In Destiny 2 trollen Spieler gerade ihre Teams mit einer fiesen Masche – „Es ist höllisch unfair!“

In Destiny 2 häufen sich die Berichte, dass einige Spieler unfair von ihren LFG-Teammates aus den Einsatztrupps gekickt werden. Vor allem im Endgame ist das eine besonders fiese Masche. Die so gekickten Spieler bekommen nämlich keinen Spitzenloot und auch keine Triumphe mehr.

Es ist eine echt gemeine Sache in Destiny 2, mit dem Spieler derzeit das Spiel ihrer Teammates kaputtmachen. Immer mehr Spieler, die so bereits getrollt wurden, berichten davon. Der Kick aus Endgame-Aktivitäten findet derzeit vor allem über die LFG-Spielersuche vermehrt statt. Wer über LFG (Looking for Group) nach einem Einsatztrupp für das Endgame sucht, wie Raids oder Spitzenreiter, riskiert immer öfter ebenfalls ein Opfer dieser unfairen Trollerei zu werden.

Möglich wird das „Team-Trolling“ durch die Option „Truppmitglied rauswerfen“, die Destiny 2 den Truppführern im Optionsmenü offen anbietet.

  • Truppführer können so selbstständig Einsatztrupp-Mitglieder entfernen
  • Es findet keine Abstimmung über die Entfernung aus der Aktivität statt
  • Die verbliebenen Trupp-Mitglieder haben keinen Vorteil durch den Kick

Spieler missbrauchen die Funktion: Eigentlich sollte diese Funktion „Truppmitglied rauswerfen“ von Truppführern nur genutzt werden, um toxische oder AFK-Spieler zu entfernen. Also immer dann, wenn jemand in einem Raid beispielsweise nicht aktiv mitmacht, den Rest des Teams negativ beeinflusst oder sich im Ton vergreift. Doch die Funktion wird jetzt immer öfter missbraucht.

Diese Einblendung bekommen getrollte Teammitglieder nach dem Kick.

Team-Trolling ist kein Spaß mehr: In jedem Spiel gehört Trolling sicherlich mit dazu. Vor allem die eigenen Teammates werden in Destiny 2 durchaus gerne mal getrollt. Es ist jedoch nicht mehr lustig, wenn daraus unfaire Nachteile entstehen. Bei einem Kick kurz vor Ende einer harten Aktivität wird Spielern absichtlich der Loot vorenthalten. Im Spitzenreiter ist beispielsweise der Beitritt zum Trupp deaktiviert. Gekickte Spieler können also gar nicht wieder beitreten. Auch eine Wiedergutmachung für solche Aktion gibt es nur selten bis gar nicht.

Wie mies die Masche im Spiel wirklich ist, könnt ihr in diesem Video sehen. Kurz bevor der Spieler seinen Loot abholen kann, wird er vom Truppführer einfach gekickt und fragt sich „Warum sind die Leute so?“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Darum ist die Aktion besonders ärgerlich: Während normaler Loot noch an die Post geschickt wird, passiert das bei besonderem Raidloot anscheinend nicht immer. Droppt dem Spieler also beispielsweise endlich das seltene Raid-Exotic Vex-Mythoclast in der Gläsernen Kammer, würde er sie unter Umständen nicht erhalten.

Auch im Garten der Erlösung bekommt man definitiv keine Göttlichkeit für die erledigte Raid-Quest, wenn man am Ende der Aktivität nicht die Kiste öffnen kann.

Destiny 2: So löst Ihr die neue Quest für das Raid-Exotic Göttlichkeit

Team-Trolling ist nicht nur gemein, sondern auch höllisch unfair

Die Spieler in Destiny 2 finden das „Team-Trolling“ höllisch unfair. Es mag spaßig klingen, doch wenn es einem selbst passiert, ist es sehr frustrierend und keine Erfahrung, die jemand machen will. Viele betroffene Spieler wünschen sich daher von Bungie eine Lösung und machen sogar eigene Vorschläge.

So berichtet der Spieler OhPxpi im reddit:

Vor ein paar Monaten habe ich 8 Stunden im Raid verbracht, um meinen Freunden zu helfen, die Göttlichkeit zu bekommen, nur damit wir alle drei gekickt werden, nachdem wir den Boss getötet haben. Wir schafften es am nächsten Tag noch einmal, aber das war trotzdem ärgerlich.

Der Spieler ThatsWat_SHE_Said war ebenfalls betroffen und stimmt ihm zu und lässt seinem Unmut ebenfalls freien Lauf.

Wurde aus einem Prophezeiungs-Boss-Checkpoint geworfen, als er [der Boss] dahinschmolz. Was wirklich ein Schlag ins Gesicht war, weil ich ein paar Mal das einzige lebende Mitglied war und in diesem Lauf einige haarige Momente rettete. Fühlte sich verdammt großartig an! Ihr zwei A**** wisst, wer gemeint ist.

Crypticfreak hat ähnliche Erfahrungen und beschreibt im Subreddit auch eine Idee, wie Bungie so etwas in Zukunft verhindern könnte:

[…] nach dem Clearing des Bosses gekickt zu werden, sollte keine Option sein. Zumindest sollte während der letzten Begegnung eine vorübergehende Kick-Sperre wirksam werden […] und die sollte 120 Sekunden bis nach dem Boss-Kill andauern. Ich denke, dies löst all diese Probleme und ist dennoch fair gegenüber den legitimen Teammitgliedern. Wenn eine Gruppe versucht, eine Blaubeere zu piesacken, kann man ihn immer noch kicken, aber er bekommt zumindest seinen Loot.  

Das Thema war übrigens nicht nur im reddit heißt diskutiert. Auch im Bungie-Forum berichten Spieler immer wieder über ihre schlechten Erfahrungen mit den fiesen Kickern im LFG. Der Spieler DerpyTaco11 schlägt beispielsweise im Forum vor, diese Truppführer auf ganz spezielle Art „auszuzeichnen“.

So haben andere Entwickler das Problem gelöst: Vergleichbare Shooter, wie erst kürzlich Outriders (im Juni-Patch via reddit), die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatten, sind das Problem bereits aktiv angegangen. Hier wurde eine Sperre implementiert, die verhindert, dass Spieler gegen Ende einer Aktivität andere Spieler aus dem Einsatztrupp kicken können. Das heißt, wer es bis zum Boss schafft, bekommt auch definitiv seinen verdienten Loot.

Schließlich könnte einem im Endgame genau das Item droppen, das einem noch zu einem Build wie diesem verhilft:

Spieler in Destiny 2 erreicht nach 6000 Stunden einen Meilenstein, den man für unmöglich hielt

In Destiny 2 wäre es vielleicht sogar sinnvoll, wenn Truppführer die Einsatztrupp-Mitglieder nur dann entfernen können, wenn sich das Team im Orbit befindet. Denn nicht jeder Spieler in Destiny 2 hat einen Clan, wo man sich jederzeit auf seinen Truppführer verlassen kann.

Wie sind eure Erfahrungen? Wurdet ihr auch schon so getrollt und konntet deswegen euren Loot nicht abholen oder einen Triumph nicht abschließen? Seht ihr Potenzial im Lösungsvorschlag von crypticfreak?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ruiner

Lfg Gruppen sind halt so. Haben wir den Amis zu verdanken mit der hire & fire Mentalität. Am besten sucht man sich entspannte gleichgesinnte für kleinere Aktivitäten und geht dann später in raids.

MikeScader

Was für ein asozialer Move, habe es selber nicht erlebt da ich immer mit meinen Clanmates spiele. Ich meine ein bisschen Trollen ist ja schön und gut aber wirklich Leuten ihren verdient loot durch sowas vorzuenthalten geht viel zu weit. Kann man nur hoffen das denen das selber passiert damit sie mal wissen wie das ist.

no12playwith2k3

Das hatte ich neulich bereits hier in den Kommentaren angemerkt. Mir ist das speziell nach dem Crossplay aufgefallen, dass vermehrt XBox- und PC-Spieler dann die PS-Spieler “trollen” und kurz vor dem Loot aus den Aktivitäten kicken. Das soll nicht heißen, dass es andersrum nicht genauso sein könnte. Aber mir ist das schon bitter aufgestoßen!
Und dadurch, dass man gekickt wurde, kann man die entsprechenden Spieler auch nur sehr umständlich bei Bungie melden. Denn man hat ja keinen Aktivitäten-Counter wie nach dem Abschluss…

Was aber auch total doof ist: Du spielst einen Spitzenreiter-Strike und ein Spieler fliegt “aus Gründen” unverschuldet aus dem Einsatztrupp und kann dann nicht mehr beitreten. Auch nett: Ein Hüter stirbt und sein Orb liegt dann plötzlich an irgendeiner unerreichbaren Stelle. Gibt ja nur eine Option:Zu zweit weiterwürgen bis man in die nächste Dunkelheitszone kommt (im ungünstigsten Fall der Boss-Raum) und der Orb dann nachgeportet wird. Warum kann man nicht einfach re-joinen und ein Revive wird dafür geklaut? Bzw. Re-join nur möglich, wenn noch Revives auf der Uhr sind?

Chriz Zle

Das mit dem Revice Orb hatte ich im Korrumpierten GM. Als ich da gestorben bin auf dem Weg zum 2. Boss Raum und gestorben bin, hat das Spiel meinen Orb in den 1. Boss Raum vor das Portal gepackt.
Sprich die 2 anderen konnten mich nicht wiederbeleben.

no12playwith2k3

Sowas meine ich! Neulich im Nessus-Strike “Die verdrehte Säule”: Ein Mate stirbt, nachdem er durch den Teleporter geschossen wurde weil vermutlich wieder eine unüberwindbare Stufe auf dem Boden war. Sein Orb dann oben in der Arena gespawnt. Kommste nicht mehr hin, tolle Wurst! Und dann darfste Dich zu zweit noch an mehreren Champions vorbei bis zum Boss-Encounter quälen…

Klar kann man dann wieder argumentieren, dass man bspw. mit dem Code der Rakete einfach ins Risiko geht und einen Tod in Kauf nimmt, solange man noch Revives hat und dadurch re-joinen könnte…

Bon A Parte

Kann ich absolut nachvollzieren, gerade wenn man unverschuldet aus dem Strike fliegt. Aber ich sehe da schon wieder großes Potential das aus zu nutzen. Dafür wurde es ja so gemacht.

Ich erinnere mich noch daran als es noch keine GMs gab und man mit der Heavy verschwenderisch umgegangen ist. Man konnte ja auch den Strike verlassen, zu einer Fahne und dann mit voller Heavy (oder zumindest teilweise voll) wieder joinen. Da könnte man jetzt sagen das man immer komplett ohne Muni spawned bei sowas. Aber dann gibt es immer noch das Problem das man ja den Char wechseln kann oder zumindest die Ausrüstung. Die ist ja auch nicht ohne Grund gesperrt. Wenn man das lösen kann, dann bin ich voll und ganz bei dir, das man nachjoinen (wenn man vorher drin war!) in GMs erlauben sollte.

Antester

Das Problem ist nun wirklich nicht neu in Destiny. Das es da immer noch keine Lösung gibt, ist schon peinlich.

Furi

Sofortiger Permabann für solche Deppen.

gehtdichnixan

Warum ist die Destiny Community so Toxisch geworden? War das damals bei desinty 1 auch so? Ich sage nein, habe da viele tolle leute kennengelernt und viele schöne momente erlebt, mit einigen habe ich heute noch kontakt. Das ist einfach nur widerlich.

Orko

Toxisch ist ne gute Bezeichnung definitiv!! Unkollegial, Besserwisserisch und viele mit Nase nach oben,..,eine community sieht anders aus..,Spiegelbild der Gesellschaft!der beste clan bist du alleine!!

Chriz Zle

Gab es doch in D1 schon, Stichwort “Kartoffelsalat”…falls dir das nix sagt dann schau mal bei Youtube.
Schon damals wurden Random Spieler einfach kurz vorm Loot gekickt.

CandyAndyDE

Wir hatten im Clan auch schon Scherze gemacht, aber gekickt wurde noch niemand. Sowas macht man nicht.
In D1, in einem anderen Clan, hatten wir damals einen, der einen anderen gekickt hat, weil der im PVP besser war.
Ja, der Kicker wurde dann im Anschluss nicht nur aus dem Einsatztrupp selber gekickt, sondern auch aus dem Party-Chat. Der konnte den Rest des Abends alleine spielen.
Sowas ist richtig arschig und gehört bestraft.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von CandyAndyDE
Marcus

Wie wäre es, wenn man sowas einbaut, daß derjenige, der kurz vor Ende
einen anderen kickt, dann selbst den Loot verweigert bekommt ?
Oder alle keinen Loot mehr bekommen – vorbeugenderweise – falls nicht nur
einer alleine im Team an der Kick-Aktion beteiligt ist !
Letzteres sorgt dann schon alleine dafür, daß zumindest der ‘Kicker’ zukünftig
Probleme durch die anderen Spieler bekommen wird.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Marcus
ChrysKO89

Also ich stimme dem zu das es einfach unfair ist so gekickt zu werden, ABER was ihr da schreibt das man diesen besonderen loot nicht bekommt ist Quatsch. Mir selbst wurde auch schon eine Vex an die Post gesendet. Also den loot aus der Kiste bekommt man trotzdem zugesendet.
Dennoch ist das keine Entschuldigung dafür was diese A***** abziehen.

Chris

Gabs da nicht mal im Oryx Raid in D1 so ne Situation, wo Leute nen sehr Jungen mitspieler genau auf die Art 3x in Folge verarscht haben und das ganze dann Viral ging? Ich könnte schwören ihr habt hier damals auch darüber berichtet 🙈

CandyAndyDE

Ja, daran erinnere ich mich auch noch. Ihm wurde dann von einem anderen Clan geholfen.

Chriz Zle

Kartoffelsalat.

Das war damals heiss diskutiert in der Com.

Kartoffel Salat

Dieses Phänomen war schon immer da! Selbst in D1 gab es solche Idioten.

Eines der Gründe wieso die Entscheidung D2 f2p zu stellen ein Fehler war.

Millerntorian

Hatten wir das nicht schon mal in einem Artikel vor gar nicht allzu langer Zeit?

Wie sich die Dinge wiederholen…und über den Fakt, dass auch die Gamingwelt voll ist mit profilneurotischen Vollidioten, die sich hinter der vermeintlichen Maske der Anonymität einen Spaß daraus machen, andere zu…wie formuliert ihr das so stets verniedlichend? Trollen? Was soll das sein? Seine vorpubertären Gelüste auszuleben, weil einem die Barbiepuppe beim allzu heftigen Geturtel mit “Ken” kaputtgegangen ist? Um dann was zu tun? Andere ärgern, während man vorbeugend schon mal das Taschentuch (für später) neben die Tastatur/den Controller bereit legt?

Tja, also für solche Ömmel hätte da ganz andere Bezeichnungen auf Lager (Mal davon ab, dass ein Troll eigentlich auch eher ein potthässliches Runzelding ist, was unter einem Stein hervorkriecht und man ihn genüsslich dorthin zurück kickt. Fleissige Herr der Ringe-Gucker haben vlt. aber eine eher verklärte Vorstellung.). Aber ich meide wohl auch aus solchen Gründen irgendwelche Spielersuchen via App schon seit geraumer Zeit.

Aber im Netz darf man ja immer alles. Denken zumindest viele. Kleiner Tipp für solche Protagonisten. Vlt. zukünftig einfach mal Im WWW nach “Barbie does Ken” googlen…vlt. kommt ihr da auf euren Genuss.

*Sorry, wollte nicht den Rahmen es Erlaubten sprengen, aber solche Deppen regen mich nicht nur auf, sondern meine rechte Gerade fängt dann immer unweigerlich zu zucken an…gottseidank nur noch auf der Tastatur. Gibt sonst nur Ärger.

Insofern, btt. einen Counter nach oder zum Ende der Bossphase einbauen, der einen immunisiert und gut ist. So’n Timer hat ja in der Menagerie & Co. mit 300 Sekunden auch super geklappt.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Millerntorian
DerOmega

Die beste Lösung wäre einfach (wie oben schon beschrieben) einen kick-schutz in der letzten Phase einzubauen.
Im Spiel Deep Rock Galactic (ebenfalls ne art team shooter) werden sogar die endbelohnungen des teams gekürzt, wenn man ein truppmitglied kurz vor missionsende kickt.

T.M.P.

Man sollte diese unreifen Idioten bannen, und zwar nicht nur aus dem Spiel sondern komplett aus Steam und sämtlichen anderen Gaming-Plattformen.

Dann könnten sie für 4 Wochen mal vor die Tür gehen und ein sehr viel direkteres Feedback bekommen wenn sie sich wie n Arsch aufführen -_-

Martin G.

Hoffentlich werden solche Spieler mit einem Bann bestraft! Bei Wiederholung solcher Aktionen komplett gesperrt, soll heissen Konto weg! Klingt hart ist meiner Meinung die einzig wirksame Methode um klare Statements zu setzen.

KeuCo

Ja genau …. die Pöösen Pööösen Trollz da^^

Quasimodo

du wirst auch nur so lang lachen bis du selbst mal gekickt wirst, egal welches game.

KeuCo

Da ich Gruppen Bilde und keiner Joine bleibt das wohl aus Du KeK^^

no_Obey

dislike

KeuCo

”Kick” 🤣

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x