1,5 Jahre nach dem Release fange ich mit CoD Warzone an – So war mein Einstieg

CoD: Warzone ist jetzt schon über 1,5 Jahre auf dem Markt und MeinMMO-Redakteur Jürgen Horn hat es noch nie angefasst, obwohl er des Öfteren News dazu verfasst hat. Das soll sich jetzt ändern und Jürgen gefällt das CoD-Battle-Royale besser als gedacht. Aber nicht im klassischen BR-Modus.

Wer hat’s gespielt? Jürgen Horn ist Redakteur bei MeinMMO, spielt sehr gerne Shooter und liebt das Battle-Royale-Genre. Angefangen hat er mit PUBG und Fortnite, blieb aber später bei Apex Legends hängen.

Warum habe ich nie Warzone gespielt? Als Warzone herauskam, war ich gerade in Elternzeit und hatte keinen Nerv, mich auf ein neues Game einzulassen. Und dann kommt hinzu, dass ich mit CoD damals nie richtig warm geworden bin.

Das in meinen Augen übertriebene pathetisch-patriotische Macho-Militär-Setting, das die USA glorifizierte und oft durch stereotype Darstellung von Russen und anderen Feindbildern negativ auffiel, hat mich nie gereizt.

Bunte, abgedrehte Shooter wie Fortnite und vor allem Apex Legends trafen da viel mehr mein Geschmack. Daher hatte ich nie groß den Wunsch, das Game mal zu zocken, wenn ich stattdessen einfach meine knappe Freizeit in Apex und Co versenken konnte.

Das neue CoD: Vanguard zeigte seinen Multiplayer und massig Infos dazu, wie es mit Call of Duty in der nächsten Generation weitergeht. Neue Modi, mehr Möglichkeiten bei der Anzahl der Spieler im Match und ein frischer Waffenschmied sind nur einige von vielen Neuerungen im Spiel. Eine große Übersicht mit den wichtigsten Infos zum Vanguard-Multiplayer findet ihr hier.

Warum mach ich’s jetzt doch? Seit meinem überraschend spaßigen Ausflug in CoD Cold War hat mir zumindest das Game- und Gunplay gut genug gefallen, um tiefer an CoD interessiert zu sein. Und dann kommt dazu, dass ich immer wieder kuriose News zu CoD und Warzone in meinem Job als Redakteur geschrieben habe. Da dachte ich mir irgendwann „Ey, wenn du schon so viel drüber schreibst, solltest es vielleicht auch mal gescheit zocken!“

Gesagt getan und viele Stunden Download (Ey, warum ist das so groß?!?) später kann ich endlich in die berühmte Warzone starten.

Tod im Gulag und Euphorie durch Loot-Glück

So lief meine erste Runde: Ich starte eine Runde Battle-Royale im Solo und lande in der Warzone. Dort habe ich Pech beim Absprung und lande mitten in einem Feuergefecht. Ich habe nur eine popelige Pistole und damit keine Chance, als ein Typ aus 100 Meter Entfernung auf mich mit einem Sturmgewehr anlegt. Ich schieße noch trotzig in seine Richtung, da haut es mich schon um.

Ab geht’s in den Gulag. Und so geschmacklos ich die Benennung dieses Features auch finde, so clever ist es fürs Gameplay. Denn ein Kampf um Leben und Tod für Respawns passt super zum Setting und ich freue mich schon richtig auf meine erste Runde im Gulag. Kaum laufe ich ums Eck, rennt mir aber schon ein Gegner von der Seite entgehen und verpasst mir nen Headshot. Das war’s.

cod-warzone-anspiel-04
Mit dieser räudigen Pistole habe ich keine Chance.

Das war Runde 2: Aber gut, einmal ist keinmal und ich versuche es nochmal. Auch wieder im Solo, da ich mit meiner Noobigkeit keine unschuldigen Mitspieler behindern will und mir das Spiel ja auch in Ruhe anschauen will.

Dieses Mal lande ich in einem Gebiet von Verdansk, wo erstmal niemand auf mich lauert. Ich finde außerdem schnell eine Kiste, die mit einem erfreulichen Gitarren-Sound-Effekt besonderen Loot ausspuckt. Ein Sturmgewehr vom Typ Krig 6 in lila Qualitätsstufe. Wow, aus diversen Warzone-Artikeln auf MeinMMO weiß ich, dass diese Wumme zu den Top-Kanonen gehört. „Yippie-Ay-Yeah, Schweinebacken, ich habe jetzt ein Sturmgewehr!“

Und in der Tat kommt mir schon gleich eine ahnungslose Schweinebacke entgegengetrampelt, als ich in einen Hinterhof von Verdansk renne. Ich lege an und ein Feuerstoß aus der Krig durchsiebt mein armes Opfer, bevor es sich groß wehren kann.

„Wow, die Wumme haut rein!“ denke ich und kaum habe ich nachgeladen, taucht auf dem Hausdach gegenüber noch so ein lebensmüder Kasper auf. Da die Krig in meiner Ausführung ein variables Zoom-Visier hat, lege ich stoisch an und ignoriere das panische Sperrfeuer des Gegners. Kugeln schlagen um mich herum ein, während ich den Feind ins Visier nehme und genüsslich abdrücke. Kill Nummer 2, yeah!

Ich muss zugegeben, das Gunplay in Warzone ist – wie von CoD nicht anders zu erwarten – sehr gut und man hat richtig Spaß am Schießen. So gut ist das Handling und Treffer-Feedback.

cod-warzone-anspiel-02
Verdansk steckt voller Details, aber ist mir fast zu groß.

Daher streune ich noch gefühlt ewig durch Verdansk und erwische nochmal 2 Gegner, während ich mich in einem Lieferwagen verstecke. Kurz vor Ende des Spiels, es sind noch knapp ein Dutzend Leute da, erwischt mich aber ein Schurke von einem Dach aus und steckt mich in Brand.

Ich kann ihn zwar noch treffen, aber er ist voll gepanzert und erwischt mich am Ende doch. Aber diese Runde hat echt Spaß gemacht, auch wenn mir die Map viel zu groß vorkommt und ich oft lang unterwegs war, ohne einen Feind zu treffen.

Mal sehen, was die anderen Modi bieten.

Andere Modi machen mehr Spaß als klassisches Battle-Royale

Das erlebte ich bei Armored Royale: Der Modus Armored Royale klingt vielversprechend. Man fährt mit einem Truck rum und hat Respawns, solange das Ding steht. Doch meine Session war eher langweilig.

Meine Kameraden fahren sofort weg, als ich mal kurz Looten gehe und den Rest der Session verbringe ich damit, dem Truck nachzurennen, bis es das dumme Teil endlich zerreißt und ich bald darauf umgeballert werden. Dieser Modus wird schonmal nicht mein Favorit, zumindest nicht mit Randoms.

So cool war Rebirth: Zuletzt probiere ich den Modus „Rebirth“ aus. Der lockt mit Respawns und einer kleinen Map. Da mir Verdansk eh viel zu groß war, klingt das äußerst sexy.

Meine erste Runde beginnt extrem chaotisch. Ich lande direkt bei Gegnern, die sich schon ausgerüstet haben und mit meiner Pistole werde ich schnell zum Opfer. Mehrmals! Denn nach jedem Respawn erwartet mich schon wieder irgendein Gegner-Honk und bläst mir mit überlegener Feuerkraft die Rübe weg.

cod-warzone-anspiel-03
Mit der richtigen Wumme macht Warzone richtig Bock – Dem Gunplay sei Dank!

Nach zig Toden schaffe ich es endlich, eine gescheite Waffe zu finden und dann macht das alles schon mehr Spaß. Ich krieg zwar immer noch viel ab, was vor allem daran liegt, dass sich in der kleinen Map oft jemand ungefragt in meine Kämpfe einmischt und mich von der Seite umlegt. Aber ich teile auch gut aus und so bleibt es nicht bei nur einer Runde.

Am Ende zocke ich noch spät in die Nacht Warzone und bleibe meist im Rebirth-Modus, weil da einfach die Action passt und ich in Ruhe verschiedene Taktiken und Waffen ausprobieren kann.

Irgendwann muss ich dann doch mal ins Bett, aber eins ist sicher: Das war nicht meine letzte Runde in der Warzone!

Fazit – Warzone kommt ab sofort mit in meine Game-Liste

Ich habe mich ewig um Warzone gedrückt und jetzt bereue ich es fast schon. Denn das Spiel macht echt sehr viel Spaß und auch wenn ich Apex Legends immer noch lieber mag, gefallen mir hier vor allem das exzellente Gunplay und die für mich ideale TTK.

Während ich in Apex gefühlt drei Magazine brauche, um einen Gegner im Endgame zu killen, geht’s hier etwas schneller und die Waffen sind nicht gleich leer geschossen.

Die Kills, die ich hier in der Warzone hatte, waren extrem befriedigend und es macht einfach Spaß, die Geisterstadt Verdansk zu erkunden oder wilde Gefechte auf Rebirth-Island zu erleben. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die Warzone noch weiter entwickelt.

fragt meinmmo jürgen

Jürgen Horn
Redakteur bei MeinMMO

Was mir übrigens nicht aufgefallen ist, waren die Cheater, die Warzone derzeit plagen. Aber dazu haben die Entwickler einen Plan und noch 2021 sollen stärkere Anti-Chat-Maßnahmen kommen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mustafa Koc

Ich war auch begeistert… damals.. aber nach 3 Seasons legt sich das. Als “normalo” gewinnt man da nur durch puren Zufall.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x