Darum ist „Stranger Things“ der klügste Schritt von Dead by Daylight

Mit dem „Stranger Things“-DLC macht Dead by Daylight alles richtig. Es warten Tausende neuer Spieler nur wegen diesem DLC.

Die Macher von Dead by Daylight haben vor wenigen Tagen einen neuen DLC angekündigt. Das 13. Kapitel handelt von der beliebten Netflix-Serie „Stranger Things“ und führt gleich 3 Charaktere aus dieser Serie ein – den schrecklichen Demogorgon, Nancy Wheeler und Steve Harrington.

Für die Entwickler des Studius Behaviour dürfte das ein richtiger Glücksgriff gewesen sein. Denn wenn dieser DLC nicht Tausende neue Spieler bringt, dann schafft es wohl nichts anderes.

„Stranger Things“-Fans haben keine Wahl: Der wohl größte Vorteil ist, dass „Dead by Daylight“ mit seinem kommenden DLC das bisher erste richtige „Stranger Things“-Videospiel ist. Zwar gibt es bereits einen 8-Bit-Ableger und ein paar Skins in anderen Spielen wie Fortnite, aber das zählt wohl kaum. Dead by Daylight ist eben ein richtiges Horror-Spiel und als solches passt es perfekt zur düsteren Atmosphäre von Stranger Things.

Und genau deshalb werden wohl Tausende Fans von Stranger Things den Blick in Dead by Daylight wagen und sich das Spiel einfach „auf gut Glück“ kaufen. Für Neueinsteiger dürften das schöne Zeiten werden, denn mit vielen neuen Spielern lässt sich das recht anspruchsvolle Spiel am besten lernen.

Nur zum Vergleich: Der „Stranger Things“-Trailer von Dead by Daylight hat aktuell über 6,5 Millionen Aufrufe. Andere Videos von Dead by Daylight kommen zumeist nur auf 100.000 bis 300.000 Zuschauer im Schnitt. Das Potenzial an neuen Spielern, die nur für „Stranger Things“ kommen, ist gewaltig.

Werden die Erwartungen erfüllt? Natürlich bleibt jetzt noch abzuwarten, ob das „Stranger Things“-Kapitel auch das halten kann, was es verspricht. Immerhin wäre es schade, wenn das bisher größte Kapitel von Dead by Daylight den Ruf bekäme, dass die Charaktere langweilig sind oder schlicht keinen Spaß machen.

Das war zuletzt beim „Legion“-Kapitel der Fall, was viele Spieler unzufrieden zurückgelassen hat. Ein solches Fiasko will man aber mit einer bekannten Marke wie Stranger Things in jedem Fall vermeiden.

Behaviour weiß, was die Fans wollen: Im Fall des „Stranger Things“-Kapitels scheint Behaviour auch noch den Zahn der Zeit getroffen zu haben. Direkt nach der Ankündigung hofften die Fans nämlich, dass es für Steve Harrington auch einen „Scoops Ahoy“-Skin geben würde. Der ist in Staffel 3 nämlich prominent vertreten und ein absoluter Liebling bei den Fans. Nur wenige Stunden später veröffentlichte Netflix dieses kleine Video:

Die erstaunliche Entwicklung von Dead by Daylight: Dead by Daylight ist ohnehin ein Paradebeispiel für ein eher nischiges Spiel, das relativ ungeschliffen erschienen ist und doch über Jahre hinweg immer weiter verfeinert wurde.

Die Spielerschaft ist beständig gewachsen, Dead by Daylight ist auf den Konsolen erschienen und auch eine Mobile-Version steht an. Damit ist Dead by Daylight eine der wenigen Ausnahmen, die nicht wie ein Strohfeuer aufleuchten und vergehen. Sie haben sich Stück für Stück eine Community aufgebaut und diese immer weiter vergrößert.

Bisher sieht es allerdings so aus, als könnte das „Stranger Things“-Kapitel dem Horror-Spiel nochmal einen richtig mächtigen Boost verpassen. Mit dem Release im September wird es sicher zahlreiche neue Spieler geben, die in das Horror-Spiel hineinschnuppern werden.

Der Deal mit „Stranger Things“ dürfte demnach das beste sein, was Dead by Daylight in seinen Jahren bisher geschehen ist.

So cool ist der Demogorgon aus Stranger Things in Dead by Daylight
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.