Spieler warten 4 Jahre auf cooles Luftschiff-MMORPG der PUBG-Macher – Nach 11 Monaten auf Steam ist Elyon nun tot

Spieler warten 4 Jahre auf cooles Luftschiff-MMORPG der PUBG-Macher – Nach 11 Monaten auf Steam ist Elyon nun tot

Im November 2017 stellten Bluehole, die Entwickler des Shooters PUBG, ein neues MMORPG vor: Ascent: Infinite Realm sollte ein Action-MMORPG mit Luftschiffen werden. Im Oktober 2021 erschien das Spiel als „Elyon“ dann wirklich im Westen. Doch bereits nach 11 Monaten kündigt Publisher Kakao am 7. September ein Ende an: Das Free2Play-MMORPG schließt am 7. Dezember. Es hat katastrophale Spielerzahlen auf Steam.

Warum freute man sich so lange auf das Spiel?

  • 2017 war eine andere Zeit: Damals war Bluehole dank „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ einer der angesagtesten und heißesten Entwickler im Gaming. Bevor Fortnite das Spiel kopierte und noch größer wurde, hatten die Koreaner mit PUBG einen Mega-Hit auf Steam. Außerdem besaßen sie dank TERA, einem Action-MMORPG schon Erfahrungen mit Online-Rollenspielen.
  • A:IR sollte damals zusammen mit Kakao entwickelt werden, den Publishern des MMORPGs Black Desert, das damals wegen seiner tollen Grafik überzeugte.
  • Zudem sah Ascent: Infinite Realm in ersten Trailer spannend aus (via youtube) und brachte mit der Idee, auf Luftschiffen zu kämpfen, einen spannenden, neuen Spin ins MMORPG-Genre. Statt immer nur Fantasy strahlte das Spiel einen schrägen Steampunk-Flair aus.

Hier ist alles Wichtige, was ihr zu Elyon wissen müsst:

Wie lief die Entwicklung dann? Die Entwicklung lief aus Sicht von westlichen MMORPG-Fans überhaupt nicht gut. Wie für koreanische MMORPGs üblich, war das MMORPG immer wieder für lange Phasen aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwunden, als die Entwickler „dark“ gingen, um unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Ruhe zu entwickeln:

Im April 2020 machte das Spiel dann einen großen Cut: Aus „Ascent: Infinite Realm“ wurde Elyon. Das sollte jetzt ein Action-MMORPG werden, mit einem besonderen Skill-System und Massenschlachten. Das MMORPG wirkte fast schon wie neu und erinnerte stark an TERA.

Neues Action-MMORPG erschien 2021 auf Steam – Hat mehr als 97 % seiner Spieler verloren

Free2Play-MMORPG verliert nach einem Monat auf Steam schon 57 % der Spieler

Wie lief’s dann zum Release? Schlecht. Es ist dem Team nie mehr gelungen an den anfänglichen Hype anzuschließen, den die ersten Trailer von A:IR im Jahr 2017 erzeugten. Irgendwie verflachte die Aufregung um Elyon total.

Als das Spiel im Oktober 2021 endlich auf Steam erschien, erreichte es im Schnitt lediglich 8,689 Spieler und die waren schnell weg. Bereits im Februar 2022 hatte das MMORPG nur noch 560 Spieler.

Die Reviews auf Steam sind auch nur durchwachsene 54 %.

Das ist jetzt die Entscheidung der Entwickler: Publisher Kakao Games sagt, nach langen Unterhaltungen mit Bluehole habe man sich entschlossen, die Server von Elyon in Europa und Nordamerika einzustellen:

  • Nur sehr wenige Spieler, die mit Elyon anfingen, blieben auch beim MMORPG
  • Die Zahl der aktiven Spieler sei immer weiter geschwunden
  • Daher könne man den Spieler nicht die MMORPG-Erfahrung bieten, nach denen sie sich sehnen

Dafür entschuldigt man sich.

Die Server werden am 7. Dezember offline gehen (via elyon).

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber: „Wir haben gerade zu viele gute MMORPGs“

MMORPG Elyon geht in der gewaltigen Bugwelle von New World unter

Das steckt dahinter: Elyon hatte ein Problem: Ihnen fehlte der „Unique Selling“-Point, das eine Element, mit dem das Spiel auf sich aufmerksam machen und aus der Masse an MMORPGs herausstechen konnte.

Als A:IR hatte man noch die Idee mit den Luftkämpfen, die exotisch wirkten.

Als die Luftkämpfe gestrichen wurden, war das Urteil der Experten sowas wie: „Solides MMORPG mit gutem Kampfsystem – aber auch nix Besonderes.“ Zudem hatte Elyon das Pech gerade in der Bugwelle von New World zu erscheinen, das 2021 alle Aufmerksamkeit auf sich zog.

Elyon stand übrigens auf der „Todesliste“ unseres MMORPG-Experten Alexander Leitsch:

Ich sage voraus: Diese 6 MMOs sterben 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aldalindo

genau wie Bless 2.0: games mit Zwang PVP kommen nur beschränkt gut an; dazu kam dieses hakelige Skillsystem..langweilige Gebiete, noch langweilgeres Kampfsystem…Story gähn hoch 5…sorry das war absehbar

Leyaa

11 Monate – für so ein generisches Asia-MMO mit PvP Auslegung und praktisch allen negativen Eigenschaften, die ein koreanisches MMO so mit sich bringen – dafür hat es sich ja noch recht lange gehalten.

Die Ankündigung Ist für mich absolut keine Überraschung. War nur eine Frage der Zeit.

Aeekto

Nur zu Richtigstellung, weder Fortnite, noch andere games haben PUBG kopiert, sondern alle, inklusive PUBG, basieren auf einer ArmA Mod, welche wiederum auf einem asiatischen Film basiert.
Und auch wenn ich Fortnite nicht mag, muss man realistisch genug sein um zu erkennen, daß Fortnite seinen ganz eigenen Weg geht, vorallem mit dem bauen.

Ist dasselbe als wenn ich sagen würde jedes MMORPG kopiert WoW, obwohl es weder das erste war, noch eine eigene Idee, sondern tatsächlich selbst eine kopie war

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Aeekto
lrxg

Das erinnert mich gerade an ein Interview. Es war, so glaub ich, mit den Lineage Entwicklern zum Thema P2W und Grind in koreanischen Games. Die Entwickler antworteten sinngemäß darauf, dass es ihnen sch…. egal ist, was der Westen über ihre Games denkt und das sie und Korea weiter voran gehen werden, um die besten MMORPGS zu entwickeln.

Es scheint, als hätte dieser Anspruch in den letzten Jahren gelitten.

Ja, ich nehme Neowiz Bless Online immer noch übel. Wie kann man so ein Potenzial nur so versauen? Allein auf deutscher Seite standen hunderte Spieler bereit, um Zeit und Geld in ein neues MMORPG zu stecken.

Ich gebe trotzdem die Hoffnung nicht auf, dass mal ein MMORPG aus Asien rüber kommt, was mehr als 12 Monate am Markt bleibt. Meine Ansprüche sind auch nicht ganz so hoch, ich hatte z.B. viel Spaß mit Revelation Online, obwohl es fast überall zerrissen wurde.

Aldalindo

ja stimmt das war nice, aber auch viel zu wenig Aufmerksamkeit von Seiten der Spieler UND leider auch Entwickler und dann das Abschalten einer schon vorhandenen deutschen Lokalisation…waf

lrxg

Ja, my.com hat bei dem Game nicht mit Kompetenz geglänzt. Mit jedem großen Update ging die Framerate weiter runter. Dazu noch Datenverluste bei Spielern, Korruption beim Community Manager und vieles mehr.

CptnHero

Das Game war, genau wie Bless Unleashed, qualitativ kompletter Müll.
Beide Games ein paar Stunden gespielt und ich dachte mir nur, wie kann man so einen Mist überhaupt releasen.
Beide waren generisch sein Vadder und haben nicht mal optisch überzeugen können.
Gut, das Kampfsystem war in Elyon zumindest irgendwie okay…
Aber das die nun Offline gehen überrascht mich wirklich kein Stück.

Daniel

Ja ich weiß nicht warum die Entwickler noch immer auf offenes PvP in MMORPGs setzen. Es gab die letzten Jahre soviele die daran gescheitert sind und irgendwann muss man doch Mal aus den Fehlern anderer lernen.

Immer wieder gibt es tolle Ankündigung zu neuen Spielen welche fantastisch klingen aber wenn ich dann schon PvP lese lasse ich mittlerweile die Finger von.

Gibt es überhaupt noch große PvP-MMORPGs Überlebende seit AION ?

Triky313

Sehe ich anders.

  1. Gibt es viele Spieler die PvP mögen, nur Deutschland ist da etwas öde bei.
  2. Wenn die Entwickler keine Risiken mehr eingehen und nur noch das eine Genre entwickeln, dann kommt halt nichts brauchbares mehr.
Toranes

Es gibt viele PvP Fans. Nur bekommen es die meisten Entwickler nicht hin ein halbwegs vernünftiges PvP zu bringen. Hier hätte der Kampf mit Luftschiffen interessant werden können. Das kam aber ja dann nie. Ansonsten gab es soweit ich gehört habe auch massive performance Probleme. Das ist auch immer wieder ein großes Problem wenn Open PvP mit massenschlachten angekündigt wird. Selbst bei Elder Scrolls Online funktioniert das noch immer nicht richtig. Natürlich gibt es dann meist auch noch massive balancing Probleme.

Das einzige wirklich gute PvP MMORPG was es je gab und jetzt zumindest noch als Privatserver gibt ist Warhammer online. Da gibt es noch gutes skillbasiertes Gruppenspiel und funktionierendes Open PvP.

New World hätte ein gutes PvP MMO werden können. Das haben die Entwickler aber leider verschlafen und ich glaube auch nicht, dass New World noch irgendwelchen PvP content bekommen wird. Die haben es 1 Jahr nach Release immer noch nicht geschafft ein einigermaßen gutes balancing im PvP zu entwickeln.

Luripu

DAoC war besser als Warhammer Online,
schon alleine weil es 3 Fraktionen hatte.
Kein 2:1 Verhältnis Chaos:Ordnung.
Wurde übrigends vom selben Studio entwickelt Mythic.
Sozusagen der Vorgänger von Warhammer Online aber halt besser.^^

baddabum77

sehr viel besser ja und viele mögen gw1 ebenso. ich selbst war mit daoc großgeworden, daher nie so den bezug zu gw1 bekommen.

Aldalindo

😜hier sprechen die PVP_fans…aber sorry Leutz ihr macht euch was vor …so viele gibts nicht von Euch…erstaunlich nämlich das nur Spiele überlebt haben, die Schwerpunkt mäßig PVE sind…und was ist für EUCH gutes PVP? ..naja…da fängt schon an…mache leutz suchen faire Auseinandersetzungen..andere so richtig trollic gankern usw.

Kolbe

Die Aussage ist für mich genauso schwach wie das die Spiele schuld sind wenn irgendwo jemand Amok läuft.

Bei beiden ist die Begründung falsch… nur wie hier andere schon antworteten ist das Problem das PvP was die dann bringen oft einfach nur sau schlecht ist und wird meistens nur mit der noch viel schlechteren Performance übertroffen!
Ich bin immer noch der Meinung das ein Spiel mit guter Balance zwischen PvE und PvP mit gescheiten sich gut anfühlenden Kämpfen beiden Seiten mehr bringen wird. Einige werden es nicht schaffen von ihrer gefestigten Meinung abzuweichen (Pvp ist mist/Pve ist mist) aber ich liebe PvP aber ich mache auch gerne guten PvE Content und andersrum kenne ich genügend Leute die eigentlich nur PvE spielen dann aber PvP auch lieben lernten wenn man sie gescheit ran geführt hat und gezeigt hat wie geil es sein kann wenn man vernünftig im Team spielt.
Ich denke viele sind einfach nur gezeichnet von diesen negativ Beispielen die mit high lvl permanent low lvl Player farmen und die flamen aber das ist nicht was PvP aus macht und spiegelt auch nur einen sehr winzigen Teil der PvPler wieder. Die meisten wenn nicht alle PvPler die ich kenne lieben es wegen dem Zusammenhalt… dem Teamplay und der Herausforderung… und wenn es jetzt heist „PvE hat auch Herausforderungen…“ ja das stimmt… aber die meisten machen sich diese Kaputt in dem sie Addons verwenden die ihnen schön vorkauen was sie wann machen müssen… sowas gibt es im PvP halt nicht… wenn du da ein Feindliches Team besiegst was gleich gut equipt war etc dann war das sehr wahrscheinlich das Teamplay wieso man gewonnen hat…

Unterm Strich bin ich der Meinung sollte man keine der Spielearten direkt verurteilen und meistens liegt der Fehler nicht an PvP oder PvE sondern vielmehr daran wie schlecht diese integriert sind und wie mies die Performance ist. Also lasst und über Performance und schlecht integrierte Inhalte schimpfen 😉

Tronic48

Selten so einen Stuss gelesen, Typisch PVP Spieler, wollen immer alles schön Reden, und das traurige daran ist, so manch ein Hersteller lässt sich darauf ein, siehe die lenzten Games die nun TOT sind.

Toranes

So einen Stuss? Kolbe hat doch einfach nur seine Meinung geäußert. Die ich auch zu 100% teile. Er hat doch auch gut beide Spieletypen beschrieben. Ich bin auch großer PvP fan aber spiele auch mal gerne guten, herausfordernden PvE content. Nur könnte ich mir niemals vorstellen ein reines PvE game zu spielen weil PvE content nun mal sehr schnell durchgespielt ist. Entwickler können auch gar nicht so schnell neue Dungeons/Raids releasen wie sie durchgespielt werden. Daher sterben PvE MMOs in meinen Augen auch deutlich schneller weil die Spieler dann wie ein Heuschreckenschwarm weiterziehen. Vorallem würde es in meinen Augen auch keinen Sinn machen, bei den ganzen etablierten PvE MMOs ein reines PvE Spiel zu releasen.

Wenn ich sowas wie “ Typisch PvP-Spieler lese“ denke ich dann eher an Stuss.

Kolbe

Stimme ich größtenteils zu… gibt halt WoW als PvE MMo was mehr oder weniger stabil läuft… aber da hängt auch deutlich mehr Manpower hinter und das Game lebt überwiegend nur wenn es neuen Content bekommt… dazwischen läuft das auch nur auf Sparflamme.
Ich denke halt wenn ein Spiel dauerhaft eine sehr stabile Spielerschafft haben will muss es beides bieten!

Kolbe

uff also ist man nicht deiner Meinung ist die Meinung „Stuss“
Das natürlich eine gute Einstellung und mit unter der eigentliche Grund wieso die Fronten so verhärtet sind anstelle einfach mal bis zum Ende zu lesen und zu verstehen das es eigentlich nicht das Problem ist ob PvE oder PvP sondern das eigentliche Problem die Mangelhafte Qualität der Spiele ist.

baddabum77

sehe ich ganz genau so. pvp kann spiele kaputt machen, es liegt dann aber daran wie es intengriert wurde. in daoc wurde pve und pvp komplett getrennt beispielweise. du konntest also keinen pve spieler auf die eier gehen mit pvp. es gab hybrid zonen wo pve und pvp beides machbar waren. das war allerdings aufhänger genug für pveler sich aufzuregen, muss man allerdings eingestehen, auch wenn sie da nicht hätten hingehen müssen.

open pvp kann man ebenso intengrieren in dem man übergangslos von nicht pvp zonen in pvp geflaggten zonen gehen kann, ähnlich warhammer. würde ebenso gehen. aber auch diese klar getrennten pve/pvp gebiete reichen nicht aus damit pveler sich über pvp aufregen. warum auch immer da sie es bei solchen konzepten komplett ignorieren könnten.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von baddabum77
Kolbe

Ja oder anders z.B. New World… da haben PvE Spieler und farmer PvP aktiviert wissentlich das sich jeder PvPler auf sie stürzen wird und haben dann sich beschwert. Das geht heute noch immer nicht in meinen Kopf wieso ein Max Char sich beschwert wenn er PvP an hat und angegriffen wird. Ist ja net so „bin falsch abgebogen“ oder so sondern man musste das wissentlich aktivieren 😀

Ich sehe das halt so das man nie alle Happy bekommen wird… gutes Beispiel dafür wäre wenn man BiS Items in einen Raid einbaut… da würden viele der PvPler sich beschweren… andersrum wenn man die BiS Items hinter PvP versteckt wären es die PvEler die sich beschweren! Und genau das ist der Grund wieso ich sage das eine gesunde Mischung wichtig ist

MMOLeser

EVE Online, Albion Online, Black Desert fallen mir ein.

Luripu

Denk doch mal an Anthem.
Die Entwickler durften nicht mal den Namen Destiny erwähnen,
was ein Beispiel ein erfolgreichen Lootshooters war.
Die Chefs der Studios schweben so über den Dingen,
die merken nicht mal was sie für Müll entwickeln.
Gutes Beispiel:Jay“Fuck that Loser“Wilson der Diablo fast zu Grabe getragen hat,
mit seiner Diablo 3 Release Version.
Der war sich keiner Schuld bewusst.

baddabum77

es wird von vornehmlich pve spielern der tod eines spieles durch das vorhandene pve bescheinigt. tatsache ist doch aber das dieses spiel sehr viele andere große probleme haben und es ebenso spiele trifft die kein pvp fokus haben, zumal bei vielen spielen zwar pvp draufsteht aber nicht wirklich pve drin ist. in den meisten „auch open pvp“ spielen besteht das spiel in 95% pve grind und superätzenden upgradesystemen für das gear sowie massenhaft p2w als fokus des spiels und jämmerlichen 5% pvp. das pvp dann für den tod jedes einzelnen spiels verantwortlich zu machen ist doch etwas realitätsfremd.

es ist nahezu kein mmorpg mit nur ansazweise passablen pvp in den letzen 10 jahren erschienen, mit guten pvp garkeines. das ist eher ein problem.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von baddabum77
Andy

Ich bin total ûberrascht.Das Jahr hat noch ein paar Monate da kommen noch andere die offline gehen werden.

Luripu

5 Sargnägel:
-Luftschiffe wurden gestrichen
-Unreal 3 Engine Grafik
-Kampfsystem nicht so gut wie in TERA
-Zwangs PvP
-viel zu später Release

baddabum77

…. ätzendes upgrade system war für mich direkt der punkt wo ich nicht mal installiert habe schlecht intengriertes open pvp wo die eine woche frühstart so viel ausmachte das du als neuer spieler keinen fuß auf den boden kriegen konntest, wenn frühstarter dich ärgern wollten. auch da seh ich ich die intengration des pvp als problem an, nicht das es pvp im spiel an sich gibt.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von baddabum77
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx