Bei Anthem war es angeblich ein Tabu, Destiny auch nur zu erwähnen

Beim Online-RPG Anthem fragen sich einige Fans, warum BioWare sich nicht stärker an Destiny und Destiny 2 orientierte und aus den Fehlern des Shooters lernte. Ein Insider-Report gibt jetzt die Antwort.

Das war die Frage: Nach dem Release von Anthem fragten sich einige Kritiker, warum BioWare nicht aus den Fehlern von früheren Loot-Shootern wie The Division oder Destiny gelernt hat.

Es schien manchem nicht verständlich, warum ein Spiel 2019 solche Probleme mit dem Loot hat und solche Schwierigkeiten durchmachen müsse.

Immerhin hatten

  • Destiny (2014)
  • The Division (2016)
  • und Destiny 2 (2017)

alle harte Launch-Phasen durchgemacht, dann aber nach etwa einem Jahr die Kurve bekommen.

Warum konnte Anthem nicht die Fehler der Vorgänger analysieren und es gleich zum Start besser machen?

Destiny 2 Forsaken Cayde Guardian
Forsaken gilt als Wendepunkt von Destiny 2 – Warum konnte Anthem aus den Fehlern Bungies nicht lernen?

Es sollte nicht über Destiny gesprochen werden

Das ist die Antwort: Laut einem Insider-Bericht über die Entstehung von Anthem der Seite Kotaku war es verpönt, das Wort „Destiny“ auch nur zu erwähnen. Das Wort galt als ein „Tabu“, war also verboten.

Das Führungsteam des Studios habe schon auf die Erwähnung des bloßen Namens Destiny negativ reagiert.

Der Referenz-Punkt, den die Leitung bevorzugte, sei Diablo 3 gewesen.

Das sagt ein Entwickler:

„Uns wurde ziemlich klar gesagt: Das ist nicht Destiny. Dabei war es das eigentlich ein bisschen. Was beschrieben wurde, ging ja eindeutig in die Richtung. Doch sie (die Studio-Leitung) wollten diese Vergleiche nicht.

Wir wollten diese Vergleiche eigentlich auch nicht ziehen.

Aber: Wenn man anfängt, über Fire-Teams zu sprechen, und davon, loszuziehen, um zusammen zu raiden. Wenn man über Waffen, Zaubersprüche und solche Dinge spricht … Na ja, dann gibt es eine Menge Elemente, die sich überschneiden.“

Anonymer Anthem-Entwickler, laut US-Seite Kotaku
Diablo 3 Tyrael Titel
Anthem soll sich an Diablo 3 orientiert haben, obwohl die Mitarbeiter die Parallelen zu Destiny früh sahen.

Das waren die Folgen des Destiny-Verbots: Laut diesem Entwickler, der anonym bleiben will, war das Verbot, über Destiny zu sprechen, ein Fehler. Denn so konnte man keine Lehren daraus ziehen, was Destiny richtig gemacht hat und warum sie Marktführer waren.

„Wir mussten auf Spiele wie Destiny schauen, weil sie Marktführer sind. Das sind die Jungs, die diese Sache am besten gemacht haben. Wir sollten auf jeden Fall darauf schauen, wie sie diese Sachen gemacht haben.“

Ein Insider-Bericht über Anthem wirft ein düsteres Licht auf BioWare

Als Beispiel nennt der Entwickler die große Vielzahl von Waffen in Destiny. Das wäre etwas, was Anthem fehlt, weil das Spiel von einer Menge Leute kam, die vor allem RPGs gemacht haben.

„Wir hatten nicht wirklich die Design-Fähigkeit, um das zu machen. Es war einfach nicht das Wissen, um so eine Vielzahl von Waffen zu schaffen.“

anthem-rolling-carnage
Anthem wird häufig vorgeworfen, dass die Waffen sich nicht so stark unterschieden wie in Destiny.

Diese Rolle spielt Destiny noch: Im Insider-Report taucht Destiny an weiteren Stellen auf:

  • So wäre der Druck auf BioWare zum Ende der Entwicklung gestiegen, als The Division 2 angekündigt worden war, Destiny 2 immer besser wurde und sich Warframe konstant verbesserte
  • Außerdem heißt es, das Team von BioWare fühlte sich unterbesetzt, weil sie viel weniger Mitarbeiter hatten als die Teams hinter Destiny und The Division
  • Destiny sei aber nun ein Spiel, das BioWare Hoffnung gibt. Denn das Team hofft, Anthem so verbessern zu können, wie das Bungie mit Destiny gelungen ist
Das sagt Anthem zu den ständigen Vergleichen mit Destiny 2
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
102 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ba Vogel

Wer die Vergangenheit nicht kennt ist dazu verdammt sie zu Wiederholen

Dracon1st

Irgendwie eine Massenkrankheit im Management, alles besser zu wissen als die die wirklich Ahnung haben und tiefer in der Materie stecken, weil man Zahlen lesen kann. So werden Managemententscheidungen getroffen die fernab von Realität und Sinnhaftigkeit oder Vernunft stehen. Kenne ich.

Mizzbizz

Jo, Manager… das is ne tolle Gruppe Leute… aber dasselbe trifft auch auf Politiker zu: Bloß nicht aus Fehlern anderer lernen!! Niemals!!! So! 😉

Airm4xx

Geil, Entscheider sind einfach die Besten:

1. Stufe:

Orientiert euch bloß nicht an Destiny!!!!

2. Stufe:
Irgendwie haben wir viele Fehler gemacht

3. Stufe:
Wir kriegen bestimmt die Kurve, schaut euch nur Destin an – die haben es auch geschafft! Lasst uns an denen orientieren

Alle Entwickler so:
Ok, FU, ich geh jetzt zu Bungo….

……ähm, ja…..

Bodicore

Wird jetz über jeden Punkt von diesem Report da nochmal ein neuer Artikel eröffnet ?

Scardust

Meeting bei Bioware:
„Über was sprechen wir heute?“
„Wie „Das Spiel dessen Namen wir nicht aussprechen“ seine Lootprobleme gelöst hat!“
„Ah ok, gut lass uns loslegen“

Also ob sowas nicht möglich wäre!
So ein Quatsch. Wer nicht auf die Konkurrenz achtet und aus diesen Fehlern lernt, der braucht sich auch nicht zu wundern, wenn man selbst noch viel größeren Mist verzapft. Da hilft auch das ganze herumgeheule auf Twitter nichts. Auch, wenn ich kein Freund von bashing bin, zeigt das doch das jeder Kommentar in diese Richtung voll und ganz gerechtfertigt war.
Für meinen Geschmack sollte der Shitstorm jetzt erst so richtig losgehen.

DanjoDR

Ziemlich infantil auf gute Konkurrenz mit Wegschauen zu reagieren.
Destiny baut seine Waffen auf Basis von verschiedenen Urtypen der Waffenklassen auf, wie z.B. Impulsgewehr mit Schnellfeuer-Gehäuse. In dieser Kategorie gibt es dann Waffen mit verschiedenen Perk-Kombinationen und anderem Design.

Exodus

Ich glaube jeder von uns würde sich einfach mal wieder ein Spiel wünschen dass von Anfang an gut durchdacht ist. Man kann ja mit der Entwicklung starten und schauen was sich ergibt, es muss nicht zu 100% ein vollständiges Konzept stehen. Aber einfach mal mit ausreichend ressourcen zu arbeitenund ein Spiel so fertig zu bekommen, dass auch eine ausreichend lange interne Testphase drin ist wäre super. Ich bin auch der Meinung dass es eine absolute Frechheit ist, etwas für z.T. 100€ zu verkaufen, obwohl noch mehr Krankheiten drinstecken als mir lieb ist. Stellt euch mal vor sowas würde es in anderen Branchen geben? (Also wirklich so extrem)

Ich hoffe die bekommen bald mal das Thema Bugs in den Griff. Vor dem letzten Update wars eigentlich halbwegs OK, mMn. Nachdem das Update kam war ich zwar bzgl. Schmiede usw begeistert, hänge aber sogut wie jedes mal nach Abschluss einer Aktivität bei „Spielergebnisse werden aufgezeichnet“, oder wie das heißt fest. Einzige abhilfe ist, mit dem langen druck aufs Touchpad die Ergebnisse zu überspringen. Dann sehe ich aber zB nicht was im Elysian Chest war. Es sind einfach die vielzahl der kleinen Bugs die mir gehörig auf die Nerven gehen. Das Spiel ansich hat so ein potenzial, deshalb bleibe ich vorerst auch noch dabei, ich hoffe die machen was draus.

Wenn ich dann so einen Artikel lese, der aufzeigt wie, verzeiht mit den Ausdruck, dumm die Fürhungsebene in solchen Studios agiert, bekomme ich Schweißausbrüche. Nur weil es Konkurrenz gibt die besser ist, kann ich nicht aus deren Fehlern lernen? Ich verstehe nicht, warum man krampfhaft versucht das Rad neu zu erfinden. So viele Themen wie Lootbugs, unsichtbare Walls usw. hätten sich so einfach verhindern lassen können.

Aber gut, es reicht mit dem gejammere 🙂
Schönen Tag euch noch 😀

Patrick BELCL

Ich für meinen Teil vergleich das gerne mit der Baubranche (einfach weil ich in der tätig bin)

Wenn WIR als Planungs und Ausführungsfirma, ein „fertiges Haus“ verkaufen würden, Leute schon einziehen, und es is nicht fertig dann gehts uns an den Kragen.
Wasser is zwar vorhanden, aber kein Warmwasser…
Heizung ist vorhanden und funktionstüchtig, aber Fenster nicht dicht und Fassade noch nicht oben

Im Prinzip ist dieses Haus „bewohnbar“ genauso wie die aktuellen Spiele „spielbar“ sind

Jedoch wenn sich eine Baufirma sowas 5 Jahre in Folge leistet (auf Bungie bezogen mit Destiny) kann die Baufirma Konkurs anmelden

Die Entwickler/Publisher tangiert das aber recht wenig alles weil „we are listening and make it better“
Wären sicher auch gut in der Politik aufgehoben bei dem Übermaß an Bullshit den sie den ganzen Tag von sich geben

Exodus

Bin ich deiner Meinung, der Vergleich mit der Baufirma ist ausgezeichnet!

Und bzgl. deinem mit Destiny, du wärst bei BioWare schon sowas von gefeuert! Hehe

Patrick BELCL

Wenn einem der Job Spaß macht, und man will das die Firma weiterhin Erfolg hat, muss man auch mal den Mund aufmachen

selbiges schon erlebt am eigenen Leib; zum scheitern verurteiltes Projekt bekommen, Chef gesagt das dieses Projekt zu riskant und Kostenintensiv wird, von Kollegen nur Hohn bekommen „wie kannst du das so zum Chef sagen er is ja nicht umsonst Chef“ -> weil ichs pertu nicht machen wollte hat man sich geeinigt getrennte Wege zu gehen

genau wegen diesem Projekt ging die Firma ein 3/4 Jahr später in Konkurs

auch eine Führungsebene ist nicht unfehlbar und manchen penetranten Chefitäten muss man halt (bildlich gesprochen) den Stuhl gegen den Kopf knallen und sagen so wird das nix

Bodicore

Kommt immer auf die Projektgrösse an. Wohnhäuser und SP-Spiele sind schnell mal fertig.

Aber Geschäftshäuser und Fabriken werden oder auch MMO’s werden nach meinen Baustellenerfahrungen immer erst in betrieb genommen und dann erst fertig gestellt.

Patrick BELCL

Auch Wohnhäuser MÜSSEN nicht zu 100% fertig übergeben werden, zB. Außenanlagen werden oftmals nach Schlüsselübergabe noch finalisiert

aber Betriebsbauten und Fabriken werden auch nicht übergeben wenn fundamentale Arbeiten noch fehlen

Bürogebäude zB können Etagenweise fertiggestellt werden das schon, aber dann ist die übergebene Etage vollkommen betriebsbereit

bezieht doch niemand ein Büro wenn nebenan im Stahlbeton gestemmt wird um Leitungen einzuziehen xD

BluEsnAk3

Wenn man in der spielbranche die Möglichkeit hätte, bei nicht gelieferten leistungen das geld zurück zu bekommen hätte sich das thema längst erledigt. Weil 1) der Geldbeutel das einzige ist wo man die Leute trifft und 2) die Entwickler und publisher wüssten , wenn ich nicht liefere mach ich ein minus Geschäft

Patrick BELCL

tja da Spielen wieder die „ich bestell blind einfach mal gleich die digital platin gold deluxe edition kurz nach veröffentlichung der news da es geht“ Spieler direkt in die Karten der Publisher

ich kanns zum Teil verstehen, man will gleich loslegen, eventuell paar goodies abstauben die ander e nicht haben versteh ich alles

aber grad bei zB. Bungie müsste mal ein ordentlicher Dämpfen dahinter „so gehts nicht“ aber solang die Leute fleißig vorbestellen und sich dann danach beschweren das es nicht ausreichend ausgeführt oder durchdacht war juckts niemanden dort

von dem her is das Annualpass Konzept recht gut für sie, weil man sie ja nicht einzeln kaufen kann

rokko loparo

D1 hatte alles man musste grinden Resourcen Sammeln waffen aufleveln sowie die Rüstungen, in D2 haben sie damit alles genommen für die casuals weil man die waffen nicht mehr leveln mus so wie die Rüstungen das ist aber nur ein Punkt wie sie das Spiel kaputt und langweilig gemacht haben

Sunface

Absolut fahrlässig nicht von anderen zu lernen. Warum sollte man das nicht machen wollen? Da stand einem doch sein Ego im Weg.

Compadre

„Hey, wir sind da an einem ganz großen Ding dran. Dabei werden wir aber überhaupt nicht die Entwicklung bei vergleichsähnlichen Spielen oder die Konkurrenz allgemein betrachten. Lieber machen wir genau die gleichen Fehler, die in der Szene schon seit 2014 gemacht werden. Was soll da schief gehen?“

press o,o to evade

ich bin so froh das ich mir das geld für anthem gespart habe.

schade für das game…

ich wünsche trotzdem allen viel spaß bei anthem.

es ist schon krass wie so ein produkt im jahre 2019 in zeiten der Asocial media zerfetzt wird…

HortzZz

Erwähne bei Audi niemals Mercedes *augenroll*…

Chief

Ich kann’s nicht mehr hören. Spiele auf den Markt bringen die gerade mal zu 50 % fertiggestellt wurden. Und dann 12 Monate später immer noch am Loot arbeiten. Lächerlich. Alles Pfeifen.
Anthem ist in fast allen Belangen ein Fail und wird der Flop 2019.

Schuschu

Ich kanns irgendwie nachvollziehen ^^ Selbst mich nervt das dauernde vergleichen langsam aber sicher. Zudem hab ich Destiny 1 + 2 selbst gespielt. Keine Ahnung wo Bungie da was gelernt haben soll. LoL !! Nach Teil eins wurde es erstmal noch schlimmer und ob es jetzt mit Forsaken so viel besser ist, da scheiden sich wohl die Geister. Bzw. die Casuals und Destiny Core Gamer. ????

Aber was reden wir …. wer weiß ob dieser „Insider“ überhaupt die Wahrheit spricht. Heut zu Tage tauchen doch mehr als genug „Insider“ auf, die irgendetwas behaupten, was nie passiert ist. Da muss man nur mal in die Tageszeitung schauen. Politik Affären, erfundene Vergewaltigung, usw.

Coni

Bei der Asusage zu der Waffenvielfalt und Kreativität in Destiny musste ich leicht schmunzeln….es gibt ein paar Schießeisen die gut aussehen, aber das wars dann schon, diese Standard „Form“ gibt es dann in Mehreren Farbkombinationen und vll ein paar neue Werte drauf und Fertig… das hätte Bioware auch so hinbekommen sollen die vorhandenen neu anzumalen, nen fancy Namen mehr brauchts bei Destiny auch nicht…

Splitter

Ehm, das meinst du Ernst? Destiny hat ja wohl für fast alle Aktivitäten eigene Waffendesigns. Aktivitäten und Modi mit eigenen Waffen: Gambit, Gambit Prime/Abrechnung, Schmelztiegel, Vorhut, jeder Raid, die Schmieden. Außerdem haben da viele Gebiete komplett eigenes Equipment: Wirrbucht, Träumende Stadt, etc. Dann gibt es noch viele einzelne bestimmte Waffen die als seltene Drops an verschiedene Aktivitäten gebunden sind: Ikelos Waffen aus dem Eskalationsprotokoll oder die seltenen Drops aus 100k Dämmerungsstrikes. Dann gibt es noch Event-Waffen wie z.B. Eisenbannerequipment. Und die ganzen Exotics habe ich jetzt schon außen vor gelassen…
Na klar, selbe Modelle nur neu angemalt 😉

Chriz Zle

Ich nehm jetzt mal nur die Impulsgewehre im Energie Slot ^^
https://uploads.disquscdn.c

Willy Snipes

Wollte ich auch eben machen ????????????

Chriz Zle

Automatikgewehre, Scouts usw. spare ich mir einfach…..Also wer es dementiert das bei Destiny vieles einfach nur Copy & Paste ist hat wohl nicht richtig aufgepasst XD

press o,o to evade

am schlimmsten finde ich das ornament für die 21% delirium.

das ist eine frechheit!!

Chriz Zle

Du meinst bei dem nur dieses Zeichen verschwindet…..oder wurde damit eins hinzugefügt…..ach ich weis nicht mehr. Es verändert die Optik ja fast gar nicht ^^

press o,o to evade

ja genau nur das zeichen verschwindet…
ich hab mich noch über das ornament gefreut…

Gerd Schuhmann

Jede Waffenart spielt sich aber unterschiedlich. Du spürst den Unterschied, ob du mit Handfeuerwaffe, Pistole, Impulsgewehr oder Scoutgewehr spielst.

Das ist mit Diversität gemeint.

Alfalfa86

Ist doch quasi das reinste Eingeständnis für puren Neid. Das ist schon peinlich für ein hoch angesehenes Entwickler Studio….

Surtain

Dafür können die Entwickler doch nichts für wenn die obrigen sich da wie bockige Kinder verhalten.

Alfalfa86

Ich habe das Wort „Entwickler“ benutzt, um zwischen EA und BW zu differenzieren. Ist vielleicht schlechte Wortwahl – ich meinte halt BW…

Yuzu qt π

Viel lustiger ist das erst beim E3 Trailer Bioware wusste was für ein Spiel die überhaupt machen sollten.

Victor

Wäre es nicht besser gewesen, darüber nachzudenken ein besseres Spiel, anstatt ein“ gutes “ spiel wie destiny zu machen. Sogar mass effect Andromeda hat mir 100 mal mehr Spass gemacht wie anthem, das über 1 monat nach release noch immer nicht richtig funktioniert. Ich hätte es längst wieder verkauft, aber keiner will es haben.

Ba Vogel

Also Bioware hat ihre Kunden wissentlich
betrogen. Ich kauf mir nix mehr von Bioware einfach so. Anthem ist so unfertig das man nur den Kopf schütteln kann Dachte immer das Bungie die schlimmsten sind Mogel Packungen zu verkaufen aber Bioware hat alles getoppt an Beschiss und Lüge. Und jetzt noch Beleidigt sein weil rauskommt was sie so treiben. Was für ein Laden

Surtain

Dieses, von denen kauf ich nichts Geschwalle höre ich seit sovielen Jahren. Aber trotzdem wird immer wieder fleißig gekauft. Mag sein das du das wirklich so machst, kenne dich ja nicht. Aber sowas wird immer wieder gesagt, halten tun das die wenigsten.

Oscar Acosta

Es ist mir unbegreiflich, warum Destiny 2 so über alle Maßen gehyped wird, inzwischen gar aos Maßstab aller Dinge betrachtet wird…
Ich finde es ist das schlechteste Spiel, dass ich überhaupt jemals gespielt habe^^
Wenn sowas als Maßstab herangezogen wird, ist es nicht weiter verwunderlich, dass nur noch Trash auf den Markt kommt, gefolgt von hunderten 1:1 Kopien weiterer Trash-Games, die alle vollkommen lieblos und ohne jegliche Innovationen…
Und das soll man dann jahrelang spielen, immer den gleichen Schrott,weil ja nix neues mehr kommt oder nur schlechte Kopien.
Früher war man stolz auf seine große Spielesammlung, heute kauft man ein Spiel und das frisst so viel Zeit (und Geld), dass einen andere Spiele gar nicht mehr interessieren (sollen).

Loki

Stimmt früher wurden ja nie die gleichen Spiele gespielt, wie Counterstrike, Quake3, Unreal Tournament, War Craft3, Star Craft, Command&Conquer und FIFA.Gerade Multiplayer Spiele kann man eben sehr gut repetetiv spielen.

Wenn D2 das schlechteste Spiek bisher war, dann Gratulation dass du nur 10/10 Spiele zockst 🙂

Oscar Acosta

Nur 11/10 oder besser xD

40kFulgrim

Destiny macht nichts Perfekt, aber alles zusammen bietet es mehr als jedes andere Spiel bis dahin.

Surtain

„Früher war man stolz auf seine große Spielesammlung, heute kauft man ein Spiel und das frisst so viel Zeit (und Geld)“

das widerspricht sich doch. Wenn ein Spiel so gut ist, dass ich es über 1000 Stunden spiele, dann hab ich wesentlich weniger Geld investiert als wenn ich mir 10 Spiele mit jeweils 100 Stunden Spielzeit gekauft habe.

Y'all Might

Bei dem Titel muss ich an die Sparkassenwerbung denken haha.
Aber Hauptsache bei EA gibts genug Kuchen

Der Vagabund

Sparkasse. Ich will dieses Wort nicht mehr hören. XD

Freeze

Warum? Haben sie dir kein Partikelkonto eingerichtet?

Der Vagabund

Nein. Wegen denen müsst ihr mir ja neue Partikel besorgen. Die haben mir mein altes Konto leer geräumt xD

reptile

Ot: mal ne frage an die gambit spieler, ist es bei euch auch so das ihr zum teil onehit seid bei gewissen attacken? Hab heut paar runden gemacht, und ab und zu kommts so vor das der schaden der gegner extrem variiert, zum teil bin ich durch 1 bis 2 schüsse tod aber mqnchmal kann man so viel einstecken wie normal halt. Hab manchmal das gefühl das da im hintergrund irgend nen solar burn oder sowas aktiv ist.

Varásh Zornflamme

Jap, das kommt durch das Powerlvl. Gegen die PVE Gegner ist es egal, aber gegen die menschlichen Gegenspieler nicht.

MKX

Echt schade das so ein schönes spiel auf so einen tiefen Abgrund zurennt. EA wird aus der ohnehin schon halb toten kuh noch so viel milch raus pressen und sie dann zum schluss elendig verfaulen lassen.

Marki Wolle

Tja warum sollte man auch dem der einen in den Abgrund drängt beim Namen nennen.

Meine Meinung: BioWare hätte sich lieber an Mass Effect 1-3 orientieren sollen als an Diablo, also an das was sie können und wofür sie stehen bzw. standen.

Wohin das Diablo liebäugeln geführt hat sehen wir ja gerade.

Daniel D

Sie wurden doch gar nicht in den Abgrund gedrängt. Sie haben sich höchstens selber in den Abgrund geschoben gerade weil Sie nicht aus den Fehlern der anderen gelernt haben.

Marki Wolle

Naja dadurch das Destiny nun mal in eine ähnliche Kerbe schlägt, schwächt ein starkes Destiny Anthem ungemein.

manicK

Bei Anthem war Anthem ~6 Jahre lang Tabu.

Alfred Tetzlaff

Destiny war also der Lord Voldemort bei BioWare/Anthem?…rofl…Das ist ja wohl nur eine nette (oder nicht-so-nette) Anekdote. Als Grund für den schlechten Zustand von Anthem kann das wohl kaum herhalten. Auch von Warframe, The Division und Diablo 3 kann man lernen was man besser machen kann. Ganz ohne „du weißt schon welches Spiel“ überhaupt nur zu erwähnen….

Alzucard

und dann nimmt man sich nicht das spiel was diablo 3 schon längst geschlagen hat was quality angeht zur hilfe path of exile. Was ja wohl genauso gut passt. Vor allem da es ähnliche spielprinzipien hat.

Anthem fehlt ein alleinstellungsmerkmal und es fehlt pvp und außerdem einzigartige waffen. Das is tein punkt den man bei skyrim auch bemängelt. De n verlusst von einzigartigen waffen. das war/ist
in morrowind, enderal und oblivion besser.

Lootziffer 666

naja als Alleinstellungsmerkmal würde das Fliegen sogar ausreichen, wenn der Rest halt gut ausgearbeitet wäre. Lootsystem, Waffen/Skill-balance, weniger loadingscreens und mehr spielbarer Content (sei es nu mehr Strongholds oder mehr zu tun in der Open World)

Wenn das alles 1a funzen würde, dann würden es auch jetzt noch zig Leute richtig genießen.

ZizouTheGoat

Pvp fehlt mit Sicherheit nicht. Wie soll das aussehen. Würde vom balancing her genauso schlimm wie bei destiny

Alzucard

wieso sollte das ein problem darstellen? pvp muss solange es nicht competitive ist balanced sein. pvp bringt ein paar spieler dazu und spornt an die besten waffen zu bekommen.

Namma

Diablo 3 ≠ PoE
Zudem würde ich dann eher von beiden Spielen das beste nehmen 😉

HansWurschd

Aushängeschilder, für Leute die Bungie ernsthaft verfolgen, sind gegangen. Mit Waffen Know How hat das nichts zu tun. 😀 Hauptsache mal was gesagt.

Sascha Kuhn

das ist doch nur noch ein artikel über einen artikel von gestern. wollt ihr schon wieder ne wochenlange welle über immer dasselbe thema lostreten? und dann macht ihr auch den gleichen fehler wie gestern. ihr zitiert quellen, die keine quellen sind…

LIGHTNING

Echt, absolute Sauerei. Ich finde man sollte sich auf News zu den zahlreichen Updates und deren Inhalt konzentrieren … oh Moment.

m4st3rchi3f

und dann macht ihr auch den gleichen fehler wie gestern. ihr zitiert quellen, die keine quellen sind…

Was für ein BS, wenn eine Quelle nicht erkannt werden möchte (und das kann man ja in dem Fall auch verstehen, da der Entwickler sicher gerne weiter tätig sein möchten) dann ist das zu respektieren.
Der Schutz von Quellen ist einer der wichtigsten „Leitsätze“ des Journalismus.

Da zu kommen „ja der will ja nicht seinen Namen nennen, also ist die Aussage nichts wert“ ist absoluter Blödsinn.

Gerd Schuhmann

Ehrlich gesagt, hatte ich nicht vor, noch mehr Sachen aus dem Kotaku-Artikel aufzugreifen.

Aber bei diesen migränig-genervten Kommentaren, weil der Verfasser selbst großer Anthem-Fan ist und denkt so Einfluss auf die Berichterstattung nehmen zu können -> Ich glaube da mach ich wirklich eine persönliche Themen-Woche aus dem Insider-Report.

Diese Kommentare von Leuten, die unsere Seite in eine bestimmte Richtung lenken wollen, finde ich mittlerweile echt … anspornend, genau das Gegenteil zu machen.

Ich glaub das führen wir als neue Regel ein: Wenn Leute sagen „Schreibt darüber nicht“, machen wir extra doppelt so viel. 🙂

LIGHTNING

Bitte hört auf über Apex Legends zu berichten!

😀

BlackSheepGaming

Nun..diese Reaktion ist nun auch nicht wirklich…professionell oder?

Das euch die Kritik nervt ist ja ok, aber was erwartet ihr, wenn ihr eine Quelle nehmt, die belegbar noch mehr Falschaussagen von sich gibt als Bilde oder Focus online (und da sind es schon 11 bzw.15%).

Wenn dann noch Trivialitäten (wie z.B. ein Bild der Landschaft (3 Jahre vor Release) sieht anders als beim Release… wie erstaunlich) als „Beweise“ vorgelegt werden dann passiert genau das.

Aber auch hier hat das „Bild“ Prinzip funktioniert, Kotaku kriegt seine Klicks

Gerd Schuhmann

Ich finde Kommentare, die Berichterstattung beeinflussen wollen, wirklich schwierig.

Wenn ich sehe, wie aktuell auf den Artikel von Schreier reagiert wird, dann sehe ich da überhaupt keine Parallelen zu Bild.

Dann nenn doch bitte die 15% Falschaussagen in dem Kotaku-Artikel und überzeuge uns von deiner Sicht der Dinge. Ich kann deine Sicht nicht nachvollziehen. Ich les nur Werturteile in deinen Kommentaren, keine Argumente, um die zu belegen.

Schreier legt keine Beweise vor – er zitiert Quellen aus dem Studio.

KronosX2

Blizzard hat doch jahrelang bewiesen wie man gut kopiert und es richtig gut umsetzen kann.
Bissl von allem hätte nicht schaden können, allein bei den Fehlern. Man rbaucht eben auch wirkliche Zocker im Entwickler Team oder besser noch auch in der Führungsebene. Die haben doch meistens keinen wirklichen Plan davon was ihre „untergebenen“ so machen und können und wollen.

Ich mag Anthem, aber an manchen punkten denk ich mir auch: Hätte nicht sein müssen. Allein kosmetischer Kram sollte in Fülle da sein, da ist leider mehr Ebbe, denn die Leute stehen doch drauf sich kosmetisch umzugestalten.

Daniel D

„Man rbaucht eben auch wirkliche Zocker im Entwickler Team oder besser noch auch in der Führungsebene. Die haben doch meistens keinen wirklichen Plan davon was ihre „untergebenen“ so machen und können und wollen.“

Leider trifft das auf so viele Firmen zu. Die Leute die vor dem Schreibtisch sitzen denken sie wüssten was für Ihr Unternehmen das beste ist, indem sie sich blind links auf die Zahlen verlassen die der Computer angibt als mal auf die Angestellten zu hören was die evtl. an Vorschlägen haben.

KronosX2

Auf andere Branchen wollte ich gar nicht erst eingehen.

Man siehe ja auch bei Anthem momentan bzw Bioware das Thema mit dem Crunchen. Überall die selbe Sche.ße. Hauptsache die kleinen Bienchen scheffeln die Kohle für ganz wenige ran -.-

TestP

Also ich wäre da ins Büro reingegangen hätte „Destiny, Destiny“ gesungen. Wie der eine Jehova-Typ in „Das Leben des Brian“. Da würde das Management wie ein Uboot gucken.

Meine Fresse, wenn das wahr ist was auf Kotaku steht dann wundern mich etliche Entscheidungen von EA nicht mehr. Das sind echte Saftladenzustände bei Bioware.

MfG

Der Vagabund

Ist hier etwa Weibsvolk anwesend? XD

Luriup

Hmm wenn sie sich an Diablo 3 orientieren sollten,
warum dann das selbe Debakel wie Diablo 3 loot 1.0?
Weil sie keinen Plan hatten,
wie man Unique Waffen erschafft?
Deshalb gibt es nur die lahmen Meisterhaften Waffen
und ihre grossen Brüder die legendären?

Gastschreiber

Mann muss den Artikel auf Kotaku weiterlesen, weiter unten wurden die Leute angewiesen sich die ganzen Waffen aus Destiny abzugucken, haben aber festgestellt das denen das know how fehlt um es genausogut wie in Destiny hinzubekommen, unglaublich…

Gastschreiber

EDIT: Gerade gesehen, sie wurden nicht angeweisen, mein Fehler. Aber trozdem ist der part auch intressant zu lesen, gerade in dem Bezug.

Marcel Brattig

Erst sagen viele das Anthem besser wird als Destiny und jetzt paar monate später kann man das spiel wieder wegpacken, weil es einfach schlecht umgesetzt wurde. Hätten die sich lieber noch ein Jahr zeit gelassen dann wäre es vielleicht das geworden was alle erhofft hatten. Man kann sagen es war eine spiel zur Zeitüberbrückung bis Division 2 rauskam.

Mimmi124

Nö also ich finde das vollkommen in Ordnung. Wer Destiny besser findet soll halt das Spielen. Welches eigenmerkmal haben die Games auf dem Markt noch. Eigentlich sogut wie gar keine. Weil jeder meint er wäre klüger und besser.
Warum spielt man denn Destiny hm? Wegen den Raids? Ok. Dann spielt halt Destiny.
Warum spielt ihr Anthem (habs leider jetzt nicht aber egal).
Warum spielt ihr Pokemon go? Wegen den Pokemon und das fangen unterwegs. Das unabhängige Spielen während der Arbeit.
Warum spielt ihr Diablo. Warum, warum, warum.
Das kann man mit jedem Spiel machen. Ich persönlich finde es wirklich klasse wenn Entwickler auch mal sagen „Nö, das wollen wir hier nicht hören.“
Solche spiele steigen bei mir in meiner Gunst und Kaufmotiovation tausend mal mehr, als Entwickler die jedem Kind auf den Schoß hüpfern der sagt er will das, das, das und das haben was er im anderen Spiel auch hat. Solche Leute nerven einfach total.

MKX

???????????????? sowas hirnloses hab ich schon lange nicht gelesen. Hast du mal destiny gespielt? Und im Vergleich dazu anthem? Ich glaube du bist einfach nur ein troll.

Mimmi124

Nur weil ich die Dinge etwas anders sehe bin ich ein Troll? Sehr interessant. Was kommt als nächstes für ne Dumme behauptung? Das ich von Mein MMO gekauft bin? o.O

MKX

Hast du beide spiele gespielt?

Daniel D

So funktioniert das aber nun mal… siehe 2017 mit Fortnite und Pubg.
Die Firmen sehen das läuft, kommt gut und an scheint Kohle zu bringen also wird da eben mal investiert.
Letzten Endes sind sooo viele Entwickler auf den Battle Royale Hype Train aufgesprungen um was vom Kuchen ab zu bekommen.

N0ma

Tabu Wörter kenn ich aus einigen Firmen. Steht meist für eine schlechte Firmenpolitik mit Scheuklappen.

Luriup

Naja im Mannschaftsport ist es meist besser,
sich auf seine eigenen Stärken zu konzentrieren,
als eine schlechte Kopie der Spielweise anderer Mannschaften zu sein.

MKX

Aber auch die Schwächen einer Mannschaft sollte man kennen damit man es besser machen kann.

squander

Im Prinzip finden wir mit Bioware und EA ein beinahe identisches Spiegelbild der Partnerschaft zwischen Bungie und Activision. Der fette Split ausgelöst durch Bungie hat bestimmt riesen Wellen geschlagen – zu einer Zeit in der Bioware gerade heftigst damit beschäftigt war irgendwie Anthem fertigzustellen. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Bungie-Split mächtig Eindruck hinterlassen hat und sich unter Bioware-Mitarbeitern enorme Wut gegenüber EA aufgestaut hat. Irgendwie muss das Management dann gegensteuern damit die Dinge nicht eskalieren – in dem Fall mit einer Doktrin die es untersagt über Bungie zu sprechen.

Psycheater

„…das Wort „Destiny“ auch nur zu erwähnen. Das Wort galt als ein „Tabu“, war also verboten.“

Sowas ist echt ein Armutszeugnis, weil falscher Stolz. Man kann über Bungie; Destiny und die ganzen Probleme denken was man will und auch sehr kritisch sein (was Ich auch bin). Aber sie sind Marktführer und haben mit der Destiny Franchise etwas auf die Beine gestellt was es so vorher nicht gab. Da muss jeder doch mal den Blick über den Tellerrand wagen und schauen warum und wieso gewisse Dinge funktionieren und warum nicht

Marki Wolle

Hätte denen auf jeden Fall gut getan, wie man jetzt feststellen muss.

squander

Ich sehe in der ganzen Debatte ein fundamentales Problem der westlichen Businessmentalität. Die Stakeholder röhren aus allen Richtungen und zwingen gigantische Publisher zur Gewinnmaximierung über Leichen – in den meisten Fällen geht es gut bis das Kartenhaus nun einmal zusammenbricht. EA mit seinen Microtransactions, Rockstar/CD Project mit deren Crunch Time Kultur, Massenentlassungen bei Activision und nun das Bioware/Bethesda Desaster die beide komplett Ihr Mantra verloren haben. Das sind alles mitsamt westliche Unternehmen – japanische Studios schmeissen hingegen wieder konstant Hit um Hit aus ihren Ideenschmieden, Nintendo ganz zu schweigen. All das gigantomanische „Big, Better, Everything“ Gehabe sehe ich rein im Westen verankert. Auch Sony ist per se ein japanisches Unternehmen unter deren Obhut sich die First-Party-Entwickler anscheinend kreativ ausleben können.

Luriup

Tjo siehe Arena Net die unter NC Soft Guild Wars rausbrachten
oder Cryptic Studios mit City of Heros auch unter NC Soft.
Denen sprach auch niemand rein bei der Entwicklung
und an beide erinnere ich mich gerne.

Wenn wie bei Bioware nach Jahren immernoch nix brauchbares bei rumkommt,
muss einer mal auf den Tisch hauen oder den Stecker ziehen.

JoeMido991

Seit wann zwingen stakeholder denn Unternehmen zu Gewinnmaximierung? Stakeholder sind Kunden, Lieferanten, die Regierung etc. Die sind viel mehr an einer moralischen und Qualitätsorientierten Ausrichtung interessiert. Shareholder hingegen, investoren, Anteilseigner, Altionäre etc sind an der blossen Gewinnmaximierung interessiert. Sie sind es, die das Unternehmen dazu zwingen gewinne abzuwerfen auf kosten der Moral oder der Qualität. Kurzfrisitg den output steigern, kurzfristig hohe gewinne. Das macht die spielebranche kaputt. Bei den AAA studios arbeiten zwar leute mit gamer herz. Aufgrund des hohen Kapitalbedarfs können deren ideen zu gunsten der interessen der Shareholder nicht umgesetzt werde .

squander

Ach du meine meine Güte, Shareholder sowieso, du hast vollkommen recht!! Ich hab mich im Schreibwahn komplett vertippt – danke vielmals für die Korrektur :))

JoeMido991

Alles gut! Wichtig ist, worauf du (und auch ich) ja hinaus wollen. Das Problem liegt in der kapitalistisch ausgerichteten Unternehmensstruktur der heutigen Game-Studius. Für mich sind spiele Kunst. Wie Filme, Musik, etc. Ich finde, dass ein Demon’s Souls trotz vergleichsweise schlechtere Grafik wesentlich mehr Seele in sich trägt, als alles zu der Zeit sonst releaste. Und das lag daran, dass das Ziel nicht darauf lag, einen besonders großes Publikum anzusprechen. Das Ziel lag auf einer bestimmten Zielgruppe: Gamer, die Herausforderungen suchen. Heute muss sich ein Gaming-Unternehmen aber besonders vielen Spielern öffnen. Deshalb verlieren viele Titel, deren Entstehungsgrund eigtl. super geil ist, ihre Seele. Durch die Anpassung an größere Spielerschaften.

MacNukem

Das ist doch Blödsinn, finde ich.
Bei der Arbeit vor irgendwem die Konkurenz nicht erwähnen zu dürfen ist eine Sache.
Aber anscheinend haben die Leute ja teils mitbekommen (wie auch nicht?) was die anderen (besser) machen.

Jetzt kann ich doch immer noch meine Arbeit davon positiv beeinflussen lassen. Wenn ich in der Arbeit nicht sagen kann „wir machen dieses so weil es bei Destiny gut“.
Sage ich halt wir machen das so „weil es funktioniert“.
Und weil die bei Ea angeblich nix von Destiny hören kommen sie auch nicht drauf. ????

Also die bekommen jetzt mit, wie viele Leute sich wundern wie bei den vorhandenen Vorbildern Anthem solche Fehler machen konnte und dies ist ein kläglicher Erklärungsversuch.

Namma

Also bitte, ist js so als ob man nen Burger laden aufmacht, sich aber nicht an andere Burger orientieren darf. Na viel Spaß kann ja nur noch scheisse bei rum kommen XD

MKX

Jo der Cheeseburger und Hamburger heißen jetzt Hippiediehop und hippidiehap. Den hippidiehop und hippidiehap gibt es statt mit fleisch pattie nur noch mit ganzem lebenden rind. drauf kommt ein salat kopf, ganze tomate, ganze gurke und ganze Zwiebel. Und zum schluss mit ganzen weizen körnern überstreuen. Und verkauft wird das zu unterschiedlichen Preisen. fertig ist das EA unternehmen.

brilvee azari

Schade um Anthem… groß gehypt und zuviel versprochen. Bei Destiny hatte ich jedenfalls das Gefühl, wow ein game in dieser art gab es noch nie und fakt ist nun mal das es das beste gunplay Spiel ist das es gibt, mit soviele Waffen. Ein großes Plus für Destiny natürlich.

Oliver

Wenn das wirklich wahr sein sollte, dann muss ich schon an den Führungsqualitäten der Studioverantwortlichen zweifeln. Es ist eine Binse, dass erfolgreiche Unternehmen/Menschen den jeweiligen Markt/Andere beobachten und von deren Erfolgen und Fehlern lernen … um es dann besser zu machen.

Echt, mir fällt es schwer das zu glauben.

Hunes Awikdes

Wenn die Verantwortlichen sich doch wenigstens das Buch „Die Kunst des Kieges“ von Sunzi angeeignet und gelesen hätten.
In manchen Unternehmen und Ländern ist es ja Pflichtlektüre, bei meinen Praktikanten auch.

Heiko “IndEnt” Hesse

Gerade mit Destiny als Vorbild, hätten die sich anschauen können, welche Fehler man nun nicht unbedingt nachmachen muß – solche internen Tabus sind eigtl. ein deutliches Zeichen, das man nicht gewillt ist, aus den Fehlern Anderer zu lernen.
Tja, da macht man dann halt neue/alte Eigene …

Jokl

Zwischen den Zeilen hier und dem anderen Artikel mit der Entwicklung, kann man nur zum Fazit kommen, das sie das Projekt echt versemmelt haben.
Ob die Leute, gerade EX Mitarbeiter, jetzt nur Frust ablassen oder die Story aufplustern, ändert ja nichts an den Fakten.
Da bin ich mal gespannt ob die, wie Destiny2 mit einem Forsaken, noch mal das Ruder herum reißen können.
Man lernt ja aus Fehlern und es müssen ja nicht immer die eigenen seien 🙂

Marc

Jetzt ist es bei Bioware sicherlich ein Tabu, Anthem zu erwähnen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

102
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x