CoD Warzone bekommt die Vanguard-Grafik – Was bedeutet das für uns Spieler?

Call of Duty: Warzone bekommt noch dieses Jahr ein Grafik-Upgrade und übernimmt die Technik vom neuen CoD: Vanguard. Wie sich das Battle Royale dadurch verändern könnte, zeigen wir euch auf MeinMMO.

Call of Duty: Warzone durchläuft noch dieses Jahr eine große Veränderung. Mit dem großen Multiplayer-Reveal von CoD: Vanguard kündigten die Entwickler an, dass das Battle Royale eine komplett neue Map bekommt und die aufpolierte Engine von Vanguard übernimmt. Ein Paukenschlag.

Doch wie würde sich das auf Warzone auswirken? Ganz ins Detail wollen die CoD-Macher hier noch nicht gehen. Doch durch die Infos, die es bereits über Vanguard gibt, kann man schon einige mögliche Rückschlüsse ziehen. MeinMMO zeigt euch 5 Änderungen, die mit dem Grafik-Upgrade der Warzone kommen könnten und gibt eine persönliche Einschätzung, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Änderungen kommen.

Wann kommen die Änderungen? Die offizielle Aussage dazu lautet, „kurz nach dem Vanguard-Release“ der am 05. November stattfindet. Möglicherweise mit dem Start der Season 1, die wohl Ende November oder Anfang Dezember losgeht.

Über den Autor Maik Schneider: Ich begleite die Warzone schon seit dem Release für MeinMMO und habe jeden Tweet, jeden Blogpost der Entwickler zum Shooter gelesen. Es war spannend zu sehen, wie sich der Content und die Kommunikation in den letzten Monaten weiterentwickelt hat, aber auch manchmal frustrierend.

Durch meine Erfahrungen und tägliche Arbeit mit Warzone und nach einigen Stunden im Multiplayer von Vanguard kann ich mir ein gutes Bild davon machen, wie das Battle Royale nach der Umstellung auf die Vanguard-Technik aussehen könnte. Und ich denke, die Entwickler werden viel im Spiel umkrempeln und eine Menge von Vanguard auf Warzone übertragen – wenn nicht sogar alles.

Frische Grafik im Pazifik-Stil

Worum gehts? Warzone basiert auf der Technik von Modern Warfare, dem CoD von 2019. Das neue Vanguard verwendet ganz ähnliche Technik, die jedoch aufpoliert und weiterentwickelt wurde. Dabei handelt es sich um eine „Engine“, ein Computerprogramm, das für komplexe Berechnungen zuständig ist, zum Beispiel für die Darstellung der Grafik.

Welche Teile der Engine von Warzone übernommen werden, lässt sich nicht sicher sagen. Bisher sprechen die Entwickler von der „derselben Technik und Engine“ wie in Vanguard. Es könnten also gewisse Teile der Engine handeln, vielleicht aber auch der komplette Unterbau der Programmierung.

Die neue Map wird dabei viel freundlicher und bunter als das aktuelle Verdansk, einer sowjetischen Stadt im Kalten Krieg. Auch die Grafik dürfte davon profitieren und Warzone sieht mit Vanguard wohl um einiges besser aus.

Einschätzung vom Autor – Wie sicher kommt das? Die neue Map kommt sicher und ersetzt Verdansk Ende des Jahres. Wie viel von der Vanguard-Grafik übernommen wird, bleibt aber vorerst unklar. Doch bisher hört es sich danach an, als ob Warzone komplett auf Vangurad-Technik umgebaut wird, ohne Kompromisse.

cod warzone pacific inland

Der FoV-Slider auf den Konsolen

Worum gehts? Der „Field of View“-Slider stellt das Sichtfeld ein, das euch das Spiel anzeigt. Auf Kosten einer gewissen Verzerrung des Bildes seht ihr mehr vom Spiel, quasi über euren Bildschirmrand hinaus. Für Konsolen-Spieler gibt es diese Einstellungs-Möglichkeit nicht, PC-Spieler haben aber die Option.

Mittlerweile bestätigten die Entwickler, dass Vanguard einen FoV-Slider auf die Konsolen mitbringt (via Gamepro). Sollte also Warzone die Vanguard-Technik übernehmen, könnte die Sichtfeld-Einstellung mit dabei sein. Aktuell sind der Aim-Assist und der FoV-Slider Dinge, an denen sich die Community gegenseitig aufreibt. Zumindest ein Problem wäre damit vom Tisch.

Einschätzung vom Autor – Wie sicher kommt das? Eine Aussage ohne Zweifel lässt sich darüber nicht treffen. Doch es ist sehr wahrscheinlich, dass Warzone den FoV-Slider in absehbarer Zeit auf Konsole bringt. Eine bessere Gelegenheit gibt es selten. Ein weiterer Grund ist der Druck aus der Community. Die Entwickler betonen im Stream mit der Map-Enthüllung, dass sie die Wünsche der Spieler hören.

cod warzone unterschied field of view
Oben Links Konsolen-FoV / Oben rechts maximales PC-FoV – Quelle: Twitter

Warzone geht auf die Next-Gen

Worum gehts? Auf der Konsole gibt es noch keine gesonderte Version für Xbox Series X|S und PlayStation 5. Durch die Abwärtskompatibilität spielen alle entweder die Version von Xbox One oder PS4. Ihr könnt Warzone zwar schon jetzt auf 120 Bilder/Sekunde einstellen, doch eine echte Next-Gen-Version ist noch nicht einmal angekündigt.

Mit dem Upgrade auf Vanguard-Technik könnte sich das ändern und die Konsoleros, die bereits auf die neue Generation umgestiegen sind, dürften Warzone in bessere Grafik erleben können.

Einschätzung vom Autor – Wie sicher kommt das? Ziemlich sicher. Es gab bereits erste Hinweise auf eine Next-Gen-Version und eine Ansage aus dem Stream zum Crossplay gibt einen weiteren, deutlichen Hinweis. Denn Warzone unterstützt „Crossplay, Cross-Progression und Cross-Gen“ (via callofduty.com). Bisher war bei Warzone nie die Rede von Cross-Gen. Wieso sollte Warzone das also unterstützen, wenn es keine unterschiedlichen Versionen des Spiels gibt?

Waffenschmied könnte alles ändern

Worum gehts? Vanguard bekommt wieder einen Waffenschmied, nur dieses Mal könnt ihr alle Aufsatzplätze mit Aufsätzen belegen. Und davon haben die Waffen des neuen CoDs gleich 10 Stück. Außerdem bleiben die aktuellen Waffen aus Cold War und CoD MW definitiv im Spiel. Wie das aber alles gemeinsam funktionieren soll, ist noch unklar und lässt ein paar Gedankenspiele zu:

  • Alle Waffen werden „standardisiert“, ähnlich wie derzeit die Waffen aus Cold War

Bei Cold War teilen sich die Waffen innerhalb der Klassen viele Aufsätze in Warzone. Das ist bei den Waffen von CoD MW nicht so. So gibt euch bei Cold War der zweite Lauf innerhalb der Aufsatz-Kategorie und Waffen-Klasse immer denselben Bonus auf eure Werte. Darüber können die Entwickler Einfluss auf viele Waffen gleichzeitig nehmen und zusätzlich separate Änderungen an den Waffen selbst durchführen.

Bei über 100 Waffen nach der Vanguard-Einführung, wäre ein System der Vereinheitlichung wohl nicht schlecht für ein effizientes Balancing. Alle wichtigen Waffen würden dann über 10 Aufsätze verfügen und innerhalb einer Waffen-Klasse sind die Aufsatz-Setups ziemlich ähnlich.

  • Wie bei der Integration von Cold War kommt das neue System dazu

Bei dieser Variante würde sich der Waffenschmied nicht groß ändern und die Waffen aus CoD MW und Cold War bleiben, wie sie sind. Die neuen Schießeisen aus Vanguard bekommen dann ihre 10 Aufsatzplätze und haben ihre Eigenheiten, wie eigene Munitionsarten und 2 Plätze für passive Fähigkeiten.

  • Vanguard-Waffen passen sich an Warzone an

Möglich wäre auch, dass die Vanguard-Waffen an das 5-Aufsätze-System von Warzone angepasst werden. Die Waffen würden sich damit ein Stück weit von den Versionen im Multiplayer entfernen. Womöglich könnten ein paar Aufsatz-Slots verschwinden, damit unerwünschte Fähigkeiten aus dem Multiplayer nicht in Warzone landen – wie eben die Munitionsarten, die beispielsweise Brand- oder Flächenschaden verursachen.

Einschätzung vom Autor – Wie sicher kommt das? Irgendwas passiert sicher mit dem Waffenschmied. Nur was, das lässt sich nur erahnen. Im Reveal-Stream heißt es, dass man durch die Umstellung auf die Vanguard-Technik eine „nahtlose Waffen-Integration und Spiel-Balance“ gewährleistet möchte. Mein erster Eindruck ist deshalb eine komplette Umstellung des Arsenals auf den Vanguard-Waffenschmied.

Jedoch ist der sinnigste Grund dafür – über 100 Waffen mit einheitlichen Aufsätzen – auch der größte Grund dagegen. Alle Waffen aus Cold War und CoD MW müssten an das Vanguard-System angepasst werden. Das neue Aufsatz-System einfach obendrauf zu setzen, würde dann wiederum die Einführung erleichtern, aber späteres Balancing erschweren.

Die Entwickler sind in den letzten Monaten viel offener bei der Kommunikation ihrer Balance-Anbahnungen und zeigen auch, dass sie wissen, wie es um das Balancing steht. Die Einführung der Waffen aus Cold War führte zu einer gewissen Ungleichheit zwischen den neuen und den alten Waffen aus CoD MW. Cold-War-Waffen sind mobiler, CoD-MW-Waffen haben einen Extra-Slot für zusätzliche Fähigkeiten.

Wie soll also eine „nahtlose“ Waffen-Integration stattfinden, wenn das aktuelle System nur von 2 Fäden gehalten wird? Deshalb denke ich, dass es zu einer Standardisierung kommt, um das Momentum der neuen Engine zu nutzen und zukünftiges Balancing einfacher zu gestalten. Das würde auch die komplette Übernahme der neuen Perks und Feldaufrüstungen bedeuten.

cod vanguard waffenschmied 10 aufsätze
In Vanguard sind 10 gleichzeitige Aufsätze möglich.

Neue Optionen beim Waffen-Auflegen und „Blind Fire“

Worum gehts? Wie schon aus CoD MW bekannt, gibt es in Vanguard wieder das Waffen-Auflegen. Steht ihr bei einer Deckung oder an einer Kante, könnt ihr eure Waffe dort anlegen und euren Rückstoß drastisch verringern. Ein Vanguard gibt es für diese Mechanik mehr Optionen:

  • Beim Auflegen könnt ihr eure Waffe auf einer geraden Fläche nach links oder rechts bewegen
  • Hinter einer Deckung könnt ihr „Blind Fire“ einsetzen für geschütztes Hüftfeuer

Diese neuen Waffen-Mechaniken könnten einigen Einfluss auf das Spielgeschehen in Warzone ausüben. Besonders das „Blind Fire“ bietet Vorteile für Spieler hinter Deckungen. Da es sich um eine Art Auflegen-Hüftfeuer handelt, verbessert sich dazu noch der Streubereich der Waffe.

Einschätzung vom Autor – Wie sicher kommt das? Die beiden Mechaniken kommen ziemlich sicher auch in Warzone. Es besteht die Chance, dass es im Battle Royale deaktiviert ist, doch wenn die Entwickler es in den Multiplayer packen, dürfte es auch für Warzone kommen.

Es muss sich jedoch zeigen, wie stark das am Ende wirklich ist. Beim „Blind Fire“ geht die Spielfigur ein gutes Stück aus der Deckung raus und der Vorteil ist wahrscheinlich gar nicht so groß.

Warzone entwickelt sich weiter und geht einen interessanten Schritt hin zu einer neuen Engine. Wie groß dieser Schritt wird, bleibt jedoch noch abzuwarten.

Was mit Sicherheit kommt und für viele Spieler im Vordergrund steht, ist ein neues Anti-Cheat-System auf dem PC. Wichtige Details gibt es dazu noch nicht, doch das System ist Teil der Vanguard-Engine und soll der Cheater-Plage der Warzone ein Ende bereiten.

Wie würdet ihr die alten und die neuen Waffenschmied-Optionen verbinden? Könnt ihr euch Warzone mit „Blind Fire“ vorstellen? Falls ihr Ideen oder Gedanken zu dem Thema habt, teilt sie mit uns in den Kommentaren auf MeinMMO.

Wollt ihr lieber mehr Infos über den Vanguard-Multiplayer, schaut hier vorbei: CoD Vanguard: Multiplayer gespielt – Das wissen wir jetzt zum Gameplay

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ThePampf

Ich hätte wirklich nichts gegen einen harten Waffen reset. Schmeiß alle mw und cw Waffen raus und du hast ein authentisches setting und keine Balance Probleme. Würde der Atmosphäre und den ganzen Spiel gut tun denk ich. Auch wenn der Aufschrei erstmal groß wäre.

Blub

Würde ich auch sagen für die neue Mal. Warum nicht vanguard Waffen für die neu Mal, mW Waffen für verdansk. Dann könnte man “zufällige” Mal Gamemode einführen und man hätte Abwechslung

Mustafa Koc

Mit einer neuen Map war bei Fortnite nichts mehr wie früher. Hoffen wir mal das beste.

TheGardener

Ersetzen? Verdanks wird es dann gar nicht mehr geben?
Das wäre schon echt dumm…also ich freu mich auf die neue Map, aber ersetzen ist wirklich dumm!

Amyfromtheblock

Ehrlich ich hoffe Verdanks kommt nie wieder nix gegen die Map aber ich kann sie einfach nicht mehr sehen . Vielleicht als ein Event für ein paar Tagen / Wochen gerne aber es wird zeit für was frisches

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x