Twitch-Streamer erstellt Tier-List für Bosse in Elden Ring – Findet die Gefürchtetsten gar nicht so gut

Twitch-Streamer erstellt Tier-List für Bosse in Elden Ring – Findet die Gefürchtetsten gar nicht so gut

Der größte MMORPG-Streamer der Welt Asmongold hat während eines Twitch-Streams eine Tier-List mit 33 Bossen aus Elden Ring erstellt. Sieben dieser Bosse platzierte er auf der höchsten Stufe, doch gefürchtete Kontrahenten wie Malenia und Margit schafften es nicht an die Spitze.

Welche Bosse verpassten den S-Tier knapp? Der Twitch-Streamer Asmongold hat 33 „Elden Ring“-Bosse bewertet. Insgesamt ordnete er 7 dieser 33 Kontrahenten der höchsten Stufe, dem S-Tier, zu.

Auffällig ist dabei, dass einige der gefürchtesten oder berüchtigsten Bosse es nicht nach ganz oben schafften und im A-Tier, der zweithöchsten Stufe landeten.

Einige dieser berüchtigten Kontrahenten im A-Tier sind Morgott, Godrick und Margit. Ebenfalls nicht in Asmongolds S-Tier schaffte es die Kriegerin Malenia. Sie zählt zu den am schwierigsten zu besiegenden Bossen in Elden Ring.

Asmongold Tier List Elden Ring Bosse
Asmongolds Tier-List der „Elden Ring“-Bosse

Wieso ist Malenia nicht im S-Tier? Für Asmongold definiert sich Malenia hauptsächlich über ihren speziellen Kombo-Angriff: der Wasservogel-Tanz. Dieser sei stark und mache den Kampf schwierig. Einige Spieler wurden kreativ und warfen mit Krügen, um Malenia zu kontern.

Ohne den Wasservogel-Tanz wäre sie laut Asmongold ein deutlich einfacherer Gegner. So fühle es sich an, als würde der Spieler gegen ein einziges Gimmick kämpfen. Wieso Malenia für Asmongold A-Tier ist, erklärt er in folgendem Clip:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

„Elden Ring“-Bosse: Coolness vs. Frustration

Was ist das für eine Liste? Die von dem Twitch-Streamer Asmongold erstellte Liste ist eine sogenannte Tier List. In ihr werden verschiedene Dinge geordnet. Es gibt sie zu Charakteren in Spielen, Brotsorten oder Filmen.

Auch MeinMMO-Autor Marko hat eine Tier-List zu Elden Ring erstellt und für euch alle 309 Waffen der Stärke nach sortiert.

Die von Asmongold erstellte Liste behandelt 33 Bosse aus dem Erfolgstitel Elden Ring. Die Bosse ordnete er den Stufen S, A, B, C, D und E zu. Dabei ist „S“ die höchste und „E“ die niedrigste Bewertung.

Welche Kriterien waren ausschlaggebend? Bewertet hat Asmongold verschiedene Kriterien und ging dabei vor allem auf Mechaniken ein, welche die Bosse bzw. die Kämpfe ausmachen. Dabei wich er von der Bewertung der reinen Schwierigkeit ab.

So wurde ein Boss beispielsweise aufgrund seiner Immunität gegen Magie schlecht bewertet, da es frustrierend für Spieler sein kann, die genau darauf ausgelegt sind.

Im Gegensatz dazu ordnete er Godrick recht hoch ein, obwohl er ihn als vergleichsweise einfach empfand. In diesem Fall war die Begründung, dass dieser einer der „coolsten“ Bosse im Spiel sei.

Falls ihr wissen wollt, wie viele Bosse es im Spiel gibt, schaut hier vorbei:

Elden Ring: Wie viele Bosse gibt es?

Quelle(n): Asmongold via twitch.tv, Dot Esports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TheDuke

Ich kann solchen Listen nicht viel abgewinnen. Ist ähnlich mit
den Waffen Listen. Die Listen geben zwar gewisse Dinge vor,
aber ich komme z.b. mit manchen Waffen vom Movement nicht
gut zurecht. Ist aber vermutlich auch Gewohnheit.
Ähnlich ist es bei den Bossen..
 
Manche Bosse in kleinen Dungeons oder in der Außenwelt, haben mir
teilweise viel mehr Probleme bereitet als manch großer Boss…
 
Rennala hat mich in der 2. Phase sehr oft sterben lassen…
Morgott hat mich lange beschäftigt da ich nicht Blood Build gespielt
hatte und zu wenig DMG gemacht habe. Danach lag er recht schnell…
Astel war ein First Try…toller Boss, sieht sensationell aus, aber für eine
„Legende“ war ich sehr überrascht wie einfach der Kampf als Melee ist.
 
Manche Invasion für Tanith hat mich da mehr beschäftigt…und genervt.
 
Und die Tatsache das es die Umgebung teilweise schwerer macht als es
eigentlich sein müsste ist auch nicht immer toll…aber das kenne ich schon
von Bloodborne zu genüge…

Aldalindo

Hab gestern die Hauptstadt und Morgott (lvl 85) geschafft und fand sie eigentlich recht easy und hab mir dafür bei Rennala (lvl 60) die Zähne ausgebissen…ist wohl so unterschiedlich wie die Menschen, die ein Game spielen…

Elder

Bin noch immer im ersten Run und weil ich schlichtweg ALLES an optionalem Content (inkl. Malenia) vorm Firegiant durchgeprügelt habe, jetzt erst kurz vor Maliketh.

Von daher kann ich zu einigen Bossen noch gar nichts sagen.

Aber ich habe Rykard total gefeiert. Mit Abstand mein Lieblingsboss im Spiel. Glaube auch nicht, dass sich das noch ändert.

In dem Kampf passt für mich alles. Die Phasen machen Sinn und als Lord of Blasphemy ist die ganze Darstellung von ihm einfach nur toll. Das Artwork, die Musik, der Bossraum, das Movement und die Attacken.

An ihm ist nichts mehr menschlich, er ist größenwahnsinnig und ziemlich ekelhaft. Alleine die Stimme ist grandios. Ich liebe sein am Ende vom Satz in sich selbst zusammenfallendes „Together we will devour the very Gods“.

Und auch nach seinem Tod (den er ja sowieso selbst verneint via „A serpent never dies“) sollte man den Raum dann später nochmal dringend besuchen, das gehört zu dem Bosskampf für mich schon auch dazu, will aber nicht zu sehr spoilern. Vorher aber am Besten mal mit der Dame des Hauses quatschen.😅

MtastiXN

Warum entsteht hier eigentlich zu jedem Furz den dieser Typ tätigt ein Artikel?

Aldalindo

ja versteh ich auch nicht😜 Der Typ ist mir sowas von unsympathisch…

justus

Vermutlich weil es gute klicks gibt

Kreylem

Das war zu 100% mein Gedanke.

don

also ich spiele elden ring nicht weil es cool ist, sondern weil ich elden ring einfach gerne spiele und außerdem spiele ich elden ring gar nicht

Siazura

Wie war das mit „innerhalb von 10 Tagen, ansonsten erzähle ich der Welt wie p2w LA ist…“
Wenn Er schon solche „Drohungen“ macht, dann soll Er auch Taten folgen lassen.

Hunde die Bellen, beißen nicht!

Kappacake

Seine „Drohung“ hat er als Reaktion auf den zu frühen Release von Argos veröffentlicht und als Ultimatum gestellt, sollte Amazon der Spielerschaft im Bezug auf die „Deadzone“ nicht unter die Arme greifen. 1 oder 2 Tage später, kam von AGS die Entschuldigung zusätzlich zum neuen Event und deutlich mehr Honing-Mats, daher musste er die „Drohung“ nicht mehr wahrmachen. Das hat er aber auch direkt von Anfang an so kommuniziert.

EsmaraldV

Was hat das mit dem topic zu tun?

Horteo

Ich denke bei mir werden alle im S Tier sein.

Hab jetzt mit Lvl 60 endlich Margit geschafft :/

EsmaraldV

Das Gefühl hab ich auch …😅

Threepwood

Von der Inszenierung ist der Dragonlord mein Gewinner. Es war überragend im Kolosseum gegen den Drachen zu kämpfen. Inhaltlich nichts, was in Erinnerung bleibt, aber von der Atmosphäre für mich weit vor allen anderen.
Rennala in der Bibliothek selbst fand ich auch wahnsinnig cool inszeniert und die Duelle gegen Morgott, Godrick, Loretta und dem Elden Lord fand ich toll.

Maliketh und das Godskin-Duo sind einfach nur ätzend nervig gewesen. Schlaf-Pfeile waren eine Hilfe beim Duo, Maliketh hab ich mit Support von irgendeiner Super-Glaskanone geschafft.

Malenia gehört für mich auf den letzten Platz.
Auf das Konto dieser mies designten Figur dürften wohl die meisten Tränen fürs Umskillen gehen. Wenn ein Boss primär dank lolo Dex-Blood-Builds spielbar ist, ist etwas schief gegangen.
Caster exploiteten sich dank Schwert Asche auf Schilden durch. Melees lagen anschließend öfter im Dreck, als die Bigheads im Palast-Farmspot. Der Kampf wird rein durchs Build entschieden und das sticht echt negativ heraus.

ImInHornyJail

Ich finde, in Sachen Bosse hat FromSoftware bei elden ring etwas nachgelassen.
Viele haben gar kein richtiges moveset sondern immer nur Schlag Schlag aoe oder direkt aoe das wars.
Da war Margit eigentlich schon einer der besten Bosse und malenia (abgesehen von ihren tanz)

Soul of cinder, artorias das waren richtig gute Kämpfe. Und so ein kampffeeling hatte ich in elden ring nur sehr selten.

Marko Jevtic

Meine Lieblingskämpfe im Spiel waren vermutlich Elemer, Godfrey, die 4 Kämpfe gegen die Omen-Brüder und Radagon. Astel fand ich auch super, aber da haben die Bloodborne-Vibes auch viel ausgemacht 😉

Max Mustermann

Ich denke, dass grundlegende Veränderungen am Move-Set auf die Begleiter zurückzuführen sind.
Dadurch entsteht situativ ein ganz anderer Flow als wenn nur ein NPC und der Spieler kämpfen.
So sind es man selbst, der/die Begleiter und je nach Szenario noch ein Story relevanter NPC.
Das gab so bisher nie bei FS.
Viele Kämpfe waren sehr fordernd, andere hingegen „zu leicht“.
Spass hatte ich in den 120 Std zu jeder Zeit, auch wenn ich hier und da ein wenig Zahnschmelz verloren habe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x