Anthem will größere Zonen als Destiny 2 haben

Anthem hat das Ziel, Destiny 2 zu überflügeln – zumindest was die Größe der Gebiete angeht. Aber das zieht andere Einbußen nach sich.

Eines der wohl am sehnsüchtigsten erwarteten Spiele für 2018 ist Anthem von BioWare. Nachdem die Entwickler mit Mass Effect: Andromeda in Ungnade gefallen sind, ruht viel Verantwortung auf dem kommenden Titel, der schon jetzt als „Destiny-Konkurrent“ gehandelt wird.

Genau aus diesem Grund muss sich Anthem immer wieder mit Destiny (2) messen und wird auch von Fans beider Seiten häufig als Vergleich herangezogen. So kam auf Reddit die Frage auf, ob Anthem ein „wirkliches“ Open-World-Spiel sein wird. Das würde bedeuten, dass es keine richtigen Ladezeiten gibt und die Welt fließend ineinander übergeht.

Open World wie „Mischung aus Destiny und The Division“

Brenon Holmes von BioWare bezog dazu Stellung und erklärte, dass es eine „Mischung aus The Division und Destiny“ sei und brachte dazu selbst den Vergleich mit Destiny auf. So habe Destiny eine „ziemlich coole“ Servertechnologie, bei der einzelne Areale in kleinere Bereiche aufgeteilt werden, was einen nahtlosen Übergang ermöglicht.

Anthem-Rüstung

Für Anthem möchte man jedoch einen anderen Ansatz finden, da man eine andere Technik verwendet. Dies führt dazu, dass die Gebiete „ein ganzes Stück größer sein werden“. Allerdings wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit bedeuten, dass es zwischen den unterschiedlichen Zonen gelegentlich Ladezeiten gibt.

Die genauen Details dazu sind aber noch nicht ausgearbeitet, weshalb man diese Worte nicht auf die Goldwaage legen sollte.

Ein konkretes Release-Datum hat Anthem noch nicht. Ursprünglich peilen die Entwickler einen Release im Herbst 2018 an, allerdings bezweifeln viele Fans, dass diese Datum eingehalten werden kann.

Freut ihr euch schon auf Anthem oder habt ihr bereits euren MMO-Shooter des Jahres gefunden?


In der Vergangenheit hat Anthem immer wieder durch merkwürdige Aktionen auf sich aufmerksam gemacht – wie etwa das Umformen eines kompletten Maisfeldes!

Quelle(n): gamestar.de, reddit.com/r/anthem/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Manuel

Die Studios und Publisher haben es es geschafft, dass Mikrotransaktionen und Lootboxen tatsächlich als Sebstverständlichkeit wahrgenommen werden. „Die sollen es nur nicht übertreiben“, „Hauptsache kein Pay to win“.
Wir reden hier immer noch von einem AAA-Titel für 60-70 €. Dazu DLC’s für jeweils 15-20 €. Hier haben diese Dinge nichts zu suchen! Alles muss im Spiel frei erspielbar sein. Diese grenzenlose Gier auf unsere Kosten ist einfach nur ekelhaft. Wobei es noch keinen Beweis gibt, dass es in Anthem so sein wird, aber bei der Resignation die mittlerweile in der Spielerschaft herrscht wird es wohl bald in jedem Spiel vorhanden sein.
Echt jetzt, selbst wenn es nur um hübsches Aussehen geht. Warum muss ich das extra bezahlen? Warum ist es nicht in den 100 € enthalten die ich schon bezahlt habe? Einfach nur noch zum Kotzen.

Inque Müller

Bei Dragon Age Inquestion, von Bioware gab es auch schon, Mikrotransaktionen für Lootboxen / Boost & DLCs aber bis auf die DLCs, konnte man auch alles erspielen und die Online Levels waren Frei für alle im Download shop. (y) Also für Bioware nichts neues, wurde aber für die Game super gelöst.

Manuel

Hab ich nicht gespielt. Kann es daher nicht beurteilen. Ich sehe nur, dass es in den letzten Jahren immer mehr wird.
In Vollpreistitel hat das einfach nix zu suchen. Egal wir gut das umgesetzt wird.
Es wird auch so mehr als genug verdient und die Entwickler sollen ihre Ressourcen besser darauf verwenden die Spielinhalte zu optimieren. Und nicht dafür Verkaufsveranstaltungen als Event zu tarnen oder buntes Zeug für den Shop zu entwerfen.

angryfication

Bin sehr gespannt drauf, werde solche Spiele aber nicht mehr vorbestellen und ersteinmal schauen! Ein The Last of Us 2 werde ich aber vorbestellen! ????

John Thompson

Größere Zonen als Destiny 2…wow..also größer als nen kleines Schlauchlevel.. :/ Das ist ja nun nicht gerade ein tolles Aushängeschild.

PhantomPain74 MZR

Hauptsache kein PAY TO WIN , wie BATTLEFRONT.
Und am Besten auf PS5.

Schall8Rauch

Ladezeiten hin oder her, destiny 2 ist Müll auch ohne Ladezeiten. Es stört mich nicht wenn ein Spiel spaß macht, im Gegenteil bei einem guten Spiel kann eine ladezeit auch vorfreude erzeugen.

Maxwell Smart

Bei EA Spielen kommt lange kein Hype mehr auf. Wer sich Hoffnungen macht ist selbst Schuld.

ItzOlii

Hoffe dass da trotzdem noch Qualität vor Quantität geht.

Bienenvogel

Keine Ladezeiten, dafür aber überall diese „Übergangsgebiete“ in denen nix ist und durch die man eh nur mit dem Sparrow durchfährt. Keine Gegner, keine Ressourcen oder Truhen. Nicgt mal irgendein Geheimnis. Verschwendete Areale ???? Dann lieber große Gebiete und halt ne Ladezeit.

Sunface

Oh es ist nicht so als ob ich die Veteranen nicht verstehen könnte auch wenn ich finde das sie ein wenig übertreiben. Ich befürchte, gerade wenn man so sehr auf ein Spiel setzt, das es eher nach hinten los geht. Siehe The Division.

Was ich aber sagen kann ist das in meinem PC Only Destiny Clan keiner ne Hasskappe auf Bungie hat. Es gibt auch hier Kritik am Endgame aber für uns ist das Spiel halt einfach neu.

KingK

Ich hoffe Anthem wird das, was ich mir damals schon von Destiny 1 erhofft hatte. Open World mit Quests, Geheimnissen und Loot. Mehr RPG Elemente eben. Die Gebiete von Destiny kamen eigentlich nie auf richtigen Open World Charakter. Teil 2 macht das leider auch nicht besser…

TheDivine

Denke die haben genug Feedback vom Destiny2 Fail das sie nur umsetzen müssen und Bungie geht unter.

Sunface

Bin gespannt ob sich Bioware hier ebenso wie Blizzard durchsetzen kann beim Thema Lootboxen. Ich habe kein Problem damit wenn sie es wie Overwatch machen ich fürchte allerdings das EA hier das reinste Lootbox Shitfest veranstalten wird. Und naja dann… dann ist Anthem ganz sicher kein Destiny Konkurrent. Zumal Bungie im Herbst mit eine verbesserten Version von Destiny 2 um die Ecke kommen wird.

Insgesamt muss ich sagen das ich mich mittlerweile viel mehr auf Red Dead 2 freue als auf Anthem.

Simon Hartmann

Ich fänd nen 18er release hammer, weil dann jeder mit destiny aufhört und bungie zu nem echten umdenken zwingt…

MikeScader

Kommt darauf an wie es wirklich wird, würde da nicht zu viele Hoffnungen darauf setzen hinterher wird man enttäuscht, siehe zuletzt Mass Effect Andromeda.

cssrx

Hey ein neues Spiel mit lootboxen 😀

Thez

Genau! Das Spiel ist jetzt schon zum Scheitern verurteilt, EA’s Gier wird das schon Schaffen..

Und BioWare wird dann Geschlossen ;(

PcMasterfreshdude

Anthem wird leider der nächste große Flopp und Shitstorm Generator werden. Da kannst du dann für EA Testperson spielen – wie ziehe ich dem Spieler noch mehr Geld aus der Tasche ohne das er gleich wieder heult.

Daniel Vahtaric

Ich hoffe Anthem klaut Bungo ordentlich Marktanteile. Deren Profit ist nämlich total unverdient

Marki Wolle

Dachte hier könnte man das auch nochmal reinbringen auch wenn es im Ordner Anthem ist aber es wird ja mit Destiny 2 verglichen^^

Nyo

Und als ich gemerkt habe das dein Post eigentlich nur von Destiny handelt habe ich auch aufgehört zu lesen 🙂

Marki Wolle

Naja von Anthem weiß man ja auch noch nicht wirklich viel ne, kann auch sein das das GROSSE Anthem 8 Schlauchmissionen mit 10 Waffen und guter Grafik ist!

Ismil422

Ich hoffe für die Spieler von destiny, dass Anthem besser wird, damit bungie mal aus ihrer „alles wird gut, wir hören auf euch“-Welt aufwacht. Es funktioniert einfach nicht, egal was bungie macht, sie machen immer Fehler ( scheint bei Bungie ein Trend zu sein).

Sunface

Das ist lieb von dir aber mir macht Destiny 2 immer noch Spaß. Auch wenn ich durchaus zugebe das ich es nicht mehr so häufig wie am Anfang spiele. Hach es ist einfach toll wenn D2 die erste Destiny Erfahrung eines Spielers ist. Ich muss mich mit den Problemem der Veteranen einfach nicht rumärgern.

Luriup

Hmm MMO-Shooter also wenn Destiny ein MMO Shooter war,
verzichte ich freiwillig auf Anthem wenn es den gleichen Weg geht.
Destiny war einfach nur ein Shooter wo man alle nase lang mal seinen Klassenskill benutzen konnte.
Die beiden Pfade hatte man in 2-3 Wochen ausgeskillt.
Einen MMO Shooter in Sachen Klassenvielfalt/Ausbau sehe ich eher wie den MP von ME3/ME:A.
Also ein Sack voller unterschiedlicher Klassen die neben ihren Wummen(bitte auch Klassenabhängig),
alle 6-10 Sekunden ihre Skills aktivieren.
Das sollten auch nicht nur 4 sein wie ME:A sondern gerne 6-8 die man skillen und ausrüsten kann.
Sollte das der Fall sein,schaue ich gerne rein.

Marki Wolle

Also ich würde wirklich meinen Hut vor Bungie ziehen wenn:

Sich ein hoher Kopf von Bungie und auch am besten noch ein hohes Tier von Activision, mal hinstellen würden
um wirklich mal tacheles zu sprechen, damit man das mit der Transparenz mal hinbekommt, was sie ja
auch schon lang und breit prophezeit haben.

Denn, darüber ob ein Destiny 2 gefällt oder nicht lässt sich ja subjektiv mehrere Stunden drüber diskutieren.

ABER: Das Destiny 2 im Gegensatz zu Destiny 1 so viele Rückschritte gemacht hat ist Fakt, welche Sachen das sind
und entfernt wurden wissen wir ja alle bereits zu genüge (siehe Reddit Posts).

Sie sollten einfach mal sagen, (wenn es denn so war)

Ja, wir wollten sehr viel bieten haben uns aber verzettelt

Ja, wir wollten noch viel mehr entwickeln aber z.B. die Creative Artists sind nicht hinterher gekommen

Ja, den Storytellern ist nichts mehr eingefallen

Ja, es hat an Mitarbeitern, oder am Geld gemangelt

Ja, es gab einen Reboot

Ja, Activision saß uns im Nacken

Ja, der Release konnte nicht verschoben werden

Ja, die alten Verträge waren so eng geknüpft das wir auf dem Zahnfleisch gingen

Ja, wir wollten D2 Casual Freundlicher machen

Ja, als wir das mit den Casuals entschieden haben waren wir alle auf Koks und haben die Core Gamer vergessen

Ja, wir sind vielleicht selbst unzufrieden mit D2

Ja, das mit den „neuen“ Waffensystem, Token, Mods, 4vs4 war ein Versuch der VIELLEICHT ein riesen Griff ins Klo war

Ja, wir entwickeln nur noch für Mainstream und Kohle, die Halo mit Herz Zeiten sind vorbei

Ja, wir hätten Destiny 1 lieber viel mehr ausgebaut über die nächsten Jahre aber es musste ja ein Nachfolger her siehe Activision Vertrag

etc………………………

Trotzdem ist es dann schon heftig wenn man ein Spiel als vollwertigen Nachfolger releaset,
– welches nur halb fertig ist
– einen Reboot hatte
– womit die Entwickler selbst unzufrieden sind (z.B. Waffensystem viele wollten es so lassen einige nicht)
– wo Verträge das ganze Spielerlebnis zu nichte machen und vorschreiben.

Wenn sie also das ganze so offen kommuniezieren würden dann könnte man das ganze viel besser nachvollziehen also
warum Destiny 2 so geworden ist wie es ist.

Natürlich bleiben die meisten trotzdem noch Enttäuscht über D2 aber es wäre ein anderes Licht.

Ich als Destiny 1 Spieler sehe jetzt nur bei Destiny 2:

Ah ok so muss es Bungie wohl gewollt haben und in diese Richtung soll das Spiel gehen
und dann sehe ich mir Destiny 1 an und denke nur SIND DIE DUMM!!!

Liebe Grüße euch verbliebenden.

Guest

Klingt erstmal ganz nett, aber da sollte man schon das Endergebnis abwarten. Ich zocke grad Mass Effect Andromeda und da hat man auch mit unglaublichen Weiten geworben, nun fahre ich jedoch durch ein Schneeplanet rum, welches unglaublich groß ist, aber sehr viel mehr als Schnee gibt es da auch nicht zu sehen. Also „große Zonen“ sind noch lange kein Qualitätsmerkmal.

Chiefryddmz

Word

Breakk Blade

Nach battlefront 2 ist erstmal warten angesagt. Wenn wieder so ein shitstorm losgetreten wird und anthem auch die p2w Mechaniken hat wird es nicht gekauft. Wenn da wirklich nur kosmetischer Kram drin ist wäre es seit langem mal wieder ein ea Spiel was ins Haus kommt.

WutKeks

ja, so sehe ich das auch…werde auf den Release warten und dann entscheiden.
Hoffe ja mal das EA daraus gelernt hat und uns alle angenehm überrascht.
Denn der Hype wird allein schon durch den Namen gedämpft^^

edit: so hab ich das auch mit Battlefront gemacht und hab mir das bis heute nicht gekauft…echt schade, auch dieses Spiel hätte echt gut werden können :-/

Son Goku

EA = Wird nichts. Außer natürlich jede Menge geiler Loot, ähm, ich meine natürlich Lootboxen, Entschuldigung, EA! Deren Geschäftsmodell ist schon lange nicht mehr darauf ausgelegt, gute Spiele zu machen… die psychologisch beste Einbindung von MTs und Lootboxen ist viel wichtiger. Wartets ab!

Tomas Stefani

Ich denke mal Destiny und Anthem nehmen sich nichts weg,der eine FPS der anere 3 person für jeden was dabei. OMPS werden heutzutage auf cash shops aufgebaut und ich denke mal das EA da noch dreister sein wird als Activision.

DasVirus

Sowas in der Art befürchte ich auch. Die gute alte CashCow will gemolken werden. Und da nehmen sich Acitvision und EA nichts. Das Spiel wird auch viele Möglichkeiten dafür bieten. Wenn man ließt/hört, dass das Spiel (wie Destiny damals auch) für Jahre ausgelegt werden soll, sind schon mal diverse DLCs vorgesehen. Dazu dann Microtransactions (hoffentlich nur für optische Items) etc.
Aber die Hoffnung, so klein sie auch sei, bleibt. Es kann alles gut werden.

KK3D

Da haben wirs schon 3rd Person Shooter Bullshit 😀
Mal gucken wies wird

T-Hunter

Bin gespannt und wenns in der ersten Wochen vor die Hunde geht, hab ich ja bei Warframe immernoch ein paar Zaws für 25 zu leven xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x