Grafik-Mod verpasst ESO eine Schönheitskur – „Wow, sieht das gut aus“

Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) hat inzwischen knapp 7 Jahre auf dem Buckel. Mit einer Grafik-Mod erstrahlt das Online-Rollenspiel aber in neuem Glanz.

Was ist das für eine Mod? Die Modifikation ESO Redefined von Entwickler Exhalted hat einen ziemlich großen Effekt auf die PC-Version des MMORPGs. Dank einer neuen Beleuchtung und überarbeiten Schatten und Farben entsteht eine ganz andere Atmosphäre.

Interessanterweise fiel es vor der Mod gar nicht so auf, aber im direkten Vergleich mit der neuen Beleuchtung wirkt das originale ESO nun sehr kalt. Die überarbeiten Farben, die satteren Schatten und das andere Licht in ESO Redefined lässt die Spielwelt Tamriel jetzt eher wie ein mediterranes Urlaubsparadies erscheinen.

Das lässt sich in etwa mit dem Unterschied in der Atmosphäre zwischen dem Originalen The Witcher 3 und dem Addon Blood & Wine erklären. Die gesamte Atmosphäre wirkt in der Erweiterung von CD Projekts Rollenspiel wie in einem Sommerurlaub. Und so ist es auch in Tamriel mit der Mod ESO Redefined.

Hinzu kommt, dass die Nächte dunkler sind und nicht mehr so bläulich wirken. Auch die Dungeons bekommen eine düsterere Stimmung verpasst, was sie noch bedrohlicher wirken lässt.

Im Video könnt ihr euch die Unterschiede anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Eine neue Atmosphäre für das MMORPG ESO

Wie kommt die Mod in der Community an? Wir fassen hier einige Stimmen der User für euch zusammen:

  • 김뤄셀 schreibt (via Youtube): „Wow, sieht das gut aus. Jetzt könnte ich ESO auch mal ausprobieren.“
  • MiddleFinger meint (via Youtube): „Holy Moly, das ist wirklich cool!“
  • Cuban Cucumber erklärt (via Youtube): „Ich liebe es auch, wie Vvardenfell aussieht. Ich fand es dort immer zu bläulich und bunt für ein Land mit so vielen Vulkanen.“
  • Out The Cuts hat einen Vorschlag (via Youtube): „Sie sollten diese Mod offiziell mit einem kommenden Update ins Spiel einführen!“

So kommt ihr an die Mod: Die Mod herunterzuladen und zu installieren, funktioniert sehr einfach. Wir erklären euch, wie das geht:

  • Ihr ladet euch ESO Redefined über Nexusmods herunter (via Nexusmods). Die Datei ist nur 13 MB groß.
  • Anschließend entpackt ihr die Datei
  • Kopiert die Inhalte in das Verzeichnis: SteamLibrary\steamapps\common\Zenimax Online\The Elder Scrolls Online\game\client
  • Öffnet die Datei Reshade.ini und ändert dort den Preset-Path so, wie euer Verzeichnis aussieht
  • Startet jetzt ESO und drückt Shift und F2
  • Wählt in dem Menü, das sich jetzt öffnet, „ESO: Redefined“ aus

Folgendes ist zu beachten: Es kann sein, dass ihr nun im Spiel die Einstellungen für die Helligkeit noch einmal anpassen müsst. Sollte es zu Problemen beim Start kommen, dann benennt die Datei „dxgi.dll“ im ESO-Verzeichnis in „d3d11.dll“ um. Außerdem müsst ihr mit einem Performance-Einbruch rechnen. Eure fps könnten sich aufgrund der Mod deutlich reduzieren.

Was haltet ihr von der Mod? Findet ihr die Optik von ESO jetzt besser oder mögt euch die ursprüngliche Version mehr?

Es gibt noch weitere Modifikationen für The Elder Scrolls Online. MeinMMO stellt euch die 18 besten UI-Mods vor.

Quelle(n): Nexusmods
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Julian

Funktioniert die Mod auch wenn man nicht die Steam Version des Games hat?

Unglücksbärchen

Ich finde es gehört trotz des Alters nach wie vor zu den schönsten MMOs.

RealFell

Eine gute Mod. Besitzer von Nvidia Karten haben aber auch noch eine Möglichkeit, eine ähnliche optische Aufwertung ähnlich der Mod zu erreichen.

Denn ich hatte bei mir das Problem mit der ESO_Redefine Mod, dass bei mir die fps extrem runter gingen. Mit aktivierter Mod hatte ich 79-85 fps, ohne Mod hatte ich wieder meine 130 -144 fps.

Drückt im Spiel die Tasten Kombi ALT und F3. Dann erscheint ein Overlay von Nvidia in dem ihr verschiede Filter aktivieren könnt. Alexos hatte da auch ein gutes Video, in dem die Einstellungen erklärt werden: https://www.youtube.com/watch?v=xvLvQ6DnKjY&t=328s

Mit dem Nvidia Filter habe ich immer meine 130 – 144 fps und sieht ähnlich geil aus.

Hamurator

Finde die Mod kommt vor allem in dunklen und nebligen Gebieten gut zur Geltung. Die Szenen aus Sommersend (am Anfang des Videos) fand ich nicht so spannend.

Medicate

Außerdem müsst ihr mit einem Performance-Einbruch rechnen.

Das musste kommen, oder?
Leider hat ESO eh schon eine mehr oder minder schlechte Performance. Es war schon schwer auf dauerhaft über 100 FPS zu kommen und einige Raids und Inis laufen sowieso nicht gerade flüssig *schaut zu Sonnspitz*

Unglücksbärchen

Wozu braucht man dauerhaft über 100 FPS wenn auch 60FPS für eine flüssiges Gameplay vollkommen ausreichen ? Bei allen Games die ich Spiele habe ich immer flüssige 50-60FPS als Ziel,den Mehrwert den ich bei Plus 60+ habe kann ich mir auch sparen und so lange es nicht unter 35 geht bin ich zufrieden.
Früher haben 60FPS auch immer ausgereicht und keiner hat nach mehr gekräht.

Bei ESO auf PC erreiche ich das in der Regel (Massenschlachten in Cyro ausgenommen).

ratzeputz

Kommt grad zur rechten Zeit, der Artikel.
Lade gerade wieder ESO runter und werde wieder reinschauen.
Gleichwohl es mein liebstes MMORPG ist, wird mir LOTRO (welches ich bislang wieder schwerst gesuchtet habe), bisweilen wieder langweilig. Ist halt wie jedes MMORPG im Endgame, täglich dasselbe erledigen, und immer wieder denselben Content farmen.

Finde auch gut, dass die Hersteller da keinen “Cheat” erkennen, und die Spieler darob bannen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x