Warum der Trailer zu Cyberpunk 2077 meinen Hype getötet hat

Endlich gab es einen Trailer zu Cyberpunk 2077 zu sehen. Doch anstatt eines Hypes hat der Trailer Ernüchterung ausgelöst – zumindest bei Cortyn.

Viele Jahre mussten die Fans auf ernsthafte Lebenszeichen von Cyberpunk 2077 warten. Jetzt auf der E3 2018 gab es zum ersten Mal richtig viele Informationen, denn es gab einen Trailer von knapp 100 Sekunden, der viele Fans begeisterte. Mich hat er jedoch nicht vom Hocker gerissen. Denn was es zu sehen gab, war ein emotionsloses Effektfeuerwerk.

Mehr zum Thema
Schaut Euch den E3-Trailer zu Cyberpunk 2077 an

Cyberpunk 2077 – Nur ein „GTA in der Zukunft“?

Viele Spieler, die bisher nichts von Cyberpunk 2077 wussten, fragten sich nach dem Trailer: „Ist das GTA in der Zukunft?“ Die Frage ist so herabwürdigend wie berechtigt, denn genau diesen Eindruck vermittelte der Trailer. Schnelle Kameraschnitte, keine Sequenz dauert länger als vier oder fünf Sekunden. Alles explodiert, stirbt oder wird mit Technik versehen. Die Welt ist schrill, laut und bunt.Cyberpunk 2077 Title 13

Das coole „Nacht-Feeling“ aus den ersten Bildern und Trailern scheint völlig verflogen zu sein – Brutalität und Action ohne Pause stehen im Vordergrund. Das ist nichts, was ich von den Machern des besten RPGs des letzten Jahrzehnts erwarte, sondern eher von der neusten Folge Alarm für Cobra 11.

Ein Trailer ohne emotionale Bindung

Cyberpunk 2077 muss sich einige Vergleiche mit The Witcher 3 gefallen lassen – immerhin ist es der letzte große Titel von CD Projekt Red. Jeder einzelne Trailer zu The Witcher 3 hat mich emotional berührt und dafür gesorgt, dass ich mit den Charakteren mitfiebern konnte oder eine Bindung zur Spielwelt aufbaute. Erinnert ihr Euch noch an den Trailer, in dem Geralt die Soldaten erledigt, die eine Frau hängen wollen? Oder die Monsterjagd in der Scheune? Beide Trailer hatten einen genialen Sog, zogen mich in die Spielwelt und ließen mich fasziniert zurück.Cyberpunk 2077 Title 1

Der Cyberpunk-Trailer schafft das nicht. Der gezeigte Protagonist ist mir unsympathisch im Quadrat (dickes Auto, große Waffen, Chaos stiften „for the Lols“).

Vermutlich ist der Trailer viel cooler, wenn man selbst das Pen&Paper Cyberpunk 2020 gespielt hat und all die vielen Anspielungen erkennt und versteht. Ich tue das nicht und muss mich erst im Nachhinein umfassend informieren, was denn der Schriftzug X in Szene Y zu bedeuten hat. Das reizt mich nicht, spricht mich nicht an.

Ich kann mich weder mit den Charakteren anfreunden noch mit der gezeigten Spielwelt. Nicht, weil sie am Ende vielleicht doch spannend sein könnte, sondern weil der Trailer komplett überladen ist, ohne irgendwelche Details auch nur im Ansatz zu erklären. Es ist einfach „Wow, Technik!“ ohne Seele.Cyberpunk 2077 Title 15

Selbst CD Projekt Red zweifelt am Trailer

Doch selbst einige Leute von CD Projekt Red schienen befürchtet zu haben, dass der Trailer einen falschen Eindruck vom Spiel vermitteln würde. Zumindest ist das meine Interpretation davon, wenn sie in einer versteckten Botschaft extra einblenden:

„Während die Welt voller Adrenalin ist, lasst Euch von den Verfolgungsjagden und Waffen nicht in die Irre führen. Cyberpunk 2077 ist ein echter Singleplayer, ein richtiges von der Handlung getriebenes RPG. Ihr werdet in der Lage sein euren eigenen Charakter zu erschaffen […]“

All das hätte man wohl nicht erwähnen müssen, wenn der Trailer einen Eindruck davon vermittelt hätte, wie das fertige Spiel irgendwann aussehen soll. Aber das hat der Trailer nicht. Stattdessen hatte man eine actiongeladene Rundfahrt durch Night City, eine Adrenalintour von einer Explosion und Aufregung zur nächsten. Das war kein Trailer für ein RPG. Das war ein Trailer für einen Actionfilm.Cyberpunk 2077 Title 3

Fazit: Gedämpfter Hype, ungetrübte Hoffnung

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe großes Vertrauen in CD Projekt Red, da ich inzwischen jedes Spiel im Kopf mit Witcher 3 vergleiche. Ich gehe fest davon aus, dass die Jungs und Mädels am Ende eines der besten RPGs aller Zeiten abliefern werden und ich Cyberpunk 2077 richtig „abfeiern“ werde.

Der Trailer hat allerdings nicht dafür gesorgt, dass ich mehr über die Spielwelt erfahren will oder es einfach nicht mehr ohne dieses Spiel ertragen kann. Von mir aus können die Entwickler sich nun gerne noch zwei bis drei Jahre Zeit lassen – mir rennt nichts weg.Cyberpunk 2077 Title 11

Wie fandet ihr den Trailer zu Cyberpunk 2077?

Neue Informationen zum Gameplay:

Mehr zum Thema
Demo zeigt: Cyberpunk 2077 ist kein typisches RPG, sondern First-Person
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (108)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.