Spieler in Destiny 2 warten Monate lang auf das Ende der Story – Und dann geht alles schief

Spieler in Destiny 2 warten Monate lang auf das Ende der Story – Und dann geht alles schief

Monatelang warteten Hüter in Destiny 2 auf den Wurm-Exorzismus. Am 16. Februar war es nun so weit und Spieler konnten endlich die letzte Mission in der träumenden Stadt anwählen. Vielen wurde jedoch die Vorfreude auf eine Cutscene zerstört, als ein Bug alles übersprang.

Was hat alles ruiniert? Der Exorzismus der Hexenkönigin wurde nach langer Wartezeit eingeläutet. Viele Hüter warteten seit Monaten auf dieses Ereignis, doch nachdem die geheime Brücke zum Event fertig gebaut wurde konnte Mara und ihre Korsarinnen endlich loslegen.

Doch die Vorfreude auf das Event endete für viele mit einem schwarzen Bildschirm. Ungeduldige Hüter, die eurem Trupp zugewiesen wurden, übersprangen einfach die letzte und wichtigste Cutscene der Season und sorgten dadurch für viel Frust.

Update 18. Februar 2022:

Bungie hat sich inzwischen genauer zu den Problemen auf reddit geäußert. In einem aktuellen reddit-Post von Community-Manager dmg04 wurde mitgeteilt, dass Bungie bereits einige Ursachen für den Fehler identifizieren konnte, derzeit aber keinen Hotfix dafür herausgeben wird. Die Begründung ist, dass man sich in der Endphase vor Witch Queen befindet und die Bereitstellung eines Hotfixes einige „Schluckaufs“ verursachen könnte.

Um den betroffenen Spielern trotzdem zu helfen, die Mission abzuschließen, wird jetzt der erste Schritt in der Quest automatisch abgeschlossen. Dies sollte Spielern den problemlosen Zugriff auf nachfolgenden Story-Dialoge ermöglichen.

Um den Triumph abzuschließen, muss aber weiterhin die Aktivität abgeschlossen werden. Dieser Abschluss sollte ausgelöst werden, wenn Spieler in der Mission bleiben, bis die Zwischensequenz beginnt. Der Community-Manager bittet daher darum, die Mission nicht manuell zu beenden, nachdem der Boss besiegt wurde.

Ein Bug den man hätte verhindern können

In vorigen Seasons hatte Bungie bereits unzählige Cutscenes für die Hüter in anderen Aktivitäten gezeigt. Diese konnten jedoch nicht von irgendjemanden aus dem Trupp übersprungen werden. Doch in der letzten Mission, die den wichtigen Übergang zum nächsten großen DLC einläuten soll, war es wieder möglich und dieser „Bug“ runierte vielen das Erlebnis. Viele Spieler waren darüber verständlichweise verärgert.

Hoher Zelebrant Coup de Grace Season 12 Destiny 2 Titel
In Season 12 mit Krähe konnte die Sequenz nicht von anderen übersprungen werden

Da Bungie viel Zeit hatte, um den Exorzismus zu planen und auf Probleme zu prüfen, versteht man nicht, wie das passieren konnte.

Was ist in der Mission passiert? Die Mission war eine abgewandelte Version der Astral Ausrichtung. Man musste einen Teleport vorbereiten. Dann durch ein Portal hindurchschlüpfen und drei Korsarinnen von Mara Sov gemeinsam mit dem 14. Heiligen beschützen.

Xivu Arath, die Schwester der Hexenkönigin schickte viele starke und bekannte Truppen, die auch in der Astral Ausrichtung bekämpft werden mussten. Zum Ende hin tauchte noch ihr neuer Champion auf, der nach ein paar harten Schüssen in die Knie gezwungen wurde.

Als alle Truppen besiegt waren, fuhr die Erwachten-Königin mit der „Operation“ fort und schnitt den Wurm raus. Danach wurde die Zwischensequenz eingeleitet. Nach grellen Lichteinlagen blieb nur noch der lang vermisste Osiris auf einem Haufen Kristallscherben zurück, doch die Hexenkönigin verschwand.

Was sagen die Fans? Spieler auf reddit ließen ihren Frust in den Kommentaren aus. Dabei bemängelten sie den schlechten Loot, aber auch die übersprungene Cutscene (via. reddit). Dadurch waren die Hüter gezwungen, die Mission erneut zu spielen.

Jedoch wurden auch Dinge, wie die Anzahl der Korsarinnen im Event, bemängelt. In vergangenen Missionen mussten die Hüter sieben der Erwachten befreien, jedoch waren am Ritual nur drei beteiligt. Dabei fragt sich der Hüter „Dakotahray„, was der Sinn dahinter war, so viele davon zu retten.

Schlussendlich war die Mission eine gute Abrundung für die bislang längste Season in Destiny 2. Die Mission kam trotz Bug bei vielen gut an und das hebt die Stimmung auf Witch Queen um ein Vielfaches an.

Wie fandet ihr das Ende von Season der Verlorenen? Fandet ihr die Mission gut gemacht oder habt ihr auch in die Rohre geguckt und die Zwischensequenz verpasst? Lasst es uns wissen!

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rene

Damit wäre das die zweite end cutscene in Folge, bei der Bungie es ordentlich vermasselt hat.
Letzte season, beim Abschluss der Override Mission, gab es eine cutscene, welche eine 3 Spieler Aktivität war.
Ich war mit meinem Clan zu sechst drinnen, da wir uns den neuen content nicht durch randoms vermiesen lassen wollen. Das Ergebniss war, am Ende der Mission, als die cutscene starten sollte, erst eine Fehlermeldung „zu viele Spieler für diese Aktivität“ gefolgt von einem Fehler Code.
Dies hatte uns den weiteren Fortschritt gesperrt und wir mussten es auf unseren zweit Charakteren wiederholen.

Dieses Mal denken wir uns, gut gehen wir halt nur in dreier Trupps rein, damit es uns nicht wieder das erlebnis ruiniert … wie es ausging könnt ihr euch ja denken.

galadham

dienstag hatte ich das problemchen auch.
gestern nochmal gequested, und erledigt. kein grund deswegen n fass aufzumachen.
einfach nochmal durch gespielt, und erledigt.
wobei ich anerkennend sagen muß, das das gestern ne tolle randomgruppe war, da war richtig dampf im kessel, hat echt bock gemacht.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von galadham
Furi

Hab die Mission + Cutscene ordentlich beendet, den Erfolg und alles erhalten, aber die Quest steht immer noch als offen da…

Naja, hat mir eh alles viel zu lange gedauert und durch dieses bescheuerte Timegaten und häppchenweise Minimal-Content für 3-4 Std. die Woche hab ich im Prinzip den Kontext und die Lust daran verloren.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Furi
Scofield

Wusste nicht das so ein Bug überhaupt existiert. Da hatte ich ja Glück mit meinem random zugewiesenen Einsatztrupp.

Der Kampf war gut, nichts weltbewegendes. Aber ich bleibe dabei, nach so langer Zeit der letzten wöchentlichen mission ist da bei mir selbst bei Savathûn kein Hype mehr da gewesen.

Der kommt sicher nächste Woche wieder aber gestern wars nicht mehr der Fall. Mir war klar, man würde sie entwischen lassen, was für mich die „Königin“ nur noch überheblicher aber ohne wirkliche Power rüberkommen lässt. Eventuell ist sie ja der Raid Boss🤔

Findet es eigentlich noch jemand widerwärtig wie mara und uldren aka krähe sich nahe stehen. Ich meine junge iunge…

Millerntorian

Die Ärzte: „Geschwisterliebe“… *heikles Thema* 😮

Aber man sollte nicht zu viel in die Brieflein hineininterpretieren…just a game.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Aroes

Die Mission war klasse. Der Bug Unnötig. Der Loot für die Tonne. Die Werbung am Ende der Cut Szene etwas mehr als Kokett.

Trotzdem freue ich mich, dass es bald weitergeht und hoffe, dass nun endlich alle Storystücken zusammengeführt werden. Die Möglichkeiten bestehen. Bungie muss einfach die Chance nutzen und liefern. Die Mission und Aufmachung hat mir ein guten Eindruck gegeben, wie es werden kann. Man fühlt sich mehr mitgenommen. Ich bin gespannt!

Mitch09er

Viel genialer war doch, dass nach diesem ernüchternden Abschluss dieser Season direkt das Vorbestellfenster aufploppt. Die müssen’s ja echt nötig haben bei Bungie. 😂

Tom Fröhlich

Ich kann nicht verstehen was sich hier über diese Mission beschwert wird. Das war eine ganz normale Saisonpass Story-Missionen mit einer Cut Szene die alles aufgezeigt hat was man sich selbst Zusammenreimen kann
– Osiris ist zurück
-wir haben den Wurm
-der Fluch der traumenden Stadt wird enden (15 Wunsch?)
Und zu guter Letzt die Hexe flieht. Die Mission war okey-gut und Witch Queen kann/wird storymäßig sehr interessant werden auch wenn wir am Ende des Tages Mal wieder gewinnen werden
Leider

Bugs und Fehler sind hier ausgenommen da die logischerweise immer frustrierend und zu kritisieren sind

EsmaraldV

Die logikfehler?

Nolando

Ausgenommen der Bugs (schon etwas peinlich, aber naja)

Wir haben eine Season erlebt mit über 200 Tagen.
In dieser Season waren die ersten 5 Wochen mehr als interessant
die weiteren 5 Wochen waren auch spielbar.

Anschließend hast du wochenlang gar nichts mehr zu tun gehabt bis zu einem 30 Jahre Paket, das mehr als dreist war (meine persönliche Meinung)
der Content war innerhalb von 1-2 Wochen durchgespielt und wird nur noch angepackt wenn man bock hat.

jetzt haben wir wieder 6 Wochen rum und die FINALE Story tritt in aktion.


11 Minuten später war es vorbei.

Und das ist das Ende einer über 200 Tage langen Season.

Tut mir leid, aber mir persönlich wäre etwas mehr zu tun zu haben lieber gewesen.
Ich erwarte nicht das die Finale Szene mehrere Tagen geht, aber ich hätte gerne so zwei drei Stunden beschäftigung. Als beispiel könnten wir der Hexe hinterherlaufen und finden ihre Spuren auf verschiedene Planeten. warum nicht?

Dominik

Das Problem wird auch dadurch verstärkt, dass bei vielen die Quest beim ersten Schritt festgesteckt hat – trotz erfolgreichem Abschluss der Activity.

Dadurch war man quasi gezwungen, die Mission direkt noch mal zu spielen, in der Hoffnung dass es dann klappt, und davon wollen einige dann nicht mehr erneut auf die Cutscene warten.

War bei mir selbst auch so, dass der erste Durchlauf direkt nach Reset die Cutscene hatte aber die Quest nicht, und beim zweiten Anlauf direkt übersprungen wurde, aber die Quest dann funktioniert hat. Absichtlich oder bewusst überspringen glaube ich deutlich weniger.

berndguggi

Ich habe mir über LFG einen Einsatzstrupp gesucht um das Matchmaking zu umgehen. Hat keine 2 Minuten gedauert. Von daher war es kein Problem für mich. Hätte aber definitiv nicjt passieren dürfen.

Die Mission selbst war nett. Kein fulminanter Höhepunkt aber das habe ich auch nicjt erwartet. Besser als über 1h am Turm zu stehen und ein „Live Event“ anzusehen. 🙂

Klabauter

Ich selbst fand sie auch eher unscheinbar aber ich lass das dennoch mal hier.
https://www.reddit.com/r/DestinyTheGame/comments/st9aip/so_uh_hey_bungieabout_that_exorcism_mission/

King86Gamer

Ich fande den Abschluss nach 6 Monaten ehrlich gesagt ziemlich Mau. Mir war klar das da jetzt ein spielerisches Feuerwerk kommt aber nen bisschen mehr wäre doch drin gewesen.

Allgemein fande ich einfach schade das man den Wurm noch nicht mal gesehen hat.
Hätte man auch schon vor 3 Monaten machen können da hätte man alles in einem rutsch fertig gehabt. So war es nichts halben und nichts ganzes.

Nichtsdestotrotz freue ich mich auf Witch Queen.

Frau Holle2

was heißt hier Abschluss ? Ich bin das Ding jetzt 3 mal gelaufen, hab loot und Triumph, aber Questschritt 0 von 3 😂

Wrubbel

Das Problem hatte ich auch, bis ich die Quest im Inventar markiert habe. Dann ging es.

Alitsch

Schwacher Abschluss(Einfallslos) . Savathun ist entkommen (schwach im Sinne wie Sie entkam)
und hat uns Dornröschen hinterlassen (schwach in Sinne hätte gerne nach Ihr gesucht ).

Es ist immer wieder eine aufgeblähte Blase die am Ende eine Blase bleibt.

Ich war mehr traurig das meine Erwartungen bezüglich niedrigen Qualität wahr wurden als enttäuscht oder gehyped.

Es war mehr es zum Abschluss bringen und aus der to do Liste zu streichen Gefühl und genau so ist es gekommen.

Ich frage mich um was Beschwerden sich Leute wirklich wegen dem Bug oder mehr viel weil Sie deswegen es mehr als nur ein Mal diese Mission spielen müssten.
Ich für mein Teil hätte keine Lust es ein Zweites Mal zu spielen.

Klabauter

Ich würde auch lieber einfach nur PvP spielen.

Alitsch

ehrlich hab auch PVP gespielt , mit all den Problemen die PVP immer noch hat, war es nach 4 Wochen Abstinenz immer noch bei weitem unterhaltsamer als
Blinder Quell und Astral Ausrichtung in mini-Light Version. Ich könnte genauso gut mich im Bubble unterstellen und auf AFK gehen, Popcorn holen, in den Himmel gucken usw.
„0,0“was Gestaltung betrifft, Schwierigkeit, Mechaniken, etwas reines zum abhacken und das für eine digitale Zahl im Form eines Triumphs.
Ein Triumphs für mich sollte mehr sein als bloße Anzahl der absolvierten ABM’s

Missed Opportunity

Wer diesen Story-Abschluss gut fand, der ist auch zufrieden, wenn man ihm Nüsse verspricht und dann nur Nussschalen serviert … aber das gilt eigentlich für die ganze verquaste, homöopathisch verdünnte Story von Destiny.

Millerntorian

Na ja. Generell geht es ja nicht darum, ob man den Abschluss gut fand bzw. findet. Tu ich persönlich nicht, denn er war eher oberflächlich gehalten und entsprach in keinster Weise meiner zugegeben eh schon nicht großen Erwartungshaltung.

Das war zackzack runtergenudelt und auch nicht spaßig; jede Quell-Verteidigung ist da deutlich unterhaltsamer und lässt mich mehr ein Gefühl der „Zusammengehörigkeit“ mit wildfremden Mitspielern entwickeln (vor allem bei der Auswahl der Stufen…na was wird es? Stufe 1, 2 oder 3? Och nö…nur 1…nun traut euch mal was! Egal, los geht’s…😆). Und ein 14.er Heiliger mit einem lustigen Spruch in der Bubble rettet das dann auch nicht.

Aber dann noch zu erleben, wenn das eh schon nicht so ein tiefes Spielerlebnis war, dass dann auch der filmische Abschluss nicht flutscht, war echt ernüchternd. Da ist doch auch das Argument, „das man dann eben die Mission noch mal wiederholt“ den Kern der Sache nicht treffend. Das war vermurkst…und dass Bungie das PL notgedrungen von 1.270 auf 1.170 senken musste, weil wieder die New Lights „vergessen“ wurden (siehe Twitter), sagt auch was aus. Das hatten wir doch kürzlich erst.

Vlt. gibt es ja wieder ein Emblem…“Cut The Scene“…wird dann so aussehen wie ein ausgefranster Zelluloid-Filmstreifen... 😅

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Nikushimi

Hab die Mission 3mal gespielt und 3-mal die Cutscene gesehen. Ich glaube die, die es nicht sehen konnten waren so ungeduldig, das sie es selbst weggedrückt haben und gar nicht mitbekommen. Und nun schieben sie es anderen zu

Don77

Schwachsinn, hab kein Knopf gedrückt nix

Millerntorian

Äußerst gewagte These (und das ist jetzt mal diplomatisch formuliert). Na gottseidank heisst „glauben“ nicht „wissen“!

Kann mich nicht erinnern, dass ich ungeduldig Knöpfchen gedrückt habe, da ich mir alle Szenen immer anschaue. Sogar mehrfach mit den drei Charakteren.

Da aber die beiden anderen (Titan/Warlock) die Quest ja noch offen haben, werde ich wohl INGAME (habe sie mir letztendlich bei YT angeschaut) noch in den „Genuss“ der Szene kommen. Es sei denn, ich hab wieder so’n paar Schnellkommer im Einsatztrupp!

Tim

Hab die Mission gestern kurz gespielt als ich auf den PS5 Cyberpunk Download gewartet habe. Ich bin zufrieden, habe da aber gar nicht so viel erwartet. Wenigstens musste man nicht stundenlang stumpf in den Himmel gucken 🙂
Muss allerdings nochmal durch, hat irgendwie nicht gezählt..

K-ax85

Wüsste nicht was man bei der Cutscene außer der absolut gruseligen Darstellung von Mara Sovs Lachen ( https://youtu.be/cuifBpSvwso?t=86 ) verpasst haben sollte. Die längste Season überhaupt und dann 100 Sekunden Grütze als „Storyabschluss“

Nolando

ach dann war der Fehler gar nicht nur bei mir 😀

Ich hab mich kaputt gelacht, geile Trailer machen etc aber dann sowas 😂

P3CO

Ich schliesse mich mal ein paar Vorrednern an, hab selbst keine Probleme gehabt und durfte auch die Cutscene komplett geniessen, war echt sehr nett, absolut.
Aber da jetzt gross von einem Bug zu reden, daß man die Cutscene wegdrücken kann für alle, nun ja – Da schliess ich mich jetzt Vorrednern an – Was ist mit den ganzen anderen Bugs die seit Monaten über Monaten ignoriert werden und uns somit weiterhin verarschen in dem Sinne…

Da muss ich sagen, ist dieser Bug nu echt voll egal….Aber naja…

ImInHornyJail

Dabei bemängelten sie den schlechten Loot

Es war bei D2 nie anders.
Aus jeder 0815 Aktivitäten bekommt man nur Müll raus.
Pvp
Gambit
Strikes
Season Aktivität
Events
Heroische Events

Ausnahmen sind
Raids
Eisenbanner
Dämmerung
Trias
Dungeon
30 Jahre xur Abenteuer

Von daher wundere ich mich über diese Verwunderung

Ich bin irgendwie froh, dass die Saison nun endlich vorbei geht und es neues Futter gibt 🙂

Das erklärt auch warum mir diese Cut-Scene überhaupt nichts sagt

Ich fand das Event spassig, hab noch ein bissi was auf 1330 gekriegt, das war es denn aber auch.

Ist mir eh nicht mehr so wichtig, da alles was an blauem Kram ab 22.02 droppt eh höheres LL hat, aber Splitter kann man immer brauchen 🙂

Ich hab die Wurmkur jetzt mit einem Char gemacht – Todesverachtend das Jodelhorn benutzt als der 14.Heilige gerade seine Bubble gestellt hat 😂

Ich überlege aber ob ich sie mit den anderen nun auch nochmal spiele, oder ob ich bis Freitag mal meine Watchlist bei den Streaming-Diensten ein wenig leere. Danach bin ich eh erst einmal dabei mich im verbotenen Westen herumzutreiben (Preload erledigt – kann losgehen) 🙂

Wrubbel

(Preload erledigt – kann losgehen)

Dito, dazu noch Resturlaub. Das wird ein Fest. Wünsche uns dann viel Spaß im Westen😎

UnderSkilled_and_OverGeared

Dann wünsche ich uns viel Spass am Freitag. 🙂

Ich hab Freitag um 14 Uhr Feierabend, dann noch schnell zum Training und dann hopp hopp was zu futtern in die Figur gedrückt und ab gehts.

Burak A.

Ich fand den Exorzismus spaßig und von der Atmosphäre her sehr gut.
Hätte es gut gefunden, wenn man die Mission schon letzte Woche hätte spielen können.
Ich hab zwar die Cutscene in voller Länge genießen dürfen, aber würde des Spaßes wegen es immer wieder spielen.

Millerntorian

Da ist dir wohl ein Wortverdreher unterlaufen Christos…sollte es nicht korrekt lauten:

„Monatelang geht alles in Destiny schief – Spieler warten jetzt auf das Ende der Story“

…😉 

Mal davon ab; wer bei einem oft (leider ja bugbedingt) fehlenden aber elementaren (!) Bestandteil einer in sich daher nur lückenhaft geschlossenen Storyline von einer guten Abrundung spricht, hat augenscheinlich eine komplett andere Wahrnehmung als ich. Wenn ich das Wichtigste „nicht erleben“ kann, weil irgendwelche Hibbelköppe wieder keine Geduld aufbringen, ist die gesamte Aktivität in dem Moment nur Makulatur.

Und ob nun Bungie mit dem Versuch, die Hüter zu bitten, 100% Erfolg hat (via Twitter „Don’t skip the cutscene“, aber es gibt ja genügend Trollköppe), wage ich leicht zu bezweifeln. Das hätte programmiertechnisch nicht passieren dürfen. Zeit war en masse zur Verfügung stehend, da hätte man zumindest ausgiebig testen können.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Sleeping-Ex

Moment, die Zeit die zur Fehlerbeseitigung zur Verfügung steht ist ja kein ausschlaggebender Faktor.
Wichtig ist das man diese Zeit nicht dafür nutzt das Everversum für Witch Queen vorzubereiten. 😁

Klabauter

Da fällt mir ein das ich noch 1700 Silber rumfliegen habe. Hoffentlich kommen coole Skins

Antester

Ich bin auch der festen Meinung es gab mehr als „Ein Bug den man hätte verhindern können“.
Aber ist schon ärgerlich.

Millerntorian

Die brauchen mal einen versierten „(An)Tester“ in der Qualitätskontrolle! 😉

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Antester

Der hätte schnell den Spitznamen Liquidator, weil ich jeden Trottel entlassen würde. Ich bin da konsequent!
Erst vorgestern habe ich einen Mechpiloten 40/60 persönlich zur Luftschleuse begleitet, nach dem Abflug, versteht sich. Weil der mit einem Fernkampf 100 Tonner immer auf Kuschelkurs gegangen ist und ich Komponenten verloren habe. Nur weil der neben 4 AC10/BF auch 3 MLaser hatte.
Der Pilot wurde bald drauf gegen einen 52/60 ersetzt, der jetzt schon auf 56 ist.
So könnte man sicher auch bei Bungie viele 23-40 durch 52-60er ersetzen, möglicherweise auch ohne den Gebrauch der Luftschleuse.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Antester
Millerntorian

Made my day! 😅

Alitsch

Ich sage es nur so ob mit oder ohne Cut Scene viel verpasst hast du nicht.
Mich würde viel mehr ärgern die Tatsache, und dafür musste Ich 6+ Wochen warten.

Ich weiß nicht wie Bungie es immer wieder schafft, wieder so einen Vertrauen Bonus zu holen.

Ich sehe es jetzt schon kommen zu viele Parallelen zur Destiny D2Y1
dann heißt es ist wieder Casualfreundlich und Co , Balance Probleme mit Void Klassen , PVP Notpflaster usw.

Wo ist das Endgame/Wiederspielbarkeit?

ist es wieder 60-80% gleich bleibt, die alten Strikes /GM die wir seit 2,5 Jahre durchlaufen.
Neues Raid für (geschätzt) 15% der Hüter.
Aber Schwamm drüber in ca 6 tagen bin Ich schlauer.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Alitsch
Millerntorian

Sind wir alle schlauer… 😉

Ich hoffe auf jeden Fall für dich mein Guter, dass du (so wie ich) zumindest die Anfangsbegeisterung (ist ja eine neue Welt) voll und ganz erleben wirst. Was dann später dann kommen wird, vermag ja keiner zu beantworten. Waffencrafting und Void 3.0 müssen erst mal vernünftig abliefern, dann bilde ich mir ein finales Urteil.

Und zur Not habe ich „Forbidden West“ auf der Konsole ab Freitag in der Pipeline…

Alitsch

I like your way of thinking!!
Ich hab mir Witch Queen unter anderem geholt wegen den Forbidden West. Es gab bei mir immer eine oder mehrere Mission/en bei Singleplayer games, die mich auf die Palmen brachten, da ist Destiny mit Ihren immer noch super gunplay gute Abwechslung gewesen.

Nakazukii

Fall jemand die Cutscene aus den oben besagten gründen nicht sehen konnte:

https://www.youtube.com/watch?v=cuifBpSvwso

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x