CoD Vanguard: Beta zeigt 3 große Probleme – Das sagen die Entwickler

Die Beta von Call of Duty: Vanguard lief nun fast 4 Tage und offenbarte die aktuellen Schwachstellen des neuen CoD. MeinMMO fasst Meinungen von Spielern zusammen und zeigt die 3 größten Probleme, auf die die Entwickler auch bereits reagiert haben.

Was ist da los? Das neue Call of Duty: Vanguard erscheint am 05. November und testet aktuell in einer Multiplayer-Beta wichtige Aspekte des Shooters zusammen mit der Community. Die Entwickler von Sledgehammer Games bitten dabei ausdrücklich um sachliches Feedback und bekamen eine Menge Antworten.

MeinMMO schaut sich die Reaktionen von Spielern an und zeigt, welche Probleme von den Entwicklern bereits konkret angesprochen wurden.

Beta mit 3 deutlichen Problemen – Sichtbarkeit, Spawns und Audio

Was ist das Problem mit der Sichtbarkeit? Schon in der Alpha war die Sichtbarkeit der Gegner ein Problem. Doch die Vanguard-Macher haben an ein paar Grafik-Reglern gedreht und Feinde sind nun deutlich besser zu erkennen. Die Probleme mit der Sichtbarkeit sind jedoch nicht komplett verschwunden, sie haben sich ein wenig verlagert.

So heben sich Feinde jetzt deutlich besser von ihrer Umgebung ab, doch sobald ihr das Feuer eröffnet, sind es die Effekte der Waffe oder der Kugeln, die eure Sicht „vernebeln“. Einerseits gibt es starke, austretende Mündungs-Gase, die mit jedem Schuss einen Schleier zwischen euch und dem Gegner erzeugen und zum anderen sind es Verzerrungseffekte, die euer Sichtfeld beeinträchtigen.

Wir binden euch ein Screenshot aus einem englischen Video vom CoD-Experten „TheXclsuiveAce“ ein, um das Problem zu verdeutlichen:

cod vanguard beta verzerrung beim feuern
Die Verzerrungen beim Feuern sind teilweise sehr stark. Quelle: YouTube

Der Nebel in der Szene stammt von einer Betäubungsgranate, doch die Verzerrung des Gegners kommt von der feuernden Waffe, einer kleinen automatische Pistole. Der Effekt ist so heftig, dass es so aussieht, als würde der Gegner sich in der Körpermitte krümmen, um der Kugel auszuweichen.

Was ist das Problem mit den Spawns? Geht ihr down, bringt euch das Spiel an einem mehr oder weniger zufälligen Ort auf der Map wieder ins Spiel. Ein optimaler Spawnpunkt definiert sich grob durch 3 Punkte:

  • Nicht direkt im Visier eines Gegners
  • Nah an der Action, um nicht ewig laufen zu müssen
  • Man kann durch den eigenen Spawn ungefähr abschätzen, wo die Gegner-Spawns sind

Bei allen 3 Punkten zeigte die Beta einige Schwächen. Mal mussten Spieler auf den großen Maps ewig laufen, um wieder am Gefecht teilnehmen zu können, mal erschienen sie direkt im Fadenkreuz des schussbereiten Gegners. Diese großen Fluktuationen führen wiederum dazu, dass sich die Spawns nicht zuverlässig voraussagen lassen.

Hier ein paar Kommentare von Spielern, die den Entwicklern über Twitter Feedback gaben (via Twitter.com):

  • @deadspace4932: „Die Spawn-Logik ist komplett kaputt.“
  • @slackalot: „Red Star Patrouillen-Spawns sind so kaputt. Wenn man spawnt, kann man dort für eine Minute warten und das komplette feindliche Team spawnt direkt vor dir.“
  • @Razki_: „Repariert die Spawns, die sind so schlecht im Moment.“

Was ist das Problem mit dem Audio? Die Audio-Ausgaben wirken für einige Spieler noch sehr unausgereift. Manche Spieler beziehen sich damit auf die Schritt- und Waffen-Geräusche von Freunden und Feinden, mit denen es sich nur schwer ausmachen lässt, aus welcher Richtung die Geräusche kommen.

Andere bemängeln die allgemeine Qualität der Audio-Effekte. So sind beispielsweise die Übergänge von den unterschiedlichen Audio-Arealen sehr hart. Nur ein kleiner Schritt entscheidet, ob sich eure Waffe so anhört, als würdet ihr im Haus stehen oder draußen feuern.

Auch hier haben die Entwickler unter ihrem Twitter-Post viel Feedback bekommen:

  • @Ciervo78: „Ich kann nicht glauben, dass die Schritt-Geräusche und die Richtung, aus der Waffenfeuer kommt, in Cold War und Modern Warfare besser zu hören sind.“
  • @YesImVenom: „Verbessert die allgemeine Audio-Qualität.“
  • @GamerWinner55: „Repariert die Audio-Qualität, die ist viel zu niedrig. Ich kann keine Schritte von Feinden hören und wenn, dann stehen sie schon neben mir.“

Bei den Kommentaren zum Audio lassen sich aus dem Feedback jedoch 2 Richtungen herauslesen. Viele sind mit der allgemeinen Audio-Qualität nicht zufrieden, doch die leisen Schritt-Geräusche mögen einige Spieler wiederum, da das einen aggressiven Spielstil unterstützt. Das hängt auch mit einem Perk aus früheren CoDs zusammen – Totenstille. Modern Warfare aus 2019 und Vanguard haben diesen Perk nur als begrenzt verfügbare Feldaufrüstung.

Entwickler bringen Hot-Fixes für Spawns und Updates für Audio und Sichtbarkeit

Was sagen die Entwickler dazu? Die 3 hier aufgezählten Punkte tauchen in den Feedback-Kommentaren am häufigsten auf und die Entwickler haben darauf auch schon reagiert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Tweet-Übersetzung: „Wir sind uns der Spawn-Probleme bei ‚Patrouille‘ bewusst und bringen einen Fix, um die Spawn-Logik anzupassen.“

Schon im Laufe des Wochenendes kamen einige kleinere Updates, um an Problemen mit den Spawns zu arbeiten oder die Playlist zu ändern. Die Map „Hotel Royale“ verschwand sogar kurz komplett aus einer Playlist aufgrund der Probleme mit dem Spawn-System.

Auch zu der Sichtbarkeit und dem Audio haben die Entwickler eine kurze Anmerkung:

Tweet-Übersetzung: „Uns ist bewusst, dass es viele Diskussionen über die Sichtbarkeit von Spielern und die Audio-Abmischung gibt. Wir werden im Laufe der Woche die Probleme mit unseren geplanten Updates angehen“.

Wie viel die Entwickler bis zu Start des zweiten Beta-Wochenendes anpassen können, lässt sich aktuell nicht sagen. Der Release von Vanguard ist auch noch knapp 2 Monate hin und die Entwickler wollen die Beta vor allem für Spieler-Feedback nutzen, von dem schon jetzt reichlich zur Verfügung steht.

Wollt ihr selbst eure Gedanken mit den Entwicklern teilen, könnt ihr euer Feedback auf dem Twitter-Account von Sledgehammer Games hinterlassen, wenn möglich auf Englisch.

Konntet ihr bisher die Beta noch nicht austesten, dann findet ihr hier alle Termine der Open Beta auf PlayStation, Xbox und PC: CoD Vanguard: Open Beta für alle läuft dieses Wochenende – Release, Download, Termine

Die 3 hier aufgezählten Probleme sind wohl die größten Brocken, an denen die Entwickler in den nächsten Tagen knabbern werden. Doch es sind bei weitem nicht alle. Schon jetzt meckern viele über das Match-Making, haben Probleme mit dem neuen Movement oder beschweren sich über die Maps oder die Time-to-Kill.

Am Ende haben nur die Entwickler den kompletten Überblick darüber, welche Punkte die wichtigsten sind und an welchen die CoD-Macher überhaupt arbeiten wollen – Thema Movement und Time-to-Kill.

Gern könnt ihr euer Feedback auch bei uns den Kommentaren hinterlassen. Wenn ihr die Beta gespielt habt – wie war euer Eindruck der ersten Stunden im Spiel?

Wollt ihr lieber mehr über die Details zum Multiplayer lesen, schaut hier vorbei: CoD Vanguard: Alle Infos zum Multiplayer – Maps, Modi und Gameplay

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Amyfromtheblock

Die endlos Geschichte mit den Spawn Punkte wäre ja sonst kein CoD . Aber Mal im Ernst das muss doch die Entwickler*innen doch aufgefallen sein besonders zieht es sich durch jedes CoD Teil .

Holzhaut

Natürlich sind die Spawnpunkte scheiße, es ist wichtig Traditionen zu erhalten!

Volkeracho

Also Fazit der Beta nach meiner Erfahrung:

Ja… Spawnpunkte passen mal überhaupt nicht. Wurde schon oft erwähnt brauch ich nicht weiter erläutern.

Direkt danach das zweit nervigste: Und zwar die Abfrage ob man Crossplay anmachen möchte kommt immer total ungünstig. Wenn man seine Waffen konfiguriert zwischen den matches zB.

Goliath nimmt die Leichen mit die man überfährt.

Die Munitionskiste bzw. Richtmikrofon verschwindet zum Teil in Wänden wenn man es in derren Nähe schmeißt.

Bei Abschuss Bestätigt müssten die Marken nicht so ausgefüllt eher transparent sein. Weil ich deswegen oft Gegner dahinter nicht gesehen habe.

Ist das gewollt das man ohne Overkill seine Pistole beim Feind gegen ne 2te Hauptwaffe tauschen kann?

Hunde Killstreak sollte überarbeitet werden. Man hört sie schlecht und kann sich dadurch schlecht wehren wenn man sie erst spät registriert. War glaube damals bei Ghost besser gelöst wo sie schon mal dabei waren.

Molotowcocktails haben keine Soundeffekte.

Und die Mörser finde ich auch Überarbeitungsbedürftig in ihrer Zielauswahl.

Aber im großen und ganzen sehe ich viel Potenzial und denke es wird mit Modern Warfare ’19 das beste COD.

Dawoif-666-

ich hatte teilweise ganz schöne Probleme mit den Hitboxen… anfangs dachte ich noch ich bin echt zu blöd aber am Aim hats nicht gelegen . hatte bei eindeutigen Treffern( hauptsächlich Extremitäten/Schultern ) keine Hitmarker ö.ä. und zack schon hin. Gut auf longrange kannst es dir noch einbilden aber auf closerange? war auch nicht der einzige der das Gefühl hatte dass da was nicht passt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x