Destiny 2 bricht Schweigen über großen Content-Plan für guten Zweck

Normalerweise schweigt Bungie eisern über die fernen Pläne für Destiny 2. Jetzt brach man zumindest kurz doch das Schweigen und erwähnte zumindest eine große Comet-Erweiterung für Destiny 2 im Herbst 2018.

Bungie feiert 2018 das 5. Jubiläum seiner Gauntlet-Tabletop-Spendenaktion. Dabei wird das Team Bungie in einem Turnier gegen 20 andere Gaming-Studios sowie Brettspiel-Fans antreten, um auf diesem Wege Spenden zu sammeln.

Das Studio fordert in diesem Zuge auch seine Fans dazu auf, einen gewissen Betrag für diesen gemeinnützigen Zweck zu spenden und lockt im Gegenzug mit einigen interessanten Belohnungen. Eine bestimmte Belohnung offenbart dabei neue Details zur Herbsterweiterung von Destiny 2.Destiny Warmind Bunker Entrance

Hüter wollen mehr über die Zukunft von Destiny 2 erfahren

In Kürze steht der Release der nächsten Erweiterung für Destiny 2 an. Am 8. Mai 2018 erscheint der 2. DLC mit dem Namen Kriegsgeist. Doch viele Fans interessieren sich vor allem dafür, wie es mit dem Spiel nach DLC II im Mai weitergeht.

Wann kommen die großen Änderungen für Destiny? Wann kommt eine Erweiterung wie „König der Besessenen?“

Einige dieser Fragen konnte Bungie anhand einer aktualisierten Sommer-Roadmap bereits in Teilen beantworten. Diese skizziert grob, wie es mit dem Spiel bis einschließlich September 2018 weitergeht.

Einige weitere Hinweise zur unmittelbaren Zukunft von Destiny 2 liefert aber nun womöglich eine Belohnung für eine anstehende Spendenaktion von Bungie.

Charity Event gewährt Einblick in Zukunftspläne von Destiny 2

Spendet man im Rahmen der Gauntlet-Tabletop-Spendenaktion 50 $, so erhält man der offiziellen Spenden-Seite zufolge im Herbst ein noch unangekündigtes, exklusives Emblem für den nächsten großen Destiny 2 Comet Release. Das genaue Datum, an dem das Emblem ausgeliefert wird, steht noch aus.Destiny 2 Comet Emblem

Das Interessante ist hier: Bungie schweigt normalerweise eisern über alles, was über die nächstliegende Erweiterung (in dem Fall „Kriegsgeist) hinausgeht. Über das wesentlich spannendere König der Besessenen sprach man 2015 erst, als das eher dröge „Haus der Wölfe“ schon eingetütet war.

Für das Charity-Event macht Bungie nun zumindest eine kleine Ausnahme und erwähnt schon die Erweiterung nach Kriegsgeist: Comet.

„Comet“-Erweiterung – Was heißt das?

Diese Listung heizt zurzeit die laufenden Debatten über die Zukunft von Destiny 2 weiter an. Auf Reddit und in den sozialen Medien werden nun die Bedeutung des Begriffs Comet und die möglichen Inhalte der Herbst-Erweiterung heiß diskutiert.

Denn die Bezeichnung Comet dürfte einigen Hütern noch aus Zeiten von Destiny 1 im Gedächtnis geblieben sein.

destiny_the_taken_king_oryx

Alles spricht für eine große Destiny-2-Erweiterung im September 2018

Als Comet wurden Leaks zufolge in der Vergangenheit große Erweiterungen für Destiny bezeichnet, die das Spiel mit substantiellem Content versorgen und sich in ihrem Umfang deutlich von den kleineren DLCs abheben sollten.

So wurde mit dem ursprünglichen Arbeitstitel „Comet: Plague of Darkness“ laut inoffiziellen Leaks auch die für den September 2015 geplante große Erweiterung für Destiny 1 bezeichnet.

Diese ist zwar nie unter dem Namen erschienen, doch kommt die große Destiny-Erweiterung „König der Besessenen“ den geplanten Inhalten und der Thematik von Comet sehr nahe. Auch der Release-Zeitpunkt von „König der Besessenen“ im September 2015 zeigt deutliche Parallelen dazu auf. Destiny Comet Roadmap

Einen weiteren Hinweis liefert Bungies bisherige DLC-Politik bei Destiny 2. So soll laut der aktualisierten Roadmap die Season 4 im September 2018 beginnen. Der Beginn einer neuen Season war bei Destiny 2 bisher immer an den Release einer Erweiterung gekoppelt. Davon wird vermutlich auch die Season 4 keine Ausnahme machen.

Eine Herbst-Erweiterung im September erscheint vor diesem Hintergrund also sehr wahrscheinlich. Der von Bungie nun offiziell verwendete Begriff Comet lässt ferner darauf schließen, dass es sich bei der Herbsterweiterung wohl um ein umfangreiches Add-On im Stile von „König der Besessenen“ handeln könnte.

Auch die Tatsache, dass mit Season 4 laut der Roadmap die ersten wirklich tiefgreifenden Änderungen an Kernkomponenten des Spiels vorgenommen werden sollen, spricht für eine massive Erweiterung von Destiny 2 im September.

Was denkt Ihr? Erwartet uns bereits im September 2018 eine „Taken-King“-Äquivalente für Destiny 2?


Auch interessant:

Könnte diese kleine Änderung den Raids in Destiny 2 die Magie wiederbringen?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (146)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.