Destiny 2: Live Stream – Activision baut ein Destiny-Dorf auf

Für die Präsentation von Destiny 2 im Live Stream baut Activision ein Dorf auf. Einen Profi-Schauspieler wird man allerdings nicht verpflichten.

Seit 3 Jahren gab es mal wieder einen Bungie Podcast. Dort sprachen die Chefs hinter Destiny 2, Luke Smith und Mark Noseworty, über den Live-Stream am Donnerstag um 19 Uhr. Dort soll Destiny 2 vorgestellt werden, erstmals wird es Gameplay zum Shooter zu sehen geben. Das Spiel soll ja erst am 8. September 2017 seinen Release auf PS4, Xbox One und PC haben.

Noseworthy und Smith sind ziemlich aufgeregt, denn sie und andere Entwickler werden das Spiel präsentieren. Smith hat schon fleißig geübt, seine Stimme mit dem Smartphone aufgenommen und sich dann gezwungen, es anzuhören. Aktuell finden bei Bungie Proben für das Event statt.

So richtig wohl fühlen sie sich bei der Idee nicht, dort auf der Bühne zu stehen, denn das ist nicht ihr eigentlicher Job, sagen sie. Aber er ist wichtig.

Destiny2-GameplayDestiny 2 Gameplay im Livestream: Entwickler stellen das Spiel vor, kein Profi-Schauspieler

Vor allem lastet eine große Verantwortung in diesem Moment auf ihnen. Immerhin repräsentieren sie dort das ganze Team, das hinter Destiny 2 steht, und die Firma Bungie. Da will man das Richtige sagen, aber auch sich selbst treu bleiben.

Die Bungie-Mitarbeiter sind nun mal keine geschulten Medien-Profis und sie finden es wohl auch okay, wenn man ihnen das anmerkt.

Es wäre leicht, einen Profi-Schauspieler wie Simon Pegg (Shaun of the Dead) zu verpflichten, ihn in einem Käfig auf die Bühne herunterzulassen und ihn die Show schmeißen zu lassen, sagen die Entwickler. Der würde dann Marketing-Sachen sagen und fertig.

Aber das will man nicht. Man will diejenige zu Wort kommen lassen, die das Spiel auch wirklich entwickelt haben. Das sei authentisch und mache Bungie aus.

shaun-of-the-dead

Simon Pegg (rechts) wird nicht beim Event sein.

Das Event nennt man offiziell „Destiny 2 Gameplay Premiere.“ Intern hat sich der Name „DRE“ durchgesetzt: Destiny Reveal Event.

Zwei Hangars voll mit Destiny

Von den „Aufbaukünsten“ bei Activision ist man schwer beeindruckt. Die Crew ziehe da Präsentationen in Stunden hoch. Das sei Wahnsinn, da zuzuschauen, wie das Advance-Team von Activision arbeitet.

Für die Präsentation von Destiny 2 hat Activision in zwei Flughafen-Hangars ein Set eingerichtet, es mit Artwork und Kunstwerken versehen: für 24 Stunden ein eigenes „Destiny-Dorf“ aufgebaut. Noseworthy und Smith wollen als Destiny-Fans unbedingt durch dieses Dorf schlendern und sich alles anschauen, wenn sie Zeit dafür finden.

Destiny-Concept-Art-MechSo wird der Live Stream zu Destiny 2 ablaufen

Der Live-Stream wird so ablaufen, dass eine „Key-Note“ zu Beginn der Präsentation steht. Dann sollen Entwickler kommen und Teile des Spiels vorstellen. Am Ende werden dann Leute die Gelegenheit haben, Destiny 2 wirklich zu spielen. Immerhin sind zahlreiche Streamer und Journalisten zum Event eingeladen.

Die Version, die beim Live-Stream gezeigt wird, ist seit etwa anderthalb Wochen „fertig.“ Darum macht man sich also keine Sorgen mehr, sondern der Fokus liegt gerade auf der Präsentation.

Die Version, die im Live Stream gezeigt wird, ist nicht die Version, die die Entwickler schon zu Hause spielen, sondern eine Zusammenstellung von „Schlüssel-Elementen“, wie es heißt.


Mehr zu dieser Version von Destiny 2, die die Entwickler schon zu Hause spielen, gibt es hier:

Destiny 2: Die Entwickler spielen es schon zu Hause! Version „müffelt“

Autor(in)
Quelle(n): Destiny 2 Podcast
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (39)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.