Essensschlacht in Fortnite ist kein Battle Royale mehr, aber saulustig

In Fortnite: Battle Royale gibt es seit dem letzten Update einen neuen Modus namens Essensschlacht. Der ist laut einigen Fans das, was man sich immer unter PvP in Fortnite gewünscht hat.

Was ist der neue Modus? Die Essensschlacht kam mit Update 6.30 ins Spiel und lässt den lange schwelenden Konflikt zwischen Burger und Pizza in Fortnite eskalieren. Ziel ist es, das gegnerische Maskottchen zu zerstören.

Dazu habt ihr 5 Minuten vor Spielbeginn Zeit, um euer Restaurant mit dem Maskottchen zu sichern. Danach geht es so lange weiter, bis entweder der Burger oder die Pizza übrigbleibt.

fn-essensschlacht-01

Wie viele Spieler sind dabei? Die Essensschlacht wird nur zwischen zwei 12er Teams ausgetragen. Es gibt Respawns. Wer stirbt, startet mit voller Ausrüstung nach sieben Sekunden wieder am Himmel. Beim Ableben werden 30% der gesammelten Munition und Ressourcen liegen gelassen.

Welche Besonderheiten gibt es sonst noch? Ihr solltet schnell zum Restaurant gehen, denn der Sturm beginnt schon bald nach Spielbeginn. Ihr könnt aber nach wie vor den Gleiter erneut nutzen.

Die endgültige Kampfzone ist recht klein und die beiden Restaurants stehen sich knapp gegenüber. Außerdem gibt es keine Explosivwaffen.

“Fortnite-PvP, wie es immer sein sollte“

So spielt sich der neue Modus: Laut der Webseite Polygon war Essensschlacht im Grunde das, was viele Spieler damals dachten, als es zum ersten Mal hieß, dass es einen PvP-Modus für Fortnite geben würde: 2 Teams, die eine Festung bauen und sich dann den Rest des Matches gegenseitig killen und alles zu Klump schießen.

Ist das noch Battle Royale? Genau so läuft in etwa eine Runde Essensschlacht. Es herrscht ein heilloses Chaos, aber dazwischen finden manche Spieler ihre Rollen und können völlig neue Taktiken ausprobieren:

  • Manche bleiben in der Basis und errichten zerschossene Mauern wieder.
  • Andere hocken sich mit Scharfschützengewehren auf hohe Rampen und Türmen. Von da aus snipern sie gegnerische Baumeister und die immens starken Geschütztürme.
  • Wieder andere gehen als sneaky Ninjas auf die Pirsch und schleichen sich mit Schrotflinten und anderen Nahkampfwaffen in die generische Basis. Dort stören sie mit fiesen Sabotage-Aktionen den gegnerischen Spielfluss.

Mit Essensschlacht wird Fortnite also weniger ein Battle-Royale-Game sondern mehr ein traditioneller PvP-Shooter, in dem jeder Spieler eine Rolle spielt und so lange mitmischt, bis alles vorbei ist. Das sorgt für ein ganz anderes Tempo und Gameplay.

So kommt der Modus derzeit an

Presse ist begeistert: Bei der Fachpresse wird der neue Modus hoch gelobt. Bei der Seite Kotaku hat der Autor sehr viel Spaß, mal andere Gameplay-Rollen auszufüllen und als Saboteur in gegnerische Restaurants zu schleichen und dort Chaos zu verursachen.

fn-essensschlacht-02

Auch lobt er den neuen Gameplay-Fokus: Man baut nicht nur für sich, sondern errichtet gemeinsam einen Schutzwall.

Fans finden’s gut, sehen aber Verbesserungspotential: Bei den Spielern kommt der neue Modus meist ebenfalls gut an. Man lobt das bunte Chaos, in dem man einfach mal spaßig drauflosballern kann und nicht nach einem Fehler gleich wieder in der Lobby landet.

Allerdings sind einige Schwächen des neuen Modus bekannt, die das Gesamterlebnis trüben:

  • Viele Spieler bauen und kämpfen nach wie vor für sich und scheren sich nicht um Teamwork.
  • Jeder Spieler trägt einen Burger- oder Tomatenkopf. Die sehen sich aber im Eifer des Gefechts recht ähnlich und man verwechselt oft Freund und Feind.
  • Manche Runden degenerieren bald zu einem wilden Rush auf die gegnerische Basis und vor dem jeweiligen Maskottchen wird geballert, was das Zeug hält. Wer mehr Schaden raushaut, gewinnt
  • Die Geschütztürme, die in diesem Modus sehr häufig sind, sind extrem mächtig. Oft gewinnt ein Team, indem es gegnerische Türme kapert und damit das Maskottchen zerballert. Das finden einige Spieler ziemlich doof.

fn-essensschlacht-03

Trotz aller Fehler kommt der Modus derzeit noch gut an und Spieler scheinen das wilde Chaos zu genießen. Damit es aber richtig rockt, sollte Epic noch ein paar Änderungen vornehmen, um mehr Teamplay zu fordern.

Wie findet ihr den neuen Modus?

Mehr zum Thema
Fortnite hat jetzt Teleporter - Das hat sich noch an der Map geändert
Autor(in)
Quelle(n): PolygonKotakuDoteSports
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.