Deutschland zuletzt verhältnismäßig günstig war, lag nur daran, dass die Anlagen schon sehr alt waren, längst abgeschrieben und ursprünglich stark subventioniert. Ein heutiger Neubau würde sehr viel teurer sein. Die günstigste Art der Stromerzeugung ist tatsächlich erneuerbare Energien, diese machen auf der Strombörse auch die höchsten Gewinne (denn der Preis an der Strombörse hängt von der teuersten Art der Stromerzeugung ab, was aktuell Gas ist). Vor allem was die laufenden Kosten für den Betrieb und Wartung betrifft sind erneuerbare Energien offensichtlich sehr viel günstiger, als Kraftwerke, die permanent viel an Personal benötigen um betrieben zu werden.

Und den Schwachsinn mit der Meinungsfreiheit kann ich echt nicht mehr hören. Meinungsfreiheit meint ausschließlich, dass es keine staatliche Verfolgung geben darf. Diese gibt es in Deutschland nicht. Gesellschaftlich hingegen hat man keinen Anspruch darauf, dass andere deine Meinung akzeptieren oder dir eine Plattform dafür bieten. Insbesondere themenbezogene Foren haben da Recht große Freiheiten was sie in ihren Foren dulden und was nicht, das ist kein Verstoß gegen die Meinungsfreiheit (da alle Grundrechte sowieso nur im Verhältnis Staat zu Bürger gelten und nicht zwischen Bürgern untereinander, für dieses Verhältnis gibt es das Strafrecht und das Zivilrecht). Meinungsfreiheit heißt eben nicht Konsequenzfreiheit. Wenn unserem sozialen Umfeld unsere Meinung nicht gefällt und diese sich von uns lossagen, wenn wir öffentlich Gegenwind dafür bekommen, dann muss man mit diesen Konsequenzen leben. Solange keiner strafbare Handlungen gegen einen vornimmt, wie Beleidigungen, steht es diesen frei. Und ja, man kann sogar arbeitsrechtliche Konsequenzen, auch das ist kein Verstoß gegen die Meinungsfreiheit, allerdings muss der Arbeitgeber dabei gut begründen können, warum eine Äußerung das Arbeitsverhältnis beeinträchtigt (bei jemandem der nicht nach außen hin auftritt und der nicht direkt mit der Firma verknüpft wird, wird das schon deutlich schwerer als bei jemandem, der für die Firma in der Öffentlichkeit steht und nach außen repräsentieren soll). All das hat eben nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, denn weder das soziale Umfeld noch der Arbeitgeber ist der Staat, und nur gegenüber dem Staat ist man vor Repressalien bei freier Meinungsäußerung wirklich geschützt.

Ahennys

Gott kann der Kerl lügen.Sein Haus hat doch für den neuen Haushalt die Gelder für die Produzenten von Games sowie für StartUps zusammengestrichen.
Hier ein Zitat zum Haushaltsentwurf aus dem Haus Habeck.

Zitat “Update vom 4. Juli 2023: Am gestrigen Montag wurde der Haushalts-Entwurf für das Jahr 2024 ausschnittsweise öffentlich – am morgigen Mittwoch will das Bundeskabinett das Papier beschließen. An der Ausgabenplanung gibt es naturgemäß heftige Kritik – auch aus der deutschen Games-Industrie: Denn anders als erhofft und gefordert, enthält das Budget des Wirtschaftsministeriums keine Aufstockung der Games-Fördermittel von zuletzt 70 Mio. € auf 125 Mio. € pro Jahr, sondern das exakte Gegenteil – nämlich eine Absenkung auf 48,7 Mio. €.”Zitat Ende.Quelle Games Wirtschaft.

lIIIllIIlllIIlII

Hä? Was soll denn bitte gelogen sein? Genau das das hat er doch gesagt. Er hätte gerne das Geld mitgebracht, ging aber nicht -> es wurde gestrichen. Und er verwies auf private Investoren.

Kannst du die “Lüge” bitte mal genauer erklären?

lIIIllIIlllIIlII

Insgesamt fand ich seinen Auftritt schon ganz gut obwohl ich nicht weiß, ob es nicht besser gewesen wäre, wenn er nicht einen Staatssekretär oder ähnliches geschickt hätte, der vielleicht mehr Berührungspunkte hat – falls sie das haben.

Aus meiner Perspektive kann er da bei mir nichts gewinnen. Selbst wenn er auftaucht, bekommt er trotzdem nicht eher meine Stimme, denn ob er sich nun für Games interessiert oder nicht, ist einfach kein Kriterium bei der Entscheidung und offensichtlich ist es auch keine Herzensangelegenheit für ihn.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
lIIIllIIlllIIlII

Da hast du wohl recht.

Docu

Muss ein Politiker Gamer sein, um die Gaming-Branche zu fördern?
Herr Habek weiß sicherlich auch nicht genau wie Computerchips produziert werden und trotzdem geht da ein Großteil der Förderung hin.

Es geht hier glaube ich um Wachstumschancen. Was er ja auch gesagt hat:
Deutschland hat das hier verschlafen und will aufholen.

Roan

Wenn man sich den Arbeitsalltag eines Berufspolitikers anschaut, vor allem die Spitzenpolitiker die in wichtigen Positionen sitzen, dann sieht man schnell, dass die für gaming gar keine Zeit haben. Eine 60+ Stunden Woche ist bei diesen die Regel, da kann man froh sein überhaupt noch Zeit für die Familie zu haben. Mal abgesehen davon, dass hohe Politiker und Beamte üblicherweise nicht die jüngsten sind, was ja schon dadurch der Fall ist, dass man an diese Posten erst durch langjährigen Aufbau von Beziehungen und Erfahrungen in kleineren Posten kommt. Schon Abgeordnete unter 30 sind selten, bei Staatssekretären und Ministern ist es schon ungewöhnlich dass jemand unter 40 ist. Und um dahin zu kommen, reicht es ja nicht einfach nur seinen Job zu machen, die müssen dafür auch in der Freizeit ständig Beziehungen pflegen und Wähler werben. Ich beneide wirklich niemanden der in der Politik arbeitet, für mich wäre das noch viel zu wenig an Geld um mir das anzutun.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

61
0
Sag uns Deine Meinungx