Machern von Cyberpunk 2077 könnte hohe Geldstrafe drohen

Wie polnische Medien berichten, könnte CD Projekt Red eine hohe Geldstrafe drohen: Das Verbraucherschutz-Ministerium in Polen untersucht Beschwerden der Käufer von Cyberpunk 2077. Als mögliche Höchststrafe stehen 10% des Jahresumsatzes im Raum. Man sieht Käufer von Cyberpunk 2077 auf PS4 und Xbox One im Nachteil.

Woher droht die Geldstrafe? Das polnische Ministerium für Verbraucherschutz und Wettbewerb (UOKiK) hat CD Projekt Red in den Fokus genommen. Eine Sprecherin des Büros, Malgorzata Cieloch, erklärte:

„Wir sind zu den Unternehmern gegangen, um das Problem mit dem Spiel zu klären und ihre Maßnahmen dazu. Wir werden prüfen, ob die Hersteller an Korrekturen arbeiten und an Lösungen für Probleme, die das Spiel daran hindern, auf verschiedenen Konsolen gespielt zu werden. Aber wir werden auch prüfen, ob die Unternehmer auf die Beschwerden der Leute eingehen, die mit ihrem Kauf unzufrieden sind, weil das Spiel auf einigen Plattformen nicht läuft, trotz früherer Beteuerung des Herstellers, es würde gut laufen.“

Sprecherin des polnischen Ministeriums für Verbraucherschutz

Wie hoch kann die Geldstrafe sein? Sollte das polnische Ministerium für Verbraucherschutz zu dem Schluss kommen, dass CD Projekt Red unlauteren Wettbewerb betrieben hat, könnten sie eine Geldstrafe in Höhe von bis zu 10% des Jahresumsatzes erheben. Das wäre eine erhebliche Geldstrafe.

Cyberpunk 2077: So reagiert CD Projekt auf Sammelklage wegen PS4, Xbox One

Polnischer Anwalt sah Probleme voraus

Das sagt ein Experte: Polnische Medien zitieren den Rechtsanwalt Dominik Jędrzejko zu dem Fall. Der hat sich in einem Blog-Post am 19. Dezember bereits mit den Vorwürfen gegen CD Projekt Red beschäftigt. Er sagte damals schon: das größte Problem für CD Projekt Red werden nicht Sammelklagen von Investoren sein, sondern tatsächlich das Verbraucherschutz-Ministerium, das die Rechte der einfachen Käufer vertritt.

Für den Anwalt ist der wichtigste Punkt, ob Aussagen eines Publishers zu einem Produkt vorm Release mit der Realität übereinstimmen.

Der Anwalt wirft CD Projekt Red vor, ihre Aussagen zur Spielbarkeit von Cyberpunk 2077 auf “Last-Gen-Konsolen” PS4 und Xbox One sei irreführend gewesen. Vertreter von CD Projekt Red hätten versichert, Cyberpunk 2077 laufe „sehr gut“ auf PS4 und Xbox One. Daher hätten viele Spieler auf diese Aussagen vertraut und sich das Game im guten Glauben gekauft. Es hätte sich aber herausgestellt, dass diese Aussagen objektiv falsch waren.

Es sei nicht wichtig, ob die Aussagen wegen mangelnder Vorsicht erfolgt seien oder aus Absicht.

Cyberpunk 2077 - Multiplayer wird kommen

“Geschlossenes System” auf PS4, Xbox One

Tatsächlich glaubt der Anwalt, dass die Aussagen von CD Projekt Red vor allem „normale Käufer“ hinters Licht geführt haben. Die würden sich auf Aussage der Entwickler verlassen und im guten Glauben ihre Kaufentscheidung treffen. Das wären nicht nur Spieler, sondern auch Leute, die Cyberpunk 2077 als Geschenk gekauft hätten.

Weil Konsolen abgeschlossene Systeme seien, ohne Möglichkeit, sie zu erweitern, sei der Fall besonders deutlich. Selbst der “durchschnittliche, gut informierte Spieler gehe davon aus, dass ein Spiel vernünftig auf seinem geschlossenen Konsolen-System funktioniert.”

Es geht dem Anwalt spezifisch um “Eine Handlung, die darin mündet, dass der durchschnittliche Kunde eine Vertrags-Entscheidung trifft, die er unter anderen Umständen nicht getroffen hätte”: Wie der Anwalt folgert, hätten sich viele Spieler Cyberpunk 2077 für PS4 und Xbox One nicht gekauft, wenn sie vorher gesehen hätten, wie schlecht das Spiel auf den Plattformen läuft.

Daher hält er eine Strafe des Verbraucherschutz-Ministeriums für die „größte Gefahr“ der Firma. Ihm tue es leid, dass der polnische Publisher so ein Image-Desaster erleidet. Aber der mediale Sturm könnte nur der Beginn der eigentlichen Probleme sein.

Laut dem Anwalt zeige der Fall: „Man kann digitale Produkte nicht komplett von der Realität entkoppeln und man kann nicht über die Fakten eines Produkts lügen.“

Cyberpunk-2077-Typ
Cyberpunk hatte eine Menge Stress, aber vor allem auf PS4 und Xbox One.

Das Interessante ist es, dass der polnische Anwalt schon genau die Argumentation der Sammelklagen der Investoren vorweggenommen hat und das Wochen, bevor eine US-Anwaltskanzlei sie einreichte. Laut dem Rechts-Profi geht es hier nicht um einen “Medialen Sturm”, sondern um tatsächliche Probleme, die CD Projekt Red viel Geld kosten könnten:

Sammelklage gegen Cyberpunk 2077: „Praktisch unspielbar auf PS4 und Xbox One“

Quelle(n): Technologia.dziennik, nieuczciwepraktykirynkowe (Blog des Anwalts)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
79 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Tja und wenn alle nun mit der dicken Keule auf CDPR eindreschen was kommt da wohl raus… eben. In Zukunft weniger gute Spiele, nur weil sie mal einen Fehler gemacht haben.
Sicher muss man das prüfen, sicher darf man es nicht ignorieren. Aber man sollte auch bedenken, dass kein wirklicher Schaden für Käufer entstanden ist, weil sie alle das Game zurück geben und eine Erstattung bekommen können/konnten.

Wenn jetzt aber von allen Seiten auf CDPR eingedroschen wird und die hohe Strafen zahlen müssen, dann fehlt genau das Geld dann für die Feherbehebungen in CP2077 und bei der Entwicklung neuer Spiele. Ein neues Witcher ist dann halt nur noch 50% so gut die die vorherigen… ist ja halt auch das Budget nicht mehr für da.

Sollte man auch mal bedenken bei einem Entwickler, der sich bis jetzt KEINEN EINZIGEN solchen Fehler geleistet hat.

Ron

habe gestern meine Rückerstattung von Sony bekommen und bin froh, dass ich mich nicht mehr über das Spiel ärgern muss.

CandyAndyDE

CD Projekt Red hätte sich einen Gefallen getan, dass Spiel erstmal nur für den PC zu releasen. In 1-2 Jahren hätten sie dann die Enhanced Edition (Spiel+DLCs) für die Next Gen-Konsolen rausbringen können.
Das hätte drei Vorteile gehabt:

  • mehr Zeit für die Konsolen Edition
  • mehr Next Gen Konsolen auf dem Markt
  • die Konsolenspieler hätten einen Eindruck vom Spiel gewonnen und gemerkt, dass das Spiel, so aufwendig wie es ist, nicht auf 7-8 Jahre alte Gerät laufen kann.
Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von CandyAndyDE
Scaver

Tja aber alle haben doch geheult, dass sie es auf den aktuellen (jetzt Last-Gen) Konsolen haben wollen. hätten sie es nicht gebracht, wären sie deswegen die A*löcher gewesen… so sind sie es nun, weil sie es nicht hinbekommen haben.
Wie man es macht, macht man es verkehrt.

Manuel

Ich glaube OpenWorld Titel sind allgemein schwierig auf Konsolen. Ubisoft hatte sich doch letztes Jahr mit WD3 noch ausgelassen, wie schwierig Open World ist, wenn der PC Spieler alles hat und die Konsolen mit Durchschnitts CPU/GPU und HDD um die Ecke kommen – für lineare Titel mag reichen, Open World wird schwierig.
Daher – das nehme ich mir daher mal von Ubisoft – muss man für Konsolen in der Regel erstmal sich Tricks ausdenken, alles trotz der sehr sparsamen Technik unters Dach zu kriegen.

Cyberpunk wurde etliche Male verschoben, weil das Spiel nicht fertig ist. Das haben die selbst nen Monat vorm Release gesagt, das Spiel sei alles andere als Fertig. Am Ende haben die Investoren – jene Geldgeber, die die Entwicklung überhaupt möglich gemacht haben – den Release eingefordert und es passierte, was passieren musste.
Ich denke eher, hätten die Cyberpunk mehr Zeit eingeräumt hätten wir spieler das erst in 1-2 Jahren bekommen aber dafür so, wie es uns versprochen wurde.

Ich habe das Spiel selbst auf dem PC durchgespielt und habe trotz 2000 € Rig RTX nur mit max 50 FPS geschafft und somit das Spiel trotz ab und zu auftretener Bugs auf Hohen Presets durchspielen können. Auf der Konsole eines Freundes haben wir das zusammen getestet und nix ist. Ich bin sehr der Meinung, das die einfach noch mehr Zeit gebraucht hätten – Zeit kostet Geld und die Investoren waren wahrscheinlich nicht bereit mehr rein zu stecken und wollten lieber mal schwarze Zahlen sehen.

ZirrkaXenobot

Da bin ich exakt deiner meinug!
Mit ausreichend Zeit haben die selbst auf der switch einen durchaus passablen witcher3 port realisiert…
Ohne groben Zeitdruck von dritten, hätte das nicht passieren müssen…
Sehr schade wie sich das ganze aktuell entwickelt 🙁

Manuel

Ich glaube auch, dass einige viel zu hohe Erwartungen haben. Trailer werden in der Regel von seperaten Teams erzeugt und selbst wenn es “Actual Gameplay Footage” ist, dann kannste die Uhr danach stellen, dass die Details an den zu sehenden Orten schon bis ins kleinste ausgefeilt ist, während andere Teile der Karte noch nicht mal klar ist, was da sein wird. Marketing ist wichtig. Timing auch, aber das hatten wir schon.

Ein Spiel zu entwickeln ist viel Arbeit und ich denke, dass – klar auch falsche – versprechungen gemacht wurden, die einfach nicht zu halten sind.
–> Schau dir RTX an. Kannst ja selbst die neuste RTX Karte besitzen und das funktioniert trotzdem nur sehr hakelig.

Auch zu den Erwartungen: RTX auf den Next Gens zu erwarten, ist meiner Meinung nach auch eine zu Hohe erwartung. Selbst wenn die Entwickler gesagt haben, es würde das geben. Klar, falsche Kommunikation – keine Frage!. Aber wie soll eine Konsole, die knapp 500€ kostet, plötzlich etwas können was eine Grafikkarte aus einem guten Gaming Rig kann, die Karte alleine um bis mehr als 500 € kostet und dann die Resthardware gar nicht auf der Rechnung steht???

Apropos, ich verbleibe ich mit der Frage, haben die keine Beta Tester gehabt? Nicht viele haben bereits eine RTX Karte, noch viel weniger mehr als eine. Ein professioneller Rig hat bestimmt mehrere Karten, auch allein weil der Code in der Entwicklung sicherlich absolut inperformant ist, aber spätestens bei Testern hätten die Performance Issues auffällen müssen?

Dami

Ich finde es ist längst überfällig das an einem dieser Studios mal ein Exempel statuiert wird. Es kann einfach nicht sein dass es in den letzten Jahren zur Mode geworden ist halbfertige Spiele auf den Markt zu werfen und diese, falls sie erfolgreich sind, nach Monaten notdürftig zurecht zu patchen. Da muss endlich eine ordentliche rechtliche Grundlage her die sowas regelt. In keiner anderen Branche kann man halbfertige/kaputte Produkte auf den Markt werden ohne dafür verklagt/belangt zu werden…

Manuel

Ich kann dir nur teilweise zustimmen. Ich glaube kaum, dass das Studio freiwillig das Spiel unfertig auf den Markt geworfen hat. Mehrfach hat CDPR selbst gesagt, dass sie verlängern müssen weil es nicht fertig ist.

Aber Studios stehen nicht einfach in der Landschaft rum, sondern irgendwer muss die Entwickler bezahlen. Wenn du jemanden hast, der dir das Geld gibt um deinen Traum umzusetzn, wollen die nicht nur irgendwelche Verbindlichkeiten sondern in der Regel auch Kontrolle. in kurz: Den Investoren hat es zu lange gedauert, und haben den frühzeitigen Release erzwungen. Geld regiert.

RestBoo95

wie wäre es Mal wenn ihr weniger rumheult, dann kauft euch das Spiel nicht wenn’s euch nicht passt dann braucht ihr euch auch nicht beschweren wegen den Bugs Lags etc. hab mir das Spiel gekauft weil CD Projekt Red einfach super sind und cyperpunk2077 hab ich mir auch gekauft trz. Bugs lass den Entwicklern einfach Mal Zeit als ob es das einzigste Spiel auf der Welt ist was Fehler hat z.b ( Fallout76, skyrim etc.) meine Güte 😑😤

Vallo

Bioware, Blizzard usw. waren alle super. Mit solchen Aktionen aber irgendwann nicht mehr. Also heul Du nicht rum, weil man etwas vernünftiges abgeliefert haben möchte. Selbst auf dem PC, wo es am besten läuft gibt es genug Probleme und sie haben längst nicht alles rein gepackt was versprochen wurde.

Mark

“Dann kauft euch das Spiel nicht wenns euch nicht passt” ist so ziemlich die dämlichste Aussage die man treffen kann. Oder wusstest du vor release von den Bugs? Ich denke nicht. Nimm lieber deine rosarote Brille ab und sieh dir die Realität an. Du wurdest belogen um Geld auszugeben, nicht mehr, nicht weniger. CDPR interessiert sich nicht für dich.

Todesklinge

Cyberpunk 2077 ist ein geniales Spiel und wenn man jetzt dagegen basht ist das ein großes Armutszeugnis!

Wer wirklich glaubt ein Next-Gen spiel läuft genauso auf alter Hardware wie auf der neuen (Ps4 vs. Ps5) der liegt ziemlich falsch!

Was hier gefordet wird, ist das CP2077 auf der alten Konsole genauso aussehen soll wie auf der neuen Generation, was total unrealistisch ist.

Wenn man mal betrachtet wie billig die neue Konsolen sind!
PS5 für nur 600 Euro.
RTX 3080 für ca. 1000 Euro.

Cortyn

Ich glaube, die Leute fordern vor allem, dass das Spiel ohne große Fehler läuft auf den alten Konsolen.

Niemand erwartet, dass Cyberpunk 2077 auf der PS4 aussieht wie auf PS5/Xbox oder dem PC.

Schau dir das Spiel mal auf der PS4 an. Das stürzt absehbar im Stundentakt ab. Die Welt wird so langsam geladen, dass dadurch Bugs entstehen, die auf anderen Plattformen nicht vorhanden sind (NPCs fallen durch den Boden oder erscheinen gar nicht).

Cyberpunk 2077 ist bestimmt genial – aber auf den alten Konsolen einfach nicht das, was versprochen wurde: Spielbar.

Edwin

Wer hat gesagt es soll so aussehen wie auf einer RTX3080 ?!?? Es geht darum wenn ich ne waffe abfeuere mich um drehe Plötzlich die ganzen NPC oder Menschen Mengen weg sind oder einfach plötzlich durch die Map falle mit dem Auto, weil die Textur nicht geladen werden kann. Informier dich erst mal besser.

Todesklinge

Dann einfach Cyberpunk 2077 auf der neuen Konsole spielen und nicht auf der älteren, wo ist das Problem?

Wenn Cd Projekt Red für CP2077 überall einen Tritt in den Hintern kriegen, weil ein paar Konsolenspieler herumjammern, weil es auf der alten Konsole nicht so aussieht/läuft wie auf der neuesten, leiden ALLE Spieler darunter!

Wie hoch ist die Chance das ein Multiplayer + DLC und/oder ein zweiter Teil kommt, wenn beim ersten schon so ein riesen Zwergenaufstand gemacht wird?!

Jeder der unzufrieden war, konnte das Spiel zurückgeben und trotzdem nörgel nörgel nörgel?

Geil, so macht man man die Spielefirmen kaputt, immef schön drauf hauen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Todesklinge
Blaz0rz

Wenn ich ein Spiel kaufe, erwarte ich doch, dass es funktioniert, oder nicht? Hat niemand gesagt, dass es aussehen soll wie mit ner RTX 3080.

Caye Fernel

Gegenfrage: Warum haben sie das Spiel dann überhaupt auf den alten Konsolen rausgebracht, obwohl man wusste, dass es nicht geht?
Du kaufst sicherlich auch ein Auto zum Vollpreis und beschwerst dich dann nicht, wenn es ohne Motor, Räder und Innenausstattung ankommen. Immer nur nicken und loben, weil man ja keine Ansprüche haben kann das zu bekommen wofür man bezahlt hat.

SapiusDC

“Einfach auf der neuen Konsole spielen”, “ein paar Konsolenspieler”
Ich glaube du übersiehst hier dass der Großteil der Konsolenspieler noch keine neue Konsole hat, weil es keine gab. Und das sind bestimmt noch mind. ca. 80% der Konsoleros. Da jetzt zu sagen spielt es einfach (noch) nicht ist Schwachsinn, zumal es ja auch für diese Konsolen angekündigt und veröffentlicht wurde. In diesem Fall zerlegen nicht die Spieler die Firma, sondern die Firma sich selbst, weil sie ein unfertiges Produkt auf den Markt geworfen haben, in der Hoffnung Millionen zu machen und dass es keiner merkt…

ZirrkaXenobot

Die frage ist nur, lag der release-termin tatsächlich noch in der hand der entwickler, oder eher bei den investoren?

Die Entwickler haben ihre fixen verträge und gehälter… Keiner von denen wird reicher durch mehr verkäufe… Oder ärmer durch verzögerten Release…

Todesklinge

Das wird der Grund sein, warum sie das Spiel noch vor Weihnachten reingequetscht haben.
Da es kaum neue Konsolen zu kaufen gibt/gab ist die Katastrophe schon vorprogrammiert.

Hätten die gesagt nur Next-Gen Konsole + PC, dann wäre alles “fast” perfekt gewesen? Abgesehen von einigen üblichen Bugs.

Ron

Deine Stellungnahme ist insofern der größte Blödsinn, da es bspw. auch eine offizielle Xbox One Edition des Spiels gibt, also eine offizielle alte Konsole in Cyberpunk Design. Weiterhin gibt es bspw. auch PS4 Trailer, die nicht mal sonderlich alt sind und das Spiel nur auf der PS4 präsentieren, wobei Welten liegen zwischen Trailer und der Endprodukt.

Janek

Ich stimme dir vollkommen zu, es es doch klar gewesen das es schlechter läuft, aber ehrlich unspielbar ist es nicht, ich spiele auf der ganz normalen alten ps4 und hatte bisher nahezu keine Probleme, wer jetzt: “sagt Glück gehabt”, oder ähnliches, ich würde mich über Beispiele freuen wodurch es unspielbar sein soll.

Ron

unspielbar ist auch eine Definition, die jeder anders empfindet. Destiny 2 ist für mich auch unspielbar, während andere User hier immer noch zufrieden sind. Was man aber ganz klar sagen kann ist, dass Cyberpunk definitiv kein hübsches Spiel auf der PS4 ist und schon gar nicht so ausschaut, wie in den offiziellen PS4 Trailer.

Cukky

Ich muss dir recht geben, die wenigsten meckern weil es unspielbar ist.
Die meisten , zumindest das was ich gelesen habe, meckern weil es “scheiße” ausschaut.

Ich finde es schade das so viele Spiele ausgebremst werden weil sie für Konsolen erscheinen müssen ….. Und dann erwarten die Konsoleros auch noch das es mindestens so gut ausschaut wie auf dem PC ….

Scofield

Find immer wieder seltsam wenn manche Leute so tun als ob das Spiel ja nie hätte laufen können auf ps4/xbox one. Leute das Spiel wirde famals für die konsolen angeteast, da gab es die noch nicht mal.

Außerdem finde ich das komisch zu sagen, da zb ein rdr2 drauf läuft, ein ghost of tsushima. Cyberpunk sieht nicht so gut aus auf alten konsolen und ich denke es hat auch keiner erwartet, dass es wie auf einem high end pc aussieht und mit 60 fps läuft. Aber das es mindestens so gut läuft wie ein rdr2 von der Performance her und auch in vielen anderen Bereichen konnte man meiner Meinung nach schon irgendwie verlangen. Gerade nach der langen Entwicklungs/Ankündigungszeit.

Was ich noch komisch finde ist der Aufschrei nach „die bösen Investoren“. Ich will hier gar keine Diskussion anfangen und sagen, dass die auch gewisse Vorteile haben. Aber ich glaube kein Investor will das ein Spiel rauskommt, dass der Firma und damit auch dem aktionkurs so enorm schadet.

Bastian B.

So musste mir mal kurz nen account erstellen um Kommentare schreiben zu können weil ich diese ganze diskusion satt habe und selbst mal nen bissl Senf dazu geben will 😅. Es ist leider so das den Investoren meist komplett Schei* egal ist ob ein Spiel fertig ist oder nicht da die Zahlen nunmal immer ins Schwarze fallen, da der Hype der um solche Spiele nun mal sehr vorhersehbaren Zahlen zeigt. Gerade durch aktionen we Pre-Purchase mit Boni, so weit ich mich noch erinnere hatten die ja schon das Geld der Produktionskosten alleine damit gedeckt, nun wen man mal davon ausgeht das viele der Investoren selbst keine Gamer sind und das hören denken die sich:”am besten so schnell Releasen wies geht es könnten ja mehr Kosten enstehen durch das Verschieben vom Release und somit evtl leute geben die nunmahl deswegen ihr Geld zurückmöchten, ach gibt bestimmt auch genug Dumme die das spiel Kaufen selbst wen es noch nicht fertig ist.”(habe es selbst noch vor realese gekauft deswegen no hate). Im großen ganzen sind wir als Konsumenten dieser Medien daran schuld, dass es nunmal die letzten Jahre immer vermehrt Spiele rauskommen die nicht fertig sind da es ja anscheinend genug Leute gibt die solche Spiele kaufen und damit zufrieden sind im nachinein auf Patches zu warten. Ich bin ja selbst einer der sich Spiele kauft bevor sie rauskommen aber mir würde niemals in den sin kommen mich zu beschweren da es im ende ja meine Schuld ist und ich nicht in der Lage war zu warten bis vernünfitge Reviews/Test vorhanden sind. Es gab genug Reviewer/Tester die gesagt haben leute lasst mal die finger davon wen ihr Konsolen Spieler seit da es keine Review version für Konsole gab. So ende an alle einen Keks die diese Wall of Text gelesen haben xD.

Edit: Bin selber deswegen jemand der immer gerne Indie-Entwickler unterstützt da hatte ich gott sei dank noch keinen reinfall was Spiele käufe angeht.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Bastian B.
Cukky

Das spiel hätte nie für Ps4 und X box entwickelt werden dürfen.
Diese Konsolen sind einfach zu schwach für so ein Unterfangen.
Mann hätte einfach das Ziel Februar 2021 ansetzten sollen und es dann Für PC / Ps5 und X box SX bringen sollen.

Tom

So lässt sich weniger Geld machen. Ich gebe dir aber Recht.

Janek

Ich glaube wenn die ps5 nicht so schwer zu bekommen wäre aktuell wäre das eine Idee gewesen

Chanjo

Ich besitze zwar eine PS5 und habe mir CP auch gekauft, jedoch über die 9,99er GameStop Aktion. Ich hätte niemals den vollen Preis dafür bezahlt. Das spiel werde ich jetzt so lange unberührt lassen, bis eine offizielle PS5 Version erschienen ist. Selbst auf der PS5 sieht es aktuell nicht annähernd so gut aus wie auf dem PC. Und das erwarte ich bin einer aktuellen NextGen Konsole einfach.

Todesklinge

Die Motivation für ein Cyberpunk 2 / 2177 wird nicht so einfach werden.

Blaz0rz

Was ich sehr schade finde, ist dass CD Project Red sich mit so vielen Klagen, medialen Geschichten etc. rumschlagen muss, wodurch sich eher auf Schadensbegrenzung konzentriert wird, als auf die Verbesserung des Spiels. Damit will ich CD Project aber nicht verteidigen. Die Last-Gen-Fassungen sind wirklich unspielbar. Ich würde mir nur wünschen, dem wäre nicht so.

Muchtie

dafür ist die PC ein Super spiel geworden 🙂

Daniel

…was aber den Last Gen Spielern herzlich wenig bringt

NoSFa

Dann sollen die sich ein ordentlicher Rechner kaufen 🙂 😛

Sorry erinnerte mich iwie daran wenn eine Steuerung am Rechner schlecht umgesetzt ist.
Kommt meinst von Konsolenspieler kauf dir ein Controller…

Daniel

CD Projekt hat schriftlich versichert, das es keine Probleme mit Last Gen geben wird. Also hätte man im Vorfeld gar nicht reagieren und sich einen PC kaufen müssen

Hier gehts um den Entwickler und seine Falschaussagen, nicht um Konsole vs Pc.

NoSFa

Ja hab nie was anderes behauptet…. 😉

Und ob das jetzt an den ENTWICKLER liegt? Oder an anderen?
Ich steck da nicht drin kann ich nicht sagen…

Finde es auch extrem bedauerlich das so ein tolles spiel auf Konsolen, so dermaßen gegen die Wand gefahren ist!…

Hab vor Release auch gesagt besser Early Access oder der gleichen…
Klar wäre das Spiel nicht, in einem besseren zustand!
Dennoch wäre es Ehrlicher gewesen wie es jetzt gemacht ist… 🙂

Blaz0rz

Genau das ist ja das Problem, es wurde lediglich die PC-Fassung zum testen zur Verfügung gestellt. Die Qualität der Last-Gen wurde somit unter den Tisch gekehrt.

diesel

doch wäre es. Ich erinner mich an die Massen Amnesie bei FO76, wo vorher klar und deutlich gesagt wurde, das FO76 Probleme haben wird und verbuggt sein wird, auf der E3 damals von Todd Howard ausdrücklich kommuniziert. Sie haben keine Erfahrung auf dem Online Sektor und brauchen die Hilfe der Com um das Spiel besser zu machen. Was war? Niemand erinnerte sich daran , auch die Berichterstattung nicht. Niemand!!! Und fröhlich ging das bashen und der Shitstorm los. Bei CDPR ist das natürlich alles garnicht so schlimm. Stößt mir übel auf wie man solche Lieblingsunterschiede macht.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von diesel
diesel

Ja ich weiß das du micht nicht leiden kannst. Trotzdem stand es im Raum auch zu klagen. Aber keine Sorge, ich habe fertig

Muchtie

Fallout 4 würde auch am Anfang zu töte gehatet

diesel

lol nein

Tom

Super Spiel ist für mich was anderes. Hab nicht mal die Haupt Campain beendet. 80% aller Käufer spielen es nicht mehr.

Fazit: tolle Grafik, Syncro ect. Aber das wichtigste: enttäuschendes Gameplay. (Und das von a-z)

Zum Vergleich: 500h in RDR2 verbracht, vielleicht 60 in CP2077 auf nem high End PC wohlgemerkt..

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Tom
Muchtie

80% aller Käufer spielen es nicht mehr und darum ist es schlecht du bist ja witzig.

Ich habe 120 Stunden gebraucht für mein Durchlauf und ging bei mir ohne Probleme und man kann auch nicht RDR2  mit CP vergleicht. Das macht null sinn….

Vallo

Doch man kann es wohl sehr gut. Ich besitze beides und beides besitzt eine offene Welt, somit kann man es in dem Bereich vergleichen. Die Stadt ist schön, aber die NPCs sind im Vergleich zu RDR2 so Dumm und wirken verdammt hölzern, dass es schon peinlich ist, was die Erkundung der Welt schon sehr stark beeinträchtigt. Ich hätte auch noch mehr Stunden, wenn sie es da besser hinbekommen hätten. Aber die Welt in Cyberpunk ging mir wegen den ganzen Fehlern (die es überall gibt und damit meine ich nicht Bugs) so auf die Nerven, dass ich es selbst auf dem PC irgendwann einfach nurnoch durchspielen wollte und dann weglegen.

Tom

Wieso sollte ich Spielspaß und Gameplay nicht vergleichen können? Es ging um die Stunden, Einstein. Das Gameplay ist schwach. Das Missions Management ist schwach. Viele haben an der gleichen Stelle aufgehört zu spielen ohne die Story durchgespielt zu haben. 80% ist richtig schlecht. Vergleich Mal mit Witcher 3 nach der gleichen Zeit nach Release. Oder kann ich das jetzt auch nicht vergleichen. Man man…

Die Fanboys nehmen Kritik am Spiel immer so persönlich.

Von den ganzen Fehlern die jegliche Immersion killen Fang ich erst gar nicht an. Das Spiel ist nicht mal ansatzweise fertiggestellt. Schade für die Künstler die daran gearbeitet haben.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Tom
Muchtie

die leute immer die alles gleich als Fanboys bezeichnen nur weil man das Spiel magt und es auch gut findet…..

Wenn ich schon lesen VIELE oder ANDERE haben…. niemand kann sich eine eigene Meinung mehr Bilden. Klar was die abgezogen haben mit den Konsolen Spieler ist nicht fein aber jetzt auch die PC Spielern zu bevorteilen und schlecht haben ist schon Arm

Ich habe auf PC gespielt und habe ca 120 Stunden gebraucht es durchzuspielen, es ging alles ohne Probleme und FPS waren auch für die 1070 auch gut.
Mich hat das Spiel mehr gefässelt als the Witchter 3. Dafür habe ich 145 Stunden gebraucht und habe das Letzt DLC nicht durch gespielt und habe dafür 3 Anläufe gebraucht bis ich es durch habe.

Witcher 3 hat nicht so ein Grossen Hype wie CP und der Hype ging erst richtig los wo es Draußen war. MAN MAN MAN

Das Lustige ist ja das es Vorher alle mit GTA vergleicht haben aber weil jetzt RED2 auf Steam, Spiel des Jahres geworden ist, vergleichen es alle auf einmal mit RED2.
Da merkt man wie sehr die Leute beeinflusst werden

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Muchtie
luriup

Bin bei 0h RDR2 und 180h Cyerpunk 2077.
Das sagt jetzt was aus?
Genau das ich null Interesse an Rockstar Games habe und Du sie super findest.

Muchtie

die Dauen nach unten, da sieht man es doch das die Leute alles bloss nach reden…. echt traurig so was

Mr.Tarnigel

puh immer diese allgemeinen Übertreibungen.
Unspielbar?
Ich habe eine xbox one frühe Version und ich konnte es durchspielen. Ja es sieht oft echt schlecht aus auch ich hatte mehrere Abstürze.Bugs hatte ich eigentlich keine. Trotzdem war es ein Vergnügen die Story durch zu spielen. Ja es war nicht das erwartete Spiel was ich mir vorgestellt habe aber hier nach zu reden was viele sagen es wäre unspielbar ist einfach glatt gelogen. Ich finde Projekt Red hat einen Denkzettel verdient aber was gerade über sie herein bricht ist einfach viel zu hart.

Blaz0rz

Die xbox one Version läuft doch ein wenig besser als die PS4 Version, oder? Also auf der PS4 geht das echt nicht klar. Natürlich haben die ersten patches ein bisschen geholfen, aber es ist trotzdem noch sehr schlecht spielbar.

xXJD89Xx

Also ich kann dem NICHT zustimmen. Ich spiele es auf der PS4 und bin echt zufrieden. Ich habe massig zu tun, das gameplay gefällt mir persönlich sehr gut aber das ist ja Geschmackssache. Bugs oder Abstürze hatte ich bisher keine. Lediglich der Ego zu third Person switch beim Auto fahren reagiert nicht immer sofort aber einmal ins spiel menü und wieder raus schon klappts. die Grafik bzw die Auflösung und die framerates sind natürlich low, wenn man PC als Vergleich nimmt. Aber das wusste ich auch vorm Release. PS4 ist halt schon ein paar Jährchen alt.

Da ist nur meine Erfahrung, damit will ich keineswegs sagen das es bei anderen Leuten nicht schlechter sein kann.

ZirrkaXenobot

Wie sieht den CP auf PS4 im Vergleich zu Witcher3 auf NintendoSwitch aus?

(Ich persönlich war immer pcmasterrace, habe vor 2jahren billig ne switch bekommen und fand w3 erstaunlich spielbar darauf, jetzt zu Weihnachten hat man mir ne alte ps4 vererbt, hab aber keinerlei ahnung von derer allgemeiner performance, daher vergleich mit switch…?)

Orchal

Stimme dir zu, hab gleich mal deinen -1 mit einem plus auf 0 gebracht ^^

Bodicore

Könnte…
Aber am Ende liegen sich Henker und Deliquent wieder in den Armen weil jeder ja am anderen verdient.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Bodicore
Matima

tsss was sind schon 10%. genau das haben die doch berechnet. es ist heut zu tage völlig egal wie das spiel ankommt bei den spielern.

wichtig ist dass man ordentlich marketing betreibt und das spiel sich in den ersten 2 wochen wo man noch nicht die probleme merkt, verkauft. die haben doch schon nach 2 tagen ihre ganzen kosten wieder eingespielt. jetzt machen die 2x-3x fachen plus davon -10% und trotzdem fett verdient!

Und genau so läuft es überall!

nach 1-2 Jahren haben es alle vergessen und ein neues team hat ein neues spiel gekauft und alle kaufen wie blöd wieder. dazwischen gibt es unbedeutend paar typen die sich an den Müll der letzten spiele erinnern und alle warnen aber als hater und spinner dargestellt werden.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Matima
D1vet

Ja leider muss ich Dir Recht geben, es wird immer heftiger. Das war früher mal etwas anders, Spiele wurden für Spieler gemacht, heute werden Spiele fürs Geld generiert, leider hat sich der “Virus Haifisch-kaptalismus” mittlerweile bis in die kleinsten Venen unserer Geselschaft ausgebreitet. Leider

Muchtie

naja Früher würden wie weniger von anderen beeinflusst und haben es einfach gespielt weil es uns Spass macht statt irgendwelche test zu lesen

lIIIllIIlllIIlII

Jo früher wollte niemand Geld. Da haben sie alle von Luft und Liebe gelebt.

“Früher” war die Entwicklung auch sehr viel billiger und weitaus weniger aufwendig.

Bodicore

Natürlich wollte auch früher jeder Geld verdienen. Nur war die Maschinerie hinter den Spielen viel kleiner.
Der Druck der heute herrscht hatte man früher halt einfach weniger und das ist ein Problem von jeder Branche.

Die Frage ist halt wie lange das so noch weiter geht.
Ewiger Wachstum gibt es nicht und ich persönlich denke wir sind inzwischen da wo sich Aufwand (Studio) vom Ertrag (Kunde) langsam aber sicher trennt.

Ich denke man müsste sich vielleicht überlegen ob man Qualität und Preis der Spiele nicht generell erhöhen muss um gegenseitige Zufriedenheit herzustellen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Bodicore
lIIIllIIlllIIlII

Naja das steht doch da.
Spiele sind länger in der Entwicklung, kosten viel mehr in der Produktion und es gibt wesentlich mehr Konkurenz.

Folglich ist auch das Risiko für den, der den Bums finanziert viel größer. Mehr Geld steckt über einen längeren Zeitraum fest gebunden in einem Projekt und es ist wahrscheinlicher, das es failt.Mal abgesehen davon, das die Ansprüche auch viel höher sind.

Und was möchte jemand, dessen Risiko so groß ist? Richtig eine Risikoprämie.

2019 hatte Red eine Eigenkapitalrentabilität von 15 % nach Steuern. Und das ist… okay. Von Gier kann hier keine rede sein. Wäre es über einen längeren Zeitraum weit unter 15 %, würde es sich nicht lohnen, diesen Bums überhaupt zu finanzieren. Es währe besser alles zu verscherbeln und das Geld in ein anderes Unternehmen zu stecken. Das Risiko wäre in Relation zum Ertrag einfach viel zu hoch.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
Daniel

10 % vom Umsatz sind viel !!
Das muß noch vom Gewinn abgezogen werden.

Ein Unternehmen wie VW, was nur 6 – 7 % Gewinnmarge hat, würde mit einer Strafe von 10 % des Gesamtumsatzen, schwer in die roten Zahlen rutschen und tausende würden ihren Job verlieren.

Hört sich wenig an, ist aber ein echter Brocken.

Matima

das sind ja auch ganz andere dimensionen und die produktion ist komplett anders. du kannst das damit überhaupt nicht vergleichen!

und noch ein mal die kosten sind innerhalb von 2 TAGEN! wieder eingespielt worden! bei einem auto was die Entwicklung usw, 1 Milliarde kostet, bewegst du dich immer auf dünnen eis. was meinst du warum Bugatti es so schwer hat und von ihrem chiron 20 versionen macht…

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Matima
Daniel

Die Dimension ist egal. Verlust ist Verlust. Geht ja auch ums Prinzip.

Sie zahlen 8 Jahre für Mitarbeiter ohne 1 Pfennig einzunehmen. Kosten für Hardware, Software, Distribution…Marketing dürfte auch ordentlich reingeleuchtet haben. Bis jetzt immer noch kein Geld zurückgeflossen.

Dann kommt Stesm und hält mit 25-30 % die Hand auf. Und wenn man das alles gestemmt hat, dann kommen die Investoren die klagen sowie jetzt zusätzlich Verbraucherzentralen. Und wir reden hier nur von Polen.

Kleines Beispiel. EA hat fürs Fiskaljahr 5,6 Mrd Doller Umsatz. Davon werden 180 Mio Dollar Gewinn erwartet. Das sind gerade mal etwas über 3 %.
Stell Dir mal vor die müssten jetzt 10 % ihres Umsatzes zahlen. Das wären 560 Mio. Bei nur 180 Mio Gewinn wirds plötzlich ganz schön düster.

Azarashi

Naja, der Materialeinsatz ist schonmal ein ganz anderer. Die Logistik ebenfalls. Die Gewinnmarge bei einem Entwickler der zeitgleich Publisher und teilweise Distributor (GOG) ist dürfte ungleich höher liegen.

Daniel

EA erfüllt all Deine Anforderungen und schau Dir die KER an. Habs weiter oben schonmal beantwortet, was auf CDPR für Kosten zukommen bzw welche sie hatten.

Das unterschätzt man schnell das 8 Jahre ohne Einkommen ganz schön ziehen können.

Matima

8 jahre kein einkommen was für ein blödsinn. ihr habe alle überhaupt keine ahnung wie das ganze geschäft läuft und macht hier auf experten.

Daniel

😐 Das war sinnbildlich gesprochen.

Es ging um die Finanzierung und wieviel das Unternehmen mit diesem Produkt einnimmt, während sie es entwickeln. Nämlich nichts. Das heisst sie strecken das vor bzw nehmen Kredite in Anspruch.

Stein des Anstoßes war ja nur, das Du in den Raum geworfen hast, das die schliesslich genug verdienen. Das hab ich anhand der Bilanz von EA widerlegt. Und die können deutlich besser quer finanzieren, wie das kleine CDPR.

Aber ich würde mich freuen, wenn Du mir das Geschäft und seine Finanzierung mal erklärst. Lerne immer gern dazu.

Matima

CD Projekt Red hat im Finanzbericht bekannt gegeben, dass die Entwicklungskosten von Cyberpunk 2077 bereits vor dem Launch in der letzten Woche wieder komplett reingeholt wurden. Auch die Ausgaben im Marketing sind hier schon inbegriffen. Insgesamt 8 Millionen Einheiten wurden vorbestellt. Rund 74% der Vorbestellungen waren digital. Cyberpunk 2077 wurde im Mai 2012 angekündigt. Die Entwicklungskosten strecken sich demnach über einen Zeitraum von mehr als acht Jahren.

CD Projekt RED wurde von der polnischen Regierung mit 7 Millionen US-Dollar gefördert, deren Förderantrag den Einsatz der RED Engine 4 bestätigte.

Im März 2018 wurde ein neues Studio in Breslau eröffnet, um die enorme Produktion zu unterstützen.[32] Schätzungsweise 400 Mitarbeiter waren zu dieser Zeit mit der Entwicklung beschäftigt.

Für CD Project RED sind die Entwicklungskosten aber scheinbar nur Peanuts, denn dank über 8 Millionen Vorbestellungen hat CDPR bereits ca. 500 Mio. wieder einnehmen können.

Einblick über die ganze Finanzierung des Projektes anhand der ganzen Anleger brauche ich hier nicht zu zitieren…

Daniel

Haste gut kopiert 😀

Aber gerade die Finanzierung ist doch das worüber wir hier diskutieren.
500 Mio eingenommen, 270 für Entwicklung+Marketing ausgeben.

Was ist mit der Einlage der Investoren?
Was ist mit nachgelagerten Investitionen (Patches, Kundensupport…)
Was ist mit der Klage der Investoren?
Was ist mit der Klage des Verbraucherschutzes?
Was ist mit den lang- und kurzfristigen Verbindlichkeiten? Die kurzfristigen sind seit 2015 um 50 % gestiegen, die langfristigen gar um 100%.
Was ist mit neuen Krediten für zukünftige Projekte? Der Aktienkurs ist innerhalb von 2 Wochen um die Hälfte eingebrochen. Investoren sind mißtrauisch ob sich ihr Invest lohnt. Banken verlangen höhere Zinsen…
Usw usw.

Das muß alles von den 230 Mio bezahlt werden.

Wenn man bei den Zahlen in die Tiefe geht, erscheints gar nicht mehr so rosarot. Dafür reicht ein Google aber nicht aus oder in deinem Fall der Bericht einer anderen Website.
Man muß das schon deuten können…

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Daniel
Matima

Was ist wenn der Dollar kurs einbricht.
Was ist wenn ein Komet auf das studio knallt.
Was ist wenn wir kein strom haben.

Was schreibst Du da?

Ja kopiert und? Soll ich hier ein Aufsatz für dich schreiben wenn es alles klar und deutlich im Internet steht? Kommst du mir gleich auch mit Rechtschreibung?

Was gibt es daran nicht zu verstehe, 270 kosten 500 einnahmen!? in der ersten Woche vor release. Du kannst locker mit dem doppelten ausgehen. GTA 5 hat 1 Milliarde in 3 Tagen eingenommen. Ähnliche zahlen kann man locker bei cyberpunk ausgehen.

Was ist jetzt eigentlich dein Punkt? Willst du jetzt hier irgendwie besonders versiert wirken oder was?

Soll ich dir jetzt hier irgendeinen tiefen Einblick in die Buchhaltung geben?

Ach was rede ich da. CD Projekt ist ein Unternehmen mit 500 Mitarbeitern die 8 jahre kein Gehalt bekommen haben. Alles Wohltäter. Eigentlich ist das alles Polnische Mafia die alle betrogen haben. Das Spiel verdient auch überhaupt kein Geld. Alles nur ein Minus Geschäft.

Daniel

Wenn du keinerlei Ahnung hast, wie die Finanzierung eines Unternehmens/Projektes vonstatten geht (was nicht schlimm ist, aber man merkt es eben an Deinen Aussagen) und im selben Zug folgendes schreibst:

“10% sind nix…”,
“…ihr habt alle überhaupt keine Ahnung wie das Geschäft läuft”

und ich Dir dann Deine Aussagen anhand des Financial Report von CDPR relativiere, welchen Du nur mit was zusammenkopierten Text beantworten kannst, was sagt das über meine Versiertheit und was über Deine?

Schau mal:
Ich hab Dich kein einziges Mal disliked. Aber mach Dir mal Gedanken warum so viele dagegen sprechen und warum Du selber nur 2 Zahlen liefern kannst, die Du aber nicht weiter hinterfragst. So einfach funktioniert eine GuV Rechnung einfach nicht.

Matima

Du peilst es nicht.

Mir ist schon klar das da sich viele Räder im Hintergrund bei der Buchhaltung etc drehen. Es geht in meinem ersten Kommentar darum, dass solche Strafe schon einkalkuliert sind.

Als würde ein riesen Studio ohne Einplanung von Risiken einfach ein kaputte Spiel auf den Markt werfen.

Und es heißt auch 10% HöCHSTSTRAFE! So viel wird es nie sein. Durch zich Verhandlungen und Anwälte wird das wenn dann weit runtergedrückt und muss wenn überhaupt beweisen werden.

Ich kann Dir hier jetzt 1000 Zahlen in den Raum werfen und du wirst mir weiterhin mit: “was wenn aber wie so was” Wahrscheinlichkeiten argumentieren.

Diese Praktiken ziehen sich quer durch alle großen Gaming Studios/Publisher. Komisch habe noch keinen von den durch eine Klage in die Pleite gesehen…

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Matima
Daniel

Wir haben ja alle keine Ahnung. Ich peils natürlich auch nicht. Firmen sind alle böse und bauen nur Schrott.
Nur unser Copy & Paste Gott hat den Durchblick. Er könnte natürlich 1000 Zahlen und Fakten bringen… kommen tun keine.

Danke fürs “konstruktive” Gespräch und Gruß an die Buchhaltung 😁

Matima

Schöne grüße an deine Tabellen und Wahrscheinlichkeiten, Nostradamus.

Matima

loool für was bitte jetzt die disslikes? verstehe ich das also richtig? ihr findet es also noch gut verarscht zu werden! hahah solche kunden wie euch brauche ich auch! na dann überlasse ich mal euch selbst. ihr regelt das ja schon LOOOL!😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

79
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x