Spieler streiten um die „richtige“ Spielweise in Elden Ring: „Magie ist Easy Mode“

Spieler streiten um die „richtige“ Spielweise in Elden Ring: „Magie ist Easy Mode“

Elden Ring gibt seinen Spielern eine große Menge an Werkzeugen an die Hand, die sich im Kampf nutzen können, um zu überleben. Doch einige dieser Werkzeuge gelten in Teilen der Community als „Easy Mode“ und werden verschmäht.

In dem Action-RPG Elden Ring können Spieler sich an verschiedenen Builds probieren und ihre Spielweise so gestalten, wie es ihnen am meisten gefällt. Neben den Nahkampf-Builds, die Schwerter, Speere, Säbel, Keulen und ähnlichen Waffen, gibt es auch eine große Auswahl an Magie.

Und diese Magie ist aktuell ein Streitpunkt innerhalb der Community.

Das wird diskutiert: Elden Ring ist seit etwas mehr als einer Woche auf dem Markt und es gibt mittlerweile zahllose Clips und Videos davon, wie Spieler amtlich aufs Maul bekommen oder jedes Tier im Spiel als Hund bezeichnen.

Es tauchten aber auch Clips auf, in denen Magie-Nutzer eigentlich schweren Bosse völlig problemlos erledigen. Sie bleiben einfach auf Distanz und beschießen ihre eher langsamen Gegner mit Zaubern, wie etwa bei einem der ersten Bosse, dem man in einem optionalen Dungeon begegnet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

In Kommentaren und Reaktionen zu solchen Videos heißt es entsprechend oft, dass die Magie in Elden Ring zu OP sei. Es mache die Bosskämpfe, die eigentlich knackig und schwer sein sollen, viel zu einfach. Leute sollen das Spiel daher „richtig“ spielen, indem sie in den Nahkampf gehen, die Angriffsmuster der Bosse lernen und sich den Sieg verdienen.

  • „Der Typ labert Scheiße und besiegt den Boss, indem er Magie spammt.“
  • „Er nutzt Magie und Projektile und tut so, als ob er irgendwas geschafft hätte. Probiere Nahkampf und sehen wir, wer sich beschwert.“
  • „Labert Scheiße, während er mit Magie auf Distanz bleibt lmao ok“

Die Nahkampf-Builds werden von dem Teil der Spieler als „echte“ Elden-Ring-Erfahrung angesehen, weil die Kämpfe damit oft fordernder sind.

Strategien, die die Bosskämpfe als einfacher gestalten, sind demnach „nicht richtig“ oder „Easy Mode“. Auch, wenn die Werkzeuge für diese Strategien von den Entwicklern ins Spiel gepackt wurden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt
Das Video sorgte im Elden-Ring-subreddit für viel Aufsehen. Der Spieler besiegt einen schweren Boss mit nur einem einzigen Zauber. Der Spieler hat aber bereits ein sehr hohes Level.

Das argumentiert die Gegenseite: Die Beschwerden über die Magie-Nutzer in Elden Ring sorgten für hitzige Diskussionen auf Social Media. Entsprechend gab es zu den Äußerungen, dass Magie „Cheating“ ist, auch starke Gegenreaktionen.

Ein anderer Teil der Community widersprach, dass jeder Elden Ring so spielen kann, wie er oder sie es will. Die Entwickler haben Magie nicht umsonst ins Spiel gepackt und um einiges vielfältiger gemacht als in früheren SoulsBorne-Spielen. Daher ist es sehr wohl fair und ok, sie auch zu benutzen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Auch wurde betont, dass es in der Vergangenheit Bosse und Gegner gab, die starke Resistenzen gegen Magie oder einzelne Elemente hatten. Die Magier haben es daher nicht immer total einfach, so dieser Teil der Community.

Zudem müssen sich die Magie-Nutzer ihren Trank zwischen Heilung und SP-Regeneration teilen und erhalten dadurch weitere Nachteile.

Andere Spieler posteten Videos von ihren eigenen Magier-Builds, mit denen sie zum Beispiel bei sehr aggressiven Bossen viele Schwierigkeiten hatten. Diese Bosse griffen unnachgiebig an und ließen keine Zeit, um effektiv Magie zu wirken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Magie sei daher nur in bestimmten Situationen OP. Abhängig vom Gegner haben es die Magier stellenweise sogar schwerer als Spieler, die auf Stärke-Builds vertrauen und mit Großschwertern und schweren Rüstungen durch das Spiel spazieren.

Was sagt ihr zu dem Streitthema? Aber was sagen die MeinMMO-Leser dazu? Findet ihr, dass Magie in Elden Ring zu stark ist? Ihr könnt eure Stimme in dem Umfrage-Tool weiter unten angeben.

Jeder hat nur eine Stimme und die Wahl kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Verratet uns, was eure Meinung zur Magie in Elden Ring ist. Ist es unfair, sich auf Magie zu verlassen, weil es das Spiel zu einfach macht oder ist es völlig ok? Spielt ihr selbst einen Magier-Build und habt schon selbst Erfahrungen damit gesammelt? Oder seid ihr lieber im Nahkampf unterwegs?

Erzählt es uns in den Kommentaren.

Elden Ring: Alle unsere Guides, Einsteiger-Tipps und Builds in der Übersicht

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bingolinchen

Was ne Diskussion. Lasst den Leuten das Spiel so spielen wie sie wollen. Meine Güte.

Neowikinger

Ich habe inzwischen alle (auch die optionalen) gelegt und Magier gespielt und muss dem Vorwurf Recht geben und dennoch widersprechen. Wenn man wirklich die Magie nur hochskillt, gibt es tatsächlich ein paar (eigentlich sehr schwere) Bosse, die man mit dem Zauberspruch Azures Komet töten kann, noch bevor sie etwas machen können, auf der anderen Seite ist man dafür dann aber spätestens nach dem zweiten Treffer tot, wenn man doch Mal getroffen wird (Grüße gehen an Mrs. „ich verarbeite dich zu Sushi“ – Miquella raus). Da es diese „Ich kill den Gegner als Magier sofort“ – Bosse nur selten gibt, finde es daher durchaus in Ordnung, dass es so ist wie es ist. Denn in der Regel muss man dennoch die Kämpfe lernen, nur mit dem Unterschied, dass man noch schneller als ein Nahkämpfer stirbt.

Alex

Tja wenn man sonst im Leben nichts hat auf das man zurück blicken kann, fühlt man sich halt manchmal erhaben ohne es auch nur im Ansatz zu sein. Solche Spieler gibt es doch in allen Genres, ich wette selbst in Animal Crossing gibt’s irgendwelche Hard try boys/Girls die anderen sagen sie würden das spiel falsch spielen. 😅

Scardust

Alles was im Spiel ist gehört dazu. Ob ich Pfeile, Magie oder r1 spamme. Sonst wäre es nicht drin! Punkt.

Bei solchen Diskussionen geht es doch wie so häufig unter Menschen, man will Macht ausüben. Andere herabsetzen, die sind alles looser nur der eigene Weg ist der schwerste und richtige und nur man selbst kann ihn bestreiten.
Diesen Bullshit sieht man gerade im Gaming seit Jahrzehnten.

Jeder zockt wie er will, letztendlich geht es um die Taktik! Man kann sich über Taktiken unterhalten und dabei sollte es auch bleiben.

Bernd Rumpp

Ich verstehe die Diskussion echt nicht…. Magie muss stark sein sonst verliert Magie an Wert in RPG’s daher ihr Nörgler warum Magie dann in Games wenn man gleichen Schaden macht wie ne dps Sau und dazu noch als stoffi mehr Schaden nimmt????

Agravain

Also ich spiele derzeit einen Dex/Faith Build weil ich die Wunder dazu einfach mega geil finde und es teilweise so befriedigend ist wenn ich einen Gegner einen aufgeladenen Blitz in die Rübe baller und er erst mal half-life geht und die etwas schwächeren Gegner sogar One-hittet 😅
Komplett darauf verlassen kann ich mich aber auch nicht weil sie ja logischerweise FP kosten und ich somit mit weniger LP-Tränken auskommen muss oder weil manche Gegner Holy, Fire, Lightning oder sonst was für Resistenzen haben und dann kaum Damage macht.
Und bei schnellen Gegnern wie den roten Phantomen die dodgen teilweise meine Magie einfach.

Es hat alles seine vor und Nachteile.
In manchen Situationen ist Magie stärker und in manchen roher Schaden.

Weil dann könnte man auch sagen reine Str Builds sind genauso der easy way to go.
Das wird ja auch immer Anfängern bei Souls Games geraten erst mal das zu probieren.
In Demon Souls und DS1 hatte ich einen reinen Stärke Build und es war lächerlich einfach da durch zu maschieren.

Aber deswegen beschwer ich mich nicht oder verurteile die Leute die so spielen.
Wenn sie so Spaß haben das Spiel als Mage oder als Krieger der nur auf Leben und Stärke geht ist das doch komplett fine!

Soll doch jeder so spielen wie er es für richtig hält und wie es ihm Spaß macht!

Die Menschen sollten mal mehr auf sich selber achten und nicht so sehr auf andere aber wie heißt es doch so schön?
„Das Gras des Nachbarn ist immer grüner.“

Sveasy

Wer glaubt mir vorschreiben zu müssen wie ich ein Spiel zu spielen habe, nur weil er selbst irgendwas kompensieren muss, kann sich mal getrost ins Knie f….
Solang ich die Tools/Skills wähle die der Entwickler mir an die Hand gibt, also kein Mods oder Cheats, hat es keinen was anzugehen mir zu sagen wie man etwas „richtig“ spielt.

Dome

Gibt es in den souls spielen eigentlich so eine art Rangliste oder Racing? Oder seasons? So ähnlich wie in PoE oder Diabolo? So könnte man so eine frage auf sportliche weise klären. Und für mich als PoE SSF HC fan wäre das auch eine interessante weiterentwicklung von Elden Ring, den soulsspielen.

Nico

ne gibts nicht. Aber so ein Season modus wo dann die Items an anderen stellen sind bzw auch paar mob spawns anders sind. wäre lustig ;D

Kevin

Hier ist es wieder eines der typischen Souls Themen wie habe ich das Spiel zu spielen damit ich es „richtig“ gespielt habe. Ist Magie OP? Kann sein wahrscheinlich je nach Situation aber muss ich deswegen im Nahkampf gehen um zubehaupten das ich es mir „verdient“ habe. Da hat wohl jeder seine eigene Meinung doch nutzen diese Spieler wie bereits im Artikel erwähnt nur die Werkzeuge die ihnen zur Verfügung gestellt wurden. Diese nicht zu nutzen und freiwillig Nachteile im Kauf zu nehmen ist möglich nur für normale Spieler nicht logisch und auch nicht gewollt von den Entwicklern. Das man sich selbst fordern möchte ist okay demnach aber auch das man sein Schwierigkeitsgrad selbst bestimmten möchte. Doch sollte man vlt nicht vergessen das wir hier immer noch ein RPG spielen wo Mann das sein kann was man will ob es der typische Samurai ist der Krieger ein Magier oder halt den Betler von der Straße ist scheiß egal und sollte nicht als richtig oder falsch betitelt werden. Ich wünsche jeden noch viel Spaß mit dem Game und lasst euch nicht beeinflussen.

Sorry für die schlechte Rechtschreibung oder Grammatik auf der Arbeit ist es immer schwer so etwas schnell zu tippen. xD

Holzhaut

Ach Mist, dann muss ich wohl nochmal von vorne anfangen…

Ich Spiel allerdings einen Hybriden, ist das noch OK oder Spiel ich das Spiel jetzt zur Hälfte falsch?

Dome

Waaaas einen Hybriden? Das ist doch noch schlimmer, bitte sag jetzt nicht noch dass du eine Frau spielst! 😜

Holzhaut

Nein nein, soweit würde ich natürlich niemals gehen!

Jerry

Das Einzige das wirklich OP ist, ist Magie vom Rücken des Pferdes aus zu benutzen 😋

Compadre

Zu den zitierten Aussagen fehlt mir etwas der Kontext. Auch ist das Thema nicht ganz so einfach und kann man etwas differenzieren. Die Soulsspiele haben lediglich einen Schwierigkeitsgrad, den man nicht verändern kann. Man kann den Schwierigkeitsgrad aber auf andere Art und Weisen ändern. Magie gehört da für mich ähnlich dazu wie Runen grinden oder Phantome für Hilfe zu beschwören.

Kommt jetzt also drauf an, in welchen Kontext obige Aussagen gefallen sind. Grundlos anderen Spielern vorzuwerfen, wie sie spielen, ist natürlich bescheuert und unnötig. Wenn sich aber Youtuber hinstellen und meinen, ach wie toll sie sind und Bossguides machen, während sie wie in obigen Video ängstlich vor dem Boss wegdodgen und dann aus sicherer Entfernung Spells spamen, da muss ich persönlich auch hin und wieder etwas schmunzeln.

Aber im Prinzip soll einfach jeder so spielen, wie er Lust hast, solange man einfach die anderen in Ruhe lässt. ^^

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Compadre
Nico

das souls Spiele nur ein schwierigkeitsgrad haben stimmt so nicht. In Dark Souls 2 und 3 konntest du die zonen wo man ist die Gegner verstärken. Und das zählt zwar extra mit neuen durchlauf undso aber ng+ gibts ja auch noch ;p

Steelfish

Deshalb möchte ich gerne wieder eine Mischung aus beidem Spielen. Eine art magischen Ritter. Mittelschwere rüstung, schild schwert und magie. Damit bin ich bei demon’s souls schon ganz gut gefahren

Dome

Genau das finde ich an den soulslike spielen so interessant. Es gibt nur einen schwierigkeitsgrad. Aber du kannst dir auf viele arten das leben einfach oder schwer mache. Im 1. durchgang spiele ich ganz klar auch easy mode: vor jeder nebelwand wird erstmal ein zeichen gesetzt und der boss wird als unterstützungsgeist ausprobiert 😉. Und natürlich erst mal die ganze welt erkunden und runen farmen 😉.

Don77

Selbstverständlich ist Magie viel zu stark, das Problem ist halt das die Leute am Ende behaupten das Souls Spiele doch total easy und leicht wären, obwohl sie nie die wahre Herausforderung Nahkampf gespielt haben oder nur wenig.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Don77
angron988

Da kann ich beim besten Willen kein Problem erkennen. Wofür ist es denn wichtig ob „die Leute“ sagen das Spiel sei einfach oder schwer?

Nico

auch blödsinn, es gab schon immer melee und mage builds die viel zu stark waren und man es viel einfacher hatte. Egal ob DS1, DS2 oder DS3. Sekiro ist da eine ausnahme.

Scardust

Der easy mode nennt sich coop.
Und die starke Magie gleicht sich durch nen onehit Char aus. Ihr tut so als könnte man ohne Gefahr in der Distanz bleiben und den Gegner wegballern.

Die Zauber dafür bekommt man recht spät. Ausweichen muss man dennoch, manche Bosse sind einfacher im direkten Nahkampf.

Patsipat

Dann werd ich jetzt in den Raum: Blutung ist voll OP.

Spaß bei Seite: Ja, Magie ist stark. Aber im Nahkampf kannst ebenfalls ordentlich drauf kloppen. Soll jeder so spielen wie er möchte.

Snake

Diese Diskussion ist doch seit Demon Souls Gang und gebe bei den Spielen. Die eine Partei sagt ‚Magie ist für Feiglinge‘ die andere Erwidert das es ok ist Magie zu nutzen, sonst hätten die Entwickler sie nicht rein getan. Ich sehe es so: Jeder darf die spiele so spielen wie er will. Wenn ich jetzt als Magier durch die spiele laufen möchte mache ich das auch.

Kleines Licht

Ich sehe da kein Problem soll jeder spielen wie man am besten klar kommt. Ich war auch nie der krasse only Magie Typ😅 klar hab ich es ausprobiert aber nie dauerhaft. Ich finde auch das nicht nur Magie völlig OP ist. Ich hab Rennala in einer Hit Kombo zurück auf den Mond befördert bevor die überhaupt irgendwas machen konnte (dual wielded ultra greatswords). Muss dazu sagen das ich weitere haupt Bosse noch nicht angefangen habe😅 kann also gut möglich sein das es da ganz anders aussieht.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Kleines Licht
Khorneflakes

Die einzigen Leute die easy mode spielen, sind die Leute, die nicht als Wrench starten /s

Aoi Kami

Jeder soll spielen wass ihn spaß macht und keiner hat dass recht ihn dafür anzumachen Ich probier auch verschiedene hybrid klassen aus dafür ist dass klassensystem doch in Elden Ring da

huhu_2345

Soll jeder so Spielen wie er will. Wer sich darüber echauffiert verstehe ich absolut nicht. Nur weil ich einen Nahkämpfer spiele bin ich doch nicht besser als ein Magier, mit Level 20 können sie schliesslich auch keine Krieger mehr sein. Habe sowieso noch nie verstanden wie sich manche über den Schwierigkeitsgrad eines Spiel definieren.
Weil jemand eine „einfachere“ Spielweise wählt, mindert das meine „Leistung“ in keinster Weise.

Snotzel

Dieses Streitthema kommt bei fast jeden Soulslike wieder auf und nervt eigentlich nur noch. Für mich ist es einfach unverständlich das es so viele Leute gibt die eine einfachere wirkende Spielweise als ihre eigene nicht akzeptieren können und dann meist noch beleidigend werden. Jeder soll doch einfach so spielen wie er mag und Spaß haben. Aber anscheinend sind einige immer der Meinung ihre Spielweise anderen aufzwingen zu müssen. Es ist schon traurig zu sehen wenn Streamer gerne eine Magier spielen wollen, sich aber dann dagegen entscheiden aus Angst von Souls-Veteranen dumm gemacht zu werden weil es die „Noob-Spielweise“ ist. Anscheinend brauchen einige einfach diesen digitalen Penisvergleich aber das ist kein Grund andere ihren Spielspaß miesmachen zu müssen.

BratzenBo

Es ist doch egal wie Horst , Franz oder Steffi den Boss killt. Es gibt kein Richtig oder Falsch es ist doch ein Singel Player Game WTF?????

Huehuehue

. Es gibt kein Richtig oder Falsch

Die Hard Fans say no.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Huehuehue
Scardust

„die hard fans ignoring 20% of the game mechanics“ 😅

DeejayDMD

wenn man sonst nix hat, worüber man sich in seinem leben beschweren kann… es ist doch egal ob magier oder nahkämpfer. ich spiele beides gemischt, da manche gegner im nahkampf einfacher gehen und anderen im fernkampf. jeder hat doch das recht das game auf seine weiße zu zocken und zu genießen.

angron988

Diese Leute kommen bei jedem From Software Spiel aus ihren Löchern und meinen festlegen zu können, wie die Spiele „richtig“ gespielt werden müssen.
Fremdschämen: 99

Nico

Jeder hat einfachere Gegner, die ganzen mega agressiven Bosse sind wie im text schon erwähnt halt gerade als caster schwerer, du hast erstens nicht soviel heal flasks dabei, und gerade in dungeons musst du das mana nicht einfach verschwenden. Zumal es im späteren verlauf auch echt kranke melee waffen gibt

Ich

Ich spielte am Anfang als Weiheit/Stärke damit ich etwas aushalte und gegner die Magie resistenter sind etwas machen kann, ich war am Verzweifeln.

Nach Sturmschleier, machte ich mich dann direkt auf, zur Akademy um umskillen zu können und ging auf Stärke/Glauben, mir Prio auf Glauben, kam einigermasen gut zurecht, lag aber an der Waffe und nicht an den Spells..
Trotzdem hab ich mehr auf auf die Waffe zurück gegriffen als die Spells, da ich entweder verfehlt habe oder nicht die Zeit hatte zu Casten

Also hab ich gestenr auf ein reines Stärke Noob build gewechselt.
Sterbe nun nicht mehr und verliere dauernd Runen, hab rund 100k bereits verloren gehabt…

Allgemein sind mir die Gegner meistens VIEL zu schnell zum Casten, ich werde immer unterbrochen, aufgehalten oder geonehitted und es nervte nurnoch.
Das einzige Problem was ich jetzt habe ist, das ein grotschwert langsamer ist als ne Sense und ich wieder zurück kommen muss, aber es läuft um einiges besser und bin keine Onehits mehr

Ich weis nicht, muss man 100% in Weisheit bzw Glauben gehen damit die Magierklasse überhaupt funktioniert und bei jedem Boss zusammebricht, der schneller ist?!
Ich hab eigentlich gerne Hybrid gespielt gehabt, aber das war wohl in DS1-3 einfacher, dank Pyromantie als jetzt ohne

Vlt probier ich nochmal etwas rum, ich hab 13 Wiedergeburten zur verfügung noch, also kann ich noch Probieren, bin mir aber unsicher ob ichs noch will

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Ich
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x