Diablo 4: Leak zeigt erste Bilder von Vessel of Hatred und ein Detail macht mir Sorgen

Diablo 4: Leak zeigt erste Bilder von Vessel of Hatred und ein Detail macht mir Sorgen

Die erste Erweiterung von Diablo 4, Vessel of Hatred, führt euch in die Dschungel-Bereiche von Kurast: Nahantu. Jetzt sind erste Bilder aufgetaucht, die das Gebiet zeigen. MeinMMO-Redakteur und Diablo-Experte Benedict Grothaus freut sich über den Look, aber ausgerechnet die gezeigten Gegner sind ein Streitpunkt.

Das ist der Leak:

  • Vessel of Hatred erweitert das Gebiet von Diablo 4 nach Süden. Dort ist die Stadt Kurast inmitten von Nahantu, einem gefährlichen Dschungel, der eng mit der neuen Klasse verbunden ist.
  • Wir kennen den Bereich bereits aus Bildern von Blizzard. Ein Spieler auf Reddit hat nun jedoch angeblich Screenshots aus Nahantu gezeigt.
  • Zu sehen sind Steinbauten, die an mesoamerikanische Architektur erinnern. Dazu Totems aus Knochen und Holz in Schädel-Form, brackige Wasserbereiche und Bäume, wie man sie in Sumpfgebieten findet:
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Der Leak kommt angeblich aus der Vorbestellung der Ultimate Edition von Vessel of Hatred. Wie genau der Nutzer an die Screenshots kommt, können wir allerdings nicht bestätigen – ebenso wenig die Echtheit. Allerdings sehen die Bilder stimmig aus, es ist gut möglich, dass sie echt sind. Und genau das lässt mich etwas stutzen.

Das stört mich an den Bildern: Die Screenshots zeigen nicht nur die Umgebung, sondern auch ein paar der möglichen, neuen Gegner. Zu sehen sind etwa:

  • Schlangen sowie Schlangenmenschen
  • Zombies und Groteske
  • Dämonenkriecher
  • Schamanen wie die der Gefallenen

Die Models kommen recht wenig überraschend, genau solche Gegner passen schlicht in den Dschungel. Was mich nun stört ist, dass sie allesamt nach Recycling aussehen. Jedes der Modelle – mit Ausnahme der Grotesken – gab es schon einmal in Diablo 4.

Diese Gegner machen einfach keinen Spaß

Gerade in Hawezar gibt es schon haufenweise Schlangen und Schlangenmenschen, die fast genauso aussehen wie die auf den Bildern, nur ohne goldene Schuppen. Die Schamanen sind vielleicht etwas gedrungener, haben aber die gleiche Körperhaltung wie die der Gefallenen.

Das wäre an sich kein Problem, wenn nicht exakt diese Gegner jetzt schon zu den nervigsten im Spiel gehören. Sie können oneshotten, beleben ihre Freunde wieder und stehen irgendwo außerhalb des Screens und nerven.

Für mich ist nicht das Problem, dass die gleichen Gegner auftauchen können, sondern dass es schlicht keinen Spaß macht, gegen sie zu spielen. Ein ganzes Gebiet voll mit diesen Viechern saugt mir jetzt schon die Lust an der Erkundung ab.

Dabei hat Blizzard gerade mit Nahantu die Chance, einige der besten Plagegeister aus der Geschichte von Diablo zurückzubringen. Die wären zwar vielleicht noch schlimmer, aber irgendwie auch nostalgisch behaftet.

Hier zum Vergleich die offiziellen Screenshots und Artworks – Der Stil ist sehr ähnlich:

„Kommt mal runter“

Bisher gibt es lediglich diese 4 Bilder und keine Informationen zu den Gegnern. Dass sie exakt so sind wie die lästigen Typen aus Hawezar und Co., kann ich lediglich ableiten, aber nicht bestätigen. Im Moment ist das lediglich eine Befürchtung.

Ähnlich kommentieren auch Nutzer auf Reddit und sagen: Aus den paar Screenshots direkt auf die gesamte Erweiterung schließen zu wollen, ist etwas viel. Und ja: Gerade in Dungeons kommt es sicher vor, dass neue Gegner und Bosse auftauchen werden.

Ein paar Spieler gehen sogar mit dem Leak noch härter ins Gericht. Sie meinen: Das alles sehe genauso aus wie das, was wir schon in Diablo 4 haben. Und sie bekommen direkt Kontra. Wenn Blizzard eines gezeigt habe, dann neue Gebiete (bzw. „Tiles“) und Gegner in jeder Diablo-Erweiterung:

Denkt nur an jede einzelne Diablo-Erweiterung jemals seit Diablo 1. Neue Monster, neue Tile-Sets. Können wir einfach NICHT annehmen, dass drei zufällige Screenshots auf irgendeine Weise repräsentieren, was in der Erweiterung kommt? So viel Negativität im Sub.

Und ja, ich bin mir ebenfalls sicher, dass sich Blizzard mit Vessel of Hatred Mühe geben wird. Bereits jetzt gefällt mir das Gebiet außerordentlich gut, obwohl heiße Dschungel sonst so gar nicht mein bevorzugtes Biom sind. Der Flair scheint mir sehr gut getroffen. Wie die Erweiterung dann wirklich aussieht, sehen wir im Herbst: Sie erscheint am 8. Oktober. Hier findet ihr alle Infos zu Vessel of Hatred.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Osgariath

Ich hoffe inständig, dass die Devs sich beim Soundtrack an Diablo2 orientieren. Dieser unterschwellige Dschungelsound hat echt viel Atmosphäre gehabt.

Furby

Gibt es eigentlich Infos, was passiert, wenn ich mir das Addon nicht kaufe?
Ich gehe nicht davon aus, das es weitere “Seasons” für das Hauptspiel geben wird?
Also wahrscheinlich nurnoch die Standard Version ohne Seasons?!

Compadre

Habe dazu noch nichts offizielles gelesen. Normalerweise waren die Seasons in Diablo aber immer unabhängig von Erweiterungen. Wäre ja eher so ein Bungie/Destiny Move, die neuen Seasons des Grundspiels exklusiv im neuen Gebiet starten zu lassen.

Also ich würde stark darauf tippen, dass dir “nur” das neue Gebiet, die neue Klasse und sonstige neuer Content fehlt, du den Rest aber ganz normal spielen kannst, eben auch die Seasons und auch auf den gleichen Server wie die Addon-Besitzer spielst.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Compadre
lIIIllIIlllIIlII

Es ist Blizzard. Blizzard mit den Fettnapfmagnet. Mein Tipp: Basisspiel nur im ewigen Realm möglich oder wie die Kiste heißt. Neue Seasons nur mit DLC.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
Compadre

Naja, das erste Jahr machte für mich bislang nicht den Eindruck, als ob Blizzard bei D4 bislang in viele Monetarisierungsfettnäpfe getreten ist. Da würde deutlich mehr gehen Richtung pay2progress wie es andere Servicegames bspw machen.

Auch die Änderungen, die jetzt mit Season 4 kamen und mit Season 5 kommen werden, hätten sie theoretisch an den Kauf des Addons knüpfen können.

Bisher kommt mir die Monetarisierung Recht fair vor. 40er fürs Addon ist für mich auch fair für neue Klasse, Gebiet, Storyerweiterung und weiterhin kostenlose Seasons.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Compadre
Salocin42

Auch bei D3 lässt sich die season nur mit Addon richtig spielen, ohne gibt es garkeinen Abenteuermodus/Nephalemportale und in dort spielt sich fast die ganze season Reise ab.

Denke aber schon das es möglich sein wird einen season char zu erstellen, nur die season quest Reihe und so wird wahrscheinlich nicht abschließbar sein.

Compadre

Jou, wie gesagt, neuer Content natürlich nur mit Addon. Seasonthema kannst du aber mit bisherigen Content spielen.

Selbstverständlich wird das Spiel darauf ausgelegt sein, neuen Content zu spielen. Wer aber Spaß daran hat, in Jahr 2 ein paar Nightmare Dungeons mit Seasonthema zu laufen, so wie es aktuell ist, wird das wohl tun können. Das war ja die Frage.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx