Deshalb fühlt sich Elsweyr ganz anders an als das bisherige ESO

Elsweyr, das neue Kapitel-Addon für The Elder Scrolls Online (ESO) ist da. Unser Autor Jürgen hat schon die Länder der Khajiit erkundet und ist begeistert.

Auf kein ESO-Addon hatte ich sehnsüchtiger gewartet, als auf Elsweyr. Jetzt ist es endlich da und ich habe mich daher sofort nach Feierabend in ESO eingeloggt.

Und schon nach wenigen Sekunden war meine Vorfreude größer denn je, denn die neue Musik vom Ladeschirm stimmte mich optimal auf das Kommende ein. Der ESO-Soundtrack war für mich schon immer genial und das neueste Stück beeindruckt mit bekannten Klängen und typischem Khajiit-Wüsten-Flair.

Wenn der Rest von Elsweyr so weitermacht, kann das ja nur gut werden.

Mehr zum Thema
The Elder Scrolls Online: Das steckt im neuen ESO-Addon Elsweyr

Meine ersten Schritte in Elsweyr

So spielt sich Elsweyr: Nachdem ich erst die Prolog-Quest erledigt hatte und die Drachen auf Elsweyr losgelassen hatte, machte ich mich nun auf den Weg, die Biester wieder einzufangen. Nach Elsweyr kam ich schnell und einfach via Teleport in die neue Hauptstadt Rimmen.

eso-elsweyr-screenshots-28
Die neue Katzenstadt Rimmen.

Von da aus geht es wie gewohnt weiter. Elsweyr macht erst einmal nichts anders als die anderen ESO-Addons. Man bekommt Quests und verläuft sich unterwegs in zig Nebenquests und coolen Orten, die man unbedingt jetzt erkunden muss.

So faszinierend ist das neue Gebiet: Und genau das ist auch das, was viele Fans – mich eingeschlossen – an ESO so lieben. Denn ESO gibt mir nie das Gefühl, dass ich sofort immer die Hauptstory durchziehen soll. Vielmehr lädt das Spiel zum Erkunden und Erforschen ein.

eso-elsweyr-screenshots-46
Eslweyr ist das bisher schönste Land in ESO.

Und dazu ist die neue Landschaft optimal geeignet. Denn das fremdartige Land der Khajiit beeindruckt mit wildromantischen Berggebieten, in denen sich zahlreiche Ruinen und alte Tempel befinden. Die Entwickler offenbarten bereits, das Elsweyr eines der ältesten Reiche des Kontinents ist und das merkt man auch.

Man hat den Eindruck, durch ein Land zu streifen, das schon unglaublich viel gesehen hat. Die jetzige Bedrohung durch die Drachen mag derzeit schlimm sein, doch in Relation zum Alter von Elsweyr ist die aktuelle Krise nichts.

So ist die Stimmung zum Launch: Dazu kommt, dass ESO nach wie vor eine lebendige und große Community unterhält und sehr viele davon zum Launch im Spiel waren. Es ist immer ein besonderes Gefühl, zum Launch eines Spiels oder großen Addons dabei zu sein und in Elsweyr war das nicht anders.

eso-elsweyr-screenshots-40
Zum Launch ist die Stimmung herrlich.

Überall waren Spieler unterwegs und erkundeten die Gegend, absolvierten Quests, bewunderten die Aussicht, räumten Dungeons frei oder machten Jagd auf Drachen. Stets war jemand da, der mit mir zusammen Abenteuer erleben wollte. Das ist ein tolles Gefühl von Gemeinschaft.

Elsweyr steckt voller Leben

So schön ist Elsweyr: Was jedoch Elsweyr in meinen Augen vormalig von anderen ESO-Addons unterscheidet, ist die faszinierende Welt, die für das Addon geschaffen wurde. Denn Elsweyr ist nicht nur ein beliebiges Land, in dem halt komische Katzen statt Elfen oder Menschen leben.

eso-elsweyr-screenshots-14
Coole Khajiit trefft ihr überall.

Erneut haben die Entwickler sich viel Mühe gegeben und haben massig Herzblut investiert, um eine wirklich glaubwürdige und einzigartige Atmosphäre zu schaffen. Das fängt schon damit an, dass die Bauwerke der Khajiit komplett anders aussehen als die der übrigen Völker Tamriels.

Selbst wer die Khajiit-Randgebiete aus dem Grundspiel kennt, wird hier nochmals überrascht, wie beeindruckend das Katzenvolk baut.

Mein Highlight in der Katzen-Kneipe: Und dann ist da die Gesellschaft der Khajiit. Mein Highlight war tatsächlich kein Drachenkampf, sondern ein Besuch in einer Kahjiit-Kneipe. Dort singt eine pelzige Bardin ununterbrochen von schmackhaftem Mondzucker, ein griesgrämiger Nord motzt über das Bier, das selbstverständlich auch mit Mondzucker veredelt wurde (besoffen ist er dennoch) und dann hockt da ein 3 Meter großer Riesen-Tiger in der Kneipe!

eso-elsweyr-screenshots-84
Eine alltägliche Szene in Elsweyr. Ein Senche-rath, der abends bei ner Shisha und nem guten Buch entspannt.

Das allein ist schon abgefahren, doch dann hat das Viech noch eine Wasserpfeife und scheint in einem Buch zu lesen, das vor seiner gewaltigen Schnauze liegt! Wem das dann noch nicht abgedreht genug ist: Der Tiger hat einen Namen und kann sprechen. In tiefen, grollenden Tönen schwärmt das Monstrum (eine Khajiit-Variante namens Senche-rath) davon, dass dieser Ort ihm besonders lieb ist und er hier seine Heimat habe.

eso-elsweyr-screenshots-63
Ja, auch das ist ein Khajiit!

Dass mir später sprechende kleine Hauskatzen mit Klamotten über den Weg laufen, verwundert mich das dann schon gar nicht mehr.

Die Selbstverständlichkeit, mit der Elsweyr solche abgedrehten Dinge wie sprechende Katzen in die Spielwelt einbaut, macht das Addon zu etwas ganz Besonderem.

Drachenkämpfe sind episch!

So funktionieren die Drachen: Erst spät in meinem ersten Streifzug erfahre ich das offensichtliche Highlight des Addons. Denn wenn ein Drache erscheint, wird er groß sichtbar auf der Map markiert. Dann flattert das Biest über die Map, bis man es mal an einem bestimmten Platz unterwegs zum Kampf stellt.

Mehr zum Thema
ESO: So beeindruckend sehen die Drachen aus, die ihr bald in Elsweyr jagt

So episch läuft ein Drachenkampf ab: Was dann passiert, kann man grob mit den Welt-Events um die Dolmen (Grundspiel) oder die Geysire (Summerset) vergleichen. Dort musstet ihr zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten Wellen von Monstern ausschalten, am Ende gab’s dann einen Boss und danach (hoffentlich) Loot.

eso-elsweyr-screenshots-03
Oh nein, er hat mich entdeckt!

In Elsweyr nehmen Drachen diese Position ein, doch anders als die bisherigen Welt-Events sind sie mobil und können sich weiterbewegen.

Und es handelt sich bei den Drachen um dicke Bossgegner, die nur im Team bezwungen werden können. Ich als arme Khajiit-Nachtklinge kam einem Viech zu nahe und wurde plötzlich von Flammen eingehüllt. Das war’s! Kaum war ich wiederbelebt, klatschte mir das Biest den Schwanz um die Ohren.

eso-elsweyr-screenshots-07
Drachen bleiben nicht stehen, sondern flattern in der Gegend herum.

Leben Nummer 2 dahin. Erst einige Tode später hatte ich den Bogen raus und hielt Abstand, während zahlreiche Mitspieler tapfer kämpften, nur um regelmäßig im Drachenfeuer unterzugehen.

Unfreiwillig musste ich an eine bestimmte Folge von Game of Thrones denken …

eso-elsweyr-screenshots-09
Nur mit konzentriertem Beschuss geht ein Drache in die Knie!

Drachen sollen keine 08-15-Prügel-Gegner sein und das ist den Entwicklern in der Tat gut gelungen. Denn nur unter massivem Beschuss einer Übermacht schmolzen schließlich die massiven Lebenspunkte des Biests dahin und am Ende lag er vor uns im Staub. Eine epische Tanz- und Jubelparty entbrannte unter den Spielern und netten Loot gab’s obendrein.

Im Vergleich zu den eher langweiligen Geysiren aus Summerset sind die Drachenkämpfe ganz klar ein Riesen-Pluspunkt von Elsweyr.

Daher macht auch gefühlt der halbe Server auf sie Jagd, wenn einer auftaucht. Elsweyr wird also die Drachenplage wohl ebenso überstehen, wie alle anderen Krisen zuvor. Die Spieler sorgen schon dafür.

Jürgens Fazit: Elsweyr ist das bisher beste ESO-Kapitel

Wie alle ESO-Addons erfindet Elsweyr eigentlich nichts neu. Das neue Kapitel ist ebenso konservativ wie die beiden zuvor und bringt im Prinzip nur neue Quests, neue Gebiete, eine neue Story und eine neue Form von Welt-Events. Also nichts, was es in dieser Form nicht schon in vorigen Addons gegeben hätte.

Jürgen-Katze-Cleo
Wir können die Rückkehr nach Elsweyr kaum erwarten!

Aber vor allem die grandios inszenierte Welt, die epischen Drachenkämpfe und die Tatsache, dass Elsweyr kein in sich geschlossenes Addon, sondern Teil einer großen Kampagne um Drachen ist, macht es in meinen Augen zu etwas wirklich Neuem und Spannenden.

Ich hatte mit Summerset, das zweifellos gut war, niemals so viel Spaß wie nach nur 3 Stunden in Elsweyr. Ich kann es kaum erwarten, mich wieder ins Spiel einzuloggen und die Heimat meiner Khajiit-Heldin weiter zu erkunden.

Elsweyr fühlt sich einfach rund und stimmig an und verspricht unzählige Stunden Spaß. Vor allem, da die Handlung ja noch in zwei kommenden DLCs weitergesponnen wird.

Doch genug von mir: Wie fandet ihr bisher Elsweyr? Geht es euch wie mir oder ist es für euch nur ein weiteres 08-15-ESO-Update?

Mehr zum Thema
ESO: 5 Dinge, die ihr heute vor dem Start von Elsweyr wissen müsst
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (50) Kommentieren (19)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.