Xbox ätzt: Sony fürchtet, dass ein neues Call of Duty an Tag 1 kostenlos in den Game Pass kommt und die Dominanz der PS5 zerstört

Xbox ätzt: Sony fürchtet, dass ein neues Call of Duty an Tag 1 kostenlos in den Game Pass kommt und die Dominanz der PS5 zerstört

Zwischen Microsoft und Sony gibt es einen Konflikt. Denn Microsoft hat angekündigt, Activision Blizzard zu kaufen. Damit würde Microsoft die Spielereihe „Call of Duty“ besitzen, eine der wichtigsten Reihen der Welt. Sony hat erklärt, was das für Probleme mit sich bringt – aber Microsoft sagt jetzt, Sony fürchte, seine Vormachtstellung im Konsolenmarkt zu verlieren, die durch Exklusiv-Titel entstanden sei. Denn ein Xbox Game Pass mit Call of Duty würde das Geschäftsmodell von Sony gefährden.

Was ist das für ein Konflikt?

  • Microsoft hat im Januar 2022 seine Absicht bekannt gegeben, Activision Blizzard (Call of Duty, WoW, Diablo) zu kaufen
  • Diesem Kauf müssen verschiedene Aufsichtsbehörden weltweit zustimmen. Denn bei einer Fusion derart großen Markteilnehmer besteht die Gefahr, dass sich ein Monopol bildet, welches den freien Markt gefährdet.
  • Die brasilianischen Aufsichtsbehörden hatten einige Gaming- und Tech-Firmen gefragt, was sie von dem Kauf halten, ob dadurch etwa die Vielfalt des Markts gefährdet wird
  • Fast alle Firmen hatten keine Einwände, nur Sony bemerkte: Call of Duty sei ein einzigartiges Spiel und habe keine Konkurrenz, werde auch nie welche haben. Das gab man als Bedenken an, wenn Microsoft nun Activision Blizzard kauft

Der Release eines neuen Call of Duty ist für viele Shooter-Fans das Gaming-Ereignis eines Jahres:

Wenn Call of Duty so einzigartig ist, gilt dasselbe für PlayStation

Das sagt jetzt Microsoft: Microsoft hat auf diese Vorbehalte von Sony reagiert. In einem 27-seitigen Dokument versucht man die Aussagen von Sony zu entkräften (via vgc)

Microsoft argumentiert, Call of Duty sei kein „einzigartiges Spiel“. Sony würde sich selbst widersprechen. Denn wenn Call of Duty einzigartig sei, weil es loyale Anhänger hat, dann müsste ja auch die PlayStation einzigartig sein, denn die habe ja auch loyale Anhänger.

Sonys eigene Playstation hat eine etablierte Basis von markentreuen Spielern. Diese Erkenntnis führt aber nicht zum Schluss, dass die PlayStation – oder jede andere Marke mit treuen Anhängern – einen eigenen Markt bildet gegenüber allen anderen Konsolen.

Die Idee aus dieser Erkenntnis abzuleiten, dass Call of Duty ein eigenes Genre an Spielen ist, kann nicht belegt werden – weder unter qualitativen noch quantitativer Analyse.

Microsoft glaubt, es geht um Xbox Game Pass vs. PS Plus

Was glaubt Microsoft, was dahintersteckt? Microsoft glaubt, eigentlich gehe es Sony nicht so sehr um Call of Duty, sondern um die Dominanz des Xbox Game Pass gegenüber dem Abo-Modell von Sony, PS Plus.

Sony wolle nicht, dass neue „Call of Duty“-Spiele bereits zum Release, an Tag 1, im Game Pass enthalten sind, denn sie wären „ärgerlich darüber, mit dem Abo-Modell von Microsoft konkurrieren zu müssen.“

Die öffentlichen Aussagen von Sony zu Abo-Spielen und ihre Antwort auf den Brief der Behörde machen klar: Sony will nicht, dass ein attraktives Abo-Modell ihre Dominanz beim digitalen Verteilungs-Markt für Konsolenspiele bedroht.

In anderen Worten: Sony wettert gegen die Einführung von neuen Monetarisierung-Modellen, die in der Lage sind, ihr Geschäftsmodell herauszufordern.

Aus der Sicht von Microsoft geht es Sony also darum, ihre Dominanz im Konsolen-Markt durch die PS5 und das Geschäfts-Modell PS Plus zu schützen.

Der Xbox Game Pass würde mit einem „kostenlosen“ Call of Duty gleich zum Release noch attraktiver werden. Das wolle Sony mit seinen Bedenken gegen die Übernahme von Activision Blizzard offenbar verhindern.

Vorsicht, bezahlt für den Xbox Game Pass nicht einfach so 10 € – Ich habe beinahe den Fehler gemacht

Microsoft sagt: Sony fürchtet den Game Pass und will ihn aktiv behindern

Das wirft Microsoft Sony vor: Microsoft sagt, Sony habe schon aktiv versucht, das Wachstum des Xbox Game Pass zu verhindern, indem man einige Entwickler dafür bezahlt hat, bestimmte Inhalte ihrer Spiele nicht auf den Game Pass zu bringen (via vgc). Microsoft spricht von „Blocking Rights“:

Das zeigt erneut die Angst vor einem innovativen Geschäftsmodell, das den Spielern hochqualitative Inhalte für geringe Kosten bietet. Das gefährdet eine Herrschaft, die über Jahre von einem Plattform- und Exklusiv-getrieben Ansatz geschmiedet wurde.

Call of Duty exklusiv für Xbox wäre wirtschaftlich unsinnig, sagt Microsoft

Wird Call of Duty exklusiv für Xbox? In weiteren Aussagen sagt Microsoft, dass man nicht plant, Call of Duty von der PlayStation auszuschließen. Das würde wirtschaftlich einfach keinen Sinn ergeben.

Denn man müsste ja dann mehr mit Verkäufen der Xbox verdienen, als man durch den Verlust der Verkäufe von Call of Duty auf der PlayStation verliert (via vgc).

Was sind die unterschiedlichen Geschäftsmodelle von Sony und Microsoft? Es gibt deutliche Unterschiede im Geschäftsmodell der beiden Konsolen-Giganten::

  • Sony setzt stark auf hochwertige Exklusiv-Titel der eigenen Studios, die als Vollpreis-Titel auf den Markt kommen. Ihr Abo-Dienst „PS Plus“ ist notwendig, um online auf der PS5 zu spielen. Darüber hinaus gibt es jeden Monat einige ältere Spiele oder Budget-Titel kostenlos für Abonnenten. Sony will dabei eher auf Free2Play und Service-Games setzen, anstatt große Titel direkt zum Release bei PS Plus zu bringen.
  • Microsoft hingegen hat in den letzten Jahren den „Xbox Game Pass“ aufgebaut: eine Art „Flatrate-Gaming-Abo“ nach dem Modell von Netflix. Immer wieder erscheinen große, neue Titel bereits zum Release-Tag im Xbox Game Pass.

Microsoft glaubt offenbar, dass ihr Geschäftsmodell dem von Sony überlegen ist und dass der Kauf von Activision Blizzard den Xbox Game Pass noch attraktiver machen kann, wenn Titel wie Call of Duty oder neue Spiele von Bethesda wie Starfield oder ein The Elder Scrolls 6 Teil des Angebots werden.

Der Xbox Game Pass ist ein Erfolgsgeschichte:

Game Pass: Wie ein MMO der Xbox half, das Gaming nachhaltig zu verändern

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DarkTenno

Versteh Sony,es reicht doch schon das ein CoD 2023 kostenlos in den Game Pass kommt.
70€ vs 0€ und ja,der Game Pass kostet auch Geld.Aber solange ich für 1€ upgraden kann,kostet mich 12 Monate Ultimate ~ 61€ .12 Monate Gold + 1€.
Das ist billiger als ein CoD für die Playsi mit 70€ und habe noch alle Vorzüge vom Game Pass.
Hab mir vor paar Wochen eine Xbox SX gekauft und keine PS5.Hab jetzt 2 Jahre Ultimate und bin begeistert wie geil der Game Pass ist.Da verzichte ich gerne auf die 2-3 exclusiven Sony Games im Jahr die mich jeweils 80€ kosten…..und nein,ich warte nicht gerne auf ein Sale.Ich möchte meine Spiele direkt zum Release kaufen und bei MS bekomm ich alle eigenen IPs direkt zum Release kostenlos.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von DarkTenno
Simon

Sony die sich sowas wie Vorabzugang, spezielle Inhalte oder Exklusivität bei den Entwicklern einkaufen sieht sich hier als Opferlamm ? Find ich schon niedlich…

Bienenvogel

Microsoft beschwert sich über die Exklusivität von Sony, kauft aber gleichzeitig selbst komplette Entwicklerstudios ein. 😀 Und deren ehemals für alle zugänglichen Spiele sind nun allein der XBox, bzw dem PC und ihrem Pass vorbehalten. Klar hat Sony in der Hinsicht als Reaktion auch nachgezogen, aber das gerade Microsoft sich jetzt so über Exklusivität äußert ist schon ironisch. Aber gut, ist halt knallhartes Business, da nehmen sich beide nix.

Tim

EBEN ANDERSHERUM. Sony versucht die Übernahme zu verhindern mit dem Argument, dass Microsoft ja CoD exklusiv machen könnte und das schlecht für die PS ist. Das hier ist das Statement von Microsoft dazu, wo sie versuchen Sonys Argumente zu entkräften. Microsoft sagt hier, dass Sony ja auch die ganze Zeit exklusive Spiele hat, worüber sich niemand von Microsoft beschwert. Bevor man so einen Kommentar schreibt, besser Artikel nochmal lesen…

ConsoleCowboy

MS hat nie gesagt dass ihre Spiele exklusiv sind (im Gegensatz zu Sony) sondern nur dass sie im GP umsonst sein werden.

Bienenvogel

Komisch, warum wird dann Starfield z.b. nur noch auf XBox und PC erscheinen? Oder beziehst du dich hier explizit auf COD und den Artikel? Vor der Übernahme wurde das noch für alle Plattformen entwickelt, wie alle anderen BGS Spiele in den letzten Jahren. Hellblade/Ninja Theory ist ein anderes Beispiel. Vorgänger war überall verfügbar, nun exklusiv. Das hat sich durch die Übernahmen geändert und das hat auch nichts mit dem Gamepass zu tun. Das sind jetzt MS-Studios und die entwickeln eben nur noch für MS Plattformen. So wie Sony das eben auch mit der Playstation macht. Ich würde mich auch nicht wundern wenn sie Call of Duty exklusiv machen. Wäre eigentlich sogar besser, weil sie damit die Leute dazu bringen ihre Konsole zu kaufen.

Und genau genommen sind die Spiele im Gamepass – wie auch im PS Plus – nicht umsonst. Den Pass bezahlst du ja trotzdem. 🙂 Ist halt nur die Frage wie rentabel das für die Entwickler ist, wenn das teure Projekt Day One für einen Abopreis und damit quasi für lau (im Vergleich zum Vollpreis Release) verfügbar ist.

ProViola

Mich würde echt Mal interessieren wie MS ihren Gamepass finanziert wenn Sie ihre Spiele Day 1 da rein packen . Den ihre Entwickler wollen ja auch ein Gehalt U das Unternehmen sollte ja auch Gewinn machen ?

Fusionbreak

Das wird über das Windows & Office Monopol querfinanziert. Sobald die Konkurrenz erstmal Platt ist oder quasi nicht mehr existent ist, werden dann die Daumenschrauben für den Gamepass angezogen.

Ooupz

Leute haben eine Xbox – holen sich dann den Gamepass – Gamepass wirft eine Menge Geld ab und kommt dann zu den Entwicklern, aber wie genau das aufgeteilt wird, weiß halt auch niemand.

VA771

Gibt halt verschiedene Modelle für die Entwickler.
per use, per time, per installation – verhandelt jeder Entwickler(Publisher) selbst mit MS.

Wird sich am Ende wohl für manche rechnen, sobald man auch die DLC-Käufe inkludiert.

Als Beispiel FH5:
20 Millionen Spieler (bei mutmaßlich 20 Millionen GamePass-Abonnenten)
2 Millionen spielen aktuell den ersten DLC
Ich behaupte mal, nicht alle Spieler sind auch Abonnenten und den DLC, bzw. den Season Pass, mussten alle Spieler separat kaufen.

Da bleibt etwas hängen – selbst bei einem Exklusiv-Titel, der keine zusätzliche Vereinbarung hat.
Hätten die 2 Millionen den DLC ohne GamePass gekauft?
Das wird niemand beantworten können.
Am Ende macht es die Masse.

Werden jetzt alle Hersteller ganz böse sein, „die Daumenschrauben anziehen“ und den Spieler ausbeuten, indem nur noch unfertige Spiele und massig DLCs kommen?
Ja – Firmen werden immer versuchen den Gewinn zu maximieren.
War das bisher anders?
Nein

Bei allem Pösen könnte der GamePass aber eine Unart in der Industrie tatsächlich beenden – die unsäglichen Vorbestellungen von digitalen Produkten.

Steve Pryde

die Wenigsten kaufen sich jeden Monat ein Spiel, eher alle 3+ Monateund das ist vermutlich teils noch optimistisch geschätzt. Da ist ein stetiger Fluss an Geld durch den Game Pass deutlich besser. Zumal sich so auch eher mal Nischentitel querfinanzieren lässt.

ConsoleCowboy

Wie bei Spotify, Netflix usw.

Kiky

Hab ich das richtig verstanden? Sony fürchtet exklusiv Titel der Konkurrenz, obwohl die Marktmacht von Sony durch exklusiv Titel resultiert. Mmhhh …….

ChrisP1986

Im Grunde ließt es sich so, aber im Detail geht es um CoD als eigene Marke und das wiederum wäre tatsächlich bitter, wenn auch sicherlich extrem dumm.
Sonys eigene IPs wurden teilweise komplett von Sony selbst bezahlt und ist daher auch vollkommen nachvollziehbar weshalb sie es über Jahre exklusiv hielten.

Die Frage ist doch eigentlich, sind die „paar“ exklusiven Titel überhaupt noch extra eine PS5 Wert?

Muss wahrscheinlich jeder selbst entscheiden…🤷🏼‍♂️

Kenne sehr viele die aufgrund von Crossplay und Game Pass eh schon auf Xbox gewechselt haben…

Server

Ich finde tatsächlich die Sorge etwas berechtigt. Klar sind die Pläne aktuell völlig okay. Auch wenn es kostenlos für den Game Pass kommt. Fakt ist aber das Microsoft die Möglichkeit hat jederzeit das zu ändern und Call of Duty ist definitiv einmalig. Ja es gibt viele Shooter aber keinen der so ist wie CoD. Für Battlefield bitte es meiner Meinung nach, einige andere Varianten aber CoD bleibt für sich.

Neowikinger

Tatsächlich glaube ich auch nicht, dass das nun dazu führen wird, dass CoD auf der Playstation massiv einbrechen wird oder sich am Konsolenmarkt viel verändern wird. Sony wird weiterhin erfolgreich ihre Blockbuster raushauen und Microsoft über den Gamepass hauptsächlich mit Drittherstellern kooperieren, um den Gamepass am laufen zu halten (was auch absolut in Ordnung ist) und so findet jeder weiterhin das was er/sie will

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Neowikinger
Venrai

Ich kann den Aussagen von Microsoft hier nur uneingeschränkt zustimmen. Das ist Sonys große Angst nachdem man Jahre lang auf reine Exklusivinhalte und Plattformvormacht gesetzt hat und die Preise hochtreibt. Das man dann Angst kriegt wenn jemand anderes diese Stellung herausfordert und das auch noch mit niedrigeren Kosten für den Endverbraucher kann ich gut verstehen.

Direwolf

Sony soll den Ball mal flach halten. Jahrelang haben Sie mit ihrer Exklusiv scheiße (sry die Wortwahl) die Spielerschaft gespalten. Egal, ob Destiny, Marvels Avengers (mit Spider-Man) oder eben exklusiven CoD Inhalten.

Wenn, dann müsste man sagen Playstation ätzt.

Neowikinger

Du weißt aber schon, dass Microsoft damit anfing und Sony nur nachzog? Das heißt nicht, dass ich es gut finde, wenn 3rd Party Spiele exklusiv gehalten werden, das muss nun wirklich nicht sein, aber Sony ist hier nun einmal nicht der einzige Buhmann.

Direwolf

Hab ich auch nicht behauptet. Aber Sony gibt hier als Argument die Exklusivität an, wobei sie ja keinen Deut besser sind, was das angeht.
Am einfachsten wäre es, wenn es gar keine exklusiven Inhalte mehr geben würde.
Sobald ein Titel Multiplattform ist, sind exklusive Inhalte verboten.

Neowikinger

Da bin ich voll bei dir.

Konsolero

Sony sollte sich lieber mal darauf konzentrieren genügend PS5 Konsolen auf den Markt zu bringen

Drunken-Style

Es gibt doch mittlerweile alle paar Tage drops und das seit mindestens 2 Monaten, also wer jetzt noch keine hat ist einfach faul.

CandyAndyDE

Meinst du die Drops, die nach 1-2 Minuten nicht mehr verfügbar sind?
Ja, sehr faul, wenn man keine bekommt 😑

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von CandyAndyDE
Drunken-Style

Schon, ich hatte meine nach 4 oder 5 Tagen, dazu gibt’s ja auch Bots die einen informieren auf welcher Seite gerade ein Drop ist. Vorher einloggen, alle Daten hinterlegen und tada, in 2 Minuten ist man Besitzer einer PS5.
Such einfach mal nach Foraum. Die sagen auch vorher an, wo ein Drop vermutet wird anhand von Daten die der Bot ausliest.

Agravain

Bullshit!
Erst vor 3 Wochen gab es wieder einen großen Drop bei MM.
100€ anzahlen und man hat sie safe ende Juli bekommen.

Der einzige Manko ist mittlerweile eher das die PS5 fast nur noch als Bundle erhältlich sind.
Sprich du musst die PS5 kaufen mit dem oder den Spielen die beiliegen.
Dadurch steigt der Preis aber mal eben auf ~650€.
Scheint aber vielen egal zu sein die kaufen sie ja trotzdem.
Aber man merkt das sich die Leute bzw. Scalper mittlerweile zurückhalten.
Hätte sogar eine über den Onlineshop von MM bestellen können, die waren locker nen Tag oder wenn nicht länger verfügbar gelistet.

Konsolero

Hab in den letzten Tagen keine bei meinen Einzelhändlern um die Ecke stehen sehen

Compadre

Sony hat in der aktuellen Konsolengeneration round about doppelt so viele Konsolen verkauft wie Microsoft. Ganz so wenige Konsolen scheinen dann doch nicht auf dem Markt zu sein. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
theMIKster

Glaube nie einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast… 🤓

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von theMIKster
Compadre

Also du willst jetzt sagen, dass es nicht stimmt, dass sich die PS5 – trotz Lieferengpasses – deutlich öfter verkauft hat?

Konsolero

Wie bereits gesagt, hab bei meinen Händlern keine stehen sehen

Compadre

Wie denn auch, wenn die Dinger 1,5 Jahren nach Release noch immer instant verkauft werden?

Patsipat

Wie immer wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen.

Drunken-Style

als GamePass Besitzer fände ich das überaus geil.

Klabauter

Also ich hab bisher nur ne PS5 habe mich aber entschieden auch noch eine Series X zu kaufen. Ich mag gern das volle Programm haben und 1000 Euro für beide Konsolen sind immer noch billiger als ein neuer Gaming PC. Zumal mir die PC Spiele eh nicht mehr so zusagen. Bin da echt zum reinen Consolero geworden. Das war für mich lange Zeit undenkbar aber ich mag das heute gern.

ConsoleCowboy

Buhuu… wo sind denn die exklusiv Titel von Sony für die Xbox? Und was wird aus destiny?

Klabauter

Bungie hat gesagt das sie weiterhin alle Plattformen supporten wollen soweit ich weiß.

ConsoleCowboy

Ja nun, Ingame hab aber bereits exklusives. Das wird wohl kaum besser…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx