Ihr habt Spaß mit Elden Ring? Hier sind 2 Spiele von den gleichen Machern, die ihr unbedingt anschauen solltet

Ihr habt Spaß mit Elden Ring? Hier sind 2 Spiele von den gleichen Machern, die ihr unbedingt anschauen solltet

Elden Ring hat zahlreiche Fans gewonnen und ist ein riesiger Erfolg. Doch was ist, wenn man mehr davon möchte? Im Rahmen von FYNG (Find Your Next Game) stellt euch MeinMMO zwei Spiele der gleichen Entwickler vor: Sekiro und Bloodborne.

Der Erfolg von Elden Ring dürfte zahlreiche neue Spieler mit sich bringen, die zuvor noch nie ein Spiel von FromSoftware in der Hand hatten.

Diejenigen, die nun angefixt wurden und möglicherweise sogar schon mit Elden Ring durch sind, könnten nach mehr Futter suchen.

Wir haben die zwei idealen Kandidaten dafür, die ihr euch unbedingt anschauen solltet, wenn das auf euch zutrifft. Sie alle sind Vertreter des Soulslike-Genres.

Was bedeutet überhaupt Soulslike? FromSoftware hat mit Demon’s Souls und Dark Souls quasi ein neues Genre begründet: Das Soulslike-Genre. Das basiert auf den typischen Merkmalen dieser Spiele. Sie sind sehr herausfordernd und komplex. Hinzu kommt eine sehr eigene Art, Haupt- und Nebengeschichten zu vermitteln.
Das Leveldesign ist oft verschachtelt, bietet aber etliche unterschiedliche Gebiete und zusammenhängende, große Spielwelten. Dadurch entsteht eine Sogwirkung und ein Erkundungsdrang, der die Spiele so beliebt macht. Neben Demon’s Souls und der Dark-Souls-Reihe gehören auch das neue Elden Ring auch Bloodborne und Sekiro zu diesen „Soulslikes“. Federführend ist bei all diesen Spielen (mit Ausnahme von Dark Souls 2) die Entwickler-Legende Hidetaka Miyazaki.
Inzwischen gibt es auch etliche andere Spiele, die sich an der sogenannten „Dark-Souls-Formel“ orientieren.

Hier eine schnelle Übersicht:

  • Sekiro: Shadows Die Twice war vor Elden Ring das letzte Spiel von FromSoftware. Von allen Spielen hebt es sich am meisten ab und erzählt auch eine deutlich geradlinigere Geschichte.
    • Das Setting orientiert sich an Japan in der Sengoku-Zeit, Ende des 15. Jahrhunderts, allerdings mit ordentlich Fantasy-Einfluss.
  • Bloodborne ist in Zusammenarbeit mit Sony entstanden und ist ein PlayStation-Exklusive. Es nimmt die typischen Soulslike-Elemente und baut sie in ein einzigartiges Setting ein, das Werwolf-Horror mit H. P. Lovecraft vermischt.
    • Ihr kämpft euch dabei durch eine schrecklich-schöne und sehr blutige Welt, die an das viktorianische London des 19. Jahrhunderts erinnert.

Beide Spiele bieten genug Ähnlichkeiten zu Elden Ring, um dessen Fans anzusprechen, aber auch genügend Elemente, die es vom Open-World-Giganten abheben.

Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, da Dark Souls die mit Abstand größten Parallelen zu Elden Ring hat.

Daher kann man hier ohne große Erklärungen eine Empfehlung abgeben: Wer mehr Elden Ring möchte, ist mit Dark Souls 1-3 sehr gut bedient. Auch Demon’s Souls bietet sich sehr gut an. Vor allem, wenn ihr eine PS5 kaufen konntet und das Remake spielen könnt, das grafisch sogar das neuere Elden Ring in die Tasche steckt.

Da Elden Ring aber im Grunde ein größeres, besseres Dark Souls mit vielen weiteren Features ist, haben wir uns hier auf die zwei Spiele konzentriert, die noch genug eigene Elemente bieten, um sich stärker vom Open-World-Spiel abheben.

Wir beginnen hier mit dem wohl ähnlicheren Titel: Bloodborne.

Bloodborne gilt als herausforderndes Horror-Meisterwerk – leider nur auf PlayStation

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was ist das für ein Spiel?

  • Bloodborne wird aus der Third-Person-Perspektive gespielt.
  • Das Gameplay ist vergleichbar mit Spielen wie Dark Souls oder Elden Ring, allerdings ist das Tempo höher.
  • Das Spiel belohnt hohe Risikobereitschaft und fordert aggressives Vorgehen, man kann sich nicht hinter schweren Rüstungen und Schilden verstecken.
  • Dafür habt ihr haufenweise sogenannte Trick-Waffen zur Verfügung. Diese lassen sich in zwei verschiedene Formen wechseln, wodurch man quasi mehrere Waffen in einer einzigen hat.
  • Typisch für Spiele von FromSoftware, gibt es auch hier eine rätselhafte Geschichte mit abgedrehten Charakteren.

Der große Haken: Leider erschien das Spiel bisher nur für PlayStation-Konsolen. Es gab zwar immer wieder Gerüchte um einen PC-Port, echte Anhaltspunkte gibt es dazu noch nicht. Somit müssen PC- und Xbox-Spieler hier leider passen, sofern ihr keine PS4 oder PS5 zu Hause habt.

Darum geht es: Ihr findet euch im Spiel als Jäger in einem Traum wieder. Dieser „Traum“ bringt euch nach Yharnam, einer riesigen Stadt.

Diese wurde von Bestien überrannt, überall herrscht Tod, Blut und Chaos. Menschen verwandeln sich in Monster, Monster verwandeln sich in Menschen und so weiter. Ihr müsst euch als Jäger in dieser Welt zurechtfinden und überleben.

Dabei sammelt ihr immer bessere Ausrüstung und werdet stärker. Während ihr euch so immer weiter vorankämpft, erfahrt ihr auch immer mehr zur Story, die sich rund um diese seltsamen Ereignisse dreht.

Besonders ist dabei: Aggressives Gameplay wird belohnt. Kassiert ihr Treffer und schlagt direkt zurück, könnt ihr einen Teil der verlorenen Lebenspunkte wieder zurückgewinnen. Dadurch wird Risiko zusätzlich belohnt.

Bloodborne hebt sich vor allem durch sein Horror-Setting von den anderen FromSoftware-Spielen ab. Wer Fan von H. P. Lovecraft ist, sollte alleine durch das schrecklich-schöne und teils eklige Design der Gegner voll auf seine Kosten kommen.

Wie kommt Elden Ring eigentlich bei Spielern an, die noch nie Dark Souls gezockt haben?

Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu Elden Ring

Das sind die Gameplay-Unterschiede zu Elden Ring:

  • Kleinere, kompaktere Spielwelt.
  • Weniger Waffen, dafür mit Trick-Feature.
  • Insgesamt mit rund 40 Stunden deutlich kürzere Spielzeit für einen Durchgang.
  • Setting deutlich düsterer und blutiger.
  • Mehr Horror-Elemente.
  • Multiplayer zwar vorhanden, aber kaum Aktivität.
  • Aggressives Gameplay dank „HP-Refund“
  • Schnelleres Gameplay dank kürzerer Ausweich-Animationen
  • Kelch-Dungeons können prozedural generiert werden und bieten Extra-Content mit gutem Loot und Lore.

Das sind die Gemeinsamkeiten zu Elden Ring:

  • Level-Design entspricht den Legacy Dungeons aus Elden Ring.
  • RPG-Mechaniken, Klassen und Leveln funktionieren nahezu gleich.
  • Art und Weise, wie die Geschichte präsentiert wird, ist sehr ähnlich.
  • Multiplayer funktioniert nach dem gleichen Beschwörungsprinzip.
  • Gameplay fühlt sich ähnlich an, abgesehen vom höheren Tempo.
  • Ähnliche Struktur bei Hauptgeschichte und Nebenquests.
  • Rätselhafte, düstere Geschichte mit genauso seltsamen Charakteren.
  • Ein Durchgang kann je nach Spielweise über 100 Stunden dauern.

Übrigens: Solltet ihr jetzt Lust auf Bloodborne haben, könnt ihr euch das Spiel auf PS5 kostenlos über die PS+ Essentials holen.

Wenn ihr also Elden Ring wegen seines verschachtelten Level-Designs, der RPG-Mechaniken, der düsteren Story und dem einzigartigen Setting mochte, wird mit Bloodborne sehr gut bedient.

Bloodborne kam bei Kritikern und Spielern sehr gut an

So wird es bewertet: Auf Metacritic kommt Bloodborne auf eine sehr gute 92 bei den Kritikern. In der Community wird es ähnlich gut eingeschätzt und kommt auf eine 8,9 bei den Spielern. Immer wieder wird Bloodborne auch nach dem Release von Elden Ring von Fans als bestes Spiel von FromSoftware bezeichnet.

Unsere Kollegen von der GamePro vergaben im Test damals 88 von 100 Punkten. Dimi Halley schrieb damals im Test:

Für einen Spieletester ist Bloodborne der Endgegner unter den Spielen. Man hat viel zu wenig Zeit und muss all sein Können aufbringen, um ohne Hilfestellung durch die Hölle namens Yharnam zu kommen. Aber vielleicht war es deshalb auch so eine intensive Erfahrung. Ich habe mich gefühlt wie der Pionier, der als Erster mit Fackel in der Hand die düsteren Gassen durchstreift und dem Geheimnis hinter dem viktorianischen Städtchen auf die Schliche kommt.

Und dank der flotteren Kämpfe war das auch für einen Souls-Veteranen wie mich eine schweißtreibende Erfahrung. Bereits nach zwei bis drei Stunden habe ich den fehlenden Schild nicht mehr vermisst, denn das flinke Ausweichen übt seinen ganz eigenen Reiz aus – nach jedem Sieg fühle ich mich wie ein Gamepad-Profi. In der Summe kann Bloodborne locker mit den Souls-Spielen mithalten, allerdings bin ich sehr gespannt, wie sich der Multiplayer im Vergleich spielen wird.

Auch der dazugehörige DLC, The Old Hunter, konnte sehr gute Kritiken abstauben. Dieser konnte auf Metacritic einen Kritiker-Score von 87 absahnen, während die Community dieses Mal eine 8,8 vergibt.

Wer eine noch größere Herausforderung, oder noch größere Unterschiede zu Elden Ring möchte, sollte sich unbedingt das letzte FromSoftware-Spiel vor Elden Ring anschauen: Sekiro.

Weiter geht es auf der nächsten Seite.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steelfish

Hab mich sowohl an bloodborne ( mehrmals ragequit mit direkter deinstallation :-)) als auch an sekiro versucht. Aber so gut bin ich dann einfach nicht. Demon’s souls remake aber gepackt, zwar mit mage/melee combo aber egal.

Elden ring kommt einem durch die open world und die Möglichkeit des farmens sehr entgegen. So konnte ich den schwierigkeitsgrad für mich auf ein angenehmes niveau senken. Sterb aber trotzdem noch oft genug. Bin aber schon gut 50 Stunden dabei und es bockt einfach.

Schwammlgott

Hab‘ mal ein Dark Souls probiert…gefällt mir nicht
Sekiro hingegen hab‘ ich die vollen GS rausgeholt…einfach nur genial dieses Spiel! Erinnert mich eher an Ninja Gaiden, als die anderen Spiele von From Software
Elden Ring interessiert mich schon…irgendwann mal, genügend zum Spielen zurzeit

VoodooNimbul

Bloodborne auf PC ist möglich. Mit dem streaming Dienst PS Now. Allerdings hab ich das noch nicht probiert. Gibt es da Erfahrungen?

dEEkAy2k9

Tatsächlich habe ich vor ein paar Jahren auf dem PC Bloodborne mit PS Now durchgezockt. Man gewöhnt sich etwas an den leicht erhöhten Inputlag, ist also absolut spielbar. Du wirst allerdings etwas Kompressionsartefakte des Streams sehen, da es im Spiel oft dunkel ist, speziell in den Chalice Dungeons.

Ansonsten habe ich hier Bloodborne am PC mit PS Now locker durchzocken können.

KushiRecordZ

Leider beides PS-Exclusives.

Sekiro war überhaupt nicht mein Fall (Könnte am Setting liegen). Fands auch lustig das gefühlt jeder Boss als ersten Satz raushaut „Hätte nicht gedacht das wir uns noch einmal wiedersehen“ in verschiedenen Variationen.

Bloodborne leider noch nicht gespielt, da ich meine PS4 Plus verkauft hatte, mit dem Gedanken ich hol mir ja sowieso ne 5er… naja war wohl nix… bis jetzt 😀
Steht aber auf jeden Fall auf meiner „Nachholen-Liste“.

Bin tatsächlich eher gespannt wie es weiter geht mit Elden Ring, möglichen Patches & DLCs. Kann nur jedem der Elden Ring wirklich gemocht hat, empfehlen Dark Souls 3 als nächsten Titel zu wählen, dieses ist auch auf allen Plattformen erhältlich und hat sehr viele Parallelen. Aber das wurde ja schon euch erwähnt warum DS nicht aufgeführt wird.
PS: Viel Spaß beim Tutorial Boss 😀

Max Mustermann

Sekiro ist auf allen Plattformen erhältlich!

KushiRecordZ

Huch da hast du natürlich Recht, keine Ahnung wie das an mir vorbeigegangen ist. Dachte immer PS exclusive 😀

VoodooNimbul

Klingt banal, aber Dark Souls 3 gehört hier auch rein. Sowohl Optik, als auch das schnellere Gameplay im Gegensatz zu den Vorgängern. Es ist fast wie elden ring, ohne open World. Halt ein legacy dungeon nach dem anderen. Sogar viele assets, monster, Zauber, Waffen. Vieles gleich.

VoodooNimbul

Verstehe. Aber schon alleine von der Grafik finde ich, sind sich Elden Ring, Bloodborne, Sekiro und Dark Souls 3 unglaublich ähnlich. Die Hunde… Sch… Hunde 😁

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von VoodooNimbul
BuschieUschi

Sehe Ich auch so. Alleine schon wegen dem Setting würde Ich DS1 u.3 eher empfehlen als Sekiro.

L4ch3s1s

Also sekiro fand ich ned so toll – war einfach ned mein Setting. Bloodborn ist gut aber viel zu einfach (Atmosphäre ist super). Finde aber das wer elden ring mag sollte sich eher demon souls oder dark souls 1 (aus meiner Sicht nicht schlagbar) antun (Vorsicht dagegen ist elden ring eher einfach)

TiDAL

sekiro ist für mich persönlich der heilige gral was from software spiele betrifft.

ImInHornyJail

Bloodborne ist der heilige Gral.
Allein schon das setting katapultiert es an die Spitze.

Holzhaut

Und das Kampfsystem! Sekiro ist auch spitze, aber Bloodborne hat für mich persönlich das perfekte Kampfsystem, ich kenne kein Spiel bei dem sich die Kämpfe so unglaublich geil anfühlen.

VoodooNimbul

Seh ich auch so. Eigentlich ist das Kampfsystem von Sekiro außergewöhnlich. Aber nicht für mich. Ich pack das nicht. Das einzige game von from, das ich wegen Sehnenscheidenentzündung abbrechen musste 😅

TiDAL

ging ne weile bei mit bis es richtig „klick“ gemacht hatte vei mir.

Marko Jevtic

Sekiro hat das beste Combat, Bloodborne hat das beste Drumherum (Story, Atmosphäre, Welt, Gegnerdesign, Waffendesign etc).

Ich glaube, ich mag Sekiro einen Tick mehr, aber das sind nur wenige Prozentpunkte.

Don77

Finde Bloodborne viel geiler weil alles viel lineraler ist, Elden Ring hab ich nach 50 Stunden Open World KB mehr, ist wie in anderen Spielen tot und langweilig. Man findet immer Mal wieder npcs Monster oder items, aber Highlight sind immer die Dungeons und Burgen was keine Open World ist. Minutenlang mit den Pferd durch Open World reiten ist für mich nur noch Zweck zum mittel und macht keinerlei Spaß mehr. Leider geht alles weiter in die Richtung Open World, heißt längere Spielzeit durch große leere tote Open World, finde das sehr schade.

L4ch3s1s

Naja teilweise geb ich dir recht, aber leere tote Open world? Stimmt null (Zelda hat das Problem). Reite mal bei Nacht durch die tote leere Welt dann wirst ordentlich Bissen begegnen. Elden ring ist wegen seinem Umfang leider etwas anstrengend und ohne Wiki ned spielbar

Splitter

Warum soll Elden Ring ohne Wiki unspielbar sein? Höchsten wenn man es nicht akzeptieren kann dass man beim blinden Spielen einiges an Nebenquests übersieht und Items nicht findet. Aber natürlich kann man das ohne Wiki prima spielen und beenden.

Ich empfand das sogar positiv, dass aufgrund den Umfangs jeder Spieler seine eigenen Entdeckungen hat. Ich habe das parallel mit zwei Freunden gespielt und wir haben uns immer gegenseitig unsere Entdeckungen mitgeteilt und es gab häufiger die Situation im Coop, wo wir neidisch unsere Ausrüstungen gegenseitig beäugt haben. xD

Compadre

Warum soll Elden Ring ohne Wiki unspielbar sein? Höchsten wenn man es nicht akzeptieren kann dass man beim blinden Spielen einiges an Nebenquests übersieht und Items nicht findet. Aber natürlich kann man das ohne Wiki prima spielen und beenden.

Thats it. Habe ich im ersten Durchgang auch so weitesgehend versucht. Habe dann natürlich auch das ein oder andere verpasst. Wenn man das dann im NG+ anhand von Guides findet/nachholt, dann ist der „ach, da gings nocht weiter“-Moment viel größer.

Also Elden Ring ist definitiv ohne Guides spielbar, wenn man nicht gerade den Anspruch hat, im ersten Playthrough bereits Platin zu holen (glaube das ist bei einigen mittlerweile eher das „Problem“, dass man ein Spiel gar nicht mehr durchspielen kann/will ohne es mit 100% abzuschließen).

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
L4ch3s1s

Ja an sich geb ich dir recht. Ich hab den ersten Durchgang auch ohne Wiki und co gespielt. Souls Spieler neigen aber zu „ich will 100%“ und das halte ich für schlichtweg unmöglich in elden ring ohne Wiki. Bei ds 1/2/3 hat man halt paar Durchgänge gebraucht, aber der Umfang war gegen elden ring ja auch eher ein Witz. Und an den Nachredner nein das Platin Problem hatte ich nur bei den ganzen Soul Games

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x