GameStar.de
› Neuer Glitch in Destiny 2 sorgt für unendlich Muni mit der Wardcliff-Spule
wardcliff

Neuer Glitch in Destiny 2 sorgt für unendlich Muni mit der Wardcliff-Spule

Ein neuer Glitch in Destiny 2 sorgt für (theoretisch) unendlich Munition bei dem “Mikrofon-Raketenwerfer” Wardcliff-Spule. Der Raketenwerfer ist schon wegen anderer Glitches aufgefallen. Wird Bungie aktiv?

Kreative Hüter haben einen Weg gefunden, die Munitionskapazität der Wardcliff-Spule zu sprengen. Mit einem Trick lassen sich theoretisch unendlich Raketen verschießen. Darüber hinaus ist der Glitch recht einfach zu reproduzieren und funktioniert sowohl auf dem PC als auch den Konsolen.

Titan + Wardliff-Spule = Unbegrenzter Spaß?

Für diesen Glitch benötigt man lediglich die Wardcliff-Spule, einen Titanen und die Schusswechsel-Barriere. Auf eine Schritt-für-Schritt-Anleitung verzichten wir aber an dieser Stelle.

wardcliff-muni

Man beachte die Munition des Rocket Launchers

Wie im oberen Bild ersichtlich, beträgt die Munitionskapazität dieses Raketenwerfers 124 Schuss. Genug, um mit sechs Leuten den Leviathan-Raidboss Calus in kürzester Zeit ins Nirvana zu schicken.

Ist der Glitch “gamebreaking”? Zumindest im PvE-Content dürfte er einige Begegnungen stark vereinfachen. Im PvP wird dieser Glitch wohl keine Rolle spielen.

Dieser Raketenwerfer ist übrigens schon an anderer Stelle “glitchig” aufgefallen: Mit ihm lässt sich die Munition anderer Power-Waffen auffüllen. “Schuld” daran ist die besondere Beschaffenheit dieser Waffe.

Das Inventar der Wardcliff-Spule ist einzigartig

Die Wardcliff-Spule funktioniert anders als andere Raketenwerfer. Obwohl nur 1 Schuss angezeigt wird, verschießt die Wardcliff-Spule 8 Raketen mit jedem Schuss. Das ist an sich nicht ungewöhnlich, Fusionsgewehre feuern ebenfalls mehrere Projektile pro Schuss.

Destiny 2 Wadrcliff Coil - die Wardcliff Spule Waffe

Die Quelle mehrerer Glitches – Die Wardcliff-Spule

Die Wardcliff-Spule lässt sich allerdings beim Abfeuern der Raketen unterbrechen. Die nicht abgefeuerten Raketen verbleiben im Magazin. Dies muss das Spiel berechnen können. Aus diesem Grund ist der “eine” Schuss im Magazin nicht korrekt. Es sind 8 Schuss pro Salve, die Inventarkapazität des Raketenwerfers beträgt demnach statt 5 Schuss ganze 40.

Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass andere Power-Waffen nach einem Waffenwechsel komplett aufgeladen werden. Die besondere Beschaffenheit des Inventars der Waffe wird wohl ebenfalls mit dem aktuellen Glitch zu tun haben. Bungie könnte dieses Problem lösen, indem sich der Schussvorgang der Raketen nicht mehr unterbrechen ließe.

Dies würde allerdings eines der exotischen Features dieser Waffe entfernen. Da wir nun den zweiten Glitch in Verbindung mit der Wardcliff-Spule erleben, wird Bungie wohl aber reagieren müssen.

Was haltet Ihr davon? Amüsant oder ärgerlich? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

QUELLE Reddit
Robert Albrecht

Robert “Shin” ist seit seiner ersten Grenzerfahrung mit Final Fantasy VII begeisterter Spieler durch alle Genres hinweg. Er beschäftigt sich für Euch hauptsächlich mit Shared-World Shootern wie Destiny und The Division.