Fortnite: Tfues Partner sagt, dass Stream-Sniper seine WM-Quali versaut haben

Die Qualifikation für die Fortnite-WM ist vorüber und auch der Partner von Tfue, Cloakzy, hat es nicht geschafft. Er gab dafür den Stream-Snipern die Schuld.

Das ist Cloakzy: Zusammen mit Tfue, bildet Dennis „Cloakzy“ Lepore eines der besten Duos in Fortnite. Doch genau dieses Duo hat es nicht zur WM geschafft und scheiterte in der Quali.

Nun sprach der Profi in einem Podcast über das Ausscheiden und gab dafür unter anderem auch Stream-Snipern die Schuld. Sie haben den Pros oftmals die wichtigen Punkte zum Ende genommen.

So erklärt Cloakzy das Ausscheiden

Was sagt der Pro? Cloakzy sagt, dass die Stream-Sniper definitiv eine Mitschuld am Ausscheiden hatte. So wurde vor allem gegen Ende eine Runde, wenn die Mitspieler merken, dass sie sich nicht qualifizieren können, vermehrt aktiv auf andere Spieler losgegangen.

Epic hat den anonymen Modus entfernt. Turner [Tfue] erreicht 300.000 Menschen. Wir sind jede Woche mit 10-15 Punkten Vorsprung die Ersten. Dann gegen Ende, wo Leute wissen, dass sie sich nicht qualifizieren werden, werden wir immer wieder von anderen Spielern massiv angegriffen. Oftmals gibt es nichts, was wir uns selbst vorwerfen können, aber in 7 von 9 Wochen in den Qualifikationsspielen waren wir weniger als fünf Punkte vom Qualifying entfernt.

Cloakzy im Podcast „The CouRage and Nadeshot Show“

Was meint der Pro damit? Wenn Mitspieler zum Ende der Qualifikation merken, dass sie zu wenig Punkte haben, dann wollen sie es anderen Spielern auch verderben. So können sie dann ganz leicht im Stream von Tfue verfolgen, wo sich das Duo gerade aufhält und ob sie möglicherweise Schwachstellen haben. Eben weil Tfue so bekannt ist, machen dann viele Spieler regelrecht Jagd auf ihn.

Fortnite-Faze-Tfue-Cloak
Cloak und Tfue – Eines der besten Duos der Welt

In einer weiteren Aussage meint er:

„Du hast da diese Leute, die sich nicht qualifizieren, und sie sind in ihrem achten oder neunten Spiel. Die Runde geht nur noch 20-30 Minuten und sie haben 16, 18 Punkte. Sie werden sich also nicht qualifizieren und werden alles in ihrer Macht Stehende tun, um zu verhindern, dass andere sich qualifizieren.“

Cloakzy im Podcast „The CouRage and Nadeshot Show“

Ist das ein bekanntes Problem? Cloakzy ist nicht der erste Spieler, der darüber klagt. Bereits Ninja hatte zu Beginn der Qualifikation über Stream-Sniper geklagt.

Viele Spieler wollen in solchen Momenten einfach zeigen, dass sie gut sind und sogar die bekanntesten Spieler eliminieren können. Dafür lassen sie alles stehen und liegen und stürmen direkt auf den Streamer. In deren Stream erkennen sie ja problemlos, wo der sich gerade aufhält.

Wieso hat Tfue nicht einfach den Stream ausgemacht? Cloakzy erklärte, dass Tfue ihm angeboten habe, dass er den Stream ausschalte. Dies wollte Cloakzy aber nicht, weil er der Meinung sei, dass Tfue mit dem Stream besser spiele.

Fortnite-Heist

Ist an den Anschuldigungen des Pros etwas dran? Es ist durchaus denkbar, dass das Duo sich auch wegen Stream-Snipern nicht qualifiziert haben. Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass sich Tfue auch im Solo qualifiziert hat und dort ebenfalls der Stream lief.

Auch andere Duos haben mit Stream-Snipern zu kämpfen, obwohl die meisten nicht eine solche Reichweite wie Tfue haben. Dennoch zeigen sie, dass es auch mit diesen Problemen möglich ist.

Jüngst hatte Tfue erklärt, welche 2 Waffen aus Fortnite entfernt werden sollten:

Mehr zum Thema
Twitch-Star Tfue erklärt, welche 2 Waffen aus Fortnite verschwinden müssen
Autor(in)
Quelle(n): Fortnite Intel
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.