Destiny 2: Mächtige Mechanik „Mit Licht aufgeladen“ erklärt – Mods, Builds

Bei Destiny 2 verstecken sich die mächtigste Builds hinter bestimmten Mods. MeinMMO erklärt, was es mit den Licht-Ladungen auf sich hat und warum jeder Hüter sich damit beschäftigen sollte.

Um diese Mechanik geht’s: Seit einiger Zeit könnt ihr euch in Destiny 2 die sehr mächtige „Mit Licht aufgeladen“-Mechanik (eng. Charged with Light) zunutze machen. Dadurch könnt ihr beispielsweise euren Schaden massiv erhöhen, Munition generieren oder fast unsterblich werden – kurzum: die mächtigsten Builds basieren auf dieser Mechanik.

Leider wird diese etwas komplexere Mechanik aber nicht so richtig erklärt und daher längst nicht von jedem genutzt. MeinMMO zeigt euch hier alles nötige zum System dahinter, den unterschiedlichen Mods und wie ihr sie richtig anwendet. Denn so viel Spaß und Build-Vielfalt hat noch kein System zuvor ins Spiel gebracht.

Das sind die Grundlagen: Ursprünglich kam die „Mit Licht geladen“-Mechanik mit Season 9 ins Spiel, wird seitdem aber nur durch (teils überladene) Item-Beschreibungen dem Spieler vermittelt.

In der aktuellen Season 11 hat das System viele neue Anpassungsmöglichkeiten spendiert bekommen, weshalb wir hier die Grundlagen kurz erklären.

„Mit Licht aufgeladen“ ist ein zweistufiges System:

  • Erst müsst ihr euch mit Licht aufladen
  • Dann könnt ihr die Licht-Ladung einsetzen

Wir müssen uns also mit Licht laden und können diesen Buff (Stapel) dann für einen mächtigen Effekt ausgeben.

Stellt euch eure klassischen Perks wie „Toben“ oder „Kill Clip“ vor: Erst landet ihr einen Kill, dann erhaltet ihr den Schadens-Buff. Die Lichtladung erhöht aber nicht nur kurzfristig den Schaden, sondern ist eher wie eine Ressource, die ihr dann gegen selbst gewählte Boni tauscht.

Destiny 2: Neue Mod macht Pistolen richtig stark – Holt sie euch unbedingt

Alles zu den wichtigen Mods der „Mit Licht geladen“-Mechanik

Der wichtigste Bestandteil der Mechanik sind Modifikationen, kurz Mods. Diese speziellen Items fügt ihr in eure Rüstung ein und bestimmt so, wofür diese Licht-Ladungen verbraucht werden. So könnt ihr das System komplett auf eure Wünsche anpassen.

Im groben gibt es dabei drei verschiedene Mod-Arten für eure Rüstung:

  • Grüne Mods: Gewähren euch durch bestimmte Aktionen Licht-Ladungen
  • Gelbe Mods: Lösen einen mächtigen Bonus im Tausch gegen eine Licht-Ladung aus
  • Weißte Mods: Verleihen zusätzliche Boni für euch oder euer Team oder verändern die Art, wie ihr euch mit Licht ladet

Anmerkung: Fast alle speziellen Mods kommen in den rechten Slot eurer Ausrüstung. Beachtet, dass manche Mods nur mit bestimmten Elementen funktionieren, andere hingegen allgemeine Rüstungs-Mods sind.

Die besonderen Mods kommen in den rechten Mod-Slot

So werdet ihr mit Licht aufgeladen: Jetzt wird es etwas tricky, denn statt einen simplen Kill zu landen, funktioniert das ganze System je nach Mod unterschiedlich – sprich: Es gibt nicht nur einen Weg, sich mit Licht zu laden.

Hier ein paar Beispiele für grüne Mods, die Licht-Ladungen erzeugen:

  • Schnellladung: Mehrere Kills in Folge mit Impulsgewehren, Maschinenpistolen oder Pistolen geben einen Stapel „Mit Licht geladen“
  • Ladungsaufnahme: Lädt euch auf sobald ihr eine Sphäre des Lichts aufsammelt (Auch von Meisterwerk-Waffen)
  • Schildbrecher-Ladung: Brecht ihr einen feindlichen Schild, erhaltet ihr eine Ladung
  • Ermächtigendes Ende: Versetzt einem Gegner einen Finisher, um euch mit Licht zu laden (kostet ein Zehntel der Super-Energie)

Ihr seht, es gibt nicht DIE eine Art, sich mit Licht zu laden. Vielmehr bestimmt ihr selbst, welche Variante zu eurem Spielstil passt und rüstet die entsprechende Mod dann aus. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Möglichkeiten auch kombinieren und euch durch mehr als eine Variante aufladen. Keine Angst, im Prinzip ist jede Waffen-Kategorie mit entsprechenden Mods bedacht worden.

Wie lange wirkt so eine Licht-Ladung? Abermals nutzen wir das Beispiel der klassischen Buffs, die nur wenige Sekunden aktiv sind. Im Gegensatz dazu verschwinden die Licht-Ladungen nämlich nicht von selbst.

Ihr könnt eure Waffen wechseln, minutenlang die schöne Landschaft von Destiny bewundern oder Emotes durchführen – eure Licht-Ladung bleibt gut sichtbar als Ressource bestehen:

Mit Licht aufgeladen Stack Buff Destiny 2
Im Beispiel haben wir 2 Stapel „Mit Licht aufgeladen“ gesammelt

Ihr verliert die Ladung nur, wenn ihr:

  • Sterbt
  • Die Aktivität verlasst oder in den Orbit geht
  • Die Ladung verbraucht

„Mit Licht geladen“ gewährt die stärksten Boni von Destiny 2

So nutzt ihr Licht-Ladungen: Habt ihr euch mit Licht geladen, ist das die halbe Miete, aber was fangt ihr mit dem Stapel an? Wieder gibt es nicht die eine Musterantwort.

Je nach gelber Mod habt ihr Zugriff auf unterschiedliche Boni, die auch unterschiedlich mit den Licht-Ladungen umgehen. Hier einige Beispiele:

  • Hochenergetisches Feuer: Solange ihr mindestens einen Stapel habt, teilt jede Waffe 20 % Extra-Schaden aus – verbraucht erst einen Stapel, wenn ein Gegner stirbt
  • Leuchtende Klinge: Verbraucht bei einem Schwerttreffer einen Stapel und lässt euch 5 Sekunden lang Bonus-Schaden mit Klingen austeilen
  • Beschützendes Licht: Verbraucht alle Licht-Stapel, gewährt euch aber dafür eine erhebliche Schadensresidenz – Buff hält länger, je mehr Stapel verbraucht werden

Ihr seht anhand der Beispiele, dass manche Mods direkt alle Lichtladungen verbrauchen, andere so lange aktiv sind, wie ihr mit Licht geladen seid. Allen Effekten ist dabei zu eigen, dass sie teilweise Spielmechaniken umgehen oder extrem starke Buffs auslösen, die weit über die normalen Waffen-Perks hinausgehen.

Destiny 2: Mit diesem Build für jede Klasse rockt ihr das neue Kontakt-Event

Das Maximum aus Licht-Ladungen rausholen: Die grünen und gelben Mods haben wir behandelt, damit habt ihr im Prinzip die Grundlagen gemeistert. Wer aber die ergänzenden weißen Mods richtig nutzt, ist ein wahrer Experte.

Durch diese unterschätzen Mods könnt ihr euch den Alltag der „mit Licht aufgeladen“-Mechanik erheblich erleichtern oder sie noch effektiver gestalten. Das sind einige Beispiele für ergänzende Mods:

  • Stapelweise: Für jede gewonnene Lichtladung erhaltet ihr eine weitere Ladung frei Haus hinzu – Ihr erhaltet also automatisch mindestens zwei Stapel, wo ihr sonst nur einen bekommt
  • Mächtige Freunde: Werdet ihr mit Licht geladen, werden auch eure Verbündeten in der Nähe aufgeladen

Richtig eingesetzt sorgen diese Ergänzungs-Mods dafür, dass ihr und euer Team durchgehend geladen seid und so immer Zugriff auf die mächtigen Effekte habt.

Beachtet diese besonderen Mods: Manche der Mods haben einen zweiten Effekt. Dieser ist im Rüstungs-Menü ausgegraut, also inaktiv, bis ihr eine bestimmte Voraussetzung erfüllt.

Als Beispiel betrachten wir die Mod „Mächtige Freunde“:

  • Der erste Effekt ist sofort aktiv, sobald ihr die Mod ausrüstet
  • Wollt ihr jedoch auch von den enormen Boost von +20 auf Mobilität profitieren, müsst ihr eine zweite Arkus-Mod in dasselbe Rüstungsteil installieren
  • Sobald eine zweite Arkus-Mod in der Rüstung ist, habt ihr dann passiv den Mobilitäts-Schub – Auch ohne Lichtladung
Mächtige Freunde Mod Licht geladen Destiny 2
Habt ihr eine zweite Arkus-Mod im Rüstungsteil, gibt’s massig Boni auf Mobilität

Neue Mods besorgen ist ganz einfach

Eine Vielzahl der Mods habt ihr sicher schon in eurer Sammlung. Andere, neue Mods bekommt ihr aktuell vor allem aus den saisonalen Belohnungs-Stufen bei der Fokussierung von Umbral-Engrammen.

Mods bekommt ihr von diesen beiden Händlern: Selbst Mods aus vergangenen Seasons könnt ihr aktuell recht einfach verdienen:

  • Banshee-44 und
  • der Prisma-Umformer (beim Vagabunden)

bieten eine große Sammlung von Mods. Dabei rotieren einige der Mods sogar täglich. Vergesst also nicht, hier hin und wieder vorbeizuschauen, um euer Arsenal aufzustocken.

Der Prisma-Umformer bieten rotierende Mods an

„Mit Licht aufgeladen“-Build für Season 11

Beispiel für einen starken Build: Um alles nochmal zusammenzufassen, liefert euch MeinMMO ein kleines Beispiel dafür, wie die mächtigen Mods der „Mit Licht aufgeladen“-Mechanik in einem Build aussehen können.

In Season 11 sind Schwerter super angesagt. Wir zeigen euch hier deshalb einen Auszug aus einem der besten Builds für das neue Kontakt-Event.

Diese Mods braucht ihr:

  • Ladungsaufnahme: Die grüne Mod kann in jedes Rüstungsteil und kostet 3 Energie
  • Leuchtende Klinge: Die gelbe Mod kann in jedes Arkus-Rüstungsteil installiert werden und kostet 4 Energie – Zusätzlich solltet ihr eine weitere Arkus-Mod in dieselbe Rüstung ausrüsten
  • Stapelweise: Die weiße Mod passt in jede Leere-Rüstung und verbraucht 4 Energie
  • Aufgeladen: Die weißte Mod lässt euch zusätzliche Stapel der Licht-Ladung sammeln – sie kostet 2 Energie und benötigt das Solar-Element

Das waren auch schon die nötigsten Mods. Nutzt ihr dazu ein Meisterwerk-Schwert, pflügt ihr wie ein tödlicher Tornado durch die Feinde, fügt quasi immer Bonus-Schaden zu und ladet eure schwere Attacke schneller auf – auch die Licht-Stapel gehen euch so nicht aus.

Setzt ihr auf unsere Schwertempfehlungen, erhaltet ihr währenddessen Munition und noch mehr Schaden.

Destiny 2: So stark sind die neuen, einzigartigen Schwerter aus Season 11

Bei dem gezeigten Beispiel-Build ist noch mehr als genug Platz für Individualisierungen.

Ihr könntet auch noch Mods aus dem saisonalen Artefakt einbauen. Dort findet ihr beispielsweise mehr Boni für Schwerter oder die mächtige Fähigkeit „Beklemmende Dunkelheit“.

Das Schöne an den meisten „Mit Licht aufgeladen“-Builds ist, dass sie kein Verfallsdatum besitzen. Alle Mods, die nicht aus dem Artefakt kommen, bleiben in eurer Sammlung und können in den folgenden Seasons weiterhin genutzt werden.

Fandet ihr diesen Guide hilfreich oder habt noch zusätzliche Tipps zu dieser Mechanik? Lasst uns in den Kommentaren wissen, welche mächtigen Builds ihr durch „Mit Licht aufgeladen“ schon gebastelt habt.

Quelle(n): Fallout Plays, PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mizzbizz

Ist es normal, das ich nur 2 Stapel gleichzeitig tragen kann? Ich nutze Ladungsaufnahme und Schildbrecherladung und den Bonus-Schaden Mod. Aber ich hab immer nur maximal 2 Stapel. Mehr geht nicht!? Dazu steht leider nix in den Ingame Erläuterungen und auch nicht im Artikel hier…

Kevko Bankz

Yup das ist korrekt.
Auf Solar Rüstungen gibt es aber 2 Mods dafür.
Ein Mod gibt dir eine zusätzliche Ladung. ( also 3 insgesamt). Ich glaube, die ist auf Solar Rüstungen, die bis PL 1310 gehen.
Die andere gibt dir +2 Ladungen und lässt dich, wenn du beide kombinierst, auf maximal 5 Ladungen kommen. Die andere ist nur auf den neuen Solar Rüstungen und der von letzter Season.

Mizzbizz

Ah okay. Thx für die Info! 🙂

micflo91

Merke, dass sich viele nicht mit den Mods befassen.. dabei macht das endlich die Vielfalt aus, die sich alle die ganze Zeit gewünscht haben. Zu komplex finde ich es wirklich nicht. Genau richtig.

Kevko Bankz

Seh ich auch so. Ich finde nur schade, dass die Mods auch an die Seasons gebunden sind. Also damit mein ich, dass ich Mods aus der älteren Season nicht auf die neuen Rüstungen packen kann. Zum Beispiel das Mod mit +20 Mobilität oder das man direkt 2 Stapel Licht bekommt. Das könnte später, wenn das Modell beibehalten wird, ziemlich unübersichtlich werden, welche Mods dann auf welche Rüstungen gehen.

D1vet

Frage an die Community:
Aufgeladen ist doch der Opulenz Rüstungsmod der nur auf der Levitathan funktioniert…überseh ich hier etwas ? gibt es einen anderen , zweiten Aufgeladen Mod ???
Danke im voraus für die Antworten

Kevko Bankz

Ich glaube du verwechselt da etwas. Es geht hier um die „Licht“ Mods. Die gibt es nur auf Rüstungen ab SK und kommen in den ganz rechten Season Slot.

D1vet

jo, am Wochenende gekauft , aber somit gibt es wirklich zwei „Aufgeladen“ Mods, einmmal für Leviathan eiinnmal als Lichtmod…Beide kommen gganz rechs in den Slot… Dank Dir trotzdem, Gruss

bacuya

Schöner Guide. Hab mich damit auch die Tage das erste mal beschäftigt. Rotiert der Mod Leuchtende Klinge auch im Prisma Umformer? Der fehlt mir tatsächlich wäre aber gerade für den neuen Dungeon Boss optimal um ihn in einer Phase zu legen.

EldarIyanden

Ich kombiniere bonus Schaden und überschild bei kritischer Verwundung. Dann werden die lichtstapel situationsbedingt immer optimal genutzt. 😉

CandyAndyDE

Kann es sein, dass man durch die Mod Ladungsaufnahme auch Sphären aufsammeln kann, wenn die Super bereits voll aufgeladen ist?
Das ging meiner Meinung nach vorher nicht.

Ich nutze auf meinem Klassengegenstand Rekuperation: Sphären stellen einen Teil der Gesundheit wieder her.
Das ist vorallem im neuen Dungeon hilfreich, da man in der einen oder anderen Situation ständig im Kreuzfeuer ist und sich so schnell mit Sphären heilen kann.

Ralfino68

Ja, das geht… vorher funktionierte das nur wenn du den Wendigo Granatwerfer ausgerüstet hast.

v AmNesiA v

Cooler Guide.
Daran merke ich aber, dass ich mich mit so was gar nicht beschäftigen möchte.
Ich brauch solche ausgetüftelten Kombinationen auf meinen Rüstungen nicht und nutze diese auch nicht.
Ist mir alles zu komplex, zumindest für Destiny.
Ich will einfach ein paar Aliens ins Gesicht schießen und keine Wissenschaft daraus machen. Die Mods sind mir eigentlich egal.
Da ich nicht Esoterick bin und die härtesten Aktivitäten solo meistern möchte, brauche ich so was auch nicht. Geht alles auch ohne.
Und ob der Boss jetzt in 10 Sekunden oder in 30 Sekunden liegt, ist mir auch egal. Habs nicht eilig.
Dieses Armor 2.0 ist mir zu übertrieben. Mir hat das System davor und in D1 auch gereicht und das in D1 sogar viel besser gefallen.

Chriz Zle

D1 System war mMn das beste von allen, simpel und einfach. Aber doch effizient.
Jahr 1 System von D2 war unterirdisch und Armor 2.0 völligst übers Ziel hinaus mit seinen drölf Werten.

v AmNesiA v

Joa, das in D1 war für mich vollkommen ausreichend.
Diese gefühlt 100.000 möglichen Kombinationen von irgendwelchen Mods und Perks brauche ich nicht und geben mir persönlich keinen Mehrwert.

Rephlex EU

Danke, dass wären Infos, die ich mir von Bungie gewünscht hätte.

Mr. Killpool

Jetzt fehlt nur noch ein Guide für den neuen Dungeon.👍🏼👍👍🏼👍👍🏼👍

Chriz Zle

Töte Ritter im Licht = Licht Mote
Töte Ritter im Schatten = Schatten Mote
Sammle 5 dieser Motes, renne zum Lichtkegel oder Schattenkegel und zünde dort die 5 Motes mit RT/R2 um den Kegel zu zerstören.

So Guide fertig 🙂

berndguggi

In der Rüstung der aktuellen Saison kann man leider nicht mehr alle Lichtmods ausrüsten zb beschützendes Licht. Dafür muss man auf Rüstungen der beiden Vorsaison zurückgreifen

Mapache

Super Artikel 👍
Kommt genau zur richtigen Zeit für mich. Da ich nun doch schon PL 930 bin hab ich mal mit der Kampagne auf dem Mond angefangen. Da ist es nicht verkehrt direkt mal erklärt zu bekommen was es mit diesem „charged with light“ auf sich hat, das nun doch schon bei einigen meiner erbeuteten Mods steht.

The hocitR

Top Artikel 👍🏻

no12playwith2k3

Ich habe mich in den letzten Seasons viel zu selten damit beschäftigt, aber mit diesen Licht-Mods kann man eine ganze Menge Spaß haben in Destiny 2!

Baujahr990

Sehr schöner Artikel, genau so wird’s gemacht.
Ergänzend würde ich hinzufügen, dass sich Hochenergetisches Feuer und Leuchtende Klinge zwar nicht Stapeln,
aber dafür Prima ergänzen, vorallem wenn es um den Boss geht.
Leider hat die Sonnenwende 2.0 keine Slots für solche Mods, daher kann ich nur 3 von 5 Mods maximal nutzten.
Hoffe mit dem neuen Transmog, gehört das der Vergangenheit an.

Forbite3

Irgendwie besteht dieses anfangs so gute Spiel, nur noch aus Mods.

Tony Gradius

+1

Sieht es bei den Waffenmods noch halbwegs überschaubar aus, ist mit Armor 2.0 und dem zugehörigen Mod-Unwesen die spätrömische Dekadenz in Destiny eingezogen: überkompliziert und umständlich, mittlerweile bar jeder schlichten Eleganz und Funktionalität und das Wesentliche zugunsten von Spielereien vernachlässigend.

Ich bevorzuge das D1 System.

Forbite3

Ich brauch keine Mods um ein anständiges Spiel zu zocken.
Mich interessieren weder Mods oder ständig neue Seasonrüstungen. Spiele ich in Destiny, wo man Waffenmods benötigt, beende ich es sofort, weil es nervt. Und dieses komische Artefakt hätten die sich auch sparen können.
Und dann redet Bungie noch davon, das Destiny wachsen soll, die Story weiter erzählt wird. Naja, anscheinend spricht Bungie da von einem anderen Spiel, aber nicht von Destiny.

Chriz Zle

Waffenmods brauchst du nicht.
Wenn du die dicken Champions meinst, die Schwerter regeln diese Champions ganz ohne Mods 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x