Arcane wird mit Akt 2 noch erwachsener und noch besser

Die neuen Folgen von Arcane sind jetzt auf Netflix. MeinMMO-Chefredakteurin hat sie verschlungen und ist erstaunt, wie erwachsen die Serie zu League of Legends ist. Das geht über grafische Gewalt hinaus. Das macht die Serie für sie nochmal besser.

Als gerade mal die ersten drei Folgen von Arcane erschienen waren, posaunte ich in die Welt hinaus: “Arcane ist die beste Videospielverfilmung aller Zeiten” – das war ein gefährliches und starkes Superlativ, da ich natürlich nicht wissen konnte, wo sich die Serie überhaupt hin entwickeln würde.

Nachdem ich Akt 2 geschaut habe, hat mich die Serie aber noch ein weiteres Mal bestätigt. Mit den Charakteren wächst auch die Serie. Arcane wird erwachsener, düsterer, die inneren Konflikte tiefer.

Spoiler-Warnung: Im Folgenden werde ich auf keinen Handlungsstrang aus Akt 2 eingehen. Ich werde allerdings grob ein paar Themen aufgreifen müssen, um meinen Punkt zu verdeutlichen.

Solltet ihr die neuen Folgen noch nicht gesehen haben und wirklich gar nichts wissen wollen, kommt gerne später zu dieser Kolumne zurück.

Kleine Kinder, kleine Sorgen

Der erste Akt beginnt mit einem Genozid, in dem Waisen zurückbleiben. Wir folgen diesen Waisen im armen Unterdistrikt Zhaun. Powder und Vi hatten eine schwere Kindheit, die nicht gerade von Glücksmomenten geprägt war. Das hat sie natürlich schneller in eine harsche Realität katapultiert, als Kinder sie in einem gut situierten Haushalt erleben, wie Caitlyn aus Piltower.

Arcane: Alle 9 Charaktere aus LoL und alle komplett Neuen

Das ist alles schon düster und erwachsen. Trotzdem sind die Konflikte der beiden Mädchen im ersten Akt noch kindlicher Natur. Vi nimmt für eine Gruppe verwaister Kinder die Rolle der ältesten Schwester und Beschützerin ein. Diese Verantwortung lässt sie ständig in Sorge um die kleinste Schwester Powder zurück.

Deshalb wird Powder oft ausgegrenzt und als zu schwach von der Gruppe empfunden. Powder möchte aber einfach nur dazu gehören und nicht immer aufs Abstellgleis gestellt werden, weil etwas zu gefährlich ist. Wer mit Geschwistern aufgewachsen ist, der kennt diese Dynamiken. In dieser Welt geht es dann nicht darum, wer mit in den dunklen Wald zum Fürchten darf. Hier entscheidet Vi, wer mit auf Raubzüge darf, um die Familie zu ernähren.

Schauen wir uns Viktor und Jayce an. Die beiden sind junge, aufstrebende Wissenschaftler. Sie streben nach Anerkennung für ihre Entdeckungen und möchten in ihrem jugendlichen Leichtsinn die Welt verändern. Typische Gedanken für junge Studenten.

Im zweiten Akt werden diese Kinder und Jugendlichen aber alle größer. Damit auch ihre inneren Konflikte.

Große Kinder große Sorgen

Zeitsprung: Vi und Powder sind erwachsen geworden und wir befinden uns im zweiten Akt der Geschichte. Ein schwerer Schicksalsschlag hat die beiden getrennt und tiefe Narben hinterlassen.

Powder trägt nun den Namen Jinx und ist eine Sozipathin, die von den Geistern ihrer Vergangenheit geplagt wird. Sie hört Stimmen, sieht Bilder die sie quälen. Sie hat einen gewissen Fetisch für Explosionen und das Töten entwickelt. Von dem einst verängstlichten und schüchternem Kind ist nicht mehr viel übrig. Ähnlich geht es ihrer älteren Schwester Vi, die von unbändiger Wut vorangetrieben wird und auf Rache aus ist.

Beide umtreibt ein Konflikt zwischen Liebe und Hass.

Die beiden jungen Männer Viktor und Jayce haben durch ihre Entdeckungen der sowieso schon reichen Stadt Piltover zu mehr Reichtum verholfen. Ihre Entdeckung birgt jedoch Gefahren. Plötzlich sehen sie sich mit ganz anderen Fragen konfrontiert als zu der Zeit, in der sie junge Studenten waren.

Jayce ist im Senat und trifft bedeutende, politische Entscheidungen, während der Körper von Viktor um ihn herum zerfällt. Was werden die Männer mit ihren Entdeckungen machen? Der eine hat Chance auf Ruhm und Reichtum, dem anderen rennt die Zeit davon.

Ich hätte nie gedacht, dass Arcane seine Charaktere wirklich erwachsen werden lassen würde. Denn außerhalb des fantastischen Universums fühlen sich ihre Konflikte so menschlich, tief und echt an.

Arcane ist so großartig, dass ich richtig wütend auf Blizzard bin

Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll

Schon im ersten Akt sehen wir brutale Morde, die detailreich dargestellt sind. Das hat mich nicht gewundert, denn im Spiel League of Legends muss man töten, um zum Ziel zu kommen.

Überrascht war ich dann aber bei einer Sexszene. Ja, die Charaktere aus dem LoL-Universum dürfen Sex haben, der nicht nur angedeutet ist. Das ist schon recht ungewöhnlich und trauen sich nicht alle Spieleverfilmungen. In Castlevania etwa gibt es ebenfalls sehr explizite Sexszenen und Nacktheit. Das hatte mich bei der Thematik um Vampire aber nicht so überrascht, da das Setting eh schon sexuell aufgeladen ist.

Ganz davon abgesehen, dass die Charaktere in LoL oft ziemlich freizügig und sexy gekleidet sind, spielt das dort aber keine große Rolle. Die Spielfiguren sind den Studios oft heilig und sie sollen nicht “beschmutzt” werden. Warum Morde, Blut und Gewalt dann oft niedriger gewichtet werden, als Sex und Nacktheit ist ein Fass, dass ich hier jetzt nicht aufmachen werde.

Genauso wird kein großes Thema draus gemacht, dass es Bordelle gibt, in der man die Besitzerin als alte Freundin begrüßt. Drogenkonsum ist sowieso ein großes Thema in Arcane, das nicht versteckt wird. Im Gegenteil.

Dabei muss ich aber betonen, dass es Gewalt, Sex und Drogen in Arcane nicht einfach nur für Schaulustige gibt. Alles fügt sich natürlich in der korrupten Welt von Zhaun und Piltover ein. Sie betonen nur die Ungerechtigkeiten. Und schon wieder: Das alles lässt die Figuren und Handlungen natürlich und menschlich wirken.

Grauzonen werden in Akt 2 noch stärker ausgebaut

Etwas, das schon stark im ersten Akt etabliert wurde, wird im zweiten Akt nur ausgebaut. Nehmen wir nur mal den “Oberbösewicht” Silco. Arcane nimmt sich die Zeit, uns den Charakter näher zu bringen. Er ist manipulativ, korrupt und scheint keine moralischen Grenzen zu kennen. Im zweiten Akt verstehen wir aber mehr und mehr, woher er kommt.

Das unterscheidet Arcane von einem Marvel-Spektakel, wo die Bösen auch wirklich, wirklich böse sind – und es daran keinen Zweifel gibt. Grauzonen gibt es hier eher selten.

Das ist der Teil, der Arcane besonders erwachsen für mich macht. Ich habe in meiner ersten Kolumne zu Arcane bereits erwähnt, dass die Erzählstruktur hier wie in Game of Thrones ist.

Meine Vorfreude auf Akt 3 ist gerade kaum auszuhalten

Ich bleibe nach dem Gucken vom zweiten Akt bei meiner Meinung: Arcane ist die beste Videospielverfilmung aller Zeiten. Ich kann mir derzeit kaum vorstellen, dass der dritte Akt irgendwas daran ändern wird.

Ich bin jetzt einfach nur ungeduldig und möchte wissen, wie Riot diese Geschichte zu Ende führen wird.

Wie habt ihr den zweiten Akt empfunden? Diskutiert das gerne mit uns in diesem Beitrag:

Arcane: Die neuen Folgen von Akt 2 sind da – Wie gefallen sie euch?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oh Long Johnson

Einfach nur genial, bin auf das Finale gespannt und ich bin mir zu 99% sicher, dass es kein Happy End geben wird.
Also prepare to feel

Edit: das beste an Runeterra ist, dass es nicht wirklich gut und böse gibt. Es gibt wirklich sehr viele Grauzonen und auf den ersten Blick scheint man zu wissen wer gut und wer böse ist. Doch wenn man genauer hinsieht merkt man dass es nicht so einfach ist. Ein gutes Beispiel dafür sind Noxus und Demacia

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Oh Long Johnson
luriup

Also ich habe heute mit 6 Folgen angefangen.
Die Einleitung ist schon mal falsch.
Es gab keinen Genozid.
Ich lese aus der den 6 Folgen,
dass Vander und Silco einen Angriff auf die Oberstadt starteten.
Vis und Powders Eltern starben dabei.(Die Startszene)

Silco und Vander waren Freunde und Silco verfolgt immer noch das Ziel,
die Unterstadt der Oberstadt anzugleichen.
Ergo lief damals etwas schief
Doch zu viele Vollstrecker?
Außerdem hatte Vander nen Packt zu laufen,
mit der Obertussi der Vollstrecker.
Wie das abgelaufen sein könnte,kann man
sich vorstellen.
Vander+Silic Oberhand im Kampf->Oberstadt schickt Unterhändler zum verhandeln.
Oberstadt verspricht keine Einmischung mehr->Unterstadt zieht sich zurück.
Silco will das nicht hinnehmen->wird ersäuft von Vander.
Silco überlebt und Rest kennen wir.

Wie seht ihr das?Genozid wo?

Edit:Wollte noch anmerken,super Serie.
Grafik erinnert mich eher an Borderlands also kA wo das gejubel herkommt,
aber sonst erste Sahne.
Danke für den Hinweis habe es nicht bereut.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von luriup
Rubear

Arcane > all.

Aldalindo

Hm wahrscheinlich hassen mich bald alle😜 ABER trotz der überragenden Graphik, der packenden Geschichte ist und wird Arcane nicht so wirklich MEINS werden… man merkt eben das ist ein amerikanischer Anime, wenn man diese Serie als Anime bezeichnen will…mir fehlt dieser spirituelle asiatische Hauch, der eigentlich fast alle asiatischen Animes durchweht, egal wie brutal, albern, sexy und “erwachsenen” auch da viele Geschichten sind…das Ganze ist für mich wie der Unterschied zwischen WOW und FFXIV…WOW konnte mich eigentlich nie wirklich berühren, so von Herzen mein ich, was FFXIV dauernd gelingt; diese Serie bringt einfach nichts zum klingen, obwohl mir gerade die “kranken” Chars meist sehr sympathisch sind, puh ist mir auch das ein bissle to much an manchen Stellen…auf jeden Fall nix für Kinder und dem LOL-Publikum zwischen 10 und 16….definitiv eine Serie für Erwachsene

Belpherus

Ist nicht selten das etwas trotz objektiver Qualitäten nicht abholen kann. Ich war zum Beispiel nie ein Fan von Game of Thrones (Als die Serie noch gemocht wurde). Manche Sachen klicken einfach nicht und du hast dafür keinen Hass verdient.

Cortyn

Dass das “LoL-Publikum” zwischen 10 und 16 ist, ist aber auch wieder … ne komische Vermutung.

Oh Long Johnson

Als League spieler muss ich erstmal sagen: “Schmutz”. (Ein Scherz falls es nicht klar ist.)
League ist mehr als 10 Jahre alt und auch wenn natürlich junge Spieler dazukommen ist mindestens die Hälfte der League spieler so wie ich in den 20ern.
Ich schaue auch Animes und kann dir sagen. Es ist eine Animationsserie und kein Anime und natürlich ist es nicht Jedermanns Sache. Die Hauptsache ist das man gut unterhalten wird.
Der asiatische Flair den du vermisst, könnten wir bekommen wenn Riot eine Serie rausbringt die in ionia spielt (asiatisch inspirierte Region von runeterra).
Mehr in Richtung anime geht das Video “kin of the stained blade” von 2020 geht aber leider nur 10 min, dennoch absolut Zucker zum anschauen

Godlikegaming

Ein Meisterwerk 10/10, nennt mich fan boy 🙂

Oh Long Johnson

Einfach poggers

Jörg

Das wird jetzt ne laaange Woche. Hätte ich doch bis Samstag gewartet und alle Folgen nacheinander genascht… Hammer Serie

Asator

Grad die neuen 3 Folgen gesehen.
Hut ab an die Artists, echt verdammt geil.

Belpherus

Silco und Viktor sind definitv meine Favoriten hier. Ich glaub was dieser Verfilmung seltsamer weise am meisten geholfen war ist die Tatsache das diese Geschichte eigentlich vorher nicht existierte. Lol hat Charaktere, Plätze und Geschichten, aber keine wirkliche zusammenhängende Narrative.

Blaise

Auch bei Marvel gibt es genug Grauzonen, wenn man sich Zeit für die “Bösen” nimmt. Ich sag nur Thanos, der Sammeler, selbst Ultron. Alles nur eine Frage der Motivation der Charaktere..

Khorneflakes

9 Folgen reichen einfach nicht, ich brauche definitiv mehr.

Phoesias

Ich bleibe stark bis nächsten nächsten Samstag 

Phoesias

Mein Plan, 9 Folgen / 3 Tage / 1 Erlebnis

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x