Anthem hat Geburtstag und seine letzten, aktiven Spieler feiern es – irgendwie

Das Sci-Fi-MMO Anthem erschien am 22. Februar 2019, also vor genau 12 Monaten. Zu seinem Geburtstag gibt es keine großen Paraden im Spiel. Nur einige Fans erinnern sich an die schönen Zeiten, die sie mit Anthem hatten. Das Geburtstag-Event wird wohl nächste Woche starten.

So feiern die Spieler: Im subreddit für Anthem hat der Nutzer Faidren einen kurzen Clip gepostet, der einige Szenen aus Anthem zeigt, die zu den Highlights und spannendsten Features gehören:

Die Feier kommt nur langsam in Gang. Der Post konnte bisher 381 Upvotes ansammeln und im subreddit tummeln sich noch 808 Spieler (von über 171.000 angemeldeten, Stand 22. Februar um 17:20 Uhr).

Die Probleme von Anthem

Wie steht Anthem im Moment da? Im Moment ist Anthem auf keinem guten Stand. Die Spielerzahlen sind deutlich zurückgegangen, der nachgelieferte Content kam nicht schnell genug und war nicht so umfangreich wie erhofft.

Anthem wird von Bugs geplagt und selbst Publisher EA verschweigt das Spiel aktuell in den Quartalsberichten. Viele fragen sich, ob sich Anthem seit dem ersten Update 2020 wieder lohnt, aber das ist schwer zu beantworten.

Auch auf Social Media hagelte es Spott. Denn selbst jetzt, am 22. Februar, steht noch immer der Weihnachts-Schmuck vom Winter-Event. Das Event wird erst nächste Woche enden.

So hat Anthem angefangen: Eigentlich war Anthem eines der vielversprechendsten MMOs 2019. Entwickler BioWare ist für grandiose Projekte wie Mass Effect und Dragon Age bekannt. Entsprechend groß waren die Erwartungen der Fans an Anthem.

De Versprechungen vor dem und um den Release klangen gut:

Destiny 2 vs Anthem
Anthem vs. Destiny war nur kurz ein Thema.

Das Team war während der Entwicklung hellauf begeistert von seiner Arbeit. Allerdings hat das alles nicht so ganz hingehauen.

Wie kam es zum Crash? Schon die Beta (oder eigentlich: die Demo) und der Release von Anthem verliefen katastrophal. Spieler hingen in Ladebildschirmen fest oder konnten ihre Javelins nicht freischalten. Viele technische Probleme haben das Spiel heimgesucht.

Nach dem Release haben die Entwickler über einen Monat lang geschwiegen. Keine neuen Infos, keine Pläne, nichts, was die Arbeit am Spiel widerspiegelt. Für viele Spieler ein Zeichen von fehlendem Service.

Das war bezeichnend für den weiteren Verlauf von Anthem. Es kam nicht genug Nachschub und was kam, kam zu langsam. Selbst das vielversprechende Cataclysm-Update, das alles verändern sollte, wurde eher gemischt aufgenommen.

Die Spieler fühlten sich vernachlässigt und gingen. Wir haben bereits erklärt, wie es für Anthem so schlimm werden konnte.

5 große Enttäuschungen aus dem Online-Jahr 2019 – die MeinMMO-Flops

Die verbleibenden Spieler feiern das Gute

Das war am Spiel dennoch gut: Trotz all der negativen Punkte und der Kritik lassen sich die Spieler, die noch immer Anthem zocken, nicht unterkriegen. Statt sich an Kritik aufzuhängen oder sich von negativer Stimmung anstecken zu lassen, feiern sie die positiven Seiten.

Faidren auf reddit gibt beispielsweise eine ganze Liste mit Dingen, die Anthem zu einem guten Spiel machen. Für ihn ist es ein Spiel, das ihn erstmals seit Langem in seinen Bann ziehen konnte. Besonders gut gefielen ihm:

  • Das World-Building: Anthem hat eine atemberaubende Umgebung mit großer Detailverliebtheit. Viele urige Kreaturen bewohnen die Welt und haben teilweise nicht einmal eine Funktion, außer alles lebendig zu machen.
  • Artwork und Kunst: Auch abseits von der lebendigen Welt ist das, was Spieler entdecken können, malerisch gestaltet. Die Grafik von Anthem ist besonders unter dem Gesichtspunkt, dass Spieler quasi jede Ecke per Flug erreichen können, einmalig für das Genre. Optische Details, wie die Flug-Schwierigkeiten des riesigen Colossus, runden das Bild ab.
  • Die Mechanik: Trotz technischer Fehler ist das Gameplay von Anthem etwas, über das immer wieder gute Worte verloren wurden. Anthem erlaubt den Spielern etwa die Kontrolle über Flug-Anzüge, ein Gameplay-Element, das schon im Vorfeld für Hype gesorgt hat.
Das Kern-Feature des Spiels: Die Javelins.

Wie geht es weiter? Geburtstag-Event kommt

Das sind die Pläne: Aktuell läuft die letzte Woche des „Eissturm-Events“. Danach will Anthem ein „Geburtstags-Event“ feiern, das wird wohl nächste Woche starten

In der Folge sollen Events wiederholt werden, die schon 2019 liefen, während Bioware an einer großen Überarbeitung von Anthem, einem Anthem 2.0 oder Anthem Next. arbeitet.

Wie das genau aussieht, ist ungeklärt, aber BioWare hat 6 Punkte genannt, die für die Überarbeitung von Anthem wichtig werden.

Ob das Spiel selbst ein komplettes Rework bekommt oder ob Anthem ganz neu aufgelegt wird als Reboot, ist offen. Klar ist aber, dass die Marke Anthem für EA offenbar zu wichtig ist, um sie aufzugeben:

Anthem ist für EA und BioWare offenbar „too big to fail“ – Und das ist gut für uns
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Markus
4 Monate zuvor

Also ich muss sagen bis zum Endgame fand ich das Spiel gigantisch gut. Dann fehlte einfach der Grund weiter zu spielen. Ich denke Anthem kann nur wieder Fahrt aufnehmen wenn alle Probleme beseitigt werden, inkl. Endgame und es eine vernünftige Storyfortsetzung als Bonus oben drauf gibt, denn nur dann lockt es auch wieder Spieler an. Ich glaube nur für ein besseres Endgame würde ich es nicht erneut einlegen.

Schuhmann
4 Monate zuvor

Mir ging’s auch so. Ich fand das Core-Gameplay, den Kampf, das Fliegen echt stark. Wenn man guten Stoff hätte, um mehr Zeit mit der Welt und dem Char zu verbringen, wäre das toll.

Incursio
4 Monate zuvor

Habs erst jetzt gekauft, da keine zeit und bisher kaum gespielt, aber finds sehr geil bisher

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Die 9 Euro ist es auch wert. Das Gameplay hat schon immer Spaß gemacht.

Todesklinge
4 Monate zuvor

Ich habe damals schon die closed Beta gespielt und sofort gemerkt, dass das Spiel nur oberflächlich ist und keine Tiefe hat.

ephikles
4 Monate zuvor

Ja, die Beta war schrecklich… das schneckenhafte Tempo in Fort Tarsis und das murksige Menü mit 99% Style und 1% Übersicht und Bedienbarkeit waren imho dermaßen abschreckend, dass ich mich ernsthaft gefragt habe, wie das irgendjemand der Entwickler jemals gespielt und für „gut“ befunden haben soll.
Also, erstmal abwarten – und dann nie kaufen.
Vielleicht gibt’s ja nen Relaunch à la FF XIV..!?

Mr.Tarnigel
4 Monate zuvor

Das Game wurde bevor es überhaupt da war zu sehr gehypt und bioware hat das kein bißchen gebremst. Sehr viele verglichen es zu sehr mit Destiny so wie auch the Division.

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Ich schätze sie haben gewusst in welch schlechtem Zustand es sich befand mussten aber den Termin halten weil EA das wollte bzw. weil sie die Zeit falsch eingeschätzt haben und dachten sie könnten alles flicken mit ihrem bescheuerten Bioware Crunch Dreck.

Ich schaue mir das Spiel mit 2.0 nochmal an aber ich befürchte das es Anthem nicht in dem Umfang retten wird den sie sich vorstellen. Der Hype vor Release wird nicht mehr aufbaubar sein um die Spieler zu holen. Anthem wird sein Stigma behalten.

Mr.Tarnigel
4 Monate zuvor

Kann man nichts mehr zu sagen, haft es auf den Kopf getroffen.
Ich kann mir überhaupt kein Szenario vorstellen in dem das Spiel nochmal hoch kommt. Vllt wäre es tatsächlich besser es sterben zu lassen,bevor bioware noch total verbrannt ist für uns gamer.

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Ach die Überarbeitung würde ich mir schon gerne anschauen.

Platzhalter
4 Monate zuvor

Der Kontent Nachschub hat schon viele Projekte in der Vergangenheit versiegen lassen. Man muss nur wissen wo man suchen muss und trotzdem passiert es immer noch und wird auch passieren. Hype Trains werden schnell wieder auf den boden der Tatsachen geholt und wenn dann kein Treibstoff mehr da ist, wird aus dem ICE Hype Train die erste dampflok „Adler“ aus Deutschland

comment image

Aber der Hype Train frisst gerne das einige Fleisch und andere sachen des Entwicklers wenn man nicht aufpasst und höhlt sie von ihnen aus

SAW
4 Monate zuvor

Bitte nichts gegen die historische Adler. Die erst Bahn zwischen Nürnberg und Fürth. (Iiih. Fürth). smile

Psycheater
4 Monate zuvor

Herzlichen Glückwunsch ✌🏻
Den kommenden Geburtstag werden wir wohl nicht mehr erleben

Tronic48
4 Monate zuvor

Man kann es nicht anders sagen, Anthem ist ein klasse Game, hebt sich von den anderen Shootern dieses Genre ab, alleine das Fliegen ist Genial gemacht, die Welt so wie so, aber?

Da muss einfach noch mehr kommen, und vor allem, etwas versprechen und dann nicht halten, das geht gar nicht, dennoch habe ich viel Zeit ca. 400h schon in dem Spiel verbracht, weil es genau mein Ding ist, sowie auch Destiny 2.

Und deshalb hoffe ich immer noch das sie es dieses mal Richtig machen, den wenn nicht, Sorry, das will ich mir erst gar nicht vorstellen, und das wäre echt schade um das Game.

gouly-fouly
4 Monate zuvor

Wiederholende Events kennen wir in Destiny ja auch nur zu gut grin

Hugo
4 Monate zuvor

Ich glaube ich werde es mir nun für die 9€ kaufen, in der Hoffnung das „Anthem 2.0“ richtig gut wird, da wird der Preis dann locker auf 30€ steigen.

Mahagosh
4 Monate zuvor

„ Optische Details, wie die Flug-Schwierigkeiten des riesigen Colossus, runden das Bild ab.“ – Mein Colossus hatte keine Flugschwierigkeiten. Ganz im Gegenteil, ich bin damit dauernd geflogen. Vorzugsweise direkt in Gegnerhorden… und es hat sich soooo gut angefühlt 💪😁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.