Fans vermuten: Battlefield 2042 fühlt sich „falsch“ an, weil es ein ganz anderes Spiel werden sollte

In der vergangenen Woche fand die Beta zu Battlefield 2042 statt und seitdem gibt es viele Diskussionen. Eine davon dreht sich um das Gameplay und dass es sich nicht wie ein “richtiges Battlefield” anfühle. Einige Spieler meinen, den Grund gefunden zu haben: Es sollte ursprünglich ein anderes Spiel werden.

Was steckt hinter der Kritik? Basierend auf ihren Erfahrungen in der Beta sind einige Battlefield-Veteranen enttäuscht vom Gameplay. Abseits der technischen Probleme sind die der Meinung, etwas fühle sich nicht richtig an und Battlefield 2042 spiele sich nicht wie ein “richtiges Battlefield”.

Was genau ist damit gemeint? Es gibt einige Punkte, die besonders häufig genannt werden:

  • Das Map-Design von Orbital
  • Die neuen Spezialisten ersetzen die Klassen aus früheren Ablegern
  • Das Waffenhandling fühlt sich für viele eher nach CoD an, statt wie ein Battlefield
  • Nahkampf-Animationen in Third-Person
  • Zudem wurden etliche Features aus früheren Ablegern gestrichen

Was unsere Leser von der Beta halten, könnt ihr übrigens in der Auswertung unserer Umfrage zu Battlefield 2042 nachlesen.

Nun hat der Spieler androbird eine Vermutung aufgestellt, warum sich Battlefield 2042 so anders anfühlt. Er glaubt: Battlefield 2042 wurde ursprünglich mit einem Battle-Royale-Konzept entwickelt.

Was ist dann eigentlich ein richtiges Battlefield? Die Gründe für diese Aussagen sind vielfältig, weil zahlreiche Spieler unterschiedliche Dinge mit der Reihe verbinden. Während einige Veteranen noch von den Zeiten um Battlefield 1942 hinterhertrauern, feiern andere Battlefield-Kenner den Ableger Bad Company 2.

All diese Titel hatten einen klassischen Multiplayer mit einigen Modi und großen Karten. Dazu gab es ein System mit festen Klassen und das Gameplay hatte immer ein realistischeres Spielgefühl, als es schnelle Shooter wie Call of Duty hatten. Von Battle Royale, Spezialisten und anderen modernen Features war damals noch nicht die Rede.

Sollte Battlefield 2042 ursprünglich ein Battle Royale werden?

Das meint der Spieler dazu: androbird glaubt, dass Battlefield 2042 zunächst nicht als klassischer Ableger der Battlefield-Reihe geplant war und erst spät in der Entwicklung auf das Konzept früherer Battlefield-Teile umgestiegen ist. (via reddit.com)

Diese Vermutung macht er an einigen Punkten fest:

  • Klassen seien durch Spezialisten ersetzt worden, weil diese besser zu dem Konzept eines Battle-Royale-Spiels passen würden. Die Spezialisten sorgten bereits in der Beta für Kritik und Spott
  • Das Wiederbeleben von Teamkameraden dauert länger als in früheren Teilen. Das würde eher dem Wiederbeleben in BR-Spielen ähneln
  • Die Waffenkonfiguration mit dem Plus-Menü sei auch eher ein Feature, das man in einem BR-Spiel erwarten würde. Das läge daran, dass man in BR-Spielen nur ein Leben habe und nicht respawnt. Somit brauchte man ein System, womit man seine Ausrüstung während einer Partie konfigurieren kann. In früheren Battlefield-Ablegern ging das bei jedem Respawn, somit war ein derartiges System nicht vonnöten.
  • Es gibt keine Fraktions-spezifischen Inhalte. androbird glaubt, dass diese ursprünglich gar nicht geplant waren und für BR auch nicht nötig gewesen wären
  • Das Map-Design und Fahrzeugbalance wären nicht für klassische Battlefield-Modi wie Eroberung geeignet. Konkret nennt er beispielsweise den langen Tunnel zwischen zwei Eroberungspunkten

androbird meint abschließend: “Battlefield 2042 ist eine Sammlung von BR-Mechaniken und -Systemen, die in den Battlefield-Kontext geworfen wurden, wo vieles davon aber einfach nicht funktioniert.”

Was halten die anderen Spieler davon? Während der Post an sich über 1.600 Upvotes (Stand: 11. Oktober, 11:36 Uhr) gesammelt hat, fallen die Reaktionen auf diese Theorie gemischt aus.

Einige bestätigen das Gefühl von androbird und stimmen ihm zu, wie gspotslayer69XX: “Ich war wirklich besorgt darüber, weshalb sich BF2042 nicht wie ein Battlefield-Spiel anfühlte. Danke androbird, jetzt hab ich’s kapiert.”

Es gibt aber auch Gegenargumente. So widersprechen einige dem Punkt mit der Orbital-Karte und dem Tunnel. Sie finden das Map-Design ansprechend und haben nicht das Gefühl, dass es auf BR ausgelegt sei.

Außerdem glauben viele Spieler nicht, dass das Sinn ergibt. So vermutet turdmogrol: “Es ist EA, sicherlich hätten sie uns einfach das Battle Royale rechtzeitig verkaufen und DANN das als Basis nutzen können, um BF2042 zusammenzuschmeißen, während wir uns ein oder zwei Jahre lang über Battle Royal/gekaufte Cosmetics beschweren.”

Insgesamt gibt es einige Zweifel und es bleibt abzuwarten, ob sich je was an dieser Theorie bestätigen lässt. Ein anderer Grund scheint hier für Spieler wahrscheinlicher: Hazard Zone, ein neuer Modus, über den offiziell noch nicht viel bekannt ist.

Ist Hazard Zone der Grund für die Änderungen?

Das spricht eher dafür: Nach den schlechten Erfahrungen mit BR in Battlefield V sehen andere Spieler eher den Hazard-Zone-Modus als Grund für diese “BR-Elemente” – wie zum Beispiel Strolltheroll: “Ich bezweifle, dass nach dem Misserfolg von Firestorm und der Tatsache, dass ein moderner Shooter in direkter Konkurrenz zu Warzone stehen würde, jemals an ein BR gedacht wurde. Die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass die Karten und Gameplay-Features um Hazard Zone herum gebaut wurden.”

Was ist Hazard Zone? Der Modus wurde bisher zwar angekündigt, aber noch nicht vorgestellt. Laut bisherigen Leaks handelt es sich dabei aber um einen Modus, der PvP- und PvE-Elemente mischt und an Spiele wie Escape from Tarkov oder
Hunt: Showdown erinnert. Die offizielle Beschreibung hierzu lautet bisher:

Ein komplett neuer, riskanter, teambasierter Spielmodus, der eine moderne Interpretation der Multiplayer-Erfahrung ist. Hazard Zone ist unverkennbar Battlefield, aber unterscheidet sich stark von All-Out Warfare.

Von Dataminern und Leaks wissen wir, dass sämtliche Maps von Battlefield 2042 auch in Hazard Zone spielbar sein werden. Aus den Infos geht hervor, dass Spieler auf einer Map abgesetzt werden und wichtige Daten sammeln müssen, um diese dann ausfliegen zu lassen.

Hinzu kommt Ausrüstung und ein System aus “Extraction Streaks” und Perks. Ob sich all diese Infos bestätigen, bleibt aber erst noch abzuwarten. Hier findet ihr eine Übersicht zu den bisherigen Leaks und Infos zu Hazard Zone.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tommy-GER-nrw

Also ich verstehe die Aufregung nicht.
Ich spiele Battlefield seit Jahren und somit alle Teile.
Das ist bisher das gelungenste Battlefield der heutigen Zeit.
Mit BR Elementen, ja weil es zeitgemäß ist.
Schön große Karten, mit 128Spielern Platz.
Gut neue umgesetzte Mechanik.
Wiederbelebung dauert,ja und?!
Mal etwas anders.

Gut das es nicht immer wie früher ist.
Dann brauche ich mir kein neues Battlefield zulegen. Aber die 3 Tage beta haben genug gezeigt.

Für mich alte Schule das beste Battlefield bisher.

Freue mich auf die finale Fassung.
Für die kurze Zeit was DICE da geschaffen hat, verdienen die meinen Respekt.

Bugs, naja.
Bis auf Grafikbugs hab ich keine gehabt.

Tobi

Finde bf2042 eigentlich wesentlich besser als BF1/5. Klar momentan ziemlich verbuggt aber irgendwie gibt mir die Beta das Gefühl ein Battlefield 4 Nachfolger zu spielen, was ich mir auch erhofft habe.

Hyphon

Für Veteranen die BF aus den 1942er Zeiten kennen und BFV gefeiert haben, fühlt sich 2142 sehr falsch an. BF4 hat viel richtig gemacht, aber nach BF3 verlor die Serie für mich jeden Reiz, weil man den Commander Modus aus BF2/2142 erst gestrichen und dann nur halbgar implementiert hatte. Dazu noch das eher an BC2 orientierte Gunplay eigentlich ein No Go im der Hauptreihe.

Doktor Pacman

Für mich steht klar fest: Ich passe. Da spiele ich lieber nochmal BF4 oder BF1 und warte bis BF2042 sein Endstadium fertig gepatched und mit komplettem Content erreicht. Für mich fühlt es sich nicht so an als obs bereit zum Release in einem Monat ist. Da warte ich Reviews ab.

Mike

Geht mir änlich. Hab jetzt Jahre auf ein modernes BF nach BF4 gewartet aber irgendwie ist mein Interesse nicht mehr wirklich vorhanden. Dann noch dieses BR hinterhergehechel. Also einfach mal Release und die ersten Monate abwarten. Vielleicht wirds ja doch besser als es momentan den Anschein hat.

Kirby

Dito! Das bisher Gezeigte war einfach Schrott.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Kirby
CalvinK

So sollte es auch jeder machen.
Alleine das du das erwähnen musst ist traurig.

Alleine weil Leute preordern gibt es Spiele in so einem Zustand.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x