Fortnite: Spiele-Entwickler lässt Megahit sausen, war ihm zu „Pixar“

Der jetzige Mega-Hit Fortnite hat eine fiese Pointe. Einer der Haupt-Entwickler des Spiels hat das Game früh verlassen, wohl auch weil es ihm zu sehr „Pixar“ war. Das Spiel, das er stattdessen entwickelt hat, war ein furchtbarer Flop, aber genau das, was er machen wollte.

Mit dem Erfolg von Fortnite erhalten im Nachhinein einige Statements eine geradezu furchtbare Ironie.

Als Fortnite im Sommer 2017 live ging und nicht gerade ein Hit war, interviewte Eurogamer den Spiele-Entwickler Cliff Bleszinski. Der war früher eine große Nummer bei Epic Games und er war es es auch, der Fortnite 2011 präsentiert hatte.

Bleszinski hatte Epic Games jedoch 2014 verlassen, um sein eigenes Ding zu drehen.

Fortnite? Das sieht ja so aus, als killen Anna und Elsa da Zombies

In 2017 sagt Bleszinski im Interview, was ihn an Fortnite ein wenig gestört hat: die Pixar-Grafik.

Anna-Elsa-Pixar

Laut Bleszinski wären Leute damals dem Post-Apokalyptischen-Look überdrüssig geworden und als Gegenreaktionen hätte man dann einen „Cartoon-Look“ bevorzugt. Es gebe eine Generation, die mit Pixar-Filmen aufgewachsen sei. Im Interview sagt der Entwickler: „Wenn man sich den Trailer von Fortnite anschaut, dann wirkt das so, als rennen da Elsa und Anna durch die Gegend und killen Zombies.“

Offenbar war das nicht das, was Bleszinski wollte.

Fortnite2

Der sagt: „Ich respektiere das, […] aber wir wollten etwas anderes machen. Einen First-Person-Shooter, der die Fans von Call of Duty und Halo anspricht. Einen Shooter, der mehr einen düsteren Sci-Fi-Look hat als das Comichafte.“

Bleszinski verließ 2014 Fortnite und machte stattdessen den Shooter Lawbreakers im SF-Look.

lawbreakers-01

Statt Fortnite machte er einen furchtbaren Flop

Ein halbes Jahr nach dem Interview spricht die Situation nun eine klare Sprache:

Offenbar hat die Generation, die mit Pixar-Filmen aufgewachsen ist, jetzt das Sagen.

Zu Bleszinskis Verteidigung lässt sich sagen: Sicher war der Look nicht der einzige Grund für seinen Weggang. In der Regel ist sowas auch ein Zusammenspiel mehrer Faktoren. Aber die Ironie ist hier schon bitter.

fortnite-bear-force-one-02


Mehr zum Thema:

Wir haben Google gefragt: Warum ist Fortnite: Battle Royale ein Hit?

Autor(in)
Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (52)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.