Battlefield 2042: Der Release im November ist keine gute Idee

Battlefield 2042 wurde bereits einmal verschoben. Nach der Beta fordern nun etliche Fans eine weitere Verschiebung. Aber was genau ist das Problem? Und wie wahrscheinlich ist es, dass EA auf die lauten Stimmen hört?

Mittlerweile sind etliche Infos zu Battlefield 2042 bekannt. Die kurze Beta war spielbar, alle Modi wurden vorgestellt und die meisten Features zur Gänze erklärt. Doch eines steht noch im Raum: der Release.

Dieser ist eigentlich schon auf den 19. November 2021 festgelegt, nachdem Battlefield 2042 bereits einmal verschoben wurde. Die Verschiebung hat damals gemischte Gefühle hervorgerufen.

Viele Fans sahen zumindest ein, dass eine Verschiebung besser ist als eine gehetzte Veröffentlichung mit vielen Problemen. Andere waren jedoch genervt – auch von der generellen Release-Politik, wie MeinMMO-Autor Tarek Zehrer:

Battlefield 2042 wird verschoben – Langsam ist es lächerlich

Das Thema wird in der Community gerade noch immer heiß diskutiert. Die einen finden das völlig in Ordnung, sie hatten Spaß in der Beta und hoffen, dass bestehende Probleme behoben werden. Andere wiederum sehen die ganze Sache kritisch.

Für sie ist Battlefield 2042 noch lange nicht fertig. Sie kritisieren die neuen Features und sehen nicht, dass Fehler aus der Beta schon behoben sein sollen.

In der spielbaren Version der Beta gab es eine Reihe technischer Probleme, die von Grafik-Glitches über fehlerhafte Spielphysik bis hin zu Fehlern gehen, welche das Spielen gänzlich verhinderten. Kein Zustand für ein fertiges Spiel.

Also rufen etliche Fans nun nach einer Verschiebung. Aber wie sinnvoll ist die?

battlefield 2042 spezialisten sturmsoldat mackay
Klassen von Battlefield wurden in 2042 durch Spezialisten ersetzt – Auch einer der Kritikpunkte der Community.

„Werdet nicht das nächste Cyberpunk“

Wenn Battlefield 2042 im Zustand der Beta oder einem ähnlichen erscheint, wird das Franchise nachhaltigen Schaden nehmen. Vieles wirkt unvollständig oder nicht durchdacht, wie etwa die Auswahl der Spezialisten, welche am Geist alter Battlefield-Teile vorbeigeht.

Da das Spiel im Moment als fertig dargestellt wird, wäre die Enttäuschung umso größer. Denn der aktuelle Stand ist gar nicht abzulesen, alle müssen darauf vertrauen, dass schon stimmt, was EA und DICE sagen.

Ein ähnliches Problem hatte damals das Sci-Fi-Rollenspiel Cyberpunk 2077. Cyberpunk hatte zu seiner Zeit einen enormen Hype erfahren, nur um zum Release dann viele Spieler zu enttäuschen. Angeblich wussten die Entwickler schon zuvor von den Problemen.

Auch hier wurde das Spiel in einem besseren Zustand beworben, als es schlussendlich war. Das hatte verschiedene Konsequenzen, darunter:

  • Miese Bewertungen durch schlechte Performance zum Start auf einigen Plattformen
  • Verlust von Ansehen von CDProjekt Red in der Community, das etwa durch The Witcher 3 aufgebaut wurde
  • Verluste an der Börse
  • Gleich 2 dicke Sammelklagen

Die Community hat ähnliche Bedenken. In einem weiteren, stark positiv bewerteten Meinungs-Thread auf reddit heißt es etwa: „DICE, bitte verschiebt und überarbeitet das Spiel. Werdet nicht das nächste Cyberpunk.“ Unter dem Thread alleine gibt es über 750 Kommentare zum Thema – es beschäftigt die Fans also.

Ob die Folgen für Battlefield 2042 tatsächlich so gravierend sind wie bei Cyberpunk, lässt sich nicht vorhersagen. Zumindest aber kann man hier gut sehen, wie es im schlimmsten Fall laufen könnte.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist die Schwierigkeit dabei: Der Build, den Spieler während der Beta spielen konnten, ist schon älter. Mehrere Monate alt sogar, wie es etwa hieß, als wir von MeinMMO Battlefield 2042 vorab testen durften.

Der Eindruck, den die Beta vermittelt hat, ist also nicht aktuell. Viele der Probleme können schon längst behoben sein – oder sich verschlimmern. Laut einem Insider-Bericht sei der Build sogar noch nicht einmal so alt wie behauptet, was für noch mehr Unsicherheit unter Spielern sorgt.

Das große Problem ist, dass der Einblick in die Entwicklung fehlt, wodurch solche Unklarheiten schnell beseitigt werden könnten.

Bugs könnten innerhalb von wenigen Tagen oder sogar Stunden behoben sein, wenn sie nur trivial sind. Sie können aber auch mehrere Wochen an Arbeit kosten, wenn sie Folgefehler herbeirufen. Genau hier fehlt die Transparenz, die Spieler so unsicher macht.

Was genau will Battlefield 2042 eigentlich sein?

Trotz mittlerweile mehr Infos, bleibt Kommunikation mit der Community und auch der Presse ein größeres Problem bei Battlefield 2042. Allein das Fehlen von jeglichen Ankündigungen zu Inhalten oder der Beta haben schon früh für Unsicherheit gesorgt.

Nach der Ankündigung des Spiels gab es lange Zeit keine Informationen. Keine Tweets mit Inhalten, keine Pressemeldungen, noch nicht einmal viele Leaks im größeren Maße. Als wäre das Spiel noch in den frühen Stadien der Entwicklung.

Teilweise war Spielern nicht einmal klar, was sie mit Battlefield 2042 eigentlich anfangen sollen. Einige alte Features fehlten und neue Inhalte finden sich scheinbar willkürlich eingestreut wieder. Daraus folgte sogar die Theorie: Battlefield 2042 hätte eigentlich ein Battle Royale werden sollen.

Es gibt keine offizielle Aussage, welche diese Theorie belegt oder erklärt, warum von dem ursprünglichen Weg abgewichen wurde. Ein Insider-Bericht glaubt jedoch zu wissen, dass es anscheinend größere Probleme mit der Entwicklung generell gegeben habe, welche auch die mangelhafte Kommunikation erklären würden:

Insider sagt: Battlefield 2042 hat große Probleme bei der Entwicklung – CoD als Vorbild?

Das Problem zieht sich bis heute. Die Erwartung an Battlefield 2042 ist hoch, aber es fehlt an handfesten Informationen der Spieler. Dinge, die überprüfbar sind, wie die versprochenen behobenen Fehler der Beta.

Release im November – Ja oder nein?

Darum würde gehen: Ein großer Kritikpunkt aus der Beta war der technische Zustand des Spiels. Viele Spieler kamen gar nicht erst ins Spiel oder fanden etliche Bugs, etwa bei den Fahrzeugen oder Gebäuden.

Ein guter Teil dieser Fehler soll aber schon ausgemerzt sein, hieß es zumindest. Sollte das tatsächlich stimmen, stünde Battlefield 2042 zumindest technisch deutlich besser da, als es bisher den Eindruck gemacht hat.

Trotz der Fehler und neuen Systeme wie der Spezialisten, welche die Klassen ersetzen, hatte ein großer Teil der Spieler Spaß. In einem Thread auf reddit etwa heißt es: „Ich behalte meine Vorbestellung. Hatte Spaß in der Beta.“

Mit über 2.400 Upvotes ist das einer der größeren Threads und etliche Fans stimmen zu. Battlefield 2042 macht offenbar einiges richtig – nur fehlt es nach aktuellem Stand noch an Politur. Das Gerüst verspricht aber ein solides Game, findet auch die GameStar:

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dazu ist immer zu berücksichtigen, dass negative Stimmen auf Plattformen wie reddit grundsätzlich lauter sind als die positiven. Es ist gut möglich, dass hier eine Minderheit laut schreit und sich in geheimen Umfragen ein ganz anderes Bild zeichnet.

Darum ist das trotzdem schwierig: Im Moment fehlt die Möglichkeit, wirklich einzuschätzen, wie weit Battlefield 2042 ist. Der Einblick in den aktuellen, technischen Stand des Spiels fehlt. Alles, was wir zu sehen bekommen, sind polierte Trailer.

Obwohl die Kommunikation besser geworden ist, fehlen hier handfeste Inhalte, mit denen sich Spieler entscheiden können. In den sozialen Medien hört man seit der Beta häufig, dass nun erst einmal der Release abgewartet wird.

Genau das könnte jedoch ein Problem werden. Denn nahezu zeitgleich erscheint Call of Duty: Vanguard und damit der größte Konkurrent zu Battlefield 2042. Die beiden Spiele werden stark um die Zeit der Spieler kämpfen und das bessere Spiel wird sich durchsetzen. Selbst das neue Halo Infinite, das kurz darauf erscheint, könnte mit seinem Free2Play-Ansatz zur Gefahr werden.

Nur die absoluten Fans werden sich schon zuvor entscheiden. Und diesen sind Änderungen wie die Spezialisten dem Anschein nach zuwider, zumindest, wenn man der Echokammer reddit glaubt.

Bei einer Verschiebung hätte Battlefield ein solches Problem nicht. Zwar könnte sich Vanguard dann schon etablieren, aber viele der Spieler, die sich später neu orientieren möchten, hätten dann Zeit für einen neuen Shooter nach dem CoD-Hype.

Eine Verschiebung wäre schmerzhaft, aber besser

Berücksichtigt man alle Argumente, wäre es für Battlefield 2042 besser, den Release noch einmal zu verschieben. Nur ein kleiner Teil der Spieler wird tatsächlich sauer sein, noch länger zu warten. Aber Fans werden das Spiel ohnehin kaufen und Casuals macht es nichts aus, später einzusteigen.

Schlimmer wäre dagegen ein unfertiges Spiel, welches gegen Call of Duty antreten muss. Dann müssten sich Battlefield und seine Spieler Spott anhören oder lange warten, bis Fehler durch nachträgliche Patches erst behoben werden.

Mit der Zeit kann es dann passieren, dass das Interesse stirbt oder komplett verschwunden ist, wenn Battlefield 2042 einen vorzeigbaren Status erreicht hat, den es zu Release schon haben sollte.

Zudem würden sich sicherlich einige Spieler vom Franchise generell abwenden, wenn sie sehen, dass ein unfertiges Spiel auf den Markt kommt, wenn die Konkurrenz es doch besser macht. Damit gingen nachhaltig potenzielle Interessenten verlustig.

Nach aktuellem Stand erscheint Battlefield 2042 dennoch weiterhin am 19. November für PC, PlayStation und Xbox. Wie sich der Shooter dann wirklich schlägt, muss sich dann zeigen. Dabei wäre es für Battlefield gar nicht so schwer, den Shooter-Thron zu erobern, findet zumindest MeinMMO-Autor Tarek Zehrer:

Battlefield 2042 muss nur eine Sache besser machen als Call of Duty, um richtig gut zu werden

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Markus

Ich hatte selbst auch nicht wirklich Probleme mit den bugs, jedoch hat sich das Spiel für mich extrem unfertig angefühlt – man hat kaum Feedback bekommen vom Spiel (Hitmarker fühlten sich zum teil nicht gut an, man hat teilweise nicht mal instruktionen bekommen, wenn man die Möglichkeit hatte einen Aufzugknopf oder dergleichen zu interagieren), Die map war trotz der vielen Spieler viel zu groß und extrem leer, die Map wäre bereits ohne den ganzen Jungle part absolut groß genug gewesen. Alle Fahrzeuge konnte man per airdrop bestellen, was auch sehr verwirrend war, da es logischerweise ein limit an Fahrzeugen gab und man nicht direkt sehen konnte, wann ein vehicle slot frei wird. Battlefield hat funktioniert, es fühlte sich nur im Vergleich zu älteren Teilen extrem Billig, Unpolished und vor Allem leer an.

Für mich gilt: Wenn das Spiel so bleibt, werde ich es nicht kaufen und schon gar nicht für einen Vollpreis von 60-70€

Xancis

Also ich muss halt echt sagen, so viele Bugs hatte ich nicht. Hab es auf PC gespielt. Es ist sehr Hardware hungrig. Auf Low lief es aber sehr flüssig bei mir rx480 mit 2k Auflösung.
Kein Abstürze, ruckler oder andere technische Probleme.
Alle Bugs die ich hatte:
– AK hat sich Aufsätze nicht gemerkt
– Map ging nicht auf, hatte ja jeder
– teilweise blieben die Fallschirme offen
– manchmal blieb das killfadenkreuz auch nach den kill
– manche Fahrzeuganimationen sahen stockend aus

Das war’s dann eigentlich. Das waren jetzt alles keine krassen Dinge. Klar sie haben extrem genervt. Ich habe aber auch gehört, dass die Konsolenversionen deutlich mehr Probleme hatten. Meine Dinge sind alles Sachen, die wahrscheinlich 1 Mitarbeiter an einem Tag beheben kann. Daher habe ich da jetzt auch keine Angst. Mir hat bis jetzt jedes Battlefield gefallen (habe alle gespielt) von daher habe ich Vertrauen. Sie sollen diesmal nur mit der Community mitziehen und nicht gegen den Strom schwimmen.

Todesklinge

Sollen sie halt ein Kompromiss machen.
Verschiebung bis kurz vor Weihnachten!

So hat Dice noch etwas mehr Zeit zum polieren und man kann sich selber ein schönes Geschenk machen.

Lieber noch ein paar mehr Fehler ausbügeln und dabei die Server schon mal warm laufen lassen, damit der Ansturm der Spieler kein Desaster wird.

Tomas Stefani

Und wieder ales nur bla….bla…ja diesen spruch( es ist ne 3 Monate alte version) glaubt doch kein mensch mehr.
Die warheit ist, die beta ist leider auch die realese version.
Ein spiel wird nie zu 100% fertig sein ist mir klar, aber was manche schmiden raushauen grenzt schon an Körperverletzung.

Phoesias

Ist es wirklich SO schlimm !?

Hab die Beta nicht gespielt, wollte ungespoilert ins Gefecht und freue mich eig drauf

Hab auch schon oft erlebt wie die Community wegen der Bugs schreit und ich absolut nix davon mitbekomme, also wird quasi hier und da ein wenig übertrieben (hoffentlich)

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phoesias
Ähre

Nein es ist nicht so schlimm wie viele sagen, vor allem nicht wenn man bedenkt das laut dice, die größten probleme und bugs bereits gefixt sind, da der beta build mehrere monate alt war. Wer aufgrund einer beta der meinung ist das game sei schlecht, dem is einfach nich mehr zu helfen.
Ich bewerte das game erst, wenn es auch offiziell released ist und nicht davor anhand der bugs in einer beta🤦‍♂️

Über die Perfomance kann ich auch nichts negatives sagen, ich hab allerdings auch die beste gaming hardware die du für geld kaufen kannst, also ist meine erfahrung was die perfomance angeht nicht wirklich aussagekräftig für die breite masse.
Keine ahnung wie das auf einem mittelklasse pc aussieht.

Klar hatte auch ich einige bugs aber keine die mir den spielspaß kaputt gemacht haben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Ähre
Klabauter

Das mit dem Monate altem Build war übrigens eine Lüge. Der Build ist aus Mitte September und da sind sicher fixes drin aber von alles gefixt kann keine Rede sein.

eXe

So kurz vor Release ist das keine Beta, das ist eine miserabel Demo.
Verbindungsprobleme, hässlich aussehende Innenräume, kaum Zerstörung, unbalancierte Waffen, dumme NPC‘s zum füllen der riesen Map und das zum Vollpreis.
Dazu ist es ein reines MP Spiel.
Und weil so ein Müll gekauft wird, bekommen wir immer unfertige und/oder schlechte Spiele.
Nach BF 4 hat mMn BF nichts mehr gutes gebracht und 2042 könnte in der Tat der letzte Sargnagel sein.
Jedoch ist das neue CoD keine wirkliche Konkurrenz mit der kurzen Entwicklungszeit.
Aber egal, es wird ja eh alles gekauft. Wozu sich Mühe geben.
Auch wenn es mich ärgert das ich wieder kein gutes MP Spiel bekomme, aber so etwas werde ich definitiv nicht kaufen. Das ist nicht mal geschenkt etwas.
Sicher, da gehöre ich wohl zu den wenigen die es links liegen lassen, aber vielleicht sieht es auch die Masse i-wann ein und wirft nicht das Geld Spielen hinterher die einfach ein Witz sind.

DarkCyrus

Dann hattest du einfach nur Pech mit Verbindungsprobleme und es gab Zerstörung aber was erwartest du von eine Map wo kaum Gebäude sind hää ? unbalancierte Waffen ist es echt dein ernst ? hast du überhaupt die Beta gezockt und geschaut wv Waffen es gabs ?
Und die NPCS merkt man auch nicht wirklich da die Lobbys sehr schnell Gefüllt sind

eXe

Eigentlich ist es sinnfrei darauf zu antworten, aber gerade zu viel Leerlauf.

Du gehörst wohl zu den Fahnenschwingenden Fanboys¿
Ich habe die Demo (das ist keine Beta. Eine echte Beta habe ich schon lange nicht mehr gesehen) zu genüge gespielt. Auf PC und auch auf Playsi.
Und wie man anhand der anderen Kommentaren sieht, bin ich nicht so ganz alleine mit meinen Problemen.
Das Spiel ist ein Witz.
Mieser Netcode, viele Probleme und das, obwohl DICE ein reines MP Spiel bringt.
Aber wenn ich schon lese – das war immer so bei BF, fällt mir nichts mehr dazu ein.
Deshalb gibt es so ein Müll. Weil jeder zu viel Geld hat und jeden Mist holt in der Hoffnung, es wird besser. Und wenn nicht wird gemeckert und der nächsten Müll geholt.
Wenn ich ein neuen Arbeitgeber habe, bekomme ich auch den Lohn für ein Manager. Evtl. liefere ich in einem Jahr auch die erwartete Leistung.
Ich erwarte für mein Geld auch entsprechende Leistung. Aber das gibt es bei dem Fopp nicht.
Das ist meine Meinung und jemand fragte eben nach den Eindrücken von jene die es gespielt haben.
Als Fanboy fühlt man sich türlich sofort getriggert….

Phinphin

Ja. Ich habe schon an fünf verschiedenen Battlefield Betas teilgenommen. Das hier war definitiv die bisher durchwachsenste. Es hat natürlich trotzdem Spaß gemacht, man hat aber schon gemerkt, dass hier noch ein weiter weg vor DICE liegt, bis das Spiel halbwegs poliert ist. Anders als in früheren Betas war nicht nur die Technik (Physik, Grafik, Bugs) alles andere als ausgereift, es gab drüber hinaus auch noch an zig Kernmechaniken (Interface, Map, Waffenwechsel, Rangsystem, Punktesystem, etc.) größere Probleme.

Und leider weiß man halt, dass die Aussage “die Beta ist schon ein paar Monate alt, die meisten Probleme sind bereits behoben” einfach nur die Nebelkerze ist, die DICE regelmäßig kurz vor jedem Battlefield Release wirft. Im Endeffekt waren die Probleme bisher zu 90% genau so auch in der Releaseversionen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
Osiris80

Battlefield wurde schon immer unfertig released, es wird dann nach Monaten mal Final gepatched , war schon immer so.

Klabauter

Wäre super wenn sie es verschieben aber ich glaube auch nicht dran. Das kommt genauso verbuggt auf den Markt wie BF4. Da können sie echt froh sein das CoD dieses Jahr so schwach ist. Und ganz ehrlich: Der Shooter-Geheimtipp in diesem Jahr ist ganz klar Halo Infinite.

DarkCyrus

Halo Infinite und der Geheimtipp ? Naja es wird genau so wie das neue CoD und BF schlecht geredet ^^

Klabauter

Nach der BF2042 Beta rede ich das Spiel nicht schlecht. Es ist einfach noch absolut verbuggt auf der PS5. Das haben sogar meine Leute die alle BF Fanatiker sind irgendwann zugegeben. Kann man alles fixen und wird man alles fixen. Aber ich hatte einfach die Hoffnung das es nicht wieder wird wie bei BF4.
Und dennoch muss ich sagen bei BF ist alles da um es zu einem richtig guten Teil zu machen. Wenn es gut läuft und sie smarte Entscheidungen treffen.

Von Halo höre ich deutlich mehr gute Sachen. Ich glaub ich werd mir sogar nur deshalb ne Xbox kaufen. Will das eh schon lange mal machen.

TangoDelta

Einfach noch einen Monat warten,weil EA dann wieder den Winter-Sale startet.Und da wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch BF2042 unter den Angeboten sein.
Und wenn es nur 10-20 Euronen sind😜

Snoopy

Die werden das sicher nicht verschieben, die Investoren stehen EA auf dem Hals, 🤑🤑🤑mehr juckt die nicht, den is doch egal was der Kunde will der kommt eh immer wieder 😒
Zum Thema unfertige Spiele… kaum ein AAA Titel kommt doch noch fertig auf den Markt.
Wir meckern jedes mal wenn ein BF Titel herauskommt rum, und trotzdem wird des immer wieder gekauft.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Snoopy
Kirby

Hey Snoopy, ich habe mich diesmal bewusst gegen den Titel entschieden & werde so einen Schrott nicht kaufen. Wie schon mal jemand schrieb: Man muss sich nicht alles gefallen lassen!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x