Cyberpunk 2077 wollte Bonus-Zahlungen an Metacritic knüpfen, ändert das nun

Die Entwickler von Cyberpunk 2077 sollten Bonus-Zahlungen erhalten, wenn das Spiel einen bestimmten Wert bei Metacritic erreicht. Doch die technischen Probleme führen nun zu einem Umdenken, wie der bekannte Gaming-Journalist Jason Schreier berichtet.

Was ist passiert? Wie Schreier auf Bloomberg berichtet, wurde am Freitag eine interne E-Mail beim Entwickler CD Projekt Red verschickt, die ihm von Mitarbeitern weitergeleitet wurde. Laut dieser sollen die Bonus-Zahlungen für Entwickler nicht länger an einen Metacritic-Score oder den rechtzeitigen Release geknüpft sein.

Adam Badowski, der Studio Head und Creative Director von Cyberpunk 2077, soll folgendes geschrieben haben:

Ursprünglich hatten wir ein Bonussystem, das sich an den Wertungen des Spiels und dem Release-Datum orientierte, aber nach reiflicher Überlegung glauben wir, dass diese Maßnahme unter den gegebenen Umständen einfach nicht fair ist

Wir haben den Aufwand und die Komplexität unterschätzt, die mit der Umsetzung verbunden sind, und trotzdem habt ihr alles getan, um ein ambitioniertes, besonderes Spiel zu liefern.

Auszug der internen E-Mail laut Schreier

Schreier vermutet in seinem Beitrag, dass schon eine Wertung von unter 90 die Boni für Mitarbeiter gefährden könnte. Derzeit kommt Cyberpunk 2077 bei Metacritic exakt auf diese 90 Punkte – zumindest bei der PC-Version. Für Konsolen gibt es derzeit gar keine errechnete Wertung von Kritikern.

Wer ist Jason Schreier? Der Journalist schrieb jahrelang für die Webseite Kotaku und arbeitet derzeit für Bloomberg. Er ist bekannt für investigative Berichte und seine gute Vernetzung. So bekommt er oft Insiderinformationen aus verschiedenen Studios, wie bei BioWare, wo er einen ausführlichen und düsteren Bericht über die Entwicklung von Anthem schrieb.

Wo liegen die Probleme von Cyberpunk 2077? Das neue Spiel von CD Projekt Red bekommt viel Lob für die Inhalte, aber auch Punktabzüge in technischen Aspekten. Kritisiert werden viele Bugs und Glitches.

Allerdings gibt es große Probleme mit den Konsolen-Versionen. Diese sollen laut unseren Kollegen von der GamePro sehr große Unterschiede in der Performance aufweisen, je nach dem auf welcher Plattform man unterwegs ist.

Für die Versionen der Standard-PS4 und Xbox One spricht die GamePro sogar eine Kaufwarnung aus. Das führt zu Abwertungen in den Tests oder sogar zu kompletten Verschiebungen einer Wertung.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Einen ausführlichen Test zu Cyberpunk 2077 findet ihr im Video der GameStar.

Auf Metacritic gibt es für die Konsolen derzeit nur wenig Reviews von Kritikern, sodass kein Wert ermittelt wird. Jedoch gibt es einen User-Score, der mit 2,3 von 10 bei der PS4 und 2,7 von 10 bei der Xbox One schwach ausfällt.

Darauf hat man anscheinend bei CD Projekt Red nun reagiert. Mitarbeiter sollen ihre Boni nun bekommen, obwohl Cyberpunk viermal verschoben wurde und die Reviews negativer ausfallen.

Trotz des positiven Schritts regt sich nach dem Artikel von Schreier aber auch Kritik, vor allem auf Twitter. Viele finden das Bonus-System des Studios nicht gelungen.

Entwickler erhalten für gute Arbeit „Tokens“ – Fördert das den Crunch?

Wie funktioniert das Belohnungssystem? Laut Schreier sollen die Boni für Mitarbeiter über Tokens verteilt worden sein:

  • Team-Leiter verteilten an ihre Mitarbeiter jeden Monat Tokens mit dem Symbol des Studios, einem roten Vogel, darauf.
  • Diese Token können gegen Boni eingetauscht werden, wenn bestimmte Ziele erreicht werden
  • Zu diesen Zielen gehörten der rechtzeitige Release und ein bestimmter Wert bei den Reviews

Nach welchen Kriterien diese Tokens verteilt wurden, ist nicht bekannt. Doch Schreier sieht dahinter ein System, das zum Crunch verleitet. Und genau dieses Thema wurde im Zusammenhang mit Cyberpunk 2077 schon mehrfach kritisiert.

cyberpunk-2077-augments
Crunsh ist ein heikles Thema – Einige sehen darin einfache Überstunden, andere ein systematisches Problem.

Was ist Crunch? Als Crunch bezeichnet man das exzessive Anhäufen von Überstunden, das in der Spieleentwicklung besonders dann auftritt, wenn sich ein Spiel seiner Release-Phase nähert.

Und das soll es auch bei Cyberpunk 2077 gegeben haben:

Das Thema Crunch ist heikel. Einige Spieler, aber auch Journalisten wollen dieses Thema diskutieren, näher beleuchten und das in den Fokus rücken. Sie kritisieren Gamer und die Presse dafür, die Belange der Entwickler zu ignorieren und sich nur dem Hype hinzugeben.

Aber andere sagen: Überstunden seien doch total normal, jeder mache das in seinem Job:

Cyberpunk 2077 macht Überstunden – Und das ist vielen Gamern echt egal

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ally13

Egal wie viel Geld und Zeit in die Entwicklung eines Spiels gesteckt wurde: Das, was heutzutage an Qualität zum Release geliefert wird, ist eine Zumutung für alle Gamer!
Niemals mehr würde ich ein Spiel zum Vollpreis kaufen und schon gar nicht zum Release! Cyberpunk 2077 zeigt wieder mal wunderschön, dass es mittlerweile normal zu sein scheint, teuer beworbenen Müll auf den Markt zu bringen und das dann mit nachträglichen Patches erst spielfähig zu machen. Aber bis dahin wird sich der Vollpreis in die Tasche gesteckt. Nicht mit mir!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Ally13
Ruiner

Persönlich find ichs ziemlich gut dass es aktuell auf Konsolen n bugfest ist. Dann muss ich im neuen Jahr nicht tief in die Tasche greifen ums mir zu holen. Schade finde ichs natürlich für die die vorbestellt haben doch das sollte man heutzutage eh nicht machen.

Gummipuppe

Ja, ist auch auf der Series X körnig, so manche Textur verwaschen, unscharf und hin und wieder ploppt etwas verspätet rein oder das Bild friert kurz ein, doch dann entwickelt sich ein unaufhörlicher Sog, die Atmosphäre nimmt dich gefangen und 8-9 nervenaufreibende Stunden später, das Pad drohte mehrmals aus den schwitzigen Händen zu entgleiten, beginnt das eigentliche Spiel erst. In all der berechtigten Last Gen Kritik, es ist einfach eine atmosphärische und spielerisch Wucht. Ich hoffe wirklich, das CD die gröbsten Ungereimtheiten auf den Last Gen Konsolen gepatcht bekommt und alle, die es wollen, dieses fantastische Game zocken können…

Jupp666

Spiele es auch auf der Series X du solltest, falls noch nicht gemacht, unter den Optionen das Filmkorn austellen dann sollte es zumindest mit der körnigkeit vorbei sein.

Gummipuppe

Danke, das hatte ich schon probiert. 🙂 Dieses körnige bezieht sich fast nur auf Straßen, aber es schwierig es zu beschreiben. Ich wechsel heute Abend mal auf den Grafik Modus, wobei die 60fps des Performance Modus eine feine Sache sind – doch eventuell verbessert sich die Grafik dadurch wirklich ein wenig, ist weniger verschwommen. Hoffe nur, die 30fps laufen stabil.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Gummipuppe
Todesklinge

Crunch führt zu Fehler und Mängel in der Qualität.
Was wiederum dazu führt das die Motivation sinkt und dies zu weiteren Fehlern führt usw.

Dazu kommt die Ungeduld der Käufer und schon ist die Katastrophe vorprogrammiert (doppelt witzig).

Je größer so ein Projekt wird, um so mehr Probleme gibt es bei der allgemeinen Geschwindigkeit (super Beispiel ist Star Citizen).

Komme in Cyberpunk mit meiner alten 1080 Ti in 3440×1440 un Grafik auf mittel+ auf rund 40-50fps.😪

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Todesklinge
Alzucard

Immer noch? Der Patch bringt mich mit meiner GTX 1070 und nem i7-4790k in mittel auf 55 fps. Was für ein cpu?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alzucard
Cameltoetem

Gut das sie das nicht machen. Auf meiner PS4pro ist es eigentlich spielbar. Sieht zwar nicht richtig hübsch aus aber das Ambiente und die Stimmung kommt trotzdem gut rüber. Ich bin auch sehr begeistert von dem Spiel. Ich freue mich richtig auf die Online Version die ich dann hoffentlich auf der PS5 erleben kann. 🙂

Hamurator

Klingt mir nach einem Gamification-Belohnungssystem und finde das gar nicht so falsch. Gerade in langen Projekten, in denen der sichtbare Erfolg dauern kann, können solche Systeme helfen die Motivation aufrecht zu halten. Ob es Crunch begünstigt? Meiner Meinung nach sind das zwei verschiedene Paar Schuhe.

Crunch dient der Einhaltung einer gesetzten Qualität durch (erhebliche) Mehrarbeit durch Druck von außen. So weit ich das verstanden habe kann man von sich aus gar nicht crunchen. Wenn man von sich aus entschließt jeden Tag 12 Stunden im Büro zu bleiben, um Belohnungen abzugreifen, dann ist das einfach eine persönliche Prioritätsverlagerung.

Wrubbel

Das ist mMn saudämnlich. Bei solchen Bonussystemen muss sehr viel acht gegeben, ansonsten gehen diese System nach hinten los und das hilft niemanden. Von daher richtige Entscheidung seitens CD.

Gorm-GER

Was labert ihr alle von unspielbar? Sucht euch Mal seelische Hilfe Leute.

RaZZor89

Und du ein Augenarzt

Hugo

Eventuell spielt er ja auf dem PC, da braucht er keinen Termin beim Augenarzt.

RaZZor89

Relativiert aber nicht die Aussage. Wenn er auf dem PC spielt ist es sein Glück. Bei den Konsolen jedoch sieht es ganz anders aus

Leya Jankowski

Zumindest auf den alten Generationen, auf PS5 und Xbox Series X/S läuft es auch normal, Bugs sind trotzdem vorhanden

RaZZor89

Da hast du natürlich recht. Die Mehrheit besitzt diese Konsolen aber nicht. Das Spiel wurde für PC und Last Gen angekündigt und dann dieses Produkt. Ich finde das nur mehr als enttäuschend

Dominik

Läufts da wirklich flüssig? Hab’s mir mal nicht für die Series X geholt da es kein next gen Update gibt und ich mir dachte dass damit die Probleme dieselben sind?

Leya Jankowski

Auf der X soll es wohl noch die beste Performance haben. Da läuft es flüssig, ja – aber Obacht, Bugs gibt es trotzdem.

Cameltoetem

Wie hebt sich das von der PS5 ab? Merklicher Leistungsunterschied? Also ist es der Rede wert oder sieht es mutmaßlich etwas schöner aus?

Leya Jankowski

Puh, das weiß ich so leider auch nicht. Ich habe gelesen, dass es wohl besonders gut auf der Series X sein soll. Aber ich gehe nicht davon aus, dass da gravierende Unterschiede zu merken sind. Auf meiner Series S sieht es auch schon echt sehr schick aus, obwohl die Texturen hier und da etwas matschig sind. Das merke ich aber wirklich kaum und habe gerade sehr viel Spaß mit dem Storytelling und dem Photomode ^^

Orchal

Ich spiele zum glück auf dem PC, ich habe das Gefühl dass sie das Spiel gar nicht erst für die alte Konsolen Generation hätten raus bringen sollen.

Cameltoetem

Also auf der pro ist es auch bei mir spielbar. Ich habe dazu aber alles unter Grafik aus gestellt und bestimmt ne Stunde in die Settings der Steuerung gesteckt. Gewinnt aber sicherlich keinen Schönheitspreis jetzt.

gouly-fouly

Wenn dann einen 😉

Thyril

so true

Ron

Also auf den Konsolen sieht es tatsächlich katastrophal aus, zumindest auf den alten Generationen. Das Spiel mag ja noch so toll sein, ich konnte mir die verschwommene Optik und die Unschärfe des Bildes keine 15 Minuten lang antun. Habe es dann direkt abgebrochen und warte auf Updates, die ja schon stellenweise unterwegs sind.

Triky313

Ich sage dir ganz ehrlich, ich würde da nicht mehr all zu viel erwarten. Die alten Konsolen leisten einfach nicht mehr genug, damit du wirklich auf deine Kosten kommst. Klar, es werden noch einige Patches kommen aber trotzdem wird es kein Spaß machen.

Ron

Das glaube ich nicht. Also ich rechne schon damit, dass die Hauptprobleme des Spiels zum Großteil gelöst werden können. Der erste Patch gestern hat ja auch schon für etwas mehr Ordnung gesorgt. Das kriegen die schon hin.

Patrick

Oder lern du mal über den tellerrand deines pc’s hinaus zu schauen.

Alzucard

auf last gen so gut wie unspielbar, DFas update gestern hat es verbessert. Auch am pc bin jetzt mit nem i74790k und einer 1070 auf 60 fps stable wo ich vorher 30 hatte.

Aber ansonsten gefällt mir das spiel wirklich. Die leute haben halt gta erwartet und es dann nicht bekommen. Sieht man am deutlichsten auf den Metacritic reviews.

Thyril

krüppel hardware und wunder erwarten

Divine

Fakt, ist halt so 🤷‍♂️

Ron

Das ist ein ziemlich dummes Argument, wenn CD Projekt RED gleichzeitig doch selbst eine Collectors Edition der alten Xbox in Cyberpunk Optik rausbringt und offensiv damit geworben wurde, dass es auch auf den alten Konsolen gut läuft.
Es gibt bspw. PS4 Trailer extra für diese Konsole, die ein ganz anderes Spielerlebnis darstellen und diese Trailer sind nicht mal sonderlich alt, also wir sprechen hier von 2019 und nicht 2013.

Alzucard

Naja wenn man es bewirbt, sollte es eigentlich auch halbwegs ordentlich funktionieren. Gut, dass ich was gegen konsolen habe, Hab daher keine ^^

Aber so generell.

Btw meinst du mit Krüppel hardware meine oder die last gem, denn Krüppel hardware ist was anderes. Der cpu ist zwar alt aber wirklich gut was single core performance angeht und die Grafikkarte reicht für alles. Was derzeit auf dem Markt ist. Klar kann kein rtx, aber halte eh nix davon. Mal davon abgesehen bin ich nicht Krösus

lIIIllIIlllIIlII

Joarr… ne, finde ich nicht so gut. Ich finde generell kurzfristige Incentives für langfristige Arbeit nicht so gut.

Vor allem, wenn die Metric, an dem der Erfolg gemessen wird vorher verraten wird. Das zu veröffentlichen ist übrigens Entlassungsgrund-Kreuz-Dämlich und führt in der Regel dazu, dass Angestellte ihre Verhalten und ihre Produktion darauf optimieren die Kriterien bestens zu erfüllen.

Mal ein paar Beispiele aus der Bank. Die Führung stellt fest, dass der hohe Umsatz von Regenmachern mit der Telefonabrechnung der Regenmacher korreliert. Folglich fliest die Telefonzeit in die Erfolgsbewertung mit ein. Und irgend ein idiotischer Vorgesetzter gibt diese Info preis. Folge: die Angestellten telefonieren ständig mit den Kunden und gehen ihn dramatisch auf den Keks. So sehr, dass das Service Center schon Beschwerden entgegennehmen muss, weil die Berater ständig und grundlos bei ihnen anrufen und sie in Gespräche verwickeln. Oder noch schlimmer, bei Stichproben führen einige der Nummern zur brasilianischen Zeitansage.

Oder eine Region / Filiale bemerkt, dass sie die übertriebenen Quartalsziele nicht mehr erreichen wird. Also „bunkern“ sie die Verträge und schicken sie nicht mehr zu Zentrale weiter, damit sie dann mit großem Vorsprung in das nächste Quartal starten können. Das nutzt weder der Bank noch dem Kunden, aber ich habe dieses Verhalten indirekt honoriert und provoziert und Schade unterm Strich allen beteiligten, in dem ich eine dämliche Metrik entwickelt habe, sie dämlich skalierte und obendrein auch noch so dumm war sie zu kommunizieren.

Und noch mal kurz zu dem Thema Kurzfristig – Langfristig. Häufig führt das dazu, dass der „Erfolg“, wie oben zwanghaft herkonstruiert oder geschönt wir und später, wenn der Verantwortliche vorsorglich schon mit seinen Boni und dem guten Ruf zum Wettbewerber gewechselt ist oder zumindest schon von der Position wegbefördert wurde, dann implodiert der ganze Schwachsinn und die, die noch da sind oder die Kunden müssen es ausbaden.

Ganz falscher Weg.

Ron

Habe mir das aufgrund der positiven Erlebnisse mit Witcher 3 zum Start gekauft und Himmel Herrgott, dass war der größte Fehlkauf der PS4-Ära. Habe es nach 15 Minuten abgebrochen und warte auf Updates. Momentan ist es unspielbar, als würde man alle Bethesda- und Ubisoftbuggs in einem Spiel haben.

Shin Malphur

Tipp: Stornier es, bzw. gib das Spiel zurück. Bezahle erst wieder dafür, wenn es spielbar ist. So hab ichs bei Warcraft 3 Reforged gemacht. Dummerweise hat Blizzard ganz darauf verzichtet die versprochenen Features nach zu liefern…somit hab ich kein Geld verschenkt.

Ron

Lohnt sich auch nicht mehr wirklich, spielen will ich es ja auf jeden Fall. Der zweite Patch ist ja nun auch schon raus. Hoffe auf etwas etwas mehr Stabilität des Spiels gegen Weihnachten. Ich denke bis dahin wird sich am Preis auch nicht viel ändern. Zumal da auch noch die Frage ist, ob der Einzelhandel für solche Spiele offen bleiben wird – gehe ich nicht von aus. Momentan gibt es bei uns im Kaufhaus auch schon lange Wartschlangen. Das tu ich mir so kurz vor den Feiertagen also nicht mehr an, grundsätzlich hast du aber natürlich recht. Unterstützen sollte man diesen kaputten Zustand des Spiels echt nicht.

Psycheater

Schon irgendwie witzig das der Game Release des Jahres bei mein-mmo so überhaupt gar nicht stattgefunden hat in Form von Berichten zum Release, Tests, Berichte über die Probleme oder sonst irgendwas in der Art. Schade

diesel

Kommen doch jetzt, sobald Schreier was negatives über CDPR schreit, stehts auch hier ^^

Leya Jankowski

Ne, wir berichten nicht in dem Umfang zu Cyberpunk wie zu anderen großen Multiplayer-Spielen, die wir begleiten und das werden wir auch nicht. Das Thema um die Entwicklungsumstände ist aber allgemein riesig und das begleiten wir auch entsprechend mit. Es wird hier aber nicht den starken Service geben mit zB Guides

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Leya Jankowski
Schuhmann

„Crunch“ ist ein relevantes, übergreifend interessantes Thema. Darüber berichten wir dann.

Das haben wir auch bei Artikeln über Cruch bei Uisoft gemacht, bei Cruch bei Rockstar und Crunch bei Netmarble, weil wir das Thema wichtig finden.

Das hat mit Cyberpunk nur bedingt zu tun.

Genauso berichten wir über den Einfluss von Influencern auf Games. Das sind so Kernthemen von uns. Dafür sehen wir uns auch zuständig.

Für aus ausführliche Covern von Singleplayer-Games fühlen wir uns nicht zuständig – auch wenn es das Game of the year ist.

Exesua

Könnte evtl daran ligen das es kein mmo ist.

CandyAndyDE

Es ist ein Singleplayer-Spiel. Der Multiplayer kommt erst später.

Shin Malphur

Ihr macht das schon richtig und die Aufteilung ist super! Neben 4Players und GameStar bräuchte ich keine „dritte Meinung zum Gleichen“. Ihr bietet hier gezielt Inhalte an, die bei den anderen Formaten fehlen/zu kurz kommen.

SOPMOD

Wisst ihr noch damals vor 25 Jahren als Spiele noch vollständig und spielbar erschienen? Good times. Oder vor 15 Jahren als diese zumindest noch vollständig waren? Good times, good times …

lIIIllIIlllIIlII

Weis ich nicht. Hab ich anders in Erinnerung.
Abgesehen davon, dass man bei Fehlern auch nicht einfach Patchen konnte, sondern auf eine CD im Gaming Magazin deiner Wahl warten und kaufen musste.

Und wenn es dann nicht ging, dann ging es halt nicht.

Dominik

Wenn du schon solche Schlüsse ziehst, dann berücksichtige bitte auch den Programmieraufwand der alten Spiele ggü der neuen.
ein Super Mario ist sehr einfach programmiert und hat dadurch natürlich weniger Fehler als ein Open World Adventure spiel wie Cyberpunk. Und unfehlbar waren die Spiele damals auch nicht, es wurde nur nicht gleich jedes Spiel in der Luft zerrissen

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Dominik
ToastAzazine

Du meinst damals, als die Spiele weniger als 1/1000 an Aufwand und Umfang hatten im Vergleich zu heute?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ToastAzazine
Leya Jankowski

Cyberpunk ist kein Fokus-Thema bei uns, da es im Moment nur die Singleplayer-Kampagne gibt. Das würde uns die Seite dann zu stark verwässern. Wir werden es mit einigen News mit begleiten und auch nicht aus den Augen verlieren, da es ja noch einen großen Multiplayer geben soll. Wenn der da ist, dann werden wir da auch entsprechend drüber berichten, Guides bringen usw. Solange kannst du gerne bei den Kollegen von GameStar und GamePro vorbeischauen, die decken gerade große Coverage, inklusive Service ab 😉

Shin Malphur

Hmm lass mal überlegen…Cyberpunk 2077, ein SP Spiel ohne jegliche Multiplayerinhalte oder Funktion….auf Mein-MMO, wobei „MMO“ das Akronym für „Massive Multiplayer Online“ ist. Jetzt schauen wir nochmal auf CP2077…ist es „Massive Multiplayer“? Nein. Ist es „Online“? Nein. Ist Mein-MMO ein Partner in einem Netzwerk verschiedener Formate? JA! Wird dort darüber ausreichend berichtet? Zum Teufel JA! GamePro und GameStar berichten dazu hoch und runter, kreuz und quer….kaum was anderes findest du noch dort.

Vielleicht schaust du einfach auf der falschen Seite nach, um Infos zum Singleplayerspiel zu erhalten? Es wird hier natürlich auch zu so einem interessanten Titel berichtet, aber nur im Kontext, wie es zum Format von Mein-MMO passt: und hier passt es aufgrund von „Klatsch und Tratsch zu Spielestudios und Publishern“ mit rein.

Oh und noch was, das wissen viele hier erst nach einer Weile: Mein-MMO verzichtet bewusst auf Testberichte, da sich MMOs nur sehr schwer in Zahlen bewerten lassen. Hab ich auch erst dieses Jahr gelernt^^ Für manche ist Destiny zB ein langweiliger Coop-Shooter mit wirrer Story, für andere ein geniales Spiel, bei dem God-Rolls gefarmt werden und man sich über hart verdienten Loot profiliert und das Aussehen des Spielcharakters einen hohen Wert hat. Sowas lässt sich mit einem „80% – tolles Gunplay mit schwacher Story“ nur verdammt schwierig bewerten, zumal sich der Zustand mindestens einmal monatlich wieder ändert. Und heute lässt sich D2 überhaupt nicht mehr mit der Releaseversion vergleichen.

(Mein Antwort soll nicht spöttisch oder herablassend klingen. Eher belustigt^^ Also bitte nicht falsch verstehen, will dich mit dem Schreibstil nicht angreifen 😉 )

Schuhmann

Ich wunder mich wirklich, wie Leute jahrelang unsere Seite lesen können und dann sowas schreiben.

Psycheater

Sollte deine Antwort an Mich gerichtet gewesen sein (weiß man ja seit eurem tollen eigenen Kommentarsystem nicht mehr so genau, da die Zuordnung eine absolute Katastrophe ist^^) dann nehme Ich das mal so hin.

Mir gefällt das „Drumherum“ was mein-mmo lange Zeit ausgemacht hat (das „Familiäre“ und „Kleine“) schon seit geraumer Zeit nicht mehr sonderlich gut.

Wenn dies eure Ausrichtung ist, dann kann man das natürlich absolut verstehen. Aber das was mein-mmo mal ausgemacht hat ist, zumindest für meine Begriffe, leider vor langer Zeit verloren gegangen. Schade

Schuhmann

Wir covern auf MeinMMO keine Singleplayer-Spiele. Wie man jahrelang hier mitliest und das nicht gemerkt hat, ist mir echt ein Rätsel.

Das muss dir doch auffallen, dass wir auf der Seite hier die meiste Zeit nur relativ wenige Spiele covern, die aber intensiv, oder?

Zu dir:

Du meckerst rum, seit wir von Disqus weg sind. Ich weiß auch nicht, warum jemand „familiär“ mit dir reden sollte, wenn du seit Monaten nur meckerst, schimpfst und off-topic-Kommentare abgibst.

Bei uns auf MeinMMO hat sich in den letzten Jahren nicht wirklich viel geändert. Wir haben unser Angebot erweitert und sind größer geworden. Aber wir haben immer noch dieselben AUtoren, dieselbe Ausrichtung und dieselbe Haltung wie beim Launch der Seite.

Was sich komplett geändert hat, ist deine Einstellung zur Webseite. Das ist auch schon vor Monaten gekippt.

Das ist auch ein typisches Phänomen, dass wir sehen, wenn Leute mit einem MMO aufhören oder wenn ihnen ihr LIeblings-Spiel nicht mehr so viel Spaß macht wie früher, dass sich dann plötzlich total der Blick auf unsere Seite verändertn.

Früher hast du nur Destiny gespielt und zu Destiny kommentiert. Da waren wir als Webseite interessant. Da hast du zu den Themen kommentiert und dich mit den Leuten in der Community ausgetauscht und diskutiert. Dann ist alles familiär und toll.

Wenn jemand dann sein Hauptspiel verliert – dann ändert sich auch die Beziehung zu der Webseite. Dann liest man gelangweilt durch die Artikel. Ärgert sich, dass nix bei ist.

Dann heißt es: „Ja, MeinMMO war früher anders.“ Dann fängt man an, die ersten Meta-Kommentare zu schreiben, das wird gelöscht. Dann schreiben andere User plötzlich: „Das passt aber nicht, was du da sagst.“ Und schon ist das Familiäre i mArsch.

„Klein“ sind wir mit MeinMMO seit 2016 nicht mehr. Familiär sind wir zu Leuten, die hier vernünftig kommentieren und sich einbringen schon immer. ABer lies dir mal deine Kommentare durch, seit wir von Disqus weg sind, ist es nur noch Off-TOpic, Gemaule und Meta-Kommmentare.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Schuhmann
Cameltoetem

Das finde ich eigentlich nicht. mein-mmo hat schon immer die extrem negative Destiny Community ausgemacht. Die ist ja immer noch da. Also alles gut. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

55
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x