Ups, Glitch lässt Hüter bei Destiny 2 in 3rd-Person-Sicht raiden

Bei Destiny 2 sind Hüter zufällig auf einen Glitch gestoßen, durch den man das Spiel in Third Person Ansicht erleben kann. So manch ein Fan wünscht sich diesen Fehler nun als optionales Feature.

Was ist passiert? Alle, die sich schon immer gefragt haben, wie Destiny 2 in Third Person aussehen würde, sollten sich das folgende Video anschauen. Denn einige Hüter haben kürzlich einen Glitch entdeckt, der diese Frage beantworten könnte.

Damit ist es möglich, den neuen Raid der Schwarzen Waffenkammer, Geißel der Vergangenheit, aus der 3rd-Person-Sicht zu erleben – auch ohne Schwert oder Versengungswaffe. Und das sieht echt cool aus.

Was macht diesen Glitch so besonders? Einige mögen sich fragen, was an diesem Glitch so besonders sein soll. Schließlich gibt es bereits die Möglichkeit, in der Third-Person-ansicht zu spielen, sofern man ein Schwert ausrüstet oder eine Versengungswaffe aufnimmt.

Dieser Glitch erlaubt es jedoch erstmals bei Destiny 2, alle übrigen Waffengattungen in der 3rd-Person-Sicht zu spielen – samt Fadenkreuz.

Zudem eröffnet der Glitch die Möglichkeit, den Raid komplett aus dieser Sicht zu spielen, was einen anderen Blick auf den Raid selbst und auf Destiny 2 gewährt. Das sorgt aktuell für intensive Debatten unter den Fans.destiny-2-jäger

Das sagen die Fans: Viele sind von der Perspektive und der Art und Weise, wie sich Destiny 2 daraus spielt, begeistert. Zahlreiche Fans wünschen sich gar diesen Glitch nun als optionales Feature, nachdem sie das Video gesehen oder den Glitch selbst reproduziert haben.

Denn auch wenn Destiny 2 ein First Person Shooter ist – auch in 3rd Person macht das Spiel in den Augen der Fans eine sehr gute Figur.

Dass dieser Wunsch umsetzbar ist, zeigt zum einen das Video, aber auch das Schwert oder die Versengungswaffe der Gefallenen, die beide gut umgesetzt seien und ebenfalls in 3rd Person gespielt werden, so die Fans.

Auch die Vor- und Nachteile dieser Perspektive im PvP und PvE werden aktuell diskutiert. Die ersten Hüter witzeln sogar bereits, wann man mit dem ersten World First Raid Clear in Third Person rechnen kann.D2_Black_Armory_Press_Kit_Raid_Teaser_01

Wie funktioniert der Glitch? Der Glitch funktioniert ausschließlich im neuen Raid der Schwarzen Waffenkammer. Wenn man einige Faktoren beachtet, lässt sich im Prinzip der komplette Raid in 3rd-Person durchzocken.

  • Am besten Lässt sich der Glitch mit einem Sturmbeschwörer-Warlock reproduzieren.
  • Aber auch mit der Chaos Reach Super oder der Barrikade des Titanen ist das ebenfalls möglich.
  • Jäger sind nach bisherigen Erkenntnissen nicht in der Lage, diesen Effekt zu triggern.

Am Anfang stoßt Ihr im Botza-Stadtzentrum auf einen Berserker. Dabei handelt es sich um einen Elite-Gegner der Gefallenen, der einen Spezialangriff ausführen kann. Er aktiviert einen bläulichen Überschild, der Euch verlangsamt und Eure Fähigkeiten unterbindet.

D2 berserker raid

Der Berserker

Genau in diesem Moment solltet Ihr Eure Super (oder der Titan seine Barrikade) aktivieren. Hat es geklappt, werdet Ihr von nun an in der 3rd Person Ansicht verbleiben, bis Ihr

  • Eure Super erneut aktiviert
  • Eure Sub-Klasse ändert
  • sterbt und respawnt
  • oder den Raid verlasst

Sollte man diese Faktoren berücksichtigen, steht einem kompletten Raid-Erlebnis in Third Person nichts mehr im Wege.

Mehr zum Thema
Bug bläst einen Boss in Destiny 2 auf 3-fache Größe auf - Er ist riesig

Würdet Ihr Euch auch eine optionale Third Person Ansicht für Destiny 2 wünschen? Oder würde das dem Spiel beispielsweise im PvP sogar eher schaden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (31)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.