Ich glaube, ich weiß, wie der Multiplayer-Modus von Cyberpunk 2077 wird

Die Open-World von Cyberpunk 2077 weist viele Parallelen zu GTA V auf. CD Projekt Red hat bereits angekündigt, dass der Multiplayer eine eigene große Produktion und für sich alleine stehen wird. MeinMMO-Autor Florian Franck glaubt daher, dass der Multiplayer von Cyberpunk 2077 wie GTA Online wird.

Das ist meine persönlichen Erfahrung in beiden Spielen: Ich habe in GTA V die Singleplayer-Kampagne nie durchgespielt, sondern lediglich ein paar Stunden in Los Santos alleine verbracht. Für mich war der Multiplayer, GTA Online, reizvoller und unterhaltsamer.

Stundenlang habe ich die verschiedenen Heists mit Freunden abgeschlossen und habe dabei nie wirklich an den Singleplayer gedacht. Der Erfolg von GTA Online ist für Rockstar über die Jahre hinweg eine stetige Einnahmequelle geworden. 

Trotz aller Probleme von Cyberpunk habe ich bereits jetzt viele Stunden in Night City verbracht und dabei festgestellt, dass Cyberpunk 2077 der perfekte Nachfolger von GTA 5 Online sein könnte. Aktuelle verbringe ich in Night City die meiste Zeit damit, Nebenmissionen zu erledigen und beim Durchstreifen der Stadt neue Quests zu entdecken.

Die Parallelen zwischen Cyberpunk 2077 und GTA V

Nach dem Release von Cyberpunk 2077 am 10. Dezember erkundete ich Night City ausgiebig. Die Story verfolge ich immer dann, wenn ich Eddies brauche. Eddies sind die virtuelle Währung in Cyberpunk und stehen für Eurodollar.

Die Story von Cyberpunk ist ein Meisterwerk. CD Projekt Red kann Geschichten erzählen – das haben sie bereits mit The Witcher 3 bewiesen. Gleiches gilt für Rockstar, die mit der GTA-Reihe und Red Dead Redemption bewiesen haben, dass sie Storys in höchster Qualität abliefern können.

Die Immersion in Cyberpunk 2077 ist unvergleichbar, wenn nicht gerade Bugs und Glitches diese zerstören. Bei einer Tour durch Night City in meinem frisch erworbenen neuen Fahrzeug habe ich mich gefragt, ob zum Beispiel die Ampeln im Multiplayer wohl synchron geschaltet wären.

Der Gedanke an einen Multiplayer in Cyberpunk 2077 hielt mich weiter fest und ich zog parallelen zu GTA Online. Je intensiver ich darüber nachdachte, desto klarer wurde mir, dass der Online-Modus von Cyberpunk 2077 wie GTA Online wird.

Diese Parallelen gibt es: In Night City geht es, ähnlich wie in Los Santos, um Geld und Macht. Überall in Cyberpunk 2077 gibt es Ripperdocs, die Cyberware implantieren und verkaufen, Waffen-, Klamotten- und Ausrüstungshändler haben eigene Läden oder verkaufen ihre Ware in dunklen Gassen. In GTA V bieten verschiedenen Werkstätten und Verkäufer in Los Santos ihre Waren an.

In Night City bieten viele Händler ihre Waren auch. Manchmal auch wahren Antiquitäten.

 V, der Hauptcharakter in Cyberpunk 2077, erhält ständig Anrufe und Nachrichten auf sein Smartphone. Ähnliches passiert in GTA Online. Anrufe und Nachrichten erreichen den Spieler im Sekundentakt. 

Auf den Straßen oder in speziellen Clubs bieten Joytoys in Cyberpunk sexuelle Dienste gegen Eddies an. In GTA V ist dies ebenfalls möglich, einmal hupen und die Damen im ältesten Gewerbe der Welt steigen in das Fahrzeug ein.

Ohne Cyberware und dem Szenario in der fernen Zukunft würde Cyberpunk stark an die GTA-Reihe erinnern, insbesondere in Hinblick auf die Quests und Möglichkeiten, die Night City dem Spieler offenbart.

Cyberpunk 2077 wird mit dem Multiplayer vieles richtig machen

Warum ich glaube, dass der Multiplayer wie GTA Online wird: Night City erinnert mich stark an ein futuristisches Los Santos.

Vs Handy klingelt in einer Tour, ich bekomme ständig Nachrichten, in denen mir Missionen oder Fahrzeuge angeboten werden und an jeder Ecke versucht mich eine Gang umzubringen, sobald ich aus dem Auto steige und ihnen zu nah komme.

All das erinnert mich stark an GTA V und den Online-Modus. Der Kauf von Waffen, Fahrzeugen und neuer Ausrüstung wirkt ausgereift und durchdacht. Einige Missionsgebiete und Gebäude sind in Cyberpunk bereits “instanziiert”.

In Vs Appartement kann man nur über einen Aufzug gelangen, umgekehrt kann die Straße auch nur erreicht werden, wenn man den Aufzug aus Vs Appartement nimmt. Auch in GTA Online ist das eigene Appartement des Charakters nur über den Aufzug erreichbar. 

Nein, dies ist kein Bild vom Cyberpunk 2077 Multiplayer.

Was noch dafür spricht: Weitere Indizien finden sich bei Ripperdocs, Bars und Clubs sowie einigen Missionen. Diese Bereiche können oftmals nur durch eine Tür betreten werden. Dies wirkt bei näherer Betrachtung wie eine eigene Instanz im Singleplayer.

Missionen wie das Schmuggeln von Gegenständen für verschiedene Fraktionen oder dem Einsatz als “Hilfssheriff” gehören in Cyberpunk zur Tagesordnung. Viele der Missionen könnten ohne Änderungen auch im Multiplayer gespielt werden.

Für mich wirkt Cyberpunk 2077 bereits jetzt wie ein Multiplayer-Titel. Bis auf die Tatsache, dass niemand meiner Freunde da ist, um gemeinsam Missionen zu erledigen.

Und mit etwas Glück entführt man mich auch bald zu einem Cyberpunk Online Date, so wie es MeinMMO-Autorin Eilyn Rapp in GTA Online passiert ist.

Was bereits über den Multiplayer bekannt ist

Adam Kiciński, CEO von CD Projekt Red hat bei einem Investoren-Call am 25. November 2020 auf Fragen von Investoren geantwortet. Der Multiplayer von Cyberpunk 2077 wird dabei als eine große Produktion, als ein Produkt, das für sich alleine steht, bezeichnet.

Der Multiplayer wird der Welt des Singleplayer-Cyberpunk ähnlich sein und beide hängen stark zusammen. Ein Release-Datum ist noch nicht bekannt, CD Projekt Red hat bereits angekündigt, dass im 1. Quartal 2021 weitere Informationen veröffentlicht werden. In diesem Zeitraum wird man die weiteren Pläne für Cyberpunk 2077 vorstellen. 

CD Projekt Red könnte den Core von Cyberpunk 2077 für den Multiplayer nutzen

Ein logischer Schritt von CD Projekt Red wäre es, den Kern von Cyberpunk 2077 für den eigenständigen Online-Modus zu verwenden. Das heißt, dass Cyberpunk Online nicht von Grund auf neu gebaut wird, sondern auf der Basis von Cyberpunk 2077 läuft.

Der Kern des Spiels wird genutzt und die Online-Funktionalitäten werden um den bestehenden Kern gebaut. Einige Perks, wie die Verlangsamung der Zeit, werden dem Multiplayer zum Opfer fallen. Auch beim Scannen von Gegnern wird die Zeit normal weiterlaufen. 

Parallelen lassen sich hier auch zur Fallout-Serie ziehen, bei der das V.A.T.S. im Singleplayer die Zeit verlangsamte und so ein besseres Zielen ermöglichte. Mit Fallout 76 war diese Verlangsamung nicht mehr möglich. Das V.A.T.S. selbst ist jedoch essenzieller Bestandteil von Fallout und wurde ohne Zeitlupe in Fallout 76 implementiert. 

Es wäre von Vorteil, wenn CD Projekt Red dann Cyberpunk Online losgelöst vom Hauptspiel veröffentlichen würde. Rockstar geht mit Red Dead Online seit dem 1. Dezember einen ähnlichen Weg. Der Online-Modus von Red Dead Redemption 2 wurde als Standalone-Spiel parallel zum Hauptspiel veröffentlicht.

Neue Inhalte können sowohl für das Hauptspiel als auch für den Online-Modus unabhängig voneinander veröffentlicht werden. Nach bisherigem Kenntnisstand wird Cyberpunk Online ein eigenes Projekt werden.

Red Dead Online kommt als Standalone: Für wen es sich lohnt

Die aktuellen Probleme von Cyberpunk 2077: Nach dem katastrophalen Launch, insbesondere auf den Konsolen ist das polnische Entwicklerstudio massiv in Kritik geraten. Nachdem in Kalifornien eine Sammelklage gegen CD Projekt Red eingegangen ist, äußerte sich das Unternehmen kürzlich zu den Vorwürfen in einem Statement.

Auf der PS4 und Xbox One ist Cyberpunk 2077 teilweise unspielbar: Bugs, Glitches, Abstürze und FPS-Drops sorgten für viel Frust bei den Käufern und so sah sich Sony gezwungen, das Spiel aus dem Store zu entfernen und bot allen Käufern Refunds an.

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Stefan

ich schwelge gerade in Erinnerung an The Division.. Ich weiß jetzt bekomme ich viele dislikes, aber mir egal 8).. Es war doch der Hammer.. Es gab die Möglichkeit für Koop, und hatte man dann noch Bock auf richtiges PVP ging es in die Darkzone oder in den Konflikt Modus.. viele haben immer über den fehlenden Endgame Content gejammert.. ich habe nie verstanden warum… Man kann es auch nicht mit Cyberpunk vergleichen klar.. Cyberpunk war ein tolles Spiel, die Waffen, Fahrzeuge, Story, Night City.. aber nach 50 Spielstunden fehlt mir irgendwie die Lust weiter zu machen.. Nein Lust hätte ich.. aber was soll ich noch machen? Meine Werte minimal verbessern um gegen stupide KI zu kämpfen? Ich hoffe sehr auf einen Multiplayer.

Blaz0rz

Über einen GTAO-ähnlichen Multiplayer würde ich mich sehr freuen. Vor allem mit Freunden hat GTA immer sehr viel Spaß gemacht. Nach ein paar Jahren ist natürlich die Luft raus, aber es war definitiv sein Geld wert. Denke, bei Cyberpunk wird es genauso sein. Sie sollen sich damit aber noch ein bisschen Zeit lassen und eventuelle Bugs beheben ^^

Xash

Dafür das ich aber auch wirklich eintauchen kann in “das Erlebnis Night City” fehlt aber noch eine Menge – wenn auch nur Kleinigkeiten!

  • Interaktion mit fast allem fehlt. Freie Wahl von Sitzmöglichkeiten, Emotes.
  • Chat (der dann wohl hoffentlich vorhanden sein wird und nciht auf dümmlichen GIFs basiert)
  • Sitzwahl in Fahrzeugen

Alles Kleinigkeiten die nicht sonderlich schwer sein dürften aber aktuell halt fehlen und ein wirklicher Rollenspiel nicht gämnzlich möglich machen.

Mustafa Koc

Müsste die Karte nicht wesentlich größer sein, damit es überhaupt eine Alternative zu GTAO sein kann?

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Mustafa Koc
Mustafa Koc

Sicher? Die Karten die ich gesehen habe, sehen überhaupt nicht so aus. Es nützt nichts wenn man in 2-3Minuten von einer Seite der Map zur anderen kommt. Ich meine es nicht abwertend, aber die gestellt Frage war ja, ob es mit GTAO vergleichbar wäre.

Hier mal eine Map die ich meine:
comment image.webp

Selbst Los Santos allein ist doch da größer.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Mustafa Koc
Ähre

Die karte is defitiv groß genug für einen multiplayer, die frage ist nur, wieviele spieler pro server.

Topiltzin

Nach meiner Meinung ist ein Multiplayer Modus, bei solchen Spielen einfach nur unnötig und die Entwickler sollten sich lieber auf wichtigere Dinge als das konzentrieren, Witcher spielte man auch nie im multi wozu auch.

Xash

Vermutlich weil es keinen Multiplayer gab…

X2K

Damit wird das Spiel überhaupt ersteinmal richtig interessant. Ich glaube aber eher das es da viele Parallelen zu APB geben wird allerdings die Fassung bevor es Realtime World vergeigt hat und es an einen F2P publischer verkaufen musste.
Ich kann nur hoffen das es zweites APB wird.

Todesklinge

APB als ein besseres GTA 5

Cameltoetem

Das würde ich definitv spielen. Aber nach dem ganzen Stress glaube ich nicht daran das man sowas vor Mitte/Ende 2022 sehen wird.

Todesklinge

Das wäre super wenn es so ähnlich wie GTA 5 Online wird ??

Frohes neues Jahr an euch alle!

Banana

Wenn er so gut funktioniert wie die PS4 Version. Na dann viel Spass!

Deco

Multiplayer wird nicht ziehen, nicht mal ein klein wenig. Es gibt mehrere Gründe warum ich denke, dass es nicht klappt. Nenne mal nur einen, unsere Eitelkeit und fehlende Third Person View.

Alex

Kann man ja auch nicht noch einbauen oder so, was ist so unverständlich daran das der Online Modus ein eigenes Projekt ist? Man weiß quasi noch rein garnichts darüber aber Hauptsache Schon mal alles vorher schwarz malen.

Ähre

Als wäre es nicht möglich eine third person cam für den multiplayer einzubauen ?

Gorm

Ich hoffe es wird nicht ähnlich wie GTAO, denn der Online Modus von GTA Fuckt mich einfach nur ab mit den ganzen Hyperaktiven blagen.

Bodicore

Nur ist es so das die ganzen Freaks dann rüber kommen 😉

Harry

Cyberpunk 2077 als MMO Spiel könnte für Sony und Microsoft ein wirkliches Problem werden. Die virtuelle Sandbox namens Night City ist hochkomplex und nur auf einem einigermaßen leistungsfähigen PC oder eben auch in der Cloud beeindruckend – die Google Stadia und Geforce Now Versionen laufen schon heute deutlich besser als die Standalone Konsolenversionen – einen flotten Glasfaseranschluss vorausgesetzt. Wenn das als MMO released wird, können die Cloud Plattformen ihre Stärken vollends ausspielen und Google bzw. Nvidia das nächste Monopol etablieren, wobei NVidia das viel bessere Paket derzeit anbietet da rückwärtskompatibel und hardware unabhängig.
Auf einem fast 3 Jahre alten PC (Geforce 2070) zahlreiche Grafikglitches gesehen, aber anders als zb FS 2020 einen Monat nach release 0 abstürze, 0 bluescreens, keine bugs die Reloads notwendig machten. Gab in der Presse nur Lob für FS, aber gut, die Microsoft Werbe-Eddie$ sind halt schon ein Faktor.
Und ganz ehrlich, bevor ich ein Jahr auf eine PS5 oder Geforce 3070 warte und 500 bis 1500 für das Gesamtsystem hinblättere, zahl ich lieber 28 Eur für ein 6 Monatsabo bei Geforce Now und spiele mit einem einfachen Notebook und nem großen Bildschirm. Da keine NVidia Chips in der Xbox und PS stecken, bedeutet dass für NVidia nur upside.
Da müssen Sony und Microsoft gehörig aufpassen, weil Cyberpunk wird nicht das letzte Cross-Generation Spiel bleiben, das die alten Konsolen nicht verdauen und nur unappetitlich ausspucken und die neuen Konsolen bleiben auch 2021 Mangelware;)

Gorm

2022 soll der MP kommen, als separater Modus, deswegen gehe ich nicht davon aus das die alte Gen noch berücksichtigt wird für den MP, wenn überhaupt in einer abgespeckten Version.

X2K

Das wird serverseitig berechnet und gemanaged. Du bekommst nur alle paar millisekunden ein datenpacket in dem sich ein paar Infos über Position von Spielern und Objekten direkt in deiner Umgebung befinden. Die Konsole oder der pc brauchen ja nur das darstellen was du siehst und womit du zu tun hast. Das ging schon vor über 10 jahren perfekt.

CptnHero

ich persönlich bin immernoch mehr als enttäuscht über den Singleplayer.
80% vom Game war einfach langweiliges 1shotten, oder 1mal Hacken-tot.

Und das Ende fuckt mich immernoch so hart ab…das kann ich vermutlich auch in einem Monat noch nich vergessen.
So ein schlechtes Design hab ich schon lange nicht mehr gesehen.

Da wünsch ich mir sogar Mass Effect Entscheidungen zurück…die zwar auch nich ansatzweise perfekt waren…aber da wusste man wenigstens wohin die Reise geht.
In cyberpunk wirste dafür bestraft nich vorher konkret alles gegoogled zu haben

Exesua

Keine Ahnung warum die downvotes. Dennrecht hast du. Die Stadt ist cool gemacht. Es gibt auch tolle quests. Aber mehr auch nicht. Dann noch die Story, wenn sie an fährt aufnimmt ist sie auch schon wieder vorbei. Als ob irgendwie die Hälfte fehlen würde. Kam mir stellenweise so vor als ob ich ein Tell take game spielen würde ohne qte.
Wäre das Ding von ea würde die Meinungen der Spieler wohl anders aussehen.

diesel

Exakt so ist es, vor allem dein letzter Satz trifft sowas von zu

Bodicore

Das ende (bzw das von dir erspielte Ende) Ist ja quasi nicht das Ende es kommen ja noch Contentaddons.

lIIIllIIlllIIlII

Jo aber es hieß, die Story ist abgeschlossen. Die DLC erzählen andere Geschichten.

lIIIllIIlllIIlII

Jo sehe ich auch so. Story, Welt, etc etc alles schick aber das Gameplay ist… eine 3+.
Auch das Balancing ist total murks. Ich spiel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad und es ist einfach nur lachhaft. Jeder stirbt mit einem Schuss, weil du 600.000 Kritschaden machst und jeder Schuss ist ein Krit. Auch die Hacks sind absurd. Cool gemacht aber einfach kein gutes Gameplay.

Du lädst einmal den Hack Selbstmord hoch, das Ziel killt sich selbst und springt dann auf den Nächsten über. Oder du lädst Neustart hoch und das Ziel fällt um und springt auf den nächsten über.

So machst du mit 2 Hacks einen kompletten Raum voller Gegner platt und teilweise auch noch den nächsten Raum, weil es so weit springt. Das kannst du alle 4 oder 5 Sekunden machen und es gibt 0 Gegenwehr.

Irgend wann bin ich dazu übergegangen nur noch komplett nackt und nur mit den Fäusten zu spielen. Aber selbst das ist einfach komplett übertrieben. Die meisten Gegner brauchen trotzdem nur einen Schlag.

ratzeputz

Diese Parallelen es gibt”

Bei Meister Yoda Deutsch gelernt du hast? 😀

Joey

Korrigiert es, ich habe.

NoSFa

Multiplayer läuft erst mal gar nicht….

Der Grund ist ganz einfach der, das die Performance dafür nicht erfüllt ist!
Zu mindestens auf den älteren Konsolen….

Das heißt hier müsste man aus der Redengine noch mal +/-100% Leistung raus holen….

Triky313

Die alten Konsolen werden ganz sicher keinen Multiplayer mehr sehen.

Alex

Die alten Konsolen werden dafür auch keine Rolle mehr spielen, die Dinger sollten man schnellstmöglich zurücklassen, jeder Entwickler.

lIIIllIIlllIIlII

Ich bin ja eher ein MP Spieler als ein SP. Aber hier hätten sie meiner Meinung nach lieber den MP stecken lassen und dafür die Ressourcen in den SP stecken sollen oder in den nächsten Titel.

CptnHero

soweit ich weiß, haben sie doch noch gar nich am multiplayer gearbeitet…das fängt doch erst jetzt an, nachm release.

Triky313

In den Installations-Dateien wurde schon Anzeichen auf Multiplayer gefunden. Auch ich habe schon einige Zeilen in configs gesehen, wo Multiplayer stand.

diesel

eher 12 Monate. Man sieht im Spiel überall das viele Ideen da waren die dann nicht mehr umgesetzt wurden, wurde teilweise ja auch deutlich mehr angekündigt, Was nun übrig ist, neben den wirklich haarsträubenden Bugs, ist sogar unter allen Standards. Hauptsache scheint irgendwie gewesen zu sein, das Keanu im Spiel ist und da wurde dann der Großteil des Budgets verballert, auf Marketing. Für einen MP müssten sie deutlich!!! mehr liefern. Vor allem mal eine NPC Ki

Cukky

Das spiel hätte erst gar nicht für die alte Generation entwickelt werden dürfen….

Gertrude Pigsticker

Da der erste Release Termin lange vor NextGen Konsolen lag, denke ich das CP in erster Linie sowieso nur für PC entwickelt wurde.

Hamurator

Jeweils ein Team hätte sich dann weiter um den SP und ein weiteres um den MP kümmern können.

Dies ist doch der Fall, oder nicht? CP2077 wurde im Hauptstudio in Warschau entwickelt, während der Mehrspielermodus in der Zweigstelle in Krakau (glaube ich) entsteht.

Hamurator

Ich habe nochmal nachgesehen und auch keine direkte Aussage dazu gefunden, nur Interviews mit dem Studioleiter in Krakau. Vielleicht war ich deshalb der Meinung man kümmert sich dort um den Multiplayer. *kopfkratz* Tut mir leid für die Verwirrung. ^^;

luriup

In wieweit es GTA ähneln wird,kann ich nicht beurteilen.
Habe noch nie ein GTA angefasst.

Was die Zeit Verlangsamung betrifft,
ich denke das ist beim Spieler das gleiche,
als wenn Cyberpsychos in einer Sekunde plötzlich vor Dir stehen,
wo sie gerade ebend noch 100m entfernt waren.
Mann verlangsamt die Zeit und kann gemütlich an die Gegner ranlaufen.
Im Multiplayer muss dann bei Einsatz der Speed wesentlich erhöht werden,
anstatt wie im Singleplayer die Zeit verlangsamt.

Des weiteren hoffe ich,dass es nicht nur der Singleplayer mit Mitspielern wird,
sondern das man neben seinen Söldnerrank sich auch bei den Gangs/Fraktionen
hocharbeiten kann.
Das kommt mir momentan zu kurz.Eigentlich pisse ich ja jeder Gang ans Bein,
wenn ich einen Job gegen sie annehme.
Konsequenzen gleich Null.Nur bei einem Nomadenjob kam da mal ne Rückmeldung.

Die Fahrzeuge lassen mich recht kalt.Jackies Motorrad reicht mir vollends.
Vom kleinen Appartment zu einem dicken Penthouse aufzusteigen,
würde mich im Multiplayer schon motivieren.
Vielleicht noch meinen eigenen Waffen/Klamottenshop wo ich meine gecrafteten Sache von einem NPC verkaufen lasse.
Sowas hat ja FO76 auch in Form des Automaten.

Am aller wichtigsten ist aber erstmal das Transmog,
damit man dann auch im Multiplayer mit Stil rumlaufen kann.
Nicht nur mit nem dicken Auto protzen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

51
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x