2. Sammelklage aus den USA trifft Cyberpunk 2077 wegen PS4 und Xbox One

Das Studio CD Projekt Red hat bekanntgegeben, dass sie in den USA erneut verklagt werden. Eine zweite Sammelklage wurde vor einem Bezirksgericht in Kalifornien gegen sie erhoben. Es geht wieder darum, dass Entwickler vorm Launch zu Aktionären sagten, Cyberpunk 2077 laufe gut auf PS4 und Xbox One. Der Release hatte sich nachher als buggy herausgestellt. Manche halten Cyberpunk 2077 sogar für unspielbar auf den Konsolen der Last-Gen.

Das ist die Situation: Als börsennotiertes Unternehmen ist CD Projekt Red dazu verpflichtet, den Anlegern mitzuteilen, wenn bestimmte Dinge passieren, die Auswirkungen auf den Wert der Firma haben könnten.

Am 15. Januar gab CD Projekt Red daher bekannt, dass eine zweite Sammelklage gegen sie eingereicht wurde. Es herrschen offenbar die exakt gleichen Umstände, wie bei der ersten Sammelklage, die man zu Weihnachten 2020 der Öffentlichkeit vorstellte.

Wieder klagt eine Anwaltskanzlei im Namen von Aktionären, die zwei verschiedene Wertpapiere an CD Projekt Red halten.

CD Projekt Red sagt zu den Vorwürfen lediglich: Es seien dieselbe Vorwürfe, die man schon zu Weihnachten erörtert hatte. Da hatte die Anwaltskanzlei „Rosen Law Firm“ Klage gegen CD Projekt Red erhoben.

Einmal mehr teilt CD Projekt Red mit, man werde sich gegen die Vorwürfe, energisch verteidigen.

Chef von Cyberpunk 2077 reagiert auf Vorwürfe: „Würde das nicht desaströs nennen“

Es geht um Falschaussagen zum Stand auf PS4, Xbox One

Darum geht es bei den Sammelklagen: Die „The Rosen Law Firm“ hat in ihrer Anklage-Schrift aus dem Dezember 2020 eine ganze Reihe von Zitaten aus Investoren-Konferenzen genannt, bei denen Mitarbeiter von CD Projekt Red versichert haben, Cyberpunk 2077 liege im Plan, es gebe keine Probleme mit den Versionen für PS4 und Xbox One und das Spiel würde auf jeder Plattform „großartig“ laufen.

Nach dem Release kam es auf PS4 und Xbox One aber zu so großen Problemen, dass Sony und Microsoft sogar volle Rückerstattungen für Cyberpunk 2077 anbieten musste. Das führte zu Kursverlusten bei der Aktie.

Die Anwaltskanzlei argumentiert, dass die Entwickler „die Realität“ gegenüber den Aktionären falsch dargestellt hätten, dadurch sei denen ein Schaden entstanden und man fordert eine Entschädigung. Wie hoch die ist, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Cyberpunk-Würgegriff TItel
Auch aus anderer Richtung droht CD Projekt Red Gefahr.

Neben den Sammelklagen muss CD Projekt Red auch den polnischen Verbraucherschutz und die Gewerbe-Aufsicht fürchten. Das zuständige Ministerium hatte vor einer Woche angekündigt, die Firma unter die Lupe zu nehmen. Hier droht eine hohe Geldstrafe:

Machern von Cyberpunk 2077 könnte hohe Geldstrafe drohen

Quelle(n): cd project red
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rasenlatscher

Endlich
ein neuer Artikel zu meinen Wochenlieblingsthema. Mal schauen, ich habe doch etwas dafür vorbereitet:
Überstunden..,fähige Entwickler die abwandern…blabla.., jährlicher erscheinender Einheitsbrei..
oh das interessiert doch niemanden mehr.Hier ist der richtige Ordner unter -Hass und Hetze-…
Bugs, Glitches, Abstürze,dämliche KI ja genau und mein heißer Kakao hatte ‘ne Haut bekommen. DAS ist wahrer Stress und bestimmt sind die dafür auch verantwortlich. Vielleicht auch ein paar Drohungen, aber die Mitarbeiter haben ihre persönlichen Mailboxen abgeschaltet.Total unverständlich diese Reaktion, können nicht mal konstruktive Kritik ab.Wollen die nicht verstehen das WIR total hyperhypt enttäuscht sind und ich in den allgemeinen Tenor mit einstimmen muss. Wie oft muss ich denn noch das Gleiche immer und immer wieder tippen, das DIE endlich zur Einsicht kommen.
So jetzt noch schnell die Meinungen meiner liebsten YT’ern checken und übernehmen.Da habe ich den „Abo her & Millionär“ ,das passt und dann noch den total viralen „Ich Reich, Du Nix“,der ist super.Nicht zu vergessen meine Lieblingssendung „AnGEZockt“ von den Kichererbsen, sind immer für einen klugen Spruch gut.
Dann noch die Reaktion für die Typen, die es auch noch wagen irgend etwas positives an den Spiel zu finden und vielleicht noch spielen und dabei Spaß haben.Soweit kommt es noch.Total dumm diese Bande ,alle dumm außer ICH!!!
So „Fanboy..,rosarote Brille“;in die Zwischenablage und fertig. Das wird richtig lustig,schön ordentlich ablästern und beleidigen.Danach fühle ich mich richtig befriedigt.
Das haben die dann davon und ….ja was denn Mami …Essen ist fertig, ja alles klar.
Wehe die hat nicht mein Lieblings HappiHappi gemacht ,dann bekommt die aber ein fettes DISLIKE !!!!

Thomorrow

Auf Youtube gibt’s einen wunderbaren Zusammenschnitt auf was wir uns alle gefreut haben. Was uns versprochen wurde und was im Vergleich Spiele aus den Jahren 2008 und später besser gemacht haben als das was uns geliefert wurde.

Sucht nach “Overpromise, seel, underdeliver cyberpunk 2077” von crowbcat.

Wer dann noch CD Projekt in Schutz nimmt, der lebt meiner Meinung nach in einer anderen Realität, wie vielleicht sonst nur Trump. 😉

lrxg

Ich frage mich echt, wie CD Projekt Red das lösen will. Wenn die jetzt Hardcore optimieren, Texturen runterschrauben etc. dann kommen doch bestimmt Sony und Microsoft an, weil das Game auf ihren Konsolen dann schlechter aussieht als auf der PC Version, oder?

Todesklinge

Genau, dann werden alte Trailer ausgegraben zum Vergleich… die Grafik wird heruntergeschraubt und anschließend beschweren sich die Spieler warum ein Downgrade erfolgte.

Der Wahnsinn hat kein Ende ^^

Ich

NextGen Game auf veralteten Gurkenkonsolen, was haben die da erwartet?

Am PC läuft das Ding flüssig, selbst mit Raytracing auf Max. Bugs gibt es, aber mir ist zumindest keiner begegnet der absolut gamebreaking wäre. Da sind mir schon schlimmere Games untergekommen. SWTOR z.B. war noch Monate nach Release eine absolute Frechheit.

Daniel

Im Prinzip hast Du recht.

Aber dann muß CDPR das genau so sagen, das es auf ner PS4 nicht laufen wird. Stattdessen haben sie selbst auf Nachfrage behauptet das es mit Last Gen keine Probleme gen wird.
Und das wissentlich eine dreiste Lüge.

Todesklinge

Es läuft ja auf der old gen Konsole!

Daniel

Joa. Es startet und schliesst wieder. Da haste recht.

Gertrude Pigsticker

Scheiss auf Gurkenkonsolen. Auch wenn es auf PC läuft wie geschmiert, selbst mit Raytracing auf Max etc, ist dieses Spiel selbst ohne Glitches und Bugs eine reine Zumutung. Von den Features welche seit 8 Jahren angepriesen wurden sind gerade mal 10% im Spiel zu finden. CP ist soweit von einem vollwertigen RPG Open World Game entfernt das einem das Kotzen kommt. Was hier gespielt wird ist ein 08/15 Shooter ohne Immersion, RPG Anteile, Enscheidungen und Open World.

Ron

Blödes Argument, wenn man bedenkt, dass CD Projekt in Kooperation mit Microsoft eine alte Xbox im Cyberpunk-Design verkauft. Es gibt auch offizielle Trailer für die PS4 Fassung, die ein komplett anderes Spiel darstellt. Damit meine auch nicht die Bevölkerungsdichte im Spiel oder die Details. Ich habe mir Cyberpunk zum Release gekauft für die PS4 und ich habe das Spiel nicht spielen können, weil die Sicht dermaßen unscharf aussieht, dass mir nach 30 Minuten schlecht wird – in ca. 25 Jahren Gaming, angefangen mit den SNES, habe ich ein solches Phänomen nicht erleben müssen.

Daniel

Schade, das die alle gegen CDPR vorgehen welche eigentlich für gute Spielen.

Gut dagegen, das das hoffentlich den anderen Entwicklern eine Lehre sein wird, ihren halbfertigen Krempel auf den Markt zu werfen oder selbst nach Rückfrage ihr Produkt mit falschen Aussagen anzupreisen.

Für uns Spieler und die zukünftigen Investoren ist diese Entwicklung auf jeden Fall positiv. So kann man irgdndwann mal wieder vorbestellen ohne Angst zu haben, was da so rauskommt.

Todesklinge

So wird eine Firma in den Ruin getrieben (Rufschaden)…

Blaz0rz

Wie meinst du das genau? Wenn es haltlose Behauptungen wären, hätte CD Project Red doch nichts zu befürchten. Und für ihren Ruf sind sie selbst verantwortlich.

Todesklinge

Es gibt 3 Parteien. Pc, next gen Konsole und old gen Konsole. 1/3 beschweren sich darüber weshalb die Investoren auch das Zittern bekommen, obwohl es sich ja sehr gut verkauft. Die Spieler die unzufrieden waren haben entsprechend ihe Geld zurück bekommen und jetzt geht der ganze Käse zu Unrecht weiter?

Blaz0rz

Danke für die genauere Erklärung! Also zu Unrecht sehe ich nicht so… Auch die anderen Versionen weisen Berichten zufolge diverse Bugs auf. Wie stark die sind, unterscheidet sich wohl von Spieler zu Spieler, hat vll auch ein bisschen mit Glück zu tun 😀 Das ganze Prozess mit den Sammelklagen ist schon längst im Rollen, selbst wenn jetzt alle Bugs ausgemerzt würden, sodass alles perfekt funktioniert, würde das keinen Unterschied machen, da der (finanzielle) Schaden bereits angerichtet wurde und sich nicht ungeschehen machen lässt.

Daniel

Weil sonst kein Lernprozess einsetzt.

Wäre es nicht schöner, wenn man einfach fertige funktionierende Spiele auf allen Plattformen bekommt, ohne Shitstorm, ohne Gemecker, ohne Bashing?!

Das hat CDPR hier leider eigenverschuldet nicht hinbekommen

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Daniel
Gorm

Hoffentlich kommt die ganze Wahrheit ans Licht. Und wenn dass das Ende von CDPR bedeutet dann ist das halt so und es geschieht ihnen zu Recht.

Neowikinger

Ich frage mich, was sich CD Projekt Red da “energisch” wehren will? Kann ja eigentlich nur darum gehen die Schadenssumme zu drücken, denn Fakt ist nun einmal, dass offen damit geworben wurde, dass Cyberpunk fertig sein und diese Aussage ist schon ca 1 Jahr her. Ich will nicht wissen, mit was da noch in den Calls mit den Aktionären etc gelogen wurde.

Aber es ist schade zu sehen, dass sich CD Projekt Red in die Reihe der “oh, bei den Aussagen sollte man lieber aufpassen, anstatt sie zu glauben” Entwickler eingereiht hat.

Hätte ich mit Cyberpunk nicht bis zur PS5 Version warten wollen, hätte ich vermutlich auch ein böses Erwachen mit meiner Standard PS4 erlebt, da ich es sonst mir vorbestellt hätte. Damit steht leider für mich auch fest, dass bei einem CD Projekt Red Spiel in Zukunft erst die Tests der Fachpresse und Reaktionen der Spieler abgewartet werden.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Neowikinger
Gertrude Pigsticker

na klar, “energisch wehren” heist nichts anderes als die Summen der Vergleiche so gering wie möglich zu halten. Auf nichts anderes wird das hinauslaufen. Hat man schon damals, gegen Andrzej Sapkowski, gesehen. Da wurde sich auch heftig gewehrt um am Ende ein gelungenes Sümmchen für beide Seiten herauszuarbeiten.

Wolve In The Wall

Um ehrlich zu sein finde ich die ganze Hate und Klagewelle auch übertrieben, aber so ist sie halt die heutige Gesellschaft.
Ich finde Im Kern ist CP77 ein richtig geiles Future-Action RPG-Shooter (irgendwie “von allem was” Mix) und ziemlich das, was ich erwartet habe.
Klar sind die schweren Bugs auf Current Gen sicher ärgerlich*, aber aber nix, was nicht behoben werden kann. Ganz sicher niemals behoben werden die Fehler allerdings, wenn man die Entwickler jetzt mit Sammelklagen & Co in den wirtschaftlichen Ruin treibt, auch wenn ich ein Stück weit verstehe, dass die Investoren verärgert sind und/oder sich “getäuscht” fühlen.

*kann das nur bedingt nachvollziehen, da ich auf PS5 spiele und dort bisher keine Bugs, Abstürze o.ä. hatte

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Wolve In The Wall
lIIIllIIlllIIlII

Ich glaub du verwechselst die Spielersicht auf das Game mit der: Ich-hab-den-Bums-finanziert-Sicht.

@Schuhmann

 im Namen von Aktionären, die zwei verschiedene Anleihen an CD Projekt Red halten.

Geht es jetzt um Investoren, die ihr Geld in Anleihen gesteckt haben, um Aktionäre, die Aktien halten oder sind das Aktionäre die auch zufälligerweise Anleihen halten? Ich glaube, da hat sich etwas Vermischt, dass nicht zusammengehört.

lIIIllIIlllIIlII

Okay, denn Aktionär wird man in dem man Aktien hält, nicht Anleihen. Bei Anleihen spricht man eher von Anlegern oder Investoren.

Aber ich nehme an, es gibt hier zwei Gruppen. Die Aktionäre und die Investoren und beide sind angepisst und beschreiten diesen Weg, daher wurden sie hier als ganzes Zusammengefasst – vermute ich.

Das ist zwar nicht ganz richtig, aber für die Audience hier macht das hier vermutlich keinen Unterschied ^^ Ist ja schließlich ein MMO Portal und kein Anlegertreff.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x