Pro ist für immer aus Fortnite gebannt, spielt wieder – Läuft nicht so gut

Der Profi-Spieler und Twitch-Streamer Jarvis „FaZe Jarvis“ Khatri wurde 2019 von Epic für immer aus ihrem Online-Shooter Fortnite gebannt. Nun wollte er sich wieder zurück ins Spiel mogeln, aber wurde im ersten Twitch-Stream live vor laufender Kamera aus dem Spiel geworfen. Die Frage steht im Raum, ob das wirklich ein Bann war oder ob Jarvis den öffentlichen Kick inszenierte.

Darum ist FaZe Jarvis sowas besonderes: Der damals 17-jährige Fortnite-Profi und YouTuber hat die zweifelhafte Ehre, der einzig Mensch zu sein, der für immer aus Fortnite ausgeschlossen wurde – soweit wir das wissen:

  • Es werden zwar täglich viele Spieler aus Fortnite verbannt, weil sie cheaten. Der Bann trifft aber nur die Accounts. Die Cheater können sich neue Accounts erstellen und wieder spielen
  • FaZe Jarvis ist aber als Person gebannt. Epic will ihn nicht mehr im Spiel haben. Die Karriere von FaZe Jarvis basierte auf Fortnite, daher ist das für ihn tragisch. Damals flossen sogar Tränen

Jarvis hatte im November 2019 einen Aim-Bot auf einem Zweitaccount genutzt, um seinen Zuschauern zu zeigen, wie das so ist, wenn man mit Aim-Bot spielt. Er dachte offenbar, weil er nicht mit seinem echten Account spielt, könne ihm nichts passieren. Doch Epic sah das anders.

Fortnite-Jarvis-Bann
Im Video wirkte der Junge damals aufgelöst.

Der Bann von FaZe Jarvis beschäftigte damals die Community:

  • Manche sagten, das geschähe ihm recht. Epic sollte hier klare Kante zeigen. Cheater seien eine Plage für die Community
  • Andere fanden, Epic behandelte FaZe Jarvis zu hart. Der sei erst 17 und Epic gebe ihm hier im Prinzip ein Berufs-Verbot. Zu anderen schlimmeren Cheater sei Epic gnädiger gewesen, als zu ihm

Das war jetzt die Aktion: Nach knapp 10 Monaten hat FaZe Jarvis jetzt öffentlich versucht, wieder Fortnite zu spielen. Das kündigte er vorher auf Twitter an: Es sei jetzt fast ein Jahr her, dass Epic ihn bannte. Er werde am Abend wieder spielen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Auf Twitch wurde dann sein laufendes Match beendet und er wurde ausgeloggt. Worüber er sich im Clip echauffierte.

Er rief „Oh mein Gott“, sprang auf und jammerte in hoher Tonlage.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Das ist die Diskussion: Im Nachhinein wurde diskutiert, ob das wirklich ein Bann war. Es sah eher so aus, als hätte sich nur wer in den Account von FaZe Jarvis geloggt:

  • Das könnte bedeuten, dass der „diesen Bann“ nur vorgetäuscht hat
  • Allerdings haben wiederum andere rausgefunden, dass der Account von FaZe Jarvis tatsächlich deaktiviert ist. So richtig überzeugt sind aber auch die nicht.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

YouTuber schlägt Kapital aus seinem Bann

Das steckt dahinter: FaZe Jarvis ist YouTuber, der Erfolg mit Fortnite hatte, aber aus Fortnite gebannt ist. Das ist ein Dilemma. Als Lösung hat FaZe Jarvis offenbar vorgesehen, weiter Fortnite zu machen, aber ohne es zu spielen, sondern sich dafür zu bemitleiden, es eben nicht mehr spielen zu können.

Der ist schon nach dem Bann dadurch aufgefallen, dass er mit seinem Image kokettierte: „Der Junge zu sein, der aus Fortnite gebannt ist.“

Auch ein Jahr später scheint er aus dem Bann noch Kapital schlagen zu wollen. Denn so oder so war ihm ja klar, wie das ausgehen musste: Entweder Epic bannt ihn oder er sucht selbst den Ausstieg.

Eine Fortsetzung seiner Karriere in Fortnite scheint jedenfalls weiter ausgeschlossen. Da konnte nicht mal die Mami was machen.

Fortnite-Jarvis-1140x445
Der bekannteste Bann aus Fortnite: Der junge FaZe Jarvis.

Wir haben damals einen Monat nach seinem Bann aus Fortnite auf MeinMMO geschaut, was FaZe Jarvis in der Zeit gemacht hat.

Damals fiel er durch einige Prank-Videos auf, die immer wieder auf den Bann aus Fortnite anspielten:

Was macht FaZe Jarvis einen Monat, nachdem er aus Fortnite verbannt wurde?

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ruiner

Schon traurig wenn jemand mit 17 so festgefahren scheint. Kann er nicht auf ein anderes Spiel umsteigen?

Vallo

Einfach alles was ich hier gelesen und gesehen habe über diesen Typen war so cringy. Da bekommt man ja einen Ekel bei. Schlimmer als Promi-Klatsch!

Herlitz

Fortnite-Pro
Entertainer

Schauspieler

Also doch ab aufs Collage.

dxd28348

Auf’s was?

skandalinho

😂

mordran

So wichtig wie wenn in China ein Sack Reis umfällt

Snake

Ja Mordran ich melde mich life vom Reis Markt hier in Peking, neben mir ist grade ein Sack Reis umgefallen, ich frage mal nach seinen Motiven. Herr Reissack, warum haben sie sich entschieden umzufallen? Aha…ok…verstehe. Also Herr Reissack sagt das er keine Lust mehr hatte zu stehen. Tja, denke damit ist alles gesagt und damit zurück zu dir in die MeinMMO Kommentarsektion. XD

Saigun

Nicht übel, garnicht übel. Chears an der Stelle und Grüss mir den Reissack, bin sein grösster Fanboy. 😉

mordran

Danke an den Reporter für die messerscharfe Analyse

dxd28348

Wichtig genug für dich, um den Artikel zu kommentieren.

mordran

Nö nicht wirklich, aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben dass Artikel hier über relevantes berichten und nicht wann wo und warum ein Streamer einen hat fahren lassen.

Wolve In The Wall

Würde nicht 100% ausschließen, dass Epic ihn direkt wieder gebannt hat. Er ist halt lebenslang „verstoßen“ und wenn er vorher noch großspurig ankündigt, dass er heute Abend Fortnite streamt traue ich es Epic durchaus zu, dass sie das mitverfolgen und instant wieder den Bann geben.

Allerdings glaube ich persönlich eher an einen Fake. Die Inszenierung ist mir zu auffällig, mit dem „Free Jarvis“ im Hintergrund, dem etwas seltsamen Ausloggen und seine Reaktion darauf wirkt auch wenig authentisch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x