Fortnite: WM-Quali ist zu Ende – „Verdammte Nerds“ dabei, Twitch-Stars nicht

Bei Fortnite ist gestern die WM-Qualifikation zu Ende gegangen. Von den großen Twitch-Stars hat es keiner mehr auf den letzten Drücker geschafft ein Ticket zu lösen. Die WM findet ohne Ninja, Nickmercs und Myth statt. Schuld daran ist wohl eine Entscheidung von Epic, das Alters-Limit auf 13 zu senken.

Das wurde jetzt gespielt: Etwas ungewohnt fand die letzte WM-Qualifikation diesmal nicht Samstag und Sonntag statt, sondern Donnerstag und Freitag.

Es war die Woche 10 der WM-Qualifikation in Fortnite, die letzte Woche überhaupt. Es wurden 2 Millionen Dollar Preisgeld verteilt und dazu die letzten 11 Doppelt-Spots für die Fortnite-Weltmeisterschaft im Duo.

Diese letzten Duo-Plätze sind jetzt weg und einmal mehr holen sich die eSport-Clans die Tickets. Jeder, der zur WM fährt, hat ein Preisgeld von 50.000 $ sicher. Von da geht es nur noch nach oben. Immerhin sind insgesamt 30 Millionen US-Dollar Preisgeld unter den 100-Solo-Spielern und 100 Duos zu verteilen.

Wobei einige Cracks sogar für beide Formate qualifiziert sind.

Ein Duo von Team Solo Mid konnte sich in Nordamerika qualifizieren. Ein gemischtes Duo von Faze und Atlantis setzte sich in Europa durch.

Wenn man dann mal schaut, wer sich hinter den Gamer-Tags verbirgt, sind das oft junge Spieler, wenn man nach ihren Twitter-Fotos oder Instagram-Accounts gehen kann. Altersangaben finden sich selten.

Über einige Pros wurde gesondert berichtet, weil die aufgrund ihres Alters herausragen. Wie über den jungen Benjy Fish (15), den die Mutter aus der Schule nahm, damit er Zeit für Fortnite hat.

Experte zur Fortnite-WM: Eins der Kids wird mit 4 Mio $ nach Hause gehen – Irre

Was ist mit den großen Streamern? Von den ganz großen Namen hat es nur der Twitch-Star Tfue (21) geschafft, sich für die Fortnite-WM im Solo zu qualifizieren. Für die Duo-WM schaffte er es trotz 0 Ping nicht.

So gut wie alle anderen, „großen Namen“ sind 10-mal in der Qualifikation gescheitert, sowohl im Solo als auch im Duo:

Ninja haderte mit einer Erklärung, spielte mit Reverse2k eine gute Runde, aber am Ende reichte es einmal mehr nicht. Er wird zur WM nur als Zuschauer fahren.

Myth (Titelbild) freut sich für seine Kameraden von Team Solo Mid, auch er ist nicht dabei.

Der Controller-Spieler NickMercs (28) wirkt zwischen belustigt und angefressen. Denn er bekommt öfter zu hören, er sei nicht gut genug. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen: Er hätte „diese verdammten Nerds“ oft genug gelegt und zählt dann die Namen der eSport-Profis von TSM auf, die da zur WM fahren.

Er gibt zu, es wäre schon besser, wenn er eine andere Editier-Technik mit dem Controller lernt.

Das fällt auf: Im letzten Jahr war das Alterslimit für Fortnite ein „Ab 16“ – für die jetzige Season wurde das Limit zur Teilnahme am eSport auf „ab 13“ gesenkt. Offenbar haben sich da einige sehr junge Spieler jetzt die WM-Spots geholt, die vielleicht sonst ein älterer Spieler eingesackt hätte.

Die meisten erfolgreichen Twitch-Streamer sind in ihren 20ern, haben geschäftliche Verpflichtungen und müssen sich um die Bespaßung ihrer Zuschauer sorgen, da sehen die gegen Kids, für die es nichts außer Fortnite gibt, zusehends alt aus.

Die Fortnite-WM findet in einem Monat statt, zwar ohne die meisten Twitch-Stars, aber dafür sicher mit einigen jungen Profis.

Fortnite Solo-WM ohne größten Star – Ist Ninja nicht mehr gut genug?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (27) Kommentieren (19)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.