Elden Ring: Spieler hat Streit mit Freundin, weil die schneller fertig war – „Hat nicht richtig gespielt!“

Elden Ring: Spieler hat Streit mit Freundin, weil die schneller fertig war – „Hat nicht richtig gespielt!“

Elden Ring sorgt nicht nur in der Community für Diskussionen über die Spielweise, auch in Freundschaften und Beziehungen können diese Kontroversen auftauchen. Ein Spieler hat seinen Fall im Subreddit von „AmItheAsshole?“ gepostet und auf Twitter für Diskussionen gesorgt.

Was ist das für ein Subreddit? Übersetzt bedeutet der Name so viel wie „Bin ich das Arschloch?“. Passend zum Namen posten Leute auf der reddit-Seite ihre Streitereien und Auseinandersetzungen, wenn sie sich bei ihrem Standpunkt nicht so sicher sind.

Ein Beispiel, das für allgemeine Erheiterung sorgte, passt auch zur üblichen Diskussion rund um das Action-RPG: Kann man Elden Ring richtig spielen? In diesem Fall schildert ein Spieler sein Problem, das er mit seiner Freundin hat.

Das ist die Geschichte dahinter: Laut des Spielers ist seine Freundin eigentlich eine Person, die hauptsächlich „einfachere“ Videospiele zocken würde, wie etwa Animal Crossing oder Zelda: Breath of the Wild. Darüber hinaus habe sie nicht viel mit Gaming am Hut. Er selbst sei ein großer „Soulslike“-Fan und hat seit Jahren auf Elden Ring gewartet.

Als sie ihm dann dabei zusah, wie er Elden Ring spielte, fühlte sie sich aufgrund der Open World an Breath of the Wild erinnert. Sie wollte ihr Glück selbst versuchen, trotz seiner Warnungen vor dem berüchtigten Schwierigkeitsgrad. Sie wagte es trotzdem und war damit erfolgreich.

Alles, was ihr zu dem Multiplayer in Elden Ring wissen müsst

Debatte über Spielweise sorgt für Beziehungsstreit „Ich denke nicht, dass du es ohne Hilfe geschafft hättest.“

Was ist das Problem? Der User sagt: „Ich arbeite viel und sie studiert, also hatte sie mehr Zeit zu spielen als ich in den letzten paar Wochen.“ Solange sie ihn nicht spoilert, war es okay für ihn, „obwohl ich geglaubt habe, dass sie früh aufgibt.“

Eines Tages rief sie ihn in der Mittagspause an und erzählte begeistert, dass sie mit Elden Ring fertig sei. Er glaubte ihr zunächst nicht und vermutete, dass es sich um den ersten oder zweiten Boss handeln müsse, den sie da geschafft hat. Doch Zuhause konnte er sehen, dass sie bereits ins New Game Plus gestartet war.

Als er herausfand, dass sie Magie und Koop-Beschwörungen verwendet hatte, sei für ihn alles klar gewesen: „Das erklärt es, ich denke nicht, dass du es ohne Hilfe geschafft hättest.“

Hier ging der Streit dann los: Er sagte ihr, dass diese Dinge weitgehend genutzt werden, um im Easy-Mode zu spielen. Er zweifelte an, dass sie es mit der „richtigen Spielweise“ schaffen würde, alleine und im Nahkampf.

Nun sei sie sauer auf ihn und unterstellt ihm nach seiner Aussage, dass er herablassend sei und dass diese Dinge aus einem Grund im Spiel implementiert sind, nämlich damit man sie nutzt.

Wir haben uns weiter gestritten und sie warf mir vor, ich sei unsicher, weil sie das Spiel vor mir abgeschlossen hatte. Ich beharrte darauf, dass sie das Spiel nicht wirklich geschafft hat, dass sie einfach mehr Zeit zum Spielen hatte und dass ich es so spiele, wie es gespielt werden sollte. Also, bin ich das Arschloch?

Twitter.com

Wie es darüber hinausging, ist übrigens nicht bekannt. Doch die Antwort auf seine Frage wird auf Twitter ziemlich eindeutig beantwortet.

„Ich habe nie verstanden, warum man die Hälfte der Features ignorieren sollte“

Im Subreddit ist der Post zwar nicht mehr zu finden, doch ein Screenshot davon ist auf Twitter gelandet. Unter dem Post von SlainUnkorn erhält die Freundin des selbst ernannten Souls-Experten viel Unterstützung.

SlainUnikorn kommentiert das so: „Wenn du das Spiel für dich selbst schwieriger machen willst, indem du auf eine bestimmte Art und Weise spielst, nur zu, ich mache das die ganze Zeit. Aber schmäler nicht die Leistungen anderer. Wenn sie das Spiel mit den ihnen zur Verfügung gestellten Mitteln besiegt haben, haben sie es geschafft, Punkt.“

Ein Großteil der mittlerweile über 2000 Retweets geht in eine ähnliche Richtung. Viele mögen Magie und die Spielweise besonders.

Mgillis29 schildert, was viele den Argumenten des Freundes entgegnen: „Ich habe das Argument ‚du spielst nicht richtig, wenn du nicht die Hälfte der Features ignorierst‘ nie verstanden.“

Die Debatte ist keine neue und flammt anhand von solchen Beispielen in der Community immer wieder auf.

Wir haben auch in einer Podcast-Folge über das Thema gesprochen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

„Git gud“ gegen „Spiele wie du willst“ – Die Debatte hält an

Die Debatte um die „richtige“ Spielweise ist mittlerweile aufgeladen. Ein großer Teil der Spieler ist der Ansicht, dass jedes Mittel erlaubt ist, dass die Entwickler mit dem Spiel zur Verfügung stellen.

Doch ein kleiner, eingefleischter und lautstarker Kern der Community, die schon seit Dark Souls 1 existiert, vertritt immer noch die eiserne Ansicht: „Werde besser, oder stirb allein.“

Jedes Hilfsmittel, das das Spiel auch nur um ein Drölfzigstel erleichtert, ist in Augen einiger weniger tabu und wer sie dennoch nutzt, spielt das Spiel nicht so, wie es gedacht sei.

Auch unser Autor Marko Jevtic hat sich zu dem Thema mit Bezug auf das PvP geäußert:

Spielt im PvP von Elden Ring ruhig alle ehrenvoll – Dann kann ich euch besser abmurksen

Das widerspricht nicht nur der Logik, dass die Features von den Entwicklern doch bewusst eingebaut worden, sondern auch einem anderen Prinzip, für das die Souls-Community eigentlich steht: „Jolly Cooperation“.

Denn eigentlich steht Kooperation an erster Stelle und hat in der Community den höchsten Stellenwert. Spieler unterstützen einander mit Guides, Tipps zu Builds und sämtlichen anderen komplizierten Mechaniken von Elden Ring.

Doch vor allem sind es die knackigen Bosskämpfe: Spieler tötet in Elden Ring einen der nervigsten Bosse nackt für andere – Wird jetzt dafür abgefeiert

Quelle(n): Twitter.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bienenvogel

Ohje 🙈

Ich spiele die Souls Spiele ja auch gerne „richtig“, heißt ohne Beschwörungen und im Nahkampf. Da fühl ich mich meist einfach am Wohlsten. Aber wenn ich mal hängen bleibe, dann schaue ich mir z.b. auch nen Guide an wie man den Boss legen kann. Das ist ja auch ne Art Hilfestellung. Und ganz am Anfang zu DS1 Zeiten hab ich auch Summons benutzt, weil.ich eben nicht so erfahren im Spiel war. Im Endeffekt ist es doch wurscht wie man durchkommt, hauptsache man hat Spaß am Spiel, darum gehts doch letztendlich. 🤷‍♂️

An seiner Stelle hätte ich mich eher gefreut, dass sie überhaupt soviel Spaß an einem Spiel hat, das ja eigentlich eher so sein Fall ist. Sich dann so darüber zu streiten..unnötig, einfach unnötig. Ich will mal hoffen das sie sich vertragen haben.

Wobei ich mich auch hier wieder mal frage: Warum zum Teufel posten Leute überhaupt solche (peinlichen) Details aus ihrem Privat-und Beziehungsleben online, wo es niemals vergessen wird (s. Screenshot)? Was hat man davon? Jetzt machen sich alle drüber lustig und das Problem wurde nicht gelöst. Ich verstehs nicht 😅

Huehuehue

In den „Am I The Asshole“-Subreddit posten die Leute, um Bestätigung zu bekommen, dass ihre Einstellung richtig ist und sie nichts falsch gemacht haben – das ist manchmal tatsächlich so und sie haben nichts falsch gemacht, sondern das Problem ist jemand Anderes in der Story und manchmal sind sie eben wirklich das Arschloch aber in ihrer Gedankenwelt so verirrt, dass es den Blick von Außen braucht, um es ihnen bewusst zu machen. Manch einer soll daraus sogar schon etwas gelernt haben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Bienenvogel

Danke für die Erklärung, auch wenn ich mir das schon irgendwo selbst zusammenreimen konnte. 🙂 Trotzdem, selbst in dem Fall finde ich das merkwürdig. Also nicht das man versucht einen Blick von „Außen“ zu bekommen, das ist ja wirklich nicht verkehrt. Aber warum fragt man nicht vorher Familie/Freunde/Bekannte, von mir aus auch Arbeitskollegen/Lehrer deswegen? Oder bin ich da aus der Zeit gefallen?

So bindet man das ja quasi Fremden auf die Nase und macht sich verwundbar. Im echten Leben würde doch auch keiner irgendwen wildfremdes auf der Straße ansprechen und soetwas fragen. 🤔 Naja..vermutlich gehe ich einfach anders mit der Privatsphäre im Netz um.😅 Meine privaten Probleme würde ich nicht öffentlich ins Internet posten, wo am Ende noch irgendwer damit Schabernack treiben kann. Aber sollen die Leute machen was sie wollen solange es sie glücklich macht. 🙂

Aldalindo

hab ja letztens noch meine Rezi bei Steam geändert…liebe das Spiel nun, nachdem ich mich reingeackert, Steuerung und Tastenbelegung optimiert habe; dazu ein paar hilfreiche Vids bei YT und es ging ( bin jetzt im Schneegebiet)…Jaaa spiele auch als Magier mit Aschen…aber ich spiele immer Magier überall, warum sollte ich plötzlich einen auf Nahkampf machen (wobei ich bei manchen dieser Invader auch mal die Astelschwinge zücke😋, wahrscheinlich auch bäh, weil die mit Magie funzt)?
Sorry liebe Soulsveteranen, dieser elitäre Pathos nervt langsam, den manche so zelebrieren aller „nur wer Nahkämpfer spielt, spielt richtig“ usw. so ein Game soll spaß machen und wozu hat eure so verehrte Produktionsfirma all die Möglichkeiten ins Game eingebaut?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Aldalindo
EsmaraldV

Ich glaube, dass es nur eine sehr kleine Gruppe ist, welche einem das Spiel/die Spielart „vorschreiben“ möchte.
Spiel wie du bock hast! Hör nicht auf die Idioten.

Arkell

Spielt man das Spiel nicht eher falsch, wenn man gerade nicht die Tools nutzt, die dir das Spiel zur Verfügung stellt?

Huehuehue

Ketzer!

RagingSasuke

Oh meine Güte, soll doch jeder so spielen wie er es will. Die Entwickler haben diese Features sicher nicht eingebaut damit man sie NICHT nutzt. Soll er doch seiner Freundin gratulieren das sie das Spiel durch hat und sie ermutigen anstatt zu demütigen

Huehuehue

Ja aber sie spielt doch immer nur die einfachen Spiele, die für Mädchen und kleine Kinder, nicht solch schwere Männer-Dinger wie er, der große tolle Hecht! Kann doch echt nicht angehen, dass die jetzt eines seiner Spiele früher durch hat wie er! Womit soll er ihr denn jetzt imponieren? 🙃

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Huehuehue

Wie klein kann ein Ego sein

Aber Gratulation, mit der Attitüde ist er bald „maidenless“.
Edit: Oh, das hat @SlainUnicorn ja auch schon geschrieben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Aldalindo

😂ja bestimmmt😂 prima in LORE

Ich

Man hört doch oft, das richtig Souls SPielen nur mit Nahkampfwaffe, ohne Schild, nur Roll ausweichen und ohne Helfer wie NPCs, Spieler oder Aschen richtig ist, alle anderen Spielen falsch.

Is ja nix neues das es solche Spieler gibt, sind die extremisten der Souls reihe halt

Chanjo

Beim lesen des Textes, ist mir direkt bewusst geworden, dass er ein widerlicher Narzisst ist. Von solchen Menschen muss man sich so schnell wie möglich trennen.

Fly

Wie sehr kann dein Ego angeknackst sein? Ja.
Scheint mir n super Typ zu sein, die Leistung der Freundin zu schmälern, weil sie n Spiel völlig legitim durchspielt.
Dieses „ihr spielt das Spiel gar nicht so wie es gedacht ist!“ ist halt auch einfach… mehr als affig. Wenn man das ganze Melee-Only ohne Aschen etc. spielen will, bitte, gerne. Es gibt Magie, es gibt Beschwörungen, wenn es „nicht gedacht“ wäre das Spiel damit zu spielen, würden diese Features gar nicht erst existieren. Aber der Gedankengang scheint die Hardcore-Elitisten zu überfordern…^^

Gerry!

Ich bin auch ein Demon Souls Player seit der ersten Stunde.

Renne so lange gegen einen Boss bis ich ihn ENDLICH besiegt habe. Weil ich ihn mittlerweile einfach komplett lesen kann was er wann macht.

Aber das ist MEINE Art spaß an dem Spiel zu haben.

Ich kann mich dem Gesagt auch als Demon Souls Vet nur anschließen es ist beeindrucken das sie es geschafft hat grade als nicht „Gamer“
Da drauf kann und sollte man um so mehr stolz sein.
Wenn sie jetzt möchte könnte sie das Spiel schwerer spielen. Aber eben nur weil sie es so möchte.

Meiner persönlichen Meinung nach spielen wir doch Spiele um Spaß zu haben und nicht mehr.
Wie wir damit spaß haben ist doch unsere Sache.

Das beste Beispiel sind Speedrunner wie ich finde.
Mir persöhnlich würde sowas überhaupt nicht gefallen (auch wenn es sehr beeindruckend ist) aber das ist eben meine Meinung.

berndguggi

Sie hat das Spiel so gespielt wie es ihr Spaß machte. Das ist niemals falsch.

Alex

Gerade wenn sie sonst eher einfachere Spiele spielt hätte ich sie dafür gefeiert, egal wie sie es durchgespielt hat. Auch mit Hilfsmitteln, koop und Magie ist das Spiel immer noch kein Zuckerschlecken.
Der Typ ist einfach ein, nunja nett ausgedrückt, idiot.
Also zur Frage des Subreddit, ja, bist du.
Absolut peinlicher angekratzter Ego.

Mantis

Was für ein Kindliches verhalten ist das denn? der typ ist einfach nur dumm

Holzhaut

Ich hab meinen ersten Run als Magier gemacht, ab den zweiten dann als Nahkämpfer mit unterschiedlichen Builds. Ich empfand den Run als Magier etwas schwerer. Es gab zwar einige Bosse die wirklich einfach waren, dafür wiederum andere an denen ich verzweifelt bin, vor allem die agressiveren Gegner waren das Problem. Es ist halt total vom Boss abhängig, ob er mit Magie leichter oder schwerer ist.

Alles abseits der Bosse finde ich als Magier aber grundsätzlich schwerer, man hat chronischen Mana Mangel und dadurch auch wenig Heiltränke dabei. Die Spielweise ist einfach komplett anders, man muss auf andere Dinge achten, sich anders bewegen. Leichter finde ich es Magier absolut nicht.

Um sowas zu beurteilen sollte man nicht nur ein Video gucken in dem ein Endgame Magier einen Boss wegbrutzelt, sondern Mal einen Run von Anfang an als Magier machen, das ist ganz sicher kein Spaziergang, es ist anders, aber beides ist nicht leicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Holzhaut
Ich

Der Anfang des Magiers ist ätzend, da man nicht die Stats hat für die Starken Spells und eh nur eine Glaskanone ist mit 0 Rüstung und 0 Leben, da die Weisheit und FP wichtiger sind

Nen Freund hats versucht, aber als es dann zum Azur Komet kam, hat ers gelassen, wurde ihm zu lächerlich

ich hab nen Blutbild versucht, hab aufgegeben, da ich nen Schild Spieler bin und das sich nicht verträgt

Bodicore

Ja das erinnert mich an den Typ, mit dem ich mich vor Ogrimar duelliert hatte.
Der war total angepisst weil ich lvl55 ihn 60 durch die Gegend gefeart habe, wärend meine Dots ihm den Rest gaben.

Der ist fast durchgedreht im Duell mache man das nicht weil unfair ect ect.
Hat im Chat rumgeflamt wo er dann Gegenwind von anderen Hexern bekommen hat und wurde danach nie wieder gesehen 😉

Ich seh das auch so. Wenn der Entwickler das eingebaut hat, ist es legit. Es gibt genug Gegner in Eldenring die dich als Zaubi ärgern wärend man als Nahkämpfer keine Probleme mit denen hat und halt auch umgekehrt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Sveasy

Da genügt ein Wort: dumm

Khorneflakes

„zeige mir, dass du einen kleinen Penis hast, ohne mir zu zeigen, dass du einen kleinen Penis hast.“

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x