CoD Warzone: Ist „Cheater in ihre eigene Hölle“ wirklich eine gute Lösung?

Bei Call of Duty: Warzone und Modern Warfare hat Activision Blizzard jetzt angekündigt, vermeintliche Cheater in gemeinsame Lobbies zu stecken, so eine Art „Höllen-Lobby für vermeintliche Cheater.“ Viele Fans freut das. Aber kann das wirklich eine tolle Lösung für das Problem sein?

Das ist die Ansage von Activision Blizzard: In einem Tweet gestern haben die Entwickler von Call of Duty: Modern Warfare und Warzone eine Reihe neuer Maßnahmen vorgestellt, um Cheater zu bekämpfen.

Ein Satz stach besonders ins Auge: Man hat das Matchmaking so überarbeitet, dass Spieler, die man des Cheatens verdächtigt, in gemeinsame Lobbys kommen.

Spieler unter „Cheatverdacht“ müssen also gegeneinander spielen.

CoD-FB-MeinMMO
Auf der Facebook-Seite von MeinMMO erhielt die Nachricht 760 Daumen nach Oben und 120 grinsende Smileys. Freude und Häme wechseln sich ab.

Cheater in die eigene Hölle? Das freut erstmal viele

Das war die unmittelbare Reaktion: Diese Nachricht wurde von vielen mit einer Mischung aus Erleichterung und Schadenfreude angenommen. Schon der Tweet bekam ungewöhnlich über 6300 „Gefällt mir“-Angaben.

Twitter-Nutzer fanden es „befriedigend“, dass Hacker gegen andere Hacker spielen sollen.

Denn gerade in Call of Duty: Warzone wurden Cheater zu einem ernsten Problem. Ein Turnier-Veranstalter sagte sogar, CoD Warzone werde bald sterben, wenn Activision Blizzard das Cheater-Problem nicht gelöst bekommt.

Denn auch wenn ein Spieler gebannt wurde, konnte er sich leicht wieder einen neuen Account machen, ist das Spiel doch Free2Play.

Es gab daher zwei Mal Grund zur Freude:

  • einmal die Idee, dass Cheater aus den eigenen Lobbys verschwinden – also Erleichterung
  • und die andere Idee, dass Cheater nun gegen andere Cheater spielen müssen – das ist Schadenfreude oder Freude über eine Art „poetische Gerechtigkeit“ nach dem Motto: Jeder, wie er’s verdient
CoD Warzone ist auf PC so Cheater-verseucht, dass PS4-Spieler sie aussperren

Was könnte gegen diese Idee sprechen? Auf den ersten Blick hört sich das wie eine gute Lösung an. Die Frage ist aber: Wenn das so genial ist, warum verwenden dann nicht noch mehr Spiele so eine „Höllen“-Lösung für ihre Probleme?

Eins der Grundprobleme liegt schon in der Formulierung:

  • Es werden nicht „überführte“ Cheater in diese Lobbys gesteckt, denn die müssten ja sofort gebannt werden, wie 70.000 andere vor ihnen
  • Es werden Spieler in die Lobbys gesteckt, die „des Cheatens verdächtigt“ werden. Hier geht es also um Spieler, die unter Verdacht stehen, aber noch nicht überführt sind

Ein besonders guter Spieler, fürchten jetzt Leute, könnte also, weil sein Skill nach Aimbot aussieht, zu Unrecht von seinen Opfern als „Cheater gemeldet“ werden und dann in so einer Höllen-Lobby landen.

Das würde einem ehrlichen Spieler, der nichts falsch gemacht hat, außer sehr gut zu sein, rasch die Lust am Spiel verderben, wenn er dann wirklich vermehrt unfair von Aimbots weggeballert wird.

cod warzone cheater glitcher hacker melden titel
Wer hat Angst vorm Cheater?

„Insel der Cheater“ könnte Cheaten zum neuen Normal machen

Ein anderes Problem nennt ein Nutzer von reddit: Denn schon Riot Games hatte einmal mit so einer „Insel der Strafgefangenen“ zumindest als Gedankenexperiment in League of Legends gespielt. Die Idee war es, Spieler zusammenzupferchen, die besonders negativ aufgefallen waren.

Die Idee einer solchen „Insel der Strafgefangene“ hat Riot aber schon früh verworfen. Denn in dem „toxischen Matchmaking“ würde Flamen dann so normal werden, dass Spieler, die aus diesen Lobbys kommen, noch toxischer wären als vorher. Daher hat Riot für LoL so eine „Höllen-Insel“ nie umgesetzt. „Wenn 10 toxische Spieler zusammen wären, würden sich nie wer verbessern“, hieß es damals.

Auf CoD übertragen, heißt: Wenn ein „verdächtiger Cheater“ wirklich mit anderen Cheatern gemischt wird, könnte die Hemmschwelle für das Cheaten sinken und dadurch eher noch zunehmen.

Wenn jeder cheatet, wäre der ehrliche Spieler gezwungen zu cheaten, nur um Chancengleichheit herzustellen. Ähnliche Argumente hörte man einst von professionellen Radsportlern.

Auch wenn der Plan im ersten Blick cool und nach poetischer Gerechtigkeit aussieht – Ob es wirklich funktioniert, die Cheater in ihre eigene Hölle zu sperren, wird sich erst noch zeigen müssen.

Call of Duty Modern Warfare PC Ps4 Xbox One Crossplay Titel
Spieler auf PS4 und Xbox One sollten erstmal das Crossplay deaktiiveren.

Spieler auf PS4 und Xbox One haben eine einfachere Möglichkeit, gegen Cheater vorzugehen: Sie können das Crossplay deaktivieren. Die meisten Cheater vermutet man auf dem PC, so eine Art eigene Cheater-Hölle.

Quelle(n): reddit, CoD Twitter, Nerfplz (LoL Prisoner's Island)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jürgen Janicki

OT: Was muss ich genau machen um bei der renetti das akimbo extra freizuschalten.
Hab gestern bei den Kriterien dafür auf 2/5 geschafft, seitdem wars am stocken und jetzt ist der Fortschritt wieder auf 0/5 😔

Andi

Wie wäre es PC Spieler aus dem crossplay zu nehmen? So das Konsolenspieler unter sich sind. Wäre die einfachste Lösung

Alzucard

Bin absolut dafür, aber aus anderen Gründen.

Visterface

Da komme ich nicht ganz mit. Inwiefern würde es mich dazu bringen zu cheaten? Wenn ich nicht cheate komm ich ja nicht in die Cheatgruppe und spiele gegen nicht Cheater. Wenn ich cheate spiel ich gegen Cheater. Der Radvergleich hinkt, gibt es doch keine Radligen nur für Doper.

Stimme aus dem Off

Das System ist ja leider so das du auch als nicht-cheater mit Pech in die Cheatgruppe kommst weil dich zuviele einfach gemeldet haben.

Visterface

Und das zwingt mich dann zu cheaten? Würde ich dann nicht eher aufhören zu spielen? Wieso sollte ich cheaten wenn ich so gut bin, dass mich Leute für einen Cheater halten. Dann fang ich doch nicht an, quasi jetzt erst recht. Also soganz versteh ich das nicht. Nehmen wir mal an, es kommt nicht dazu, dass jemand unschuldig in die Cheatergruppe gesteckt wird. Inwieweit sollte ich dann zu cheaten gebracht werden? Das ist ja das was ich nicht verstehe an dem Artikel.

vanilla paul

Die Frage dabei ist ja ob man eine Meldung bekommt in welcher Art von Lobby man nun spielt. Wenn man als Unschuldiger vorher informiert wird, wird man sich wohl an den Support wenden und bis zur Klärung nicht mehr spielen. Bekommt man keine Meldung und wird nur noch von Aimbottern weggeholt könnte die Hemmschwelle tatsächlich sinken, sofern man nicht zeitnah mit dem Spiel aufhört.

René

Und wen dich eine ganze Pre Made Lobby Reportet weil du rasierst dan will ich noch mal ein Wort von dir hören…. 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x