Twitch-Streamer will bei Charity-Turnier in Fortnite betrügen – Fans sind sauer

Der Fortnite-Streamer NickEh30 sorgte bei einem Charity-Turnier für viel Aufsehen. Er plante dabei nämlich einen Betrug und wird nun von vielen Fans kritisiert.

Um dieses Turnier geht es: Kurz vor dem Superbowl im Football trafen sich diverse NFL-Profis mit Fortnite-Pros und spielten zusammen für den guten Zweck. Insgesamt gab es 500.000 Dollar, welche anschließend gespendet wurden. Es ist nicht das erste Charity-Event von Fortnite.

Ein großer Aufreger des Turniers war allerdings die Aktion von Streamer NickEH30. Er plante nämlich für alle hörbar einen Betrug und sagte, dass das in Ordnung sei, denn immerhin gebe es dafür nur eine Verwarnung.

Twitch-Streamer hält Cheaten für okay – Zuschauer sind sauer

Das waren die Regeln: In dem Turnier gab es besondere Regeln. So sollten die Teams in einem gewissen Bereich landen und durften dort looten. Man sollte diesen Bereich aber für das Looten nicht verlassen, da man sonst die Regeln bricht.

Das ist der Clip: In dem Video erkennt man zwei Moderatoren, die gerade ein Landegebiet zeigten. Im kleinen Fenster daneben sieht man NickEH30 mit seinem Teampartner David Morgan, einem Football-Spieler der Minnesota Vikings.

Im Video hört man die beiden miteinander reden. So hört man Nick sagen: “Was wäre, wenn wir uns ein wenig mehr strecken? Es gibt keine echten POIs, die in der Nähe sind, das ist das einzige Problem. Denk daran, dass wir nur eine Warnung erhalten. Wir bekommen keine [nicht hörbar]. Das ist keine schlechte Sache.”

Nick schlägt seinem Kollegen also vor, dass sie ihre Zone doch verlassen und in einem anderen Gebiet looten könnten. In ihrem Gebiet gibt es nicht so viele Möglichkeiten.

Das wird ebenfalls behauptet: Zahlreiche Zuschauer behaupten auch, dass Nick während des Turniers außerhalb seiner Zone gelandet ist, um andere Spieler zu eliminieren. So soll er sich von hinten angeschlichen und diese ausgeschaltet haben. Die Gegner haben damit wohl nicht gerechnet, denn sie fühlten sich in ihrer eigenen Zone sicher.

Darum ist es besonders brisant: Nick gilt als sehr familienfreundlicher Streamer, der nicht ausfallend wird. Sein Content richtet sich auch an die vielen jungen Zuschauer und er wird von zahlreichen Kollegen als sehr freundlich beschrieben. Er wurde bereits mehrfach von Fortnite zu solchen Events eingeladen.

Umso brisanter ist es, dass er dann tatsächlich solche Maßnahmen ergreifen und in einem Wohltätigkeitsturnier betrügen möchte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
So zeigt sich der Streamer nach dem Turnier

Wie reagieren die Zuschauer darauf? Nach dem Stream taucht der Clip bei reddit auf und sorgt für viel Diskussionsstoff. So sind zahlreiche Zuschauer sauer, dass Nick doch den Vorschlag zum Betrug gemacht habe.

So sagt MoxZenyte auf reddit: “Schummeln in einem Wohltätigkeitsturnier fühlt sich sehr komisch an.”

melito29 sagt: “Erbärmlich, denn nach den anderen Kommentaren nutzte er offenbar auch den Vorteil, außerhalb der Zone zu landen, um sich anzuschleichen und den Gegner zu töten. Ekelhaft. Eine verdammte Wohltätigkeitsveranstaltung. Wie falsch kann man sein?”

Es gibt aber auch ein paar verständnisvolle Kommentare. So sagen manche Leute auch, dass das kein Schummeln sei. Immerhin begeht man in anderen Sportarten ja auch Fouls und wird dafür nur verwarnt. Dies sei auch völlig in Ordnung und hier bei dem Fortnite-Turnier hat Nick diese Verwarnung in Kauf genommen.

Wie ging das Turnier am Ende aus? Nick und sein Kollege David Morgan belegten am Ende den 6. Platz im Turnier. Das Geld spendete er übrigens an das St. Jude Krankenhaus, welches schon eine dicke Spende von Dr. Lupo erhalten hat.

Streamer Clix und NFL-Star Tarik Cohen gewannen am Ende das Turnier.

Profis dürften in Fortnite nun aber jubeln. Epic macht einen Schritt in Richtung richtigem eSport:

Fortnite macht endlich einen Schritt zum „richtigen eSport“ – Pros freut’s
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x