Elden Ring: Alle Resistenzen erklärt – Welche Waffenart ist stark gegen welche Gegner?

Elden Ring: Alle Resistenzen erklärt – Welche Waffenart ist stark gegen welche Gegner?

In Elden Ring gibt es viele Gegner und Bosse. Da die Spielwelt gnadenlos und mysteriös ist, wird nirgends gezeigt, wogegen eure Gegner resistent sind. Wir zeigen euch deshalb anhand von Gegnertypen, wie ihr bei euren Feinden den größten Schaden erzielt, um so ihre Schwächen ausnutzten.

Welche Schwächen gibt es für Gegner? Da Elden Ring riesig ist und eure Feinde in einer Vielzahl von Variationen auftreten, habt ihr auch verschiedene Möglichkeiten ihnen zu schaden. Feinde können also durch folgende Faktoren beträchtlichen Schaden erleiden:

  • Durch Schadenstypen
    • Schnitt – Wird von Schwertern, Katanas und weiteren Klingenwaffen hinzugefügt
    • Stich – Stiche, die von Waffen wie Rapieren oder Speeren hinzugefügt werden
    • Schlag – Stumpfe Schläge von Hämmern oder Streitkolben
  • Durch Elemente
    • Feuer – Entfacht Öl und setzt Gegner in Brand
    • Blitz – Schaden, der sich bei Feinden im Wasser ausbreitet
    • Magie – Schaden aus magischen Quellen
    • Heilig – Gesegneter Schaden, der untote Gegner nicht mehr auferstehen lässt
  • Durch Statuseffekte
    • Schlaf – Lässt Feinde ermüden oder ganz einschlafen
    • Frost – Bringt Gegner zum erfrieren und zieht ihnen ein Teil ihrer LP ab. Erfrorene Gegner erleiden mehr Schaden.
    • Gift – Vergiftete Feinde erleiden Schaden über Zeit
    • Scharlachfäule – Infizierte Feinde erleiden beträchtlichen Schaden über Zeit
    • Wahnsinn – Fügt leichten Schaden hinzu, bis der Wahnsinn eintritt. Feinde die dem Wahnsinn verfallen erleiden großen Schaden und bleiben in einer Animation für Sekunden stecken.
    • Todesfäule – Tritt die Todesfäule ein, stirbt euer Gegner sofort

Viele davon sind nützlich, andere jedoch komplett nutzlos gegen bestimmte Gegner. Nicht jeder Feind ist schwach gegen dasselbe Element. Deshalb zeigen wir euch die Schwächen verschiedener Gegnergruppen, damit ihr euch für jede Situation passend vorbereiten könnt.

Jeder Gegentyp hat eine oder mehrere Schwächen

Welche Gegnertypen gibt es? Um zu verstehen bei welchem Gegner ihr welches Element oder Schadensart benutzen sollt, haben wir für euch alle Feinde in Gruppen eingeteilt.

  • Humanoid
  • Untote
  • Drachen
  • Gegner aus Stein
  • Tiere
  • Monstrositäten
  • Pflanzen

Auf jede einzelne Gruppe gehen wir detailliert ein und zeigen euch, welche Effekte sie schwächen und welche Angriffsart ihr am besten nutzen solltet.

Humanoid – Gegner von menschlicher Statur

Elden-Ring-Omen
Ein verfluchter Gegner

Welche Gegner fallen darunter? Humanoide-Gegner sind Feinde, die aussehen und sich verhalten wie Menschen. Ihre Statur und ihr Körperbau kann jedoch abweichen. Darunter fallen Riesen, Trolle, aber auch Fußsoldaten und Ritter. Je mehr Rüstung die Gegner aber tragen, desto stärker ähneln ihre Resistenzen Gegnern aus Stein.

Was sind ihre Schwächen? Humanoide Gegner sind vor allem anfällig gegen Blutungsschaden. Ihre weiche Haut und schutzlosen Körper bieten keine bis wenig Verteidigung gegen Schnitt- und Stichschaden. Darüber hinaus lassen sich viele Gegner dieser Klasse mit Schlaf, Gift, Scharlachfäule und Frost belegen.

Feuer- und Blitz-Schaden wirkt semioptimal, da Ritter meist selbst Blitz-Schaden bewirken oder der Bosse wie der Feuerriese mit Flammen hantieren. Magie kann als Alternative benutzt werden.

Untote – Wesen, die nicht mehr unter den Lebenden weilen

Elden-Ring-Skelett-Magier
Ein ruheloses Skelett

Welche Gegner fallen darunter? Untote sind wie der Name schon sagt keine lebendigen Wesen. Dazu gehören Skelette, Geister und vermoderte Zombies.

Was sind ihre Schwächen? Da Untote nicht so robust sind und keinen Blutungsschaden erleiden, solltet ihr Waffen mit Schlagschaden benutzen. Großschwerter oder Großhämmer sorgen dafür, dass Skelette keine Chance haben anzugreifen.

Um ihre lästigen Wiederbelebungen zu stoppen, solltet ihr eure Waffe mit Heilig-Schaden buffen. Das sorgt für extra Schaden und dass ihr erster Tot auch ihr letzter bleibt.

Drachen – Fliegende Bestien, die Feuer speien und Blitze werfen können

Drachen sind und bleiben einer der gefährlichsten Gegner

Welche Gegner fallen darunter? Alle Drachen, die Flügel haben und fliegen können. Manche sind besonders und können sogar Blitze schmeißen oder besitzen zwei Köpfe. Darüber hinaus gibt es auch elementare Drachen, die Magie oder sogar Scharlachfäule speien

Was sind ihre Schwächen? Alle Drachen sind schwach gegen Blutungsschaden. Darüber hinaus bietet es sich an Stich- oder Schlag-Schaden zu verteilen, da ihr euch so gegen die harten Schuppen des Drachens hinwegsetzten könnt. Blitz, Feuer und Magie lohnen sich auch, aber nur, wenn der Drache nicht mit ihnen hantiert.

Gegner aus Stein – Widersacher, die kaum ins Wanken geraten

Elden-Ring-Wichte
Nervige kleine Biester, die in Katakomben ihr Unwesen treiben – Wichte

Welche Gegner fallen darunter? Alle Gegner, die aus Stein oder ähnlichen Strukturen bestehen. Darunter fallen die Wichte aus den Katakomben, die meterhohen Golems. Aber auch stark gepanzerte humanoide Feinde teilen viele Eigenschaften von Stein-Gegnern.

Was sind ihre Schwächen? Gegner aus Stein besiegt ihr am besten mit einer Schlag-Waffe wie Großhämmer oder Streitkolben. Damit könnt ihr eure Gegner ins Wanken bringen und sorgt auch für guten Schaden.

Vermeidet Schnitt und Stich-Waffen, da diese buchstäblich von der Panzerung abprallen und ihr damit spürbar weniger Schmerz euren Gegnern antut. Magie und Blitz sind gute Elemente gegen diese lästigen Biester, aber auf Gift und Feuer sollte verzichtet werden.

Tiere – Meist friedliche Wesen, die gejagt werden müssen

Runenbären sind sehr gefährlich

Welche Gegner fallen darunter? Jedes Lebewesen, das als Tier angesehen wird. Von Böcken und Schafen, Fledermäusen und Wölfen bis hin zu den meterhohen Runenbären, die euch in Stücke reißen.

Was sind ihre Schwächen? Genau wie humanoide Gegner sind Tiere anfällig für Schnitt und Stichwaffen. Gegen Blutungen haben sie keine Chance und Gift, Fäulen oder Frost können gut auf sie angewendet werden. Als Elemente solltet ihr je nach Tier entweder Blitz, Feuer oder Magie benutzen.

Monstrositäten – Wesen, die eine obskure Gestalt besitzen

Elden-Ring-Astel
Ein Wesen jenseits unserer Vorstellungskraft – Astel

Welche Gegner fallen darunter? Darunter fallen Gegner wie die Sternenfallbestien, Astel und Todesvögel, die einen unbekannten Ursprung haben und ihr Aussehen undefinierbar ist.

Was sind ihre Schwächen? Bei solchen Wesen sind nur physikalische Angriffe wie Stich, Schnitt oder Schlag effektiv. Elemente wie Feuer, Blitz, Magie oder Heiligschaden sind nicht effektiv und sollten nur selten benutzt werden.

Für die aber auch die Sternenfallbestien und Astel bietet es sich an, die Meteorklinge zu benutzen, da sie dagegen eine Schwäche aufweisen. Statuseffekte wie Gift oder Fäule wirken auf diese seelenlosen Hüllen auch nicht und sollten gespart werden.

Pflanzen – Lebendiges Grünzeug

Elden-Ring-Großer-Miranda-Spross
Diese Pflanzen sind nicht nur lästig, sondern halten auch viel aus

Welche Gegner fallen darunter? Alle Grüngewächse, die euch an den Kragen wollen. Es gibt wandernde Blumen, die Lichtblitze beschwören können oder euch mit Giftpollen bestäuben. Diese Pflanzen gibt es in verschiedene Variationen.

Was sind ihre Schwächen? Da es sich hierbei um eine Pflanze dreht, ist Feuer das beste Element. Gepaart mit Schnitt-Schaden, könnt ihr ihnen viele Lebenspunkte abziehen und sie daran hindern, anzugreifen. Blutungen und Gifte funktionieren auch gut, genauso wie Frostschaden. Vermeidet jedoch Schlaf.

Ein wichtiges Merkmal, um Resistenzen zu erkennen: Beobachtet eure Feinde. Auch sie benutzen Elemente. Bosse wie der Feuerriese ist resistent gegen Feuer, da er selbst mit Feuer euch schaden möchte.

Malenia, einer der schwersten Bosse, ist in diesem Falle durchtränkt in Fäule und somit sehr Resistenz gegen alle Gifte. So könnt ihr selber im Kampf eure Gegner durchschauen und wisst wie ihr sie am besten vernichten könnt.

Das war unser kleiner Guide zu Resistenzen zu den jeweiligen Gegnerklassen. Habt ihr vielleicht noch Tipps oder Tricks, wie ihr spezielle Feinde ausmerzt? Lasst uns in den Kommentaren wissen, wie ihr eure Feinde analysiert habt!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
curry-meister

leider ist dieses thema seid anfang sehr schlecht umgesetzt worden.

wenn man im entsprechenden gebiet war zieht man einfach die betse rüstung dafür an.

beim kämpfen selber ist es völlig egal.

das ganze system ist nur im PvP relevant. im PvE leider garnicht.

Visterface

Um ihre lästigen Wiederbelebungen zu stoppen, solltet ihr eure Waffe mit Heilig-Schaden buffen. Das sorgt für extra Schaden und dass ihr erster Tot auch ihr letzter bleibt.

Stimmt das mit dem unterbinden des Wiederbelebens wirklich? Zumindest vor 1.03 sind die Skelette trotzdem aufgestanden wenn ich sie mit dem Cipher Pata oder einem Langschwert mit heilig Infusion getötet habe.

KushiRecordZ

Gegen die Miner in den Minen (eher Humanoid/Stein?) ist Blitzschaden sehr effektiv. Ein Blitzspeer auf relativ kleinem Level, sorgt meist schon für einen One-hit. Bsp. Raya Lucaria Tunnel (Level 30, Gottestöter Siegel +6)

ImInHornyJail

Bei den Stein Gegnern hilft es auch eine schnitt oder stich Waffe in beide Hände zu nehmen. Dann prallen diese auch nicht ab oder schwerer Angriff, da prallen die Waffen auch nicht ab.

Tim

Ahhh.. danke. Das hab ich bisher gar nicht beachtet. Jetzt wird mir auch klar, warum mein Schwert immer an den Wichteln in den Katakomben abprallt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x